Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Schon mal was von ACTA gehört?

#1 von Atze , 09.02.2012 12:39

Die Geschichte mit den Urheberrechten ist ja schon eine leidige Sache.
Aber schaut Euch das mal an.

http://www.youtube.com/watch?feature...&v=c3u2hgerKIU

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#2 von Kehrwoche , 09.02.2012 12:44

Ist schon beängstigend, aber der Link wurde schon mal von joesachse(?) gepostet.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#3 von Atze , 09.02.2012 12:54

Sorry, wußte ich nicht.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#4 von Kehrwoche , 10.02.2012 00:35

Kein Problem, es war auch Weilheimer in diesem (klick) noch sehr jungfräulichen Thread.
Ich hätte es dir vorhin noch rausgesucht, war aber schon mit einem Bein aus der Wohnungstür.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#5 von Buhli , 10.02.2012 08:32

Atze, lies mal in"Vorsicht Bürgerkrieg" von Ulfkotte. Da sind noch mehr solche Hintergrundmauscheleien aufgelistet. "Alles zum Schutz der Bürger." Solche Sachen werden nur eben nicht von jedem Wahr genommen. Schon mal was von EUROGENDFOR gehört? www.eurogendfor.org/ Wer sich rechtmäßig verhält, braucht diese Organisation nicht.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#6 von Björn , 10.02.2012 16:38

Die Bundesregierung hat heute die Unterzeichnung von ACTA vorerst ausgesetzt und will die Beratung vom EU-Parlamentsausschuss am 29.Februar abwarten.
http://www.sueddeutsche.de/digital/umstr...chnen-1.1280852

Zitat
Zunächst hatte es aus dem Auswärtigen Amt geheißen, die Bundesrepublik habe den Vertrag nur aus formalen Gründen noch nicht unterzeichnet, die fehlende Unterschrift werde "in Kürze" nachgeholt.

In den vergangenen Wochen nahm jedoch in vielen Ländern die Kritik an dem völkerrechtlichen Abkommen zu, das von den USA und Japan initiiert wurde und das 37 Nationen in Geheimverhandlungen vereinbart haben. Für den morgigen Samstag sind europaweit Demonstrationen gegen ACTA geplant.


Zitat
Zustimmung bröckelt

In den vergangenen Tagen hatten bereits die Regierungen von Polen, der Slowakei, Tschechien und Lettland angekündigt, den Vertrag vorerst nicht ratifizieren zu wollen. Die slowenische Botschafterin in Japan hatte sich für die Unterzeichnung des Vertrags entschuldigt, Ende Januar war der ACTA-Berichterstatter der EU, Kader Arif (Sozialistische Partei Frankreichs), von seiner Position zurückgetreten. Er bezeichnet den ACTA-Verhandlungsprozess als undemokratische "Maskerade".


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 10.02.2012 | Top

RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#7 von joesachse , 10.02.2012 18:31

Einer der seltenen Lichtblicke bei FDP-Politikern: Deutschland unterzeichnet ACTA vorerst nicht.
(Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/D...ht-1432504.html)

Dabei finden die Demos doch erst morgen statt....

Ich habe mich mal durch das acta-Werk gekämpft.
Hier meine kurze Einschätzung:

Ein wesentlicher Teil des Werkes dient dem Schutz patent- und markenrechtlich geschützter Produkte. Dieser Teil regelt, wie in der EU in Zukunft einheitlich mit solchen Waren umgegangen wird und hat aus meiner Sicht durchaus die wichtige Funktion, den Markt der Industrieländer vor zu erwartenden (und schon existierenden) Nachbauten europäischer und amerikanischer Qualitätsprodukte zu schützen (und kann damit ein gewisses wirtschaftliches Bollwerk gegen Asien werden). Ich halte diesen Teil in seinen wichtigen Grundzügen für absolut notwendig.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Urheberrecht. Dieser teil ist meistens schwammig und nichtssagend formuliert und öffnet damit der Contentindustrie Möglichkeiten, massive gegen Internetnutzer vorzugehen. Sperrung von Internetzugängen, Überwachungspflichten für Provider und weitere schwerwiegende Eingriffe in die digitale Gesellschaft können die Folge sein. Konkret wird beispielsweise das illegale Filmen im Kino schon quasi als ein Verbrechen dargestellt. Hier versucht die Contentmafia massiv, ihre Interessen durchzusetzen. Dieser Teil des acta-Abkommens darf nicht Realität werden.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.087
Registriert am: 16.07.2006


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#8 von Buhli , 11.02.2012 08:10

Joe, meinst Du, daß die deutsche U´nterschrift noch benötigt wird, um in Europa was durch zusetezen? Hier mal eine deutsche Ausgabe zum Eurogendfor Link.
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=eu...Ng_7_7yadkqkx8g


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 11.02.2012 | Top

RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#9 von Kehrwoche , 11.02.2012 09:08

Das hat mit ACTA überhaupt nichts zu tun.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#10 von joesachse , 11.02.2012 16:53

@Buhli: Kehrwoche hat Recht, deine Beiträge liegen inzwischen in einer ziemlich großen Häufigkeit neben dem eigentlichen Thema, reporter hat sich da drastisch verbessert in Vergleich zu Dir.

Zurück zum Thema. Bin eben bei Spiegel Online auf einen interessanten Beitrag gestoßen, in dem erklärt wird, dass viele Plagiate zwar in China produziert werden, die Auftraggeber dafür aber in Deutschland sitzen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...,814352,00.html

Dies wäre genau der Teil, wo ACTA mit einheitlichen und deutlichen Maßnahmen greifen würde und den ich durchaus unterstütze.

Heute waren wieder Tausende auf der Straße, um ihre Meinung kund zu tun, schließlich haben wir Meinungsfreiheit
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...,814352,00.html


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.087
Registriert am: 16.07.2006


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#11 von Buhli , 11.02.2012 18:08

Joe und Kehrwoche. Auf den ersten Blick habt Ihr Recht. Da allerdings eine Lobby hinter ACTA steckt, will sie versuchen ihre Pfründe zu sichern. Kommt es wegen dieser Geschichte zu Demonstrationen, sind das zunächst erst mal ähnlich gelagerte Menschen, wie die jetzt beim Thema S21- Parkschützer. Uneinsichtig oder ähnlich. Warten wir mal ab was jetzt mit den Parkschützern abgeht. Kommt mir aber jetzt nicht mit Verfolgungswahn oder ähnlichem. Die Lobbyisten denken da etwas weiter vorraus, um dann auch ihr Handeln juristisch abgesichert zu wissen. Wenn es dann juristisch sauber ist, muß es noch lange nicht für das Fußvolk verständlich sein. Bei den exorbitanten Managergehältern ist das z.Zt. am besten zu sehen. Das Fußvolk hat dafür kein Verständnis, obwohl juristisch einwandfrei. ACTA-Unterstützer wollen da auch was vom Kuchen haben. Somit sind wir wieder beim Thema. Um die Ecke denken muß man bei den Lobbyisten schon mal. Manchmal sind es sogar mehrere Ecken.
Schönes W.E..



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#12 von Kehrwoche , 11.02.2012 18:26

Mit "um die Ecke denken" könnte ich überall alles schreiben. Mit "geradeaus denken" trennt sich die Spreu vom Weizen in die, die rum palavern und die, die sich interessieren, bzw. Ahnung haben.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#13 von Buhli , 13.02.2012 16:17

Gehörst Du etwa zu denen, die für sich um die Ecke denken lassen, weil sie es selbst nicht können oder wollen?



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#14 von Kehrwoche , 13.02.2012 16:22

Nee, ich bin hier nur Mod und für Thementreue.
Weißt du, was ich meine? Denk' mal um die Ecke!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schon mal was von ACTA gehört?

#15 von Buhli , 14.02.2012 20:14

Ich gelobe Besserung.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Lieblings Videos auf Youtube
Wir sind noch die wahren Helden!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln