Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Unser Bundespräsident...

#91 von reporter , 05.01.2012 17:23

Zitat von Björn

Für Wulff war der Springer-Verlag solange der beste Verlag, wie dieser nur die "schönen" Seiten (teils mit Exclusiv-Recht) von ihm, seinem Privatleben und seinen Publicity-Aktionen zeigte.



Diese Hofberichterstattung ist wirklich ärgerlich und der Würde des Amtes nicht angemessen. So ein Angebieder an den Boulevardjournalismus, übrigens auch bei Guttenberg, wäre beim Pfarrer Gauck nicht zu erwarten gewesen.

Bei mir steht halt die Frage im Vordergrund, wie hoch sind die gesellschaftlichen Kosten wenn er geht und wie hoch sind sie wenn er bleibt.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#92 von FEINDFLIEGER , 05.01.2012 17:28

Zitat von reporter
... wie hoch sind die gesellschaftlichen Kosten wenn er geht und wie hoch sind sie wenn er bleibt.



Wenn man denn wollte,könnte man das sehr wohl in ein ordentliches Verhältnis setzen!!! Mein Vorschlag wäre: Raus/Kündigung! HarzIV beantragen!
Upps - da muß ja erst das Haus veräußert werden...

Und überhaupt @reporter: Was schlägst du hier für sanfte Töne an??? Ist wohl doch nicht so viel besser in deiner bunten Republik,wie in der verhassten DDR?


Внимание! Внимание! Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 388953_333754506642972_100000252750384_1221075_626588479_n.jpg 
FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011

zuletzt bearbeitet 05.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#93 von delta , 06.01.2012 10:24

Bananen - Wulff hat unseren Staat entlich ins rechte Licht gerückt, wir sind eine Bananen Republik.
Er windet sich wie ein Aal und rückt nicht klipp und klar mit der sache raus. Für mich ist die sache
oberfaul.Ich waage zu behaupten das er sich hat kaufen. Für mich ist es keineswegs normal das, daß
höchste Tier im Amt sich privat Geld leiht und den Verleiher dafür auf mehrer politische Reisen
mitnimmt.
So viel Unsensibilität darf ein Bundespräsident nicht am Tag legen. Für mich ist das die dreistigkeit
hoch drei einer abgehobene politischen Klasse. Was diese Klasse sich ja immer wieder leistet wissen wir
Bürger ja ausreichend.
Bananen - Wulff hat jetzt noch eins drauf gesetzt.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 06.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#94 von Smithie23 , 06.01.2012 10:59

Es gibt auch noch wenige Politiker, wo ich Respekt vor deren Lebensweg habe.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#95 von reporter , 06.01.2012 11:14

Da mein Beitrag in diesem dummen Zensorforum von anonymen Zensoren wieder wegzensiert wurde hier noch mal ein Versuch:

Reporter was soll das? Du machst du Threads in diesem Forum kaputt, indem du egal wie das Thema des Threads lautet immer einen Bezug zur DDR herstellst und einen Beitrag dazu verfasst und dann beklagst du dich das deine Beiträge angeblich "zensiert" werden. Die Admins und Moderatoren haben nicht die Aufgabe deine Beiträge ins richtige Thema einzuordnen. Das kann eine Ausnahme sein, aber nicht, wie bei dir, ein Dauerzustand. Wenn du deine Beiträge in Zukunft immer wieder finden willst, mache es einfach richtig!

Weilheimer Moderator


Es wird jetzt viel geheuchelt, der Versuch der Beeinflussung von Redaktionen von Politikern ist an der Tagessordnung. Nur Wulff war so dämlich, selbst anzurufen und sogar noch auf eine Mailbox zu sprechen. Nach Pressemeldungen haben das etwa die Grüne Spitzenkandidatin Künast oder der Herr Lindner von der FDP nur etwas eleganter getan.

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Di Fabio meldet Zweifel an, ob der Anruf Wulffs als Attacke auf die Pressefreiheit zu werten sei, da der Bundespräsident über keine eigene echte Macht verfüge. "Er kann nicht wirklich drohen" sagte Di Fabio.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 06.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#96 von Kehrwoche , 06.01.2012 11:30

"Wegzensiert" wurde hier gar nichts! Ich habe mir erlaubt Worten Taten folgen zu lassen und die verschwundenen, themenfremden Beiträge in den Mod-Bereich verschoben. Dort werden sie analysiert und erscheinen dann irgendwann wieder in den richtigen Threads.

Das alles dauert natürlich seine Zeit!

So ist das nun mal, wenn man wild durcheinander schreibt!

Kehrwoche Mod


Anm.: reporter, du wirst mir wohl oder übel ein paar Minuten zubilligen müssen, die ich brauche, bis ich meine Sätze hier zu Ende geschrieben habe. Wenn dir das Forum zu dumm ist, such dir ein neues!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 06.01.2012 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#97 von mutterheimat , 06.01.2012 12:01

Man Delta, da lob ich mir doch den Franz Josef Strauß. Der hatte wenigstens noch einen Ar.... in der Hose. Er sagte doch glatt, bei seinem Staatsbesuch zu Gorbatschows Zeiten, im Beisein von reichlich Zeugen, an den sowjetischen Oberboss. das es sein 2. Besuch in Rußland sei. Beim ersten kam er nur bis Stalingrad. Alle hielten den Atem an und haben sich, fast, nachweislich, in die Hosen geschi......n. Übereinstimmende Aussage von russischer und deutscher Seite!!!!!! Und nun schau dir mal unseren Bundespräsidenten an und die anderen Oberbosse. Rate mal, warum mein vorhergehender Beitrag, in diesem Strang, so und nicht anders aussieht. Welchen Grund wird das wohl haben. Im übrigen hat Kehrwoche absolut Recht, bezüglich des Begriffes Überschriften beachten und Beiträge verschieben. Bei meinen angesetzten Strängen, wird auch nicht mehr herumgefackelt. Zack zack und es ist passiert. Amen!!!


http://www.youtube.com/watch?v=Cb1RJlyfyKg&feature=related

 
mutterheimat
Beiträge: 2.432
Registriert am: 03.02.2008


RE: Unser Bundespräsident...

#98 von Smithie23 , 06.01.2012 12:26

Dieser Mensch wäre in unserer Zeit unhaltbar gewesen ! Ich weiss nicht, warum soviele Menschen noch einen so verklärten Blick auf diesen Mann haben ?!


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#99 von delta , 06.01.2012 16:21

smithie
von welcher Zeit sprichst du. Die DDR-Zeit kann es wohl nicht gewesen sein...

Mutterheimat
zu F.J.Strauss empfehle ich das Buch
Macht und Missbrauch
von Strauss bis Seehofer
v. W. Schlötterer
Verlag Heyne

Nun sollen aber einigehier nicht glauben, das dies eine eigenheit der Bayern ist....
NRW, Berlin, Niedersachsen derzeitig hochaktuell und von anderen Bundesländer wissen wir
gleiches zu berichten. Die politische Connection agiert Bundesweit.........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#100 von Smithie23 , 06.01.2012 22:58

Zitat von delta
smithie
von welcher Zeit sprichst du. Die DDR-Zeit kann es wohl nicht gewesen sein...




Ich meine speziell F.J. Strauss !

Zur Militärdiktatur in Chile 1973 soll er gesagt haben: „Angesichts des Chaos, das in Chile geherrscht hat, erhält das Wort Ordnung für die Chilenen plötzlich wieder einen süßen Klang."


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#101 von mutterheimat , 07.01.2012 00:52

Du übersiehst allerdings Smithie23, daß es hierbei um Personen geht, welche nicht den "Schwanz" einziehen, wenn es heiß wird, davon haben wir bei unseren Oberbossen, der Bundespräsident wird wohl dazugehören, mehr als genug. Schau sie dir doch an, eine Lusche an der anderen, ab und zu mal eine Trumpfkarte, selten genug, wahrhaftig! Man kann ein Null, wie beim Skat, kein Null Overt, spielen. Und gewinnt noch dabei. Natürlich hat F.J .Strauss auch Gurken abgeschossen, keine Frage, aber für den Laden, hier, kam am Ende ein handfestes Ergebniss raus. Was kommt bei unseren Witzfiguren raus???? Die wenigen Trumpfkarten können es nicht reißen. Objektiv nicht möglich! Ein Grand Overt ist noch nicht einmal in Sichtweite, nicht bei unseren Oberbossen, wie dem Bundespräsidenten und von wenigen Ausnahmen abgesehen, der Bundesregierung.


http://www.youtube.com/watch?v=Cb1RJlyfyKg&feature=related

 
mutterheimat
Beiträge: 2.432
Registriert am: 03.02.2008


RE: Unser Bundespräsident...

#102 von delta , 07.01.2012 07:56

Zitat von Smithie23
Es gibt auch noch wenige Politiker, wo ich Respekt vor deren Lebensweg habe.



Wer sollte daß wirklich sein.....ich kenne keinen...für mich sind sie alle Heuchler sobald die Sache etwas kostet.
Wenn sie erst mal Macht und Geld geschnuppert haben, geht Ihnen der Bürger am Arsch vorbei.....
Jetzt machen sie schon Werbung für den Nachfolger und bringen Gauck wieder ins gespräch und Gauck wird
der Sargnagel für Deutschland weil er noch mehr fremde ins Land holt die wir uns schon lange nicht mehr leisten können.
Gauck ist nur ein Schönwettermännchen, aber die wirklichen probleme wird auch er nicht lösen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#103 von delta , 07.01.2012 08:00

Zitat von Smithie23

Zitat von delta
smithie
von welcher Zeit sprichst du. Die DDR-Zeit kann es wohl nicht gewesen sein...




Ich meine speziell F.J. Strauss !

Zur Militärdiktatur in Chile 1973 soll er gesagt haben: „Angesichts des Chaos, das in Chile geherrscht hat, erhält das Wort Ordnung für die Chilenen plötzlich wieder einen süßen Klang."




Ja, so Unrecht hat er aber für den damaligen Zustand nicht gehabt.
Warten wir es ab, wie weit wir es noch in unseren Staat bringen, wenn du klimmzüge am Brotschrank machen mußt.
Dann werden wir ja sehen was die Gutmenschen, Heilsbringer und Schönwetter-Redner uns bringen, bis jetzt
geht es nur abwärts bis auf ein paar ausnahmen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#104 von FEINDFLIEGER , 07.01.2012 08:17

...kann schon mal die Koffer packen!


Внимание! Внимание! Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D

FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011


RE: Unser Bundespräsident...

#105 von Smithie23 , 07.01.2012 09:31

Ich wünsche mir auch Leute, die anpacken können und moralisch Vorbild sein können. F.J. Strauss konnte vielleicht anpacken, aber einige Äußerungen sind eher nicht so dienlich, denn schließlich muss man ja nicht in bayrischen Kategorien, sondern im europäischen Kontext denken können. Ich bin ein großer Freund der EU und der Idee eines Europas, dass zusammensteht - aber vielleicht liegts auch nur daran, dass ich es nicht anders kenne.
Von Gutmenschen halte ich auch nicht viel. Das sind für mich teilweise Individuen, die mit zweierlei Maß messen: Betroffenheit zeigen in bestimmten Dingen, aber auf der anderen Seite Polizisten mit Brandsätzen beschmeißen und ich an Bahnhöfe ketten, weil nach Jahren plötzlich Jemand auf die Idee kam, dass son Bahnhof doch nicht so gut ist, obwohl er vielen Menschen viele Vorteile bringt, aber die Denkweise dieser Leute ist ja so, dass man lieber auf hunderte neue Jobs verzichtet, wenn dadurch ne seltene Vogelart beim brüten gestört wird, um es mal leicht übertrieben-sarkastisch zu formulieren.

Zitat

Wer sollte daß wirklich sein.....ich kenne keinen...für mich sind sie alle Heuchler sobald die Sache etwas kostet.



Muss ja nicht unbedingt ein deutscher Politiker sein ;-)


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Wir sind Nobelpreis !
Wohin steuert die Bundeswehr ?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln