Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Jammern, was hilft es...........

#616 von delta , 18.03.2012 17:32

Zitat von Schlawine

Zitat von delta

Zitat von michaka13
Schau mal ins Thema "Berlin-Wahl" . Hier berichtet Bruder delta in seinem Beitrag vom 28.09.2011, 16:40 Uhr darüber.

Zitat
Nur so viel... mein letzter Arbeitgeber zahlte mir immerhin 100.000 Euro Abfindung ... also nicht gerade eine lächerliche Summe .
die zahlt man nur wenn die leistung vorlag...das muß auch Dir einleuchten.



Berlin-Wahl (7)


Ich kenne sonst auch keinen der solch eine hohe Abfindung erhalten hat, peppe. Außer Politiker!




Kommt da etwa Neid zum Ausdruck....




Ich glaube eher Verwunderung Die haben es sich ja richtig was kosten lassen dich los zu werden




Nun ja.... sehe es wie du willst...ich war jedenfalls der Gewinner in dieser Sache.
Man muss nicht immer den Verlierer machen......auch wenn du es genauso wenig verstehen willst wie michaka...
Ich könnte ja den Spieß umdrehen und sagen, Ihr wart einfach zu dumm das gleiche zu tun........
es muss nicht jeder den dummen Schlecker-August machen.......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#617 von michaka13 , 18.03.2012 17:40

Zitat
es muss nicht jeder den dummen Schlecker-August machen.......


Warum beleidigst Du hier rechtschaffende Angestellte der Firma Schlecker, welche durch das Mißmanagment Ihres Arbeitgebers genug Sorgen haben?

Ooh, entschuldige! Ich vergaß. Genau das ist ja das Niveau des Users delta. Wenn jemand am Boden liegt, wenns jemandem schlechter geht als einem selbst - dann tritt unser delta nochmal zu! Das kann er am besten!


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#618 von delta , 18.03.2012 17:41

Zitat von michaka13
Die am meißten nerven und den größten Mist machen, kriegen eben das meißte Geld! Siehe Christian Wulff!




Frage...was würdest du den tun in meinen Fall......würdest du hingehen und Verzichten, wärend sich andere die Taschen Vollstopfen und die Firma an die
wand klatschen und du deine Existenz verlierst.
Erzähl mir bloss nicht, das du den Samariter machen würdest, das würde deine ganze Argumentation hier zunichte machen als Hartliner.

Du drehst mir schon wieder die Worte im Mund rum in Bezug auf die Einfachen Schlecker Mitarbeiter. Schlecker wäre mein feind und nicht die Mitarbeiter......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#619 von michaka13 , 18.03.2012 17:45

Zitat
Frage...was würdest du den tun in meinen Fall......würdest du hingehen und Verzichten...


Nein ich würde nicht verzichten! Warum sollte ich? Ich würde um jeden einzelnen cent kämpfen!

Aber ich würde mich danach nicht hinsetzen und jammern wie schlecht es mir geht und wie arm ich bin. Ich würde mich wahnsinnig freuen, eine solche Summe auf einen Schlag zu bekommen. Das ist der Unterschied zwischen uns!



Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#620 von delta , 18.03.2012 17:47

freund michaka
du hast es noch immer nicht kapiert....so einen Fall hatte ich auch noch nicht mit der langen Leitung.....
Und die Freunde wäre kurz mein freund, sehr kurz und dreimal darfst du raten warum.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#621 von michaka13 , 18.03.2012 17:48

Zitat
Ich könnte ja den Spieß umdrehen und sagen, Ihr wart einfach zu dumm das gleiche zu tun........
es muss nicht jeder den dummen Schlecker-August machen.......


Wenn Du der Meinung bist ich drehe Dir die Worte im Mund um, dann erkläre doch bitte mal was Du mit vorstehendem Zitat gemeint hast?


Wer sich klar ausdrückt, dem kann man auch nichts im Munde umdrehen. Wer dagegen nur rumeiert, der muß damit auch klarkommen!

Zitat
Und die Freunde wäre kurz mein freund, sehr kurz und dreimal darfst du raten warum


Und was dieser Satz bedeuten soll, weißt wahrscheinlich auch nur Du allein!


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#622 von delta , 18.03.2012 18:21

Sieht so aus, das ich den Satz nur verstehe......

Ach hier mal etwas was du ja immer schon mal von mir wissen wolltest....


http://brd-schwindel.org/der-diebstahl-d...rd-abgabenlast/


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#623 von Fern-Ossi , 18.03.2012 22:08

Zitat von michaka13
Die am meißten nerven und den größten Mist machen, kriegen eben das meißte Geld! Siehe Christian Wulff!




Ich finde so viel Mist hat der Mann gar nicht gemacht.
Da haben andere schon viel mehr Mist fabriziert nur sind entweder die Medien
auf deren Seite, oder war es damals noch nicht so mit den Medienhetzjagden.

Ein gutes Beispiel ist diese Dame hier in dem Clip, und die bekommt fuer ihren Nummer auch nicht wenig Geld.
http://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo

Die und ihre Partei, kann tun und sagen was sie will, es wird nie an die grosse Glocke gehaengt.
Wenn z.B. ein (nicht gruener) Bundespraesident oder CDU Politiker so einen Dreck in der Oeffentlichkeit
von sich geben wuerde, halb Deutschland wuerde ihn fuer unzurechnungsfaehig erklaeren lassen.


Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#624 von peppe , 18.03.2012 22:21

Stimmt bei Roth sehe ich auch Rot



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#625 von delta , 19.03.2012 09:50

Hier speziell für Michaka.......

Zitat von kirschli

kirschli

Beiträge: 3.832


Gestern 19:50

RE: Lidl Schweiz lest das mal..........

jeder kann sich wehren nur viele tun es nicht das ist das Schlimme und so mit machen die Herrschaften halt weiter


Ende



Damit du und andere mir nicht immer vorhalten ich hätte meine Abfindung umsonst bekommen.......
Wer nicht kämpft hat schon verloren.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#626 von michaka13 , 19.03.2012 20:14

Ich weiß jetzt nicht was kirschli, die Anzahl ihrer Beiträge oder ihre Meinung zu LIDL-Schweiz mit Deiner Abfindung zu tun haben.

Und niemand hält Dir vor, Deine Abfindung "umsonst" bekommen zu haben. Umsonst gibts keine Abfindung. Ich habe in meinem Arbeitsleben insgesamt drei Abfindungen bekommen. Einmal Bundeswehr, kriegt jeder Soldat wenn er aus dem Dienst ausscheidet. Höhe richtet sich nach der Dienstzeit. Einmal weil mein AG eklatant gegen Arbeitszeitengesetz und Bundesurlaubsgesetz verstoßen hat, keine Überstunden bezahlt hat, beim Lohn generell getrickst hat. Habe mir mein Recht eingeklagt. Darauf wurde sich auf die Auflösung des Arbeitsvertrages geeinigt, zzgl. einer großzügigen Abfindung. Beim dritten Mal gabs nur noch Zoff mit dem Chef. Das Arbeitsklima war zum Schluß unter aller Sau. Wir Gesellen wurden regelrecht zum Pfuschen gezwungen. Minderwertiges Material wurde benutzt, Arbeitsgänge wurden einfach weggelassen, Arbeitsschutz wurde nicht beachtet, nur noch Druck, immer mehr, immer schneller, usw. Tja, und wenn man sich dann nix gefallen läßt, steht man schnell auf der Abschußliste. Also wieder das selbe Spiel, Anwalt, Gericht, Abfindung. Und danach, mit dem Geld als Startkapital, selbständig weitergemacht. Alle 3 Abfindungen gemeinsam waren allerdings keine 100.000 €.

Ich gönne Dir Deine Abfindung. Von mir aus hätteste das Doppelte kriegen können. Was mir allerdings auf den Nerv geht ist Deine ständige Jammerei darüber. Ich wette, jeder hier im Forum würde bei einer solchen Summe Freudensprünge machen. Doch Du jammerst, jammerst, jammerst. Papa Staat hat sich seinen Anteil geholt und das ist zu teuer und dafür hab ich kein Geld und und und. Ja Mensch, meinst Du wir zahlen keine Steuern? Keine Sozialbeiträge? Warum solltest gerade Du auf Dein Einkommen keine Steuern zahlen? Eine Abfindung ist Einkommen. Punkt. Basta. Und darauf werden eben Steuern gezahlt. Das geht jedem so. Aber nur Du jammerst tagtäglich bis zur Bewustlosigkeit. Und das ist es was ich Dir vorhalte, und nicht Deine Abfindung.


Schönen Abend,

micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#627 von Buhli , 19.03.2012 20:28

Micha, ich hab auch mal eine Abfindung bekommen. Nicht weil sie mir zu stand, sondern weil ich sie mir erstritten hab. Mir ging es damals nicht um die Höhe. Die Art und Weise wie sich von unbequemen Leuten getrennt wird, sollte nicht kostenlos sein. Will damit nur sagen, daß nicht jeder der ne Abfindung bekommt, sie irgendwo in einem Sozialplan wiederfindet.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Jammern, was hilft es...........

#628 von delta , 20.03.2012 08:56

Zitat von michaka13
Ich weiß jetzt nicht was kirschli, die Anzahl ihrer Beiträge oder ihre Meinung zu LIDL-Schweiz mit Deiner Abfindung zu tun haben.

Und niemand hält Dir vor, Deine Abfindung "umsonst" bekommen zu haben. Umsonst gibts keine Abfindung. Ich habe in meinem Arbeitsleben insgesamt drei Abfindungen bekommen. Einmal Bundeswehr, kriegt jeder Soldat wenn er aus dem Dienst ausscheidet. Höhe richtet sich nach der Dienstzeit. Einmal weil mein AG eklatant gegen Arbeitszeitengesetz und Bundesurlaubsgesetz verstoßen hat, keine Überstunden bezahlt hat, beim Lohn generell getrickst hat. Habe mir mein Recht eingeklagt. Darauf wurde sich auf die Auflösung des Arbeitsvertrages geeinigt, zzgl. einer großzügigen Abfindung. Beim dritten Mal gabs nur noch Zoff mit dem Chef. Das Arbeitsklima war zum Schluß unter aller Sau. Wir Gesellen wurden regelrecht zum Pfuschen gezwungen. Minderwertiges Material wurde benutzt, Arbeitsgänge wurden einfach weggelassen, Arbeitsschutz wurde nicht beachtet, nur noch Druck, immer mehr, immer schneller, usw. Tja, und wenn man sich dann nix gefallen läßt, steht man schnell auf der Abschußliste. Also wieder das selbe Spiel, Anwalt, Gericht, Abfindung. Und danach, mit dem Geld als Startkapital, selbständig weitergemacht. Alle 3 Abfindungen gemeinsam waren allerdings keine 100.000 €.

Ich gönne Dir Deine Abfindung. Von mir aus hätteste das Doppelte kriegen können. Was mir allerdings auf den Nerv geht ist Deine ständige Jammerei darüber. Ich wette, jeder hier im Forum würde bei einer solchen Summe Freudensprünge machen. Doch Du jammerst, jammerst, jammerst. Papa Staat hat sich seinen Anteil geholt und das ist zu teuer und dafür hab ich kein Geld und und und. Ja Mensch, meinst Du wir zahlen keine Steuern? Keine Sozialbeiträge? Warum solltest gerade Du auf Dein Einkommen keine Steuern zahlen? Eine Abfindung ist Einkommen. Punkt. Basta. Und darauf werden eben Steuern gezahlt. Das geht jedem so. Aber nur Du jammerst tagtäglich bis zur Bewustlosigkeit. Und das ist es was ich Dir vorhalte, und nicht Deine Abfindung.


Schönen Abend,

micha





Wo ist da der Unterschied zwischen Private Wirtschaft und Staat
beide versuchen dich ständig aufs neue auszuplündern, mir scheint dir
will etwas nicht einleuchten. Ich finde es jedenfalls nicht toll
das ständig alle kosten steigen ohne das man als Rentner das ausgleichen
kann. Seit meinen Renteneintritt 30 % Verlust, und das ende der Fahnenstange
ist noch immer nicht in Sicht.
Auch kann ich nur von mir und den Leuten berichten, wo ich weiss das sie in
dergleichen Lage sind. Für dich kann ich natürlich nicht jammern......
Leute wie du, die nicht einsichtig sind, sind das größte Problem für die meisten Rentner,
weil Leute wie du vermutlich meinen, das man als Rentner am besten gleich entsorgt wird.
Deswegen trägt der Staat unsere Steuern lieber nach Griechenland, statt sie im eigenen Volk
zu investieren, weil er so handelt wie du scheinbar denkst........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#629 von altberlin ( gelöscht ) , 20.03.2012 09:39

@ delta, ich nehme an, mit den 30 % Renteneinbuße meinst du Kaufkraftverlust.
Das ist bedauerlich, betrifft aber nicht nur die Rentner, sondern auch Millionen Arbeitnehmer im Lande, die nicht im öffentlichen Dienst und nicht in der Metallindustrie beschäftigt sind, und die seit Jahren keine spürbaren Erhöhungen ihrer Einkommen verzeichnen konnten.
Es sind also nicht nur die Rentner. Oder ein Teil von ihnen. Aber es gibt auch finanziell sehr zufriedene unter ihnen.
Sicher, der Benzinpreis hat sich in 20 Jahren verdreifacht, von 1,00 DM auf über 1,60 €, Mieten, Energie, teilweise auch Lebensmittel sind teurer geworden, ich kenne aber keinen Rentner auf Hartz IV-Niveau, jedem steht zumindest eine Grundsicherung zu, mit der es sich leben läßt.
Außerdem gehe ich davon aus, das ein Rentner, der vom langjährigen Arbeitsleben in die Rente wechselt, egal, ob mit oder ohne Abfindung, eine vierstellige Summe auf dem Konto hat, beginnend bei 1000 € aufwärts.
Wenn nicht, hat er irgend etwas falsch gemacht im Leben.
Selbst Pleiten, Pech und Pannen können daran nichts ändern, ich habe einiges von dem erlebt, 2 Scheidungen, jedes Mal Neustart bei fast null, aber mir geht es trotzdem finanziell gut, und das wird auch mit der Rente so bleiben.
Sogar einen Autokauf kann ich als Rentner noch einplanen, und da bin ich kein Einzelfall. Ich würde mich fragen, was ich ein Leben lang gemacht habe, wenn es nicht so wäre.
Da kann auch der Staat nichts dran ändern. Jeder ist seines Glückes Schmied, ein altbekanntes Sprichwort.

altberlin

RE: Jammern, was hilft es...........

#630 von delta , 20.03.2012 18:01

Die Renteneinbusse fing schon damit an, das ich vorzeitig aussteigen mußt.
Die klassische 45 Jahren wie es früher hiess hatte ich um 3 Jahre verfehlt.
Dann die jahrelange Null Runden und die Inflation tat Ihr übriges dazu....
Ein junger Arbeitnehmer hat die Chance eventuell das noch auszugleichen,
aber ein rentner kaum, vor allem wenn er gesundheitlich eingeschränkt ist.
Es geht nicht um des jammer willen, sondern mal aufzuzeigen wie die Dinge
wirklich liegen, die uns die Politik in Abrede stellt.
Alle Volksvertreter reden Schwachsinn hoch drei, wenn es um die Rentenbelange geht.
Meine Holde könnte euch Dramen von Renter erzählen, die sie jeden Tag vertrösten muß,
bis sie halbwegs etwas bekommen um wie Menschen zu leben. Solange man kein Rentner ist,
berührt das kaum einen, aber wenn es so weit ist, fallen die meißten aus den Wolken.
Die Rentenanwardschaften die einen immer zugestellt werden wärend des Arbeitslebens
läßt die Leute ruhig schlafen. Auch ich dachte einst, das Rentenleben verliefe in
Saus und Braus, den die in Aussicht gestellte Summen ließen keinen anderen Schluß zu.
Nein...ich habe keine vierstellige Summe auf den konto, es sei denn du meinst Miese.
Alles Geld steckt im Haus.....Die Wasserhähne sind aber Klassisch gehalten, also
verchromt und nicht aus Gold.....
das Wort Jammern ist fehl am platz
Mich stört nur, das viele so tun, als wenn das Normal ist, was Vater Staat da treibt....
und auch noch versuchen dies zu rechtfertigen, da hab ich schwirigkeiten zu folgen...


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

NVA
LPG`s und ihre Technik. Waren sie alle schrottreif, oder wurde es nur so hingestellt?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln