Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Unser Bundespräsident...

#1 von Weilheimer , 22.12.2011 19:23

...baut sich ein Haus mit einem günstigen Kredit eines "Freundes", nach einer Anfrage des Landtages in Niedersachsen schuldet er ihn zu einer Bank um. Unser aller Bundespräsident macht 6 mal Urlaub bei "Freunden" absolut kostenlos und wir alle sind "nur" neidisch nicht solche Freunde zu haben. Ein gewisser Herr Maschmeyer bessert die Flüge von Herrn Wullf von der Holzklasse zur 1. Klasse auf und uns Bürgern erzählt der Herr Wulff, das alles hätte nichts mit seinem Amt als Ministerpräsident von Niedersachsen zu tun. Wir alle sollen ihm glauben, das alles hätte er genau so von seinen "Freunden" erhalten, wenn er ein kleiner Rektor einer Schule in Niedersachsen gewesen wäre oder nur ein Anwalt.
Was dort gerade passiert, macht jeden Politiker in Deutschland unglaubwürdig. Herr Wulff sollte das einzig richtige tun und endlich zurücktreten. Die Klüngelei und Steigbügelhalterei in der deutschen Politik wird immer unerträglicher.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Unser Bundespräsident...

#2 von BautznerSenf , 22.12.2011 20:33

Hallo!

Du verstehst das alles nur falsch.
Lies mal diesen Kommentar im "Spiegel": http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,805107,00.html

Also: Die Unternehmer sind gar nicht so schlecht, wie man immer denkt, sondern sie zeigen Solidarität mit den Schwaecheren.
Und der BPraes als erster Buerger des Staates kommt nun in den Genuss (ist eben ein Vorbild).

So ist das naemlich - wir sind nur zu dumm, das zu verstehen.

Gruss vom

Bautzner Senf


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Unser Bundespräsident...

#3 von Buhli , 22.12.2011 22:16

Ich denke mal, wenn es um irgend welche Geschäftchen in der Vergangenheit geht, dürften wir dieses Amt nie wieder besetzen. Die ehrlichen Politiker sind doch schon fast alle im Grab. Nachwuchsprobleme haben wir ja auch auf dieser Ebene.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Unser Bundespräsident...

#4 von Björn , 22.12.2011 22:42

Mir ist er schon seit einigen Jahren suspekt und ich glaube ihm auch keinesfalls, daß es alles nur Gefälligkeiten unter Freunden sind, die nichts mit seinen Ämtern und Tätigkeiten zu tun (gehabt) haben!
Wenn er zurücktreten würde, haben wir leider noch mehr Kosten zu tragen, da er ja sein volles Gehalt weiter kriegt (wie ich es im Juli letzten Jahres schon mal schrieb)

Zitat von Björn

Was mich am meisten bei den Gesetzen zu diesem Posten stört, ist das jeder Bundespräsident von seiner Wahl an bis an sein Lebensende den vollen Jahresverdienst kriegt! Dies sind bei Wulff genauso wie auch bei Köhler 199.000 Euro/Jahr= ca. 16.600€ monatlich (bei Wulff also könnte dies ca. 30-35 Jahre lang gezahlt werden).


>> UNSER BUNDESPRÄSIDENT (2)


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Unser Bundespräsident...

#5 von reporter , 23.12.2011 00:53

Am stärksten spielen sich jetzt die Postkommunisten auf. Dabei haben sie maßgeblich dazu beigetragen, Wulff ins Amt zu heben.

So einen Freigeist wie den Pfarrer Gauck, den mochten sie dann doch nicht. Der hatte sie doch zu viel an ihre Schurkereien erinnert. Da dann doch den netten Schwiegersohn.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#6 von BesserWessi0815 , 23.12.2011 01:24

...ich kann dieses ganze Geschrei nicht mehr hören,

bei der DiB@ hätte Wulff weniger bezahlt, als bei seinen sog. 'Freunden', es wird ihm aber nun -gerade von der LINKEN- vorgeworfen, diesen überteuerten Privatkredit um sage und schreibe 0,5% p.a.!! reduziert zu haben.
Nominal macht diese "Ersparnis" um 0,5% p.a. eines überteuerten Kredits möglicherweise zwei Essen in der Bundestagskantine im Jahr aus.
Für die LINKE allemal ein Grund sich wieder in Szene zu setzen.
Fazit: Tötet alle Esser in den Kantinen, da sie sich bereichern,
tötet alle Kunden von Discountern, die keine überteuerten Preise bereit sind zu zahlen und keinen Zugang zur Bundestagskantine haben. (Edit: "tötet" ersetzt durch "jagt sie von ihren Positionen")

Wählt alle die "LINKE", denn deren Bonzen zahlen die Porsche in bar und brauchen keinen Kredit.
"Dies sei ja deren Privatsache, ob und wenn und eine Finanzierung überhaupt in Betracht käme."
(Ist das verschobene VEB-Vermögen der SED/PDS nun mittlerweile in Österreich/Schweiz aufgedeckt worden oder hüllt man sich nach wie vor in Schweigen?)

Wählt alle Links, entmachtet Wulff und fahrt alle Porsche, wie der LINKE Obergenosse auch...

Hallo? Der Präsident ist ein Repräsentant, nicht mehr und nicht weniger. Aber auch ein ganz normaler Mensch, aus Fleisch und Blut. Dass sich gegenwärtig interessierte Kreise zu profilieren suchen, erklärt einiges.


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 23.12.2011 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#7 von delta , 23.12.2011 08:32

Oh, oh
nur 0,5% p.a..............................
Entweder ist Wulff ein Geizhals wenn es um seine Kohle geht und setzt dafür sogar seinen Ruf auf spiel...
oder aber er lügt uns die Hucke voll was ich persönlich viel eher glaube,
da er sich in Anrüschige Kreise bewegt. Maschmyer und co sind wohl nicht die ersten Adressen für redlichkeit, das wissen wir
ja in der zwischenzeit auch.
War es überhaupt ein Kredit, war es nicht vielleicht etwas ganz anderes...es richt hier so merkwürdig.
das Bauernopfer ist auch schon gefunden, wie viel hat sich Wulff das kosten lassen.......



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#8 von Daneel , 23.12.2011 09:43

Zitat von BesserWessi0815
...ich kann dieses ganze Geschrei nicht mehr hören,


Dann stopf dir die Ohren zu.

Zitat von BesserWessi0815

bei der DiB@ hätte Wulff weniger bezahlt, als bei seinen sog. 'Freunden', es wird ihm aber nun -gerade von der LINKEN- vorgeworfen, diesen überteuerten Privatkredit um sage und schreibe 0,5% p.a.!! reduziert zu haben.
Nominal macht diese "Ersparnis" um 0,5% p.a. eines überteuerten Kredits möglicherweise zwei Essen in der Bundestagskantine im Jahr aus.


Von wem welcher Vorwurf erhoben wird, ist völlig wurscht, solange der berechtigt ist. Diesen Kredit als übterteuerten Privatkredit hinzustellen ist Blödsinn, da er diesen als Rektor einer normalen Schule nie von bekannten Geber bekommen hätte. Dieses als Inhaber eines öffentlichen Amtes ist korruptionsverdächtig, frag mal jeden kaffeeerlassgeschädigten Beamten, was denen bei Verschweigen solcher Kredite geblüht hätte, aber deren Dienstherr darf das ungestraft!?
Über den Kredit schreibst du nur Nonsens, es ging nicht um eine Anschlussfinanzierung einer Baufinanzierung, sondern um eine komplette Kreditablöse, für die er einen Dispo über 520 T€ bis 31.12.2024 mit variablen Zins erhielt, zumal er bis dato nur Zinsen zahlte. Das bekommt man nicht einfach so als normaler Bürger. Da muß man schon eine Menge Sicherheiten bieten, bevor sowas verfügbar gemacht wird.

Zitat von BesserWessi0815

Für die LINKE allemal ein Grund sich wieder in Szene zu setzen.
Fazit: Tötet alle Esser in den Kantinen, da sie sich bereichern,
tötet alle Kunden von Discountern, die keine überteuerten Preise bereit sind zu zahlen und keinen Zugang zur Bundestagskantine haben. (Edit: "tötet" ersetzt durch "jagt sie von ihren Positionen")

Wählt alle die "LINKE", denn deren Bonzen zahlen die Porsche in bar und brauchen keinen Kredit.
"Dies sei ja deren Privatsache, ob und wenn und eine Finanzierung überhaupt in Betracht käme."
(Ist das verschobene VEB-Vermögen der SED/PDS nun mittlerweile in Österreich/Schweiz aufgedeckt worden oder hüllt man sich nach wie vor in Schweigen?)

Wählt alle Links, entmachtet Wulff und fahrt alle Porsche, wie der LINKE Obergenosse auch...

Hallo? Der Präsident ist ein Repräsentant, nicht mehr und nicht weniger. Aber auch ein ganz normaler Mensch, aus Fleisch und Blut. Dass sich gegenwärtig interessierte Kreise zu profilieren suchen, erklärt einiges.


[/quote]
Also die Linke ist Schuld, dass sich der Ministerpräsident von Niedersachsen unmoralisch verhält und sich der Korruption verdächtig macht? Wer sich mit solch einem Hintergrund zum Bundespräsidenten aufstellen läßt ist gewissenlos. Und eine Diskussion zu führen auf dem Niveau (kannte ich bislang nur von reporter und delta) auf andere zu zeigen, um von eigenen Verwerflichkeiten abzulenken, zeugt nicht gerade von souveräner Argumentation. Mir war nicht bekannt, dass der damalige Ministerpärsident von Niedersachsen, der aufgrund seines Amtes Freunde hatte, die ihn mit Reisen und Krediten versorgten, seine moralischen Grundsätze am Verhalten der gesamten LINKEN ausrichtet. Das zeigt den ganzen Werrteverfall gerade in Kreisen der CDU auf, die nunmal insbesondere ja dafür bekannt sind, dass sie einen Hang zu höherem hat, als sie sich gerade finanziell und moralisch leisten kann.

Der Bundespräsident ist eine moralische Institutation als höchster Repräsentant dies Staates, er hat dieses Amt beschädigt, er ist nicht mehr würdig dieses Land zu vertreten, da er auch versucht hat in guttenbergscher Manier, erst mal alles abzustreiten, was man ihm nicht nachweisen konnte. Arme CDU, nur noch Heuchler und Selbstdarsteller bis in die Spitze der höchsten Ämter.


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Unser Bundespräsident...

#9 von Weilheimer , 23.12.2011 10:01

Zitat von BesserWessi0815
...ich kann dieses ganze Geschrei nicht mehr hören



Echt? Du brauchst ein Hörgerät, es gibt schon welche die sind ganz klein, dann hörst du das Geschrei wieder.

Zitat von BesserWessi0815

bei der DiB@ hätte Wulff weniger bezahlt, als bei seinen sog. 'Freunden', es wird ihm aber nun -gerade von der LINKEN- vorgeworfen, diesen überteuerten Privatkredit um sage und schreibe 0,5% p.a.!! reduziert zu haben.
Nominal macht diese "Ersparnis" um 0,5% p.a. eines überteuerten Kredits möglicherweise zwei Essen in der Bundestagskantine im Jahr aus.



Laut Spiegel bekam Herr Wulff von der BW Bank Sonderkreditkonditionen. Der Zinssatz liegt zwischen 0,9 und 2,1%. Das ist die Hälfte von dem, was du @Besserwessi für so einen Kredit zahlen müsstest.
http://www.tagesschau.de/inland/wulffkredit122.html
Hat natürlich auch wieder nichts mit Herrn Wulffs Amt als Ministerpräsident von Niedersachsen zu tun. So etwas ist Vorsteilnahme, macht so was ein kleiner Polizeibeamter, dann kann er mit einem Verfahren rechnen. Unseren deutschen Politikern fehlt Unrechtsbewusstsein und emotionale Intelligenz, d.h. sie machen sich keine Gedanken, was andere Menschen über ihr Tun und Treiben denken. Wer sagt eigentlich, das Herr Wulff diesen Kredit vom "Freund" überhaupt zurückgezahlt hätte, auf das Papier kann man sehr viel schreiben. Unter Freunden kann man was drehen, bei Banken im Normalfall nicht, die wollen ihr verliehenes Geld sicher zurück. In einer gewissen gesellschaftlichen Position sollte man schon Dinge vermeiden, die für andere als anrüchig gelten und als Korruption gewertet werden könnten. Das dieser Eindruck entstanden ist, liegt sicher nicht an den Linken im Bundestag.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 23.12.2011 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#10 von Atze , 23.12.2011 10:24

Als Mensch sehe ich diese Geschichte nicht als so tragisch. Als Bürger bin ich der Meinung, so geht es nicht. Er hat seine Vertrauensbonus verloren und das geht in einer Demokratie nun gar nicht. Unter anderem wegen so etwas, gingen die Bürger vor 22 Jahren auf die Straße.

Jeder von uns wäre blöde, wenn er die ihm angebotenen Chancen nicht nutzen würden. Nur bietet uns das keiner an, weil von uns Normalos keine Gegenleistung zu erwarten ist. Also, was erwartet der edle Spender vom Präsi als gegenleistung? Ist das eine "Seilschaft"?

Trennung

Die Zinsen sind gegenwärtig sehr günstig. Vor einigen Wochen stiegen sie leicht, im Augenblick fallen sie gerade wieder. Wer 60 % der Erwerbskosten für eine Immobilie in bar hat und auch einsetzt für den Immobilienerwerb, fällt mit seinen Zinsen gegenwärtig unter die 3 %. Hinzu kommt dann noch die Tilgung.

Bei einem Finanzierungsrahmen von 350.000 € mit 60% Eigenkapital (mehr sollte man nie aufwenden, da die Kreditinstitute nur bis zu 60 % Eigenkapital, mit den Zinsen nach unten gehen), zahlt man an Zinsen und Tilgung (bei 1 %), maximal 466,00 € im Monat (da habe ich noch schlecht gerechnet, es wird vermutlich weniger sein). Bei dem Gehalt was der Präser verdient, ist das doch wohl ein Witz. Deshalb kann ich auch nicht verstehen, warum solche Typen, sich wegen dieser, für ihn ja wohl bloß "Puseratzen", aufs Glatteis begeben.

Na ja, er ist eben ein Geizhals.

Schönes Fest.


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Unser Bundespräsident...

#11 von Weilheimer , 23.12.2011 13:18

Reporter schreibe deine Beiträge einfach dorthin, wo sie dem allgemeinen menschlichen Verständnis nach hingehören. Das ist keine Bitte und auch keine Grundlage für eine weiterführende Disskussion. Ich lasse nicht zu, das jeder Thread in diesem Forum immer bei der SED und der DDR endet. Weilheimer Moderator


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 23.12.2011 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#12 von michaka13 , 23.12.2011 15:25

Weilheimer schrieb:

Zitat
Unser aller Bundespräsident macht 6 mal Urlaub bei "Freunden" absolut kostenlos und wir alle sind "nur" neidisch nicht solche Freunde zu haben. Ein gewisser Herr Maschmeyer bessert die Flüge von Herrn Wullf von der Holzklasse zur 1. Klasse auf und uns Bürgern erzählt der Herr Wulff, das alles hätte nichts mit seinem Amt als Ministerpräsident von Niedersachsen zu tun. Wir alle sollen ihm glauben, das alles hätte er genau so von seinen "Freunden" erhalten, wenn er ein kleiner Rektor einer Schule in Niedersachsen gewesen wäre oder nur ein Anwalt.


Ich hab die letzten Tage gar nicht so richtig mitbekommen, um was es eigentlich so richtig geht bei unserem Bundespräsidenten. Mußte leider die letzten 2 Wochen bis zu 16 Stunden arbeiten am Tag (mache ja momentan 2 Jobs), da ist das tagesaktuelle Geschen leider etwas an mir vorbei gegangen.

Doch zu den obigen Worten möchte ich gern mal was sagen. Urlaub bei Freunden hab ich auch schon gemacht. Für lau. Gute Freunde von mir haben ein Ferienhaus an der Algarve und dort war ich schon ein paar Mal ohne einen Pfennig berappen zu müssen. Man lädt die Gastgeber/Hausbesitzer dann mal in ein gutes Restaurant ein und gut ist. Ebenso wurde uns angeboten im Haus eines Kollegen von Frauchen, er ist Marokkaner und besitzt mehrere Wohnungen/ Häuser in Marokko, Urlaub zu machen. Er würde uns eine Wohnung kostenfrei zur Verfügung stellen. Auch eine Kundin von mir, hat mir ihr Ferienhaus an der holländischen Küste angeboten (kostenfrei, wenn nicht gerad anderwertig an zahlende Touristen vermietet). Ich arbeite seit Jahren für sie und wir haben ein Super-Verhältnis. Weder ich, noch Frauchen sind irgendwelche wichtigen Persönlichkeiten und trotzdem haben wir diese Möglichkeiten. Ebenso fliegt ein Freund von mir regelmäßig mit seiner Frau für ein paar Tage nach Helsinki. Er nutzt dort die Wohnung eines Freundes, ebenfalls ohne das er etwas zahlen muß. Er ist keine Person der Öffentlichkeit, er ist ein kleiner Malergeselle und seine Frau ist Polizistin.

Diese Upgrade in die Businessclass kommt wahrscheinlich öfters vor, als sich mancher denkt. Kommt man so ziemlich als einer der letzten zum Boarding, kann es durchaus passieren das man in die Businessclass umgesetzt wird. Das passiert dann, wenn mal wieder zuviel Tickets für die Economy-Class verkauft wurden und die Businessclass fast leer ist. Bevor man dann die Leute abweist, die nur Economy wollen, verkauft man einfach Economy weiter und setzt ein paar "Billig-Passagiere" um. Ich selber durfte dies schon 2 x genießen und muß sagen, sooo groß ist der Unterschied nicht. Klar, die Sitzabstand ist natürlich größer, die Sitze breiter, es gibt einen Begrüßungscocktail und alkoholische Getränke sind kostenlos. Außerdem kann man zwischen 2-3 verschiedenen Essen wählen. Ach ja, diese kleinen Bildschirme für extra Filme (die man in der Economy-Class gegen eine Ausleihgebühr erhalten kann + Kauf der Kopfhörer) gibts auch umsonst. Und das wars auch schon. Die Preise, mit denen sich die Fluggesellschaften diese kleinen Unterschiede bezahlen lassen, sind dagegen recht unterschiedlich. Während sich Martinair mit 300,- € p.P. zufriedengibt, möchte Condor über üppige 1000,- € für diesen "Service". Naja, und wenn da eben eine Person der Öffentlichkeit daherkommt, sei es ein Politiker oder bekannter Schauspieler/Sportler, wird der höchstwahrscheinlich bei so was bevorzugt.

Das ist jetzt keine Verteidigung des Herrn Wulff. Ich wollte nur mal zeigen, das uns "Normalos" dies auch passieren kann. Und bei Autoverleihern ist es auch oft Usus, das man fast automatisch ein Upgrade auf eine größere Klasse bekommt. Wenn nicht, einfach mal höflich fragen. Bei mir hats bis jetzt immer geklappt!

Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: Unser Bundespräsident...

#13 von Smithie23 , 23.12.2011 16:46

So siehts aus ! Und mal ehrlich: Wer nen laufenden Kredit durch nen zinsgünstigen ablösen kann, der macht doch nix falsch, sondern handelt nur wirtschaftlich rational.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Unser Bundespräsident...

#14 von BesserWessi0815 , 23.12.2011 18:46

in dem Kontext von michaka13 und Smitie23 meinte ich es auch,
die polemische Debatte und kollektive Entrüstung hat mich dazu verleitet, meinen Beitrag ebenfalls polemisch zu formulieren.
Die Rechnungen/Zahlungen die noch dieses Jahr überwiesen werden sollten, da es ökonomisch Sinn macht, werden vom Dispo-Giro (~12%p.a.) am 29.12. bezahlt, der Saldo wird gleichzeitig über den Rahmenkredit (6,99%p.a.) abgelöst, bis dieser am 03.01. getilgt wird. Es sind zwar nur etwa vier Zinstage, die finanziert werden müssen, aber nicht über den teuren Dispo. Die Differenzbelastung beträgt hier immerhin ~5,01%-Punkte bzw. 41,67% relativ.
Aber vielleicht sind wir ja nur gi€rig, korrupt oder eben .... "wirtschaftlich rational".
Egal, als normaler Bürger des Landes darf ich alles ganz oder teilweise sein, als Präsident offenbar nicht.


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 23.12.2011 | Top

RE: Unser Bundespräsident...

#15 von Smithie23 , 23.12.2011 19:11

So ist es. Während sich das halbe Land moralisch entrüstet, werden jeden Tag solche Dinger und Schlimmer von normalen Menschen vom Stapel gelassen. Dabei ist es unerheblich, ob man als Präsident eine besondere moralische Handlungsweise an den Tag legen muss, oder ob der Normalbürger das tut. Schlimm finde ich, dass man dem Durchschnittsdeutschen eine höhere Toleranz, was bestimmte Handlungen angeht, zugesteht, als dem Bundespräsidenten, der auch nur ein Mensch ist, der essen und trinken muss und bei dem es aufn Klo auch nach ner Sitzung stinkt.
Hätte ich mein Kfz damals günstig mit 4 % ablösen können, hätte ich es getan. Dabei spielt es keine Rolle, ob nur 5.000 oder 500.000 € ...

Ich halte Herrn Wulff lediglich vor, dass er mit solchen Subjekten wie Maschmeyer abhängt - eine der großen Parasiten in diesem Land !!


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 23.12.2011 | Top

   

Wir sind Nobelpreis !
Wohin steuert die Bundeswehr ?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln