Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Unser Bundespräsident...

#46 von reporter , 03.01.2012 08:53

Ich glaube, jetzt wird es eng für Wulff. Das Kreditgemauschel und die Vorteilsnahmen bei seinen Urlauben waren natürlich auch ärgerlich, aber meines Erachtens nicht gravierend.
Aber jetzt, wo Wulff den Honecker machte und BILD seinen Text diktieren wollte, das ist ein anderes Kaliber.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#47 von Smithie23 , 03.01.2012 09:10

Und ich war am Anfang noch voll der Hoffnung für den Mann ... wieder wurde ein junger Mensch von der Politik enttäuscht :-(


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#48 von reporter , 03.01.2012 14:41

Eins kann man BILD bescheinigen: Das Timing ist super.

Als jetzt Anfang des Jahres die Affäre abzuflauen drohte, schob BILD das nächste bereits vorpräparierte Element nach: Die Anfrufe bei BILD. Die waren zwar schon bei BILD am 12. Dezember bekannt, doch da war bei BILD noch keine Zeit zum Aufregen.

Und die "WELT am Sonntag", auch ein Organ aus dem Verlagshaus Springer, war ganz doll betroffen mit großer Nachlaufzeit erst jetzt am 3.1.2012, über Anrufe von Wulff, die er vor einem halben Jahr getätigt haben soll.

Mal sehen, wie das Szenario weitergeht, was noch ausbaldowert und stückweise aus der Schublade gezogen wird, irgendwann muss der Wulff ja weich gekocht sein.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#49 von delta , 03.01.2012 14:58

Wer hat den angefangen Schmutz kübelweise auszuschütten.... das war doch wohl Wulff.
Es verging keine Rede von Ihm ohne das Wulff Deutschlands Bürger pauschal als Fremdenfeindlich
hinstellte. Mal lief er mit juden-käppi rum, mal nannte er die Türken als die waren Deutschen
und die deutsche als latente Bösewichte. nee freund Wulff war und ist kein Freund der Deutschen
sondern der Zuwanderer. ich denke er ist einigen vielen zu oft auf die Füsse gestiegen....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#50 von Daneel , 03.01.2012 16:29

na delta, da du selber kein deutscher bist, mußt du dem dann ja nachweinen.


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Unser Bundespräsident...

#51 von joesachse , 03.01.2012 16:44

@reporter:Ich stimme deinem Kommentar von heute morgen voll zu. Die Kredite waren noch zu verkraften, da dachte ich auch, dass da viel Lärm um nichts gemacht wird, aber diese Zensurversuche sind völlig inakzeptabel.

Interessanterweise gab es im Internet schon nach der Wahl von Wulff das Gerücht, dass der "Giftschrank"der BILD einige brisante Essenzen zu Wulff und seiner Gattin enthalte. Insofern ist die Frage nach den Gründen für dieses Timing schon interesant.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Unser Bundespräsident...

#52 von delta , 03.01.2012 18:13

Zitat von Daneel
na delta, da du selber kein deutscher bist, mußt du dem dann ja nachweinen.




Wo haste den diesen Witz her.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#53 von Daneel , 03.01.2012 18:23

Zitat von delta

Wo haste den diesen Witz her.....


Das ist kein Witz, das ist sehr wahrscheinlich die absolute Wahrheit. Oder kannst du deinen genetischen Stammbaum zweifelsfrei nachweisen?


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Unser Bundespräsident...

#54 von Björn , 03.01.2012 22:08

Egal ob es nun eine gezielte Aktion gegen Wulff ist oder nicht: richtig und wichtig ist, daß nach Möglichkeit alle vorteilsbehafteten und Einfluß-nehmenden Geschäfte/Aktionen von ihm heraus kommen und öffentlich gemacht werden!!! Korrupte Politiker sind mit das schlimmste, was es gibt!
Auch seine Einflußnahme auf die Sponsorensuche für Privat-Veranstaltungen (wie die vom Eventmanager M. Schmidt etc.) und die Verwicklung seiner direkten öffentlichen Angestellten dabei, muß aufgeklärt werden!

Ich habe ja schon damals vor seiner Wahl 2010 hier geschrieben, daß Wulff sein Hemd immer in den Wind hängt und zusieht, wo er am meisten von profitiert, privat wie politisch (damals haben mehrere dies abgestritten ).
Auch in Bezug auf seine Kritikfähigkeit und seinen Umgang mit öffentlicher Kritik wiederholt sich wieder alles!

Inzwischen bin ich (genauso wie mehrere Politiker verschiedener Parteien, sogar der FDP) aber auch dafür, daß er schleunigst zurück tritt und auch auf seine lebenslangen Pensionszahlungen von rund 200.000 Euro/Jahr verzichtet!


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#55 von queeny , 03.01.2012 23:14

Björn, Du bist ein Träumer. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Wulff auf Geld verzichtet. Der Rücktritt könnte kommen, wenn noch mehr rauskommt. Ich habe aber den Eindruck, dass er diese Sache einfach in seinem ausgebeulten Anzug aussitzen will. Wulff hat so ein dickes Fell. Die Kanzlerin hat zu ihm gestanden, jetzt schweigt sie und wartet ab. Erinnert mich an die Guttenberg-Sache.

Was soll er auch machen? Politisch ist der erst mal tot, wenn er zurücktritt. Marschmeier & Co werden dem keinen Job besorgen. Er hat 'nen Stall voll Kinder zu versorgen und eine Frau mit Ansprüchen. Die Scheidung von seiner ersten Frau war sicher auch für ihn schmerzhaft teuer. Nicht, dass ich Mitleid hätte!

Der Mensch Wulff ist in Wahrheit eine arme Socke. Kommt aus ganz kleinen Verhältnissen, was ich nicht negativ sehe, aber er wollte hoch hinaus. Hat er ja auch geschafft. Will mit Gewalt oben bleiben und nicht mehr ein kleiner Anwalt in einer kleinen unbedeutenden Kanzlei sein, denn das bringt nicht das große Geld. So läuft das Geld wie von allein, denn Steuerzahler zahlt. Als kleiner Anwalt muss er was fürs Geld tun. Solche Leute haben das "richtiges" Arbeiten längst verlernt.

Wulff solte seinen Hut nehmen und die leere (unnötige) Stelle könnte der Pfaffe, der die Wahl verlor, viel besser ausfüllen. Der ist in keiner Partei und der bedroht auch nicht andere. Wulff könnte gut als Leiharbeiter arbeiten gehen. Hochöfen reinigen beispielsweise. Das würde ihn vom Himmel auf den Boden zurückholen.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.989
Registriert am: 21.02.2008


RE: Unser Bundespräsident...

#56 von Björn , 03.01.2012 23:25

Neee Queeny, ich bin kein Träumer (glaube natürlich auch nicht an einen freiwilligen Verzicht von Wulff auf über 16.000 €/Monat), aber fordern kann ich es ja zumindest auch mit! Zum Ändern dieser unsäglichen Versorgungsansprüche ist es sowieso zu spät (zumindest in diesem Fall, vielleicht geschieht es aber doch noch irgendwann mal)


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Unser Bundespräsident...

#57 von queeny , 03.01.2012 23:42

Klar kannste fordern, Björn. Und was den Träumer betrifft, so sieh es nicht so kritisch. Sind wir nicht alle Träumer und träumen von einer besseren und gerechteren Welt? Es gibt sie leider nicht, gab sie nie und wird es auch nicht geben.

Man muß hart und korrupt sein, will man es weit bringen. Und das ist nicht nur der Wulff. Mein Vertrauen kann ich kaum noch einem Politiker schenken, denn dieses hohe Gut wissen sie nicht zu schätzen. Gewählt zu werden, halten sie für eine Selbstverständlichkeit.

Ich fordere auch was. Der Bundespäsident oder die Bundespräsidentin muß endlich vom Volk gewahlt werden. Keine Günstlinge der Parteien dürften dieses Amt bekleiden.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.989
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#58 von Björn , 03.01.2012 23:52

Queeny ich weiß doch schon, wie du es meintest
Für eine Direktwahl des Bundespräsidenten durch das Volk bin ich schon seit vielen Jahren und gegen diese parteipolitische Kunkelei!


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#59 von reporter , 04.01.2012 08:34

Zitat von queeny

Wulff solte seinen Hut nehmen und die leere (unnötige) Stelle könnte der Pfaffe, der die Wahl verlor, viel besser ausfüllen.



Den "Pfaffen" habt ihr gefressen, gelle. Wie überhaupt die ganzen Pfaffen, die den "feindlich negativen Elementen" zur Wende Unterschlupf gewährt haben. Dem Umstand scheinst du noch heute hinterher zu heulen.

Ich wünschte mir, Pfarrer Gauck, der dann im Auftrag der Bevölkerung dem Gesindel in seinem neuen Amt den Weg wies, hätte noch einmal eine Chance.

Übrigens, der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt. Und die Mitglieder der Bundesversammlung werden wiederum bestimmt von Gremien, die alle gewählt wurden, und sie standen auf keiner Liste der Nationalen Front, verstehtst?

Wenn du das anders haben willst, mußt du das auf den Wegen, die die Verfassung vorschreibt, ändern. Allerdings braucht man dafür eine verfassungsändernde Mehrheit. Ossi-Genöle ist dafür nicht ausreichend.

Die Väter des Grundgesetzes haben sich das so aus den Erfahrungen der Weimarer Republik ausgedacht.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 04.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#60 von Daneel , 04.01.2012 09:22

Zitat von reporter

Ich wünschte mir, Pfarrer Gauck, der dann im Auftrag der Bevölkerung dem Gesindel in seinem neuen Amt den Weg wies, hätte noch einmal eine Chance.


Herr Gauck würde diese Worte nicht mal denken. Diese Proletensprache ist typisch für die Ausdrucksweise unseres reporters. Ich hätte auch nichts gegen ihn als Bundespräsident.
http://www.tagesschau.de/ausland/stasiun...ngesetz106.html


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


   

Wir sind Nobelpreis !
Wohin steuert die Bundeswehr ?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln