Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Unser Bundespräsident...

#241 von delta , 23.02.2012 16:44

Dann sollte man das auch so Schreiben und nicht behaupten der Hartz-ler bekäme seine Hütte bezahlt.
Der ist die Hütte schneller los als man glaubt.

Smithie...
ein 21 jähriger kann noch nicht viel Rente angespart haben.
Wer heute mit 15 von der Schule geht hat in der regel nicht viel gelernt, wer später geht hat zwar in
der Schule mehr zeit verbracht, kann aber beruflich noch nicht viel geleistet haben. Also kann man diesen
Personenkreis nicht als maßeinheit nehmen gegenüber eines 50 jährigen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#242 von reporter , 23.02.2012 16:57

Zitat von delta
Dann sollte man das auch so Schreiben und nicht behaupten der Hartz-ler bekäme seine Hütte bezahlt.
Der ist die Hütte schneller los als man glaubt.



Das hat wohl auch niemand geschrieben.

Auch ein Erwerbler, der die Tilgung nicht mehr aufbringen kann, weil er beispielsweise einen schlechter bezahlten Job annehmen muß, kann seine Immobilie los werden. Die Öffentliche Sozialfürsorge ist nicht dazu da, seinen Lebensstandard ggf. halten zu können. Das gibts nirgends.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#243 von joesachse , 23.02.2012 16:58

Zitat von Smithie23
Natürlich hat JEDER das Recht auf eine Grundsicherung, jedoch müssen Anreize geschaffen werden, sich auch aktiv um Arbeit zu bemühen.


Genau diese Seite wird von Gauck und den Neoliberalen überbetont. Dass es schlicht nicht genügend Arbeitsplätze für alle gibt und dass Menschen, die sich bemühen und arbeiten wollen keine Arbeit bekommen, dies wird da meist vergessen. Und wenn Menschen nach einem langen Arbeitsleben in Hartz rutschen, dann hatten sie schon mal ein Jahr mit Arbeitslosengeld, in dem sie sich um einen neuen Job bemühen konnten. Wenn sie dies gemacht und trotzdem nix bekommen haben, dann liegen doch eher schwerwiegendere Gründe vor, einer der wichtigsten ist sicherlich die Kombination aus Alter und Krankheit.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Unser Bundespräsident...

#244 von Smithie23 , 23.02.2012 17:13

Richtig, ich bin da voll und ganz auf deiner Seite. Es muss vor allem Arbeit so bezahlt werden, dass es einen deutlichen Unterschied zu den Sozialhilfen ist, damit man weiss, wofür man jeden Tag aufsteht. Es bringt nix zu malochen, wenn am Ende nur minimal oder +/- Null bei rauskommt. Der Mensch kann von dem Gefühl etwas zu schaffen und mit Kollegen zu interagieren alleine nicht leben.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#245 von reporter , 23.02.2012 17:13

Sicherlich nicht der Regelfall, aber so etwas gibts dann auch in Sozialamtsdeutschland:

http://www.youtube.com/watch?v=uo_F8cLNSKA


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#246 von delta , 23.02.2012 17:28

In München sind es ja nun schon mal 14 anerkannte offizelle Fälle.
Die wenigsten werden aber in Unterkünfte sein, die kein Wasser und keinen
Strom führen. Betrachte ich wie hier in unserer kleinen Stadt Asylanten
wohnen, kann ich manch Arbeitende Familie verstehen wenn sie sauer werden.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#247 von reporter , 23.02.2012 22:53

Kuriosum am Rande, der Auftritt bei Anne Will zum Thema Gauck die ehemalige hauptamtliche SED-Funktionärin für Agitation und Propaganda, Franke, die sich beklagt, Gauck hätte in seiner Eigenschaft als Chef der Stasi-Behörde ihrer Klientel zu sehr zugesetzt.

Seit etlichen Jahren sitzt Franke für die Nachfolger im Sächsischen Landtag.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#248 von Smithie23 , 24.02.2012 09:08

Zitat von reporter
Kuriosum am Rande, der Auftritt bei Anne Will zum Thema Gauck die ehemalige hauptamtliche SED-Funktionärin für Agitation und Propaganda, Franke, die sich beklagt, Gauck hätte in seiner Eigenschaft als Chef der Stasi-Behörde ihrer Klientel zu sehr zugesetzt.



Die arme, arme Stasi-Tante. Man hätte vielleicht ein Opfer der Stasi-Willkür einladen sollen ... der hätte ihr womöglich noch eine geknallt, dafür, dass er beruflich behindert, überwacht und 3 Jahre ins Zuchthaus gesperrt wurde.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#249 von reporter , 24.02.2012 09:56

Zur Ehrenrettung der ehemaligen hauptberuflichen SED-Agitatorin und Propagandistin an der TU Dresden, im SED-Staat war es üblich, dass derartige Figuren an den Hochschulen mit durchgeschleppt wurden, sollte man erwähnen, daß es nach der Wende nichts mehr zu agitieren gab und die Dame seit der Wende von der öffentlichen Sozialfürsorge gelebt hat, sie sich aber in sozialen Projekten engagiert hat.
Erstaunlich ist allerdings die Dreistigkeit, mit der das Täterpersonal heute agiert, wenn die ehemalige SED-Agitatorin Gauck in der Will-Talkrunde vorwirft, es seien wegen seiner Tätigkeit als Chef der Stasi-Unterlagenbehörde "Viele daran zugrunde gegangen", was eine unverschämte Verdrehung des Sachverhalts bedeutet und ein Versuch ist, die Täter der SED-Diktatur zu Opfern zu machen. Immerhin ist daran erkennbar, wie weite Teile der Nachfolger heute noch ticken.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 24.02.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#250 von Smithie23 , 24.02.2012 11:59

Diese Menschen sind unerträglich. Solche Menschen sind mit dafür verantwortlich, dass Menschen damals nur den Freitod als letzten Ausweg gewählt haben - oder die Gefahr der Erschießung an der Grenze in Kauf genommen haben.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#251 von delta , 24.02.2012 20:03

Kann man Ihm da noch denn Ehrensold verweigern, wenn er so verabschiedet wird.......

http://de.nachrichten.yahoo.com/wulff-gr...-123930440.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#252 von Buhli , 25.02.2012 00:48

Die Claudia Roth erdreißdete sich doch zu behaupten, daß ein ein ehemaliger DDR Opositioneller, die Schäden in der Bundesregierung reparieren muß. Gibt das nicht zu denken? Nööööööööööööööh.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Unser Bundespräsident...

#253 von reporter , 27.02.2012 11:22

Kandidat Butterwegge, der Hartz IV Professor, gibt den Nachfolgern einen Korb.

Jetzt ist dort nur noch die vorige Kandidatin Frau Jochimsen und Frau Klarsfeld im Rennen um die ohnehin bedeutungslose Kandidatur.

Denn Gauck mögen bekanntlich die Nachfolger nicht. Aktuell heißt es jetzt wohl, Frau Klarsfeld soll kandidieren. Allerdings sieht sie sich nicht als Anti-Gauck. "Jeder hat auf seiner Seite gekämpft. Er in der DDR, ich in Westdeutschland." Sie und Gauck seien durch "gegenseitige Anerkennung" verbunden.

Frau Klarsfeld machte deutlich, daß sie nicht alle Positionen von den Nachfolgern teile: "Ich vertrete nicht die Politik der Linken."

SPD-Chef Sigmar Gabriel redet Klartext und attackierte die Linkspartei für ihre ablehnende Haltung gegenüber Gauck: "Die Linkspartei versucht, den wahren Grund zu verschleiern, weshalb sie gegen Gauck ist. Er ist derjenige, der nach der Wende die Stasi-Aufklärung betrieben hatte", sagte er der "Welt am Sonntag". Es gebe bei den Linken immer noch viel versteckte Sympathie für die untergegangene DDR. Gauck hat die Behörde zur Aufarbeitung der Geschichte und Verstrickungen der Staatssicherheit zehn Jahre geleitet.

Gauck will mit den Nachfolgern auch noch einmal reden.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 27.02.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#254 von Paule , 27.02.2012 12:34

Was bedeutet, bekanntlich mögen die Nachfolger Herrn Gauck nicht? Eine Teilmenge der Nachfolger (CDU + FDP) haben diesen doch ins Rennen geschickt?! Und was haben "Nachfolger" rein zahlenmäßig allein mit den Linken zu tun?

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#255 von reporter , 27.02.2012 13:05

Zitat von Paule
Was bedeutet, bekanntlich mögen die Nachfolger Herrn Gauck nicht? Eine Teilmenge der Nachfolger (CDU + FDP) haben diesen doch ins Rennen geschickt?! Und was haben "Nachfolger" rein zahlenmäßig allein mit den Linken zu tun?



Seh dir noch einmal die ehemalige SED-Agitatorin und Propagandistin, zuständig für das "Partei-Lehrjahr" *) an der TU Dresden bei Anne Will an, und du wirst selbst schnell herausfinden, wer die Nachfolger sind.

*) Partei-Lehre war Pflichtveranstaltung für alle Lehrer etc. Auch wenn sie, was allerdings nicht so oft vorkam, mit der "Partei" nichts am Hut hatten.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 27.02.2012 | Top

   

Wir sind Nobelpreis !
Wohin steuert die Bundeswehr ?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln