Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Jammern, was hilft es...........

#121 von Atze , 28.11.2011 18:02

Zitat von Atze

...
Nun waren das keine richtigen Handgranten sondern wie schon beschrieben, Atrappen der Stielhandgranate S (wie sie in der Wehrmacht genutzt wurde) und der Verteidigungshandgrante F1, jedoch ohne jegliche Zündmechanismen oder gar Sprangaldung.




Mäuselchen, wer lesen kann, ist echt im Vorteil.


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#122 von Ilrak , 28.11.2011 19:06

Zitat von Weilheimer
.... Aus heutiger Sicht klingt das wie Ausbildung in einem Terrorcamp.




Deswegen wundere ich mich heute , daß ehemalige DDR-Bürger so ohne weiteres in die USA einreisen dürfen .......


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#123 von reporter , 28.11.2011 21:15

Zitat von Atze

Zitat von Atze

...
Nun waren das keine richtigen Handgranten sondern wie schon beschrieben, Atrappen der Stielhandgranate S (wie sie in der Wehrmacht genutzt wurde) und der Verteidigungshandgrante F1, jedoch ohne jegliche Zündmechanismen oder gar Sprangaldung.




Mäuselchen, wer lesen kann, ist echt im Vorteil.




Da muß ich mich geschlagen geben. Die Kinder übten nicht mit scharfen Handgranaten. Hier zeigt sich doch wieder der wahre Humanismus Unserer Republik.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#124 von Buhli , 28.11.2011 21:17

Jetzt wo diese Dinger thematisiert werden, kommen Erinnerungen auf. Diese Keulen wie sie Atze gezeigt hat, haben wir im Sportunterricht der vierten Klasse, 1971, geworfen. Danach nicht mehr. Nicht mal in der Berufsschule. Keulenzielweitwurf war wohl die richtige Bezeichnung. Wie schon angedeutet. Wer allerdings das Ganze heute als Pervers bezeichnet, ist auch im Geiste stehen geblieben. Bei der GST soll das noch weiter genutzt worden sein. Da war es ja auch wieder passend. Wenn es Tote gab, dann nur wenn die Keule auch traf. Allerdings nur durch den Schlag auf die Rübe, und nicht durch Sprengkraft.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Jammern, was hilft es...........

#125 von Weilheimer , 28.11.2011 21:29

Diese "Keulen" haben mich das gesamte Schuljahr bis in die 10. Klasse begleitet, scheint wohl daran gelegen zu haben, das unser Sportlehrer ein Ex-NVA Offizier war. Buhli diese Keulen waren aber Attrappen von Stielhandgranaten. Die waren in scharfer Ausführung zur Panzerabwehr bestimmt und besaßen eine panzerbrechende Hohlladung. Ich glaube einen Leo kann man damit nicht knacken, weil der eine mehrschichtige Panzerung hat. Wenn es nicht stimmt, kann ja Atze sicherlich korrigieren. Stell dir heute mal vor du machst in einer heutigen Realschule solche sportlichen Übungen oder besser in einer Walldorfschule. Buhli was wir dort getrieben haben, ist aus heutiger Sicht pervers.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#126 von Buhli , 29.11.2011 08:26

Zitat von Weilheimer

Buhli was wir dort getrieben haben, ist aus heutiger Sicht pervers.


Aber nur aus heutiger Sicht. Hast Du Dich damals dran gestört, oder es gar politisiert? Es gibt ja Leute, die pervertisieren ja die fehlende Jugend von Leistungssportlern der DDR. Nur weil sie dem Leistungsdruck ihre Kindheit "geopfert" haben. Sind das nicht Heuchler? Als ob es ohne diesen Drill in die Weltspitze gehen würde. Das ganze geht weltweit auf gleichem Drill-Niveau, gilt für alle Spitzenleistungen auf allen Gebieten, und wird verurteilt, weil es die drei Buchstaben DDR trägt. Einfach daneben diese Typen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 29.11.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#127 von Atze , 29.11.2011 10:30

Zitat von Weilheimer

Die waren in scharfer Ausführung zur Panzerabwehr bestimmt und besaßen eine panzerbrechende Hohlladung. Ich glaube einen Leo kann man damit nicht knacken, weil der eine mehrschichtige Panzerung hat. Wenn es nicht stimmt, kann ja Atze sicherlich korrigieren. Stell dir heute mal vor du machst in einer heutigen Realschule solche sportlichen Übungen oder besser in einer Walldorfschule. Buhli was wir dort getrieben haben, ist aus heutiger Sicht pervers.



Sorry, die Handgrante "S" war keine Panzerabwehrhandgrante, sondern eine "normale" Splitterhandgranate" gegen "weiche Ziele" also gegen Menschen, die in der Reichswehr und der Wehrmacht benutzt wurde.
Die Splitterwirkung betrug 15 - 20 m und hatte keinerlei Chancen, ein gepanzertes Ziel zu vernichten.

Die von Dir benannte Panzerhandgranate (RKG 3) sah ähnlich aus war aber kürzer und kompakter. In deren Kopf befand sich eine kumultative Ladung (Hohlladung) und im Griff war ein kleiner Fallschirm, der nach dem Werfen der Granate sofort aus dem Stiel heraus kam und dafür sorgte, dass der Granatenkopf senkrecht auf das Ziel traf, damit die kumultative Ladung ihre maximale Wirkung im Ziel erreichen konnte. Deshalb, weil die Bremswirkung des Schirmes so ungeheur groß war, wurde diese Panzerahndgranate auch nur auf 15 m geworfen und der werfer mußte nach dem Wurf sofort in "volle Deckung" gehen.

Aber das spielt eigentlcih keine Rolle und Mäuselchen wird schon die richtigen Worte finden


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 pzahngran.jpg   Pzhandgr.jpg 
 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#128 von Dresdner Pflanze , 29.11.2011 10:48

also ich habe diese Dinger ebenfalls bis zur 10. Klasse werfen dürfen, sogar zur Sportprüfung Leichtathletik.

So sieht das Ding aus, obwohl es hier auch so blöd betitelt wird.
http://www.40-jahre-ddr.de/64/handgranatenweitwurf/


es grüßt die Dresdner Pflanze

Dresdner Pflanze  
Dresdner Pflanze
Beiträge: 335
Registriert am: 16.10.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#129 von BautznerSenf , 29.11.2011 11:18

Nun ja, ich war ja "im tiefste Westen" in der Schule.

Und beim Schlagball-Weitwurf (80 g) erzielte ich "unglaubliche" 12 m - was meinen Lehrer zu der Bemerkung veranlasste, ich solle darauf achten, dass man mir dann bei der Bundeswehr keine Handgranaten gaebe...

Unser Klassen-Rekordhalter (einer der Spitzen-Sportler unserer Schule) warf den Schlagball aus dem Stadion in ein angrenzendes Wohngebiet... :-)
Das hat sogar unseren Sportlehrer umgehauen.

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#130 von Weinböhlaer , 29.11.2011 12:08

......ich fasse es nicht, hier wird polemisiert über Handgranatenweitwurf (Keule), über
vormilitärische Ausbildung der Jungen, über Rotkreuz Ausbildung der Mädchen. Alles
unfassbar und zu verdammen, denn......geschehen in der DDR.
Wem hat es den geschadet, sollten sie lieber rumhängen, rauchen oder kiffen?

Keiner empört sich über sogenannte Waffen Camps für Kids, weil in der USA.
Weil es da angeblich normal ist.

Die Pfadfinderbewegung, ist das nicht auch an militärische Bräuche angelehnt und
diese gibt es weltweit.

Ein Tipp mal: ....das Toilettenpapier war auch viel schlechter, reden wir mal darüber.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.124
Registriert am: 17.11.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#131 von Ilrak , 29.11.2011 14:48

Nein , darüber reden wir nicht .
Hautrötungen im Analbereich könnte fehlinterpretiert werden .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#132 von Atze , 29.11.2011 14:55

Ohje, Weinböhlaner,

Du wirst doch etwa nicht Luftgewehrschießen und Keulenwurf als "gut" bezeichnen?
Oder gar die gesamte vormilitärische Ausbildung der GST in der Diktatur der Deutschen Demokratischen Republik? War doch alles nur Kriegsvorbereitung, damit die kleine Deutsche Demokratische Republik den großen Bruder Bundesrepublik überrennen kann und dort die gleichen, diktatorischen Stasiverhältnisse mit Waffengewalt durchsetzen kann, wie sie in der Deutschen Demokratischen Republik herrschten.

Ich zum Beispiel wurde gezwungen, für 1,10 Mark der DDR Monatbeitrag, von April bis Oktober jeweils eine Woche im Monat, auf einem Flugplatz (Neustadt Glewe) bei Vollverpflegung, mich zu schinden, zu marschieren, Hindernisse zu überwinden, aus einem Flugzeug zu springen, Auto fahren zu lernen (für 70 Mark der DDR übrigens) und sogar mit 5 anderen Jugendlichen auf einem Zimmer zu schlafen, in dieser Woche. Nein, nein, diese Zeit soll nie wieder kehren und kein anderer Jugendlicher in dieser bunten Republik, soll Gleiches durchmachen wie einst ich.

Oder gar die, die ebenfalls für 1,10 Mark der DDR, in ein Segelflugzeug gepreßt wurden und fliegen lernen mußten oder gar das harte Brot eines Seemanns, auf dem Segelschulschiff "W.P.", eingebläut bekamen. Um Gottes Willen, niiiiiieeee wieder.

Da lobe ich mir doch eine ordentliche Wehrsportgruppe, die mit vermummten Gesichtern und SS-Runen auf den Fahnen, durch Wald und Heide kriechen, den Saalschutz für Neonazis übernehmen und wie man gerade jetzt hört und liest, auch den einen oder anderen unliebsamen Mitbürger, die Kehle durchscheidet, vor allem dann, wenn dieser Mitbürger gebrochen deutsch spricht und nicht ganz so hellhäutig ist, wie besagte "Krieger" mit den vermummten Gesichtern.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#133 von Weilheimer , 29.11.2011 14:58

Zitat von Buhli

Zitat von Weilheimer

Buhli was wir dort getrieben haben, ist aus heutiger Sicht pervers.


Aber nur aus heutiger Sicht. Hast Du Dich damals dran gestört, oder es gar politisiert? Es gibt ja Leute, die pervertisieren ja die fehlende Jugend von Leistungssportlern der DDR. Nur weil sie dem Leistungsdruck ihre Kindheit "geopfert" haben. Sind das nicht Heuchler? Als ob es ohne diesen Drill in die Weltspitze gehen würde. Das ganze geht weltweit auf gleichem Drill-Niveau, gilt für alle Spitzenleistungen auf allen Gebieten, und wird verurteilt, weil es die drei Buchstaben DDR trägt.




Buhli, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich habe mich damals nicht daran gestört, weil ich in diesem Staat DDR so erzogen wurde, das mich so etwas nicht stört. Man sollte sich selbst schon ab und zu mal fragen, war das alles richtig, was ich damals gemacht habe. Das ich solche Übungshandgranaten als 12-jähriger schon werfen musste, ist eine Missbrauch meiner Unerfahrenheit und meiner Person durch den Staat DDR gewesen. Die Sportler der DDR und ihr Doping haben damit überhaupt nichts zu tun, obwohl man das auch als Missbrauch durch den Staat DDR werten könnte, damit dieser sich in der Welt im Bereich des Leistungssport einen Namen machen konnte.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#134 von peppe , 29.11.2011 15:22

Ein Tipp mal: ....das Toilettenpapier war auch viel schlechter, reden wir mal darüber.

solln wir wirklich noch mal dies Thema aufrollen da haben aber paar keine Freude obwohl bei so viel Scheiss wie hier geschrieben wird braucht es Tonnen von den Papier



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#135 von BautznerSenf , 29.11.2011 15:27

Hallo Atze!

Du solltest Deinen Beitrag besser deutlich als Ironie kennzeichnen - bei manchen Menschen ist der Detektor kaput...
Ausserdem: Aus dem Zusammenhang gerissn koennte Deine Einstellung fehlinterpretiert werden - das will doch keiner.

Gruss vom

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


   

NVA
LPG`s und ihre Technik. Waren sie alle schrottreif, oder wurde es nur so hingestellt?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln