Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#46 von Smithie23 , 29.11.2011 10:23

@BautznerSenf: im Vorfeld kann sich der mündige Bürger aber so gut es geht informieren und es wurde in den Medien auch darauf hingewiesen, dass Nein = "Ja" bedeutet und Ja = "Nein". Also wenn Leute heutzutage behaupten, Alles sei so intransparent, dann meist deswegen, weil sie sich mit der Materie kaum beschäftigen. ich glaube kaum, dass die BaWü'ler ausversehen mit Nein stimmten !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#47 von Björn , 29.11.2011 19:56

Ich finde es schlecht, daß weniger als 50% der Wahlberechtigten überhaupt ihre Stimme abgegeben haben! Über alles und jeden meckern ist ja für die Nichtwähler immer auch soviel einfacher
Laut mehreren Umfragen haben sich sehr viele BaWü´er durch die vorhergesagten hohen Ausstiegskosten von angeblich bis zu 1,5 Milliarden Euro umstimmen lassen und deshalb gegen den Ausstieg gestimmt.

Außerdem fand ich im Vorfeld die ganze Diskussion der CDU, FDP sowie der Medien über die verwirrende Fragestellung und der angeblichen Probleme beim Ankreuzen bescheuert. Es wurden von ihnen die Bürger als absolut dumm hingestellt
Worin besteht denn für einen nur halbwegs gebildeten Menschen das Problem, "sein" Kreuz richtig zu machen, wenn die Fragestellung vereinfacht heißt > Ausstieg aus der Landesbeteiligung/Finanzierung an S21: JA oder NEIN ? < ???


Die Kosten werden jedenfalls weiter steigen (da bin ich mir ganz sicher), es wird wahrscheinlich die meisten Probleme beim Canstatter Tunnel am Mercedes-Betriebsgelände geben (da will bis jetzt immer noch keine Tunnelbaufirma ohne eine Haftungsversicherung durch Bahn/Bund für Schäden oder Kostensteigerungen ran, wie schon im April bekannt wurde) und die Bahnverantwortlichen versuchten ja schon gestern den Schwarzen Peter für etwaige Kostenüberschreitungen der grün-roten Landesregierung zuzuschieben

Zitat
Auch steht in der Studie, dass sich für den Tunnel bei Cannstatt trotz Ausschreibung keine Firma fand, die ihn bohren will. Die Bohrarbeiten, sagte ein Vertrauter des Projektleiters Hany Azer dem Magazin, seien in dem schlüpfrig-löchrigen Untergrund hochkompliziert, man müsse unter dem Fabrikgelände von Daimler arbeiten. Immer könne Unvorhergesehnes passieren, und keiner möchte riskieren, dass die Autoproduktion still steht.


> http://www.stern.de/wirtschaft/news/stud...en-1671085.html

http://www.utopia.de/blog/oben-bleiben-s...tet-121-risiken


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.730
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 29.11.2011 | Top

RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#48 von Buhli , 29.11.2011 23:28

Zitat Björn:"Worin besteht denn für einen nur halbwegs gebildeten Menschen das Problem, "sein" Kreuz richtig zu machen, wenn die Fragestellung vereinfacht heißt > Ausstieg aus der Landesbeteiligung/Finanzierung an S21: JA oder NEIN ? < ???"
Wer sollte doch gleich mal Mündigkeit, oder Umgang mit Freiheit lernen? Irgend so was hab ich seit 1990 im Ohr.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#49 von Smithie23 , 29.11.2011 23:53

Zitat von Buhli

Wer sollte doch gleich mal Mündigkeit, oder Umgang mit Freiheit lernen? Irgend so was hab ich seit 1990 im Ohr.



Ich glaube, da hat sich das Blatt gewendet und viele Menschen haben seit 1990 mehr draus gelernt, als die, die es eigentlich seit 1949 wissen sollten !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#50 von altberlin ( gelöscht ) , 30.11.2011 08:40

Zitat von Smithie23


Ich glaube, da hat sich das Blatt gewendet und viele Menschen haben seit 1990 mehr draus gelernt, als die, die es eigentlich seit 1949 wissen sollten !



Stimmt, 17 Millionen haben daraus gelernt. der Rest ist zu 90 % noch immer im Rausch der Glückseeligkeit, nur 10 % merken, das sie etwas tun müssen, weil sie sonst von der Politik überfahren werden.


Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

altberlin

RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#51 von Smithie23 , 30.11.2011 09:09

Nur sind die Gründe, wo etwas getan werden muss, sehr unterschiedlich. Steine werfen wegen Bahnhöfen und dem letzten Castor-Transport scheint wichtiger zu sein, als Ungerechtigkeiten, wie LohnUNgleichheit, Staatsschulden, Auslandseinsätze etc.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#52 von reporter , 30.11.2011 09:11

Stuttgart21 ist das Paradebeispiel einer Wohlfühlgesellschaft, wo sich viele andere Menschen in der Welt außerhalb von Stuttgart fragen, ob es keine anderen Probleme gibt, um die man sich kümmern sollte.

Da wird jahrelang, oder war's schon Jahrzehnte, an einem Bahnhofsprojekt getüftelt, das Projekt durchläuft in zäher Diskussion alle Stationen, die in einer demokratischen Gesellschaft als erforderlich erachtet werden, und zum Schluß kommen Grüne Heilsverkünder und Komfort-Wutbürger, die finden, das war alles Mist, weil sie nicht persönlich gefragt wurden.

Glücklicherweise ist nun mit dem Ergebnis dieser Volksabstimmung die hyperventillierende Achse des Guten ruhig gestellt worden und der von der Wohlfühlgesellschaft ins Amt gehobene grüne Landesregierungschef muß die Verträge einhalten, die die Vorgängerregierung mit dem Projektbetreiber geschlossen hat.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#53 von Smithie23 , 30.11.2011 09:15

So siehts aus !
Wer weiss ,was diese Wohlfühlbürger beruflich machen ? Ich kann mir das richtig vorstellen: einen auf "Grün" machen und zur Demo gehen und vorher bis Mittags noch bei Heckler&Koch oder einem Ausbeuterbetrieb arbeiten und Menschen rumscheuchen !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#54 von Daneel , 30.11.2011 09:25

Zitat von reporter

Da wird jahrelang, oder war's schon Jahrzehnte, an einem Bahnhofsprojekt getüftelt, das Projekt durchläuft in zäher Diskussion alle Stationen, die in einer demokratischen Gesellschaft als erforderlich erachtet werden, und zum Schluß kommen Grüne Heilsverkünder und Komfort-Wutbürger, die finden, das war alles Mist, weil sie nicht persönlich gefragt wurden.


Es hat sich gezeigt, dass der bürger gerne an Entscheidungsprozessen, gerade in dieser Größenordnung mitgestalten möchte, und das es nicht von der Schwarzen-Koffer-Partei in den Hinterzimmern der Politik alleine ausgeklüngelt wird, und dabei Milliarden Steuergelder verpraßt werden, die sich dabei auch noch verkalkulieren, weil man ja den Lobbyisten aufs Wort hört und Berichte schönt. Wenn man das ganze Projekt hätte absagen können, wäre die Wahl definitiv anders ausgegangen.
Reporter, du bist ein Gegner der Demokratie, wenn du in einem Satz das Wort "demokratische Gesellschaft" verwendest, und dann deine politischen Gegner als "Grüne Heilsverkünder" und "Komfort-Wutbürger" diskreditierst. Demokratie ist nicht, wenn nur die Schwarze-Koffer-Partei das sagen hat. Aber das du keinen Respekt vor Andersdenkenden hast wundert mich nicht (mehr).


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#55 von Smithie23 , 30.11.2011 09:48

Er hat aber in soweit Recht, wenn er kritisiert, dass eine gewisse Schicht wegen solcher Dinge auf die Straße geht, aber für die viel wichtigeren Dinge, würde man keinen Finger krum machen.Ob die S21 Gegner auch für Mindestlohn, gute Arbeitsbedingungen und Lohnangleichung Ost-West auf die Straße gehen würden ?!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#56 von altberlin ( gelöscht ) , 30.11.2011 09:57

Ich hatte und habe immer noch Verständnis für die Ablehnung dieses unsinnigen und schlecht durchdachten Projektes. Aber es ist entschieden, und diese Entscheidung muß akzeptiert werden.
Seit 17 Jahren existiert dieses Thema, wo waren die Protestierer damals ? Schön brav haben sie immer wieder die gleichen Parteien gewählt, obwohl sie wußten, was auf sie zu kommt. Schon Herr Teufel, früherer Ministerpräsident von BW, hat seinerzeit gesagt "der Bahnhof kommt", nach ihm kam Oettinger, dann Mappus. Und erst dann wurden die Schlafmützen wach, als der erste Preßlufthammer anlief.


.


Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

altberlin

RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#57 von reporter , 30.11.2011 10:20

Zitat von Daneel

Es hat sich gezeigt, dass der bürger gerne an Entscheidungsprozessen, gerade in dieser Größenordnung mitgestalten möchte, und das es nicht von der Schwarzen-Koffer-Partei in den Hinterzimmern der Politik alleine ausgeklüngelt wird



Mir persönlich ist es ziemlich wurscht, ob und wie der Bahnhof in Stuttgart umgebaut wird. Als Unbeteiligter stelle ich nur fest, daß es im Stuttgarter Talkessel sehr eng ist und die Idee, die Bahn unter die Erde zu verlegen nicht unvernünftig klingt.

Wie hier altberlin bemerkte, währt der Entscheidungsprozess bereits fast 20 Jahre und er hat nach meiner Kenntnis die entsprechenden parlamentarischen Gremien durchlaufen. Von Schwarzen Koffern habe ich da nichts feststellen können. Selbst die jetzt mit den Grünen in der Regierung sitzende SPD hat das Projekt unterstützt. Das gegenwärtige politische System sieht nun mal keine Volksentscheidung für jedes Projekt dieser Größenordnung vor, und daher soll es jetzt mal gut sein.

Glücklicherweise ist der Kelch der grünen Mitregierung an Berlin vorbeigegangen, wo die Wohlfühlpartei ja ähnliche Ambitionen hatte und weitreichende Infrastrukturmaßnahmen torpedieren wollte.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 30.11.2011 | Top

RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#58 von Björn , 30.11.2011 22:04

Naja, "reporter" seine Lieblingspartei hat zusammen mit der Bahn Stuttgart 21 schon immer als Prestige-Modell gesehen und als (fast) ewige Landes-Regierungspartei dafür viele Zahlen und Unterlagen vertuscht oder gar "schön" gefälscht. Erst in den letzten 2 Jahren sind immer mehr Details dieses Vertrages und die Tatsachen dazu an´s Tageslicht gekommen
Außerdem hat doch "reporter" in letzter Zeit seine wechselhafte Auslegung seines Demokratieverständnisses öfters unter Beweis gestellt, egal ob unter Überwachungs- oder Sicherheitsaspekten, der Vorratsdatenspeicherung etc.pp.!


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.730
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#59 von BautznerSenf , 01.12.2011 10:57

Hallo!

Dieser Artikel aus der konservativen(!) FAZ gehoert eigentlich jeden Abend vor den nachrichten ausgestrahlt:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/st...e-11544282.html

Auf dass auch der Duemmste kapiert, was uns hier eingebrockt wurde.

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Stuttgart 21-wie werden die Baden-Württemberger abstimmen?

#60 von Björn , 01.12.2011 17:59

Das ist ein wirklich gut geschriebener Artikel in der FAZ!
In einigen Jahren werden viele (vor allem unter den Stuttgartern) es bedauern, daß sie für einen Weiterbau von S21 gestimmt haben, da bin ich mir ganz sicher.


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.730
Registriert am: 30.09.2007


   

Streik am Flughaften Frankfurt/Main
4Jahre und 8Monate für Todschlag..............


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln