Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 4.361 mal aufgerufen
 Innenpolitik und Deutschland
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
altberlin
Beiträge:

19.11.2013 09:09
#61 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Es droht eine Zeit, in der Geld nur noch virtuell existiert. Dann ist der Zugriff auf private Spargelder und Anlagen ein Kinderspiel.
Ich möchte DAS jedenfalls nicht erleben, aber wie ich die schlafmützigen Europäer, zumindest Teile von denen, kenne, merkt keiner,
wenn es soweit ist.
Wer nur Geiz ist geil, PS und Ballermann im Kopf hat, verpennt den eigenen Untergang.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....eld-abschaffen/


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

19.11.2013 09:54
#62 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Bevor das kleine Individuum Mensch zum Aktiengewinn kommt, hat die Elite schon längst alles abgesahnt...wann begreift das Individuum das endlich.
Geiz ist Geil ist so eine Sache für sich.....ich habe noch nie die Preise gemacht. Entweder will / kann, ich was leisten oder nicht.....habe ich
kein Geld, kann ich schulden machen, der Gewinner ist der Verkäufer und nicht der Käufer ....er muß jetzt irgendwo anders sparen......zum Leidwesen,
des nächsten Händlers.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

19.11.2013 10:06
#63 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von delta im Beitrag #62

...Geiz ist Geil ist so eine Sache für sich.....ich habe noch nie die Preise gemacht....

Jeder will sparen, das soll auch sein. Aber wenn das Studieren der täglich neuen Werbeprospekte die einzige Art der Fortbildung ist, und bei
vielen Bürgern ist das erfahrungsgemäß so, zuzüglich noch die Zeitung mit den vier großen Buchstaben die Hauptmahlzeit bildet, kann keine wirklich
wichtige Information den Weg in den Gehirnkasten finden.
Da kommt dann die Überraschung ganz unvorbereitet...

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

19.11.2013 10:28
#64 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Nun ja....ich bin einer von 4 Millionen der sie fast täglich liest . Ich lese aber auch die Süddeutsche Zeitung täglich und die örtliche Heimatpresse.
dazu Stern und Focus, gelegentlich den Spiegel und anderes......
Was aber sagt das aus........alles und nichts. Nun werde ich bald 66 Jahre und das leben hat mir nicht die Tore zur großen Welt geöffnet wie so manchen,
der durch Glück, und Zufall und manchmal auch durch Fleiß dies erfuhr mit viel Geld....Hier gibt es viel Promis die zwar viel Geld haben, aber deswegen
noch lange nicht viel Hirn, auch wenn sie das immer hervor kehren. Zu viele sind Ihr Geld nicht wert und hier liegt die krux begraben....die Masse betet
die falschen Götter an und deswegen stecken wir auch bis zum Halse im Dreck....Wirtschaftlich und politisch.....und folglich ist auch viel Dummheit dabei,
aber mit der Bild hat das eigentlich nichts zu tun......

http://www.talkteria.de/forum/topic-175725.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

19.11.2013 10:39
#65 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, delta, Bild ist leichte Kost für Jedermann. Ich habe vor Jahren einige Male bei einem Kollegen
in diese Zeitung geschaut, während der Busfahrt zur Arbeit. Nach max. 3 Stationen war ich durch, ich fand nichts, was es wert gewesen wäre,
intensiv zu lesen. Alles kurz und knapp, Promiseite (ganz wichtig), Werbung, nackte Haut (Pflichtbilder) und riesige Buchstaben, um das
Papier zu füllen.
Unterm Strich sind das Kurzinfos, um 4 Millionen Lesern das Denken gar nicht erst aufkommen zu lassen, weil wozu bzw worüber ?
Bild ist nicht kritisch, Bild redet den Lesern ums Maul, und wo der einfache Leser seine Bestätigung findet, dort liest er auch und ist glücklich.

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

20.11.2013 17:44
#66 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Ich Wiederspreche dir ja nicht, trotzdem lese ich sie, um die andere Seite auch zu verstehen.....
Übrigens: Bild ist so ziemlich die einzige Zeitung, die auch unbequeme Dinge bringt....erst wenn
Bild sich nicht die Finger verbrannt hat, kommen andere Zeitungen auch aus ihren löchern.....um
zu Berichten...sehr oft schon festgestellt.
ich für meinen Teil lese immer nur den Wirtschaftlichen und Politischen teil, der Rest geht mir am
A....vorbei und ich denke mir sehr wohl etwas dabei.......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

20.11.2013 18:36
#67 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Unbequeme Dinge, aufgearbeitet für den doofen Michel, der dann auch noch alles glaubt. Nur fehlen bei BILD die tiefer gehenden Hintergrundinformationen,
oberflächlich wird viel angesprochen und um die Käuferquote auch mindestens zu halten, auch "kritisch" geschrieben.
Aber welche Zeitung ist schon perfekt ?
.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

21.11.2013 17:17
#68 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Richtig...welche Zeitung ist perfekt...man muss zwischen den Zeilen lesen, dann kommt man der Wahrheit am nächsten.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

21.11.2013 23:07
#69 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #60
Um die Kaufkraft erhalten zu können, werden aber wenigstens 5% Nettorendite gebraucht.
hähhh? Wieso? Sofern die Nettorendite der Inflationsrate entspricht, ist doch schon die Kaufkraft gewährleistet. Dann wäre doch die reale Kaufkraft nach Steuern nicht belastet. Dass statt des realen Bruttos das nominale Brutto der Steuerpflicht unterworfen wird, ist die Entscheidung des Gesetzgebers, um auch reale negative Erträge besteuern zu können.

Zitat von Buhli im Beitrag #60
Deine "entdeckte"Ansparvariante ist schon älter als die Banksparkonten selbst.
Ja, für mich war das wirklich neu, dass es rechnerische Bruchstücke von DAX-Aktien gibt.
Zumindest virtuell bei der DiBa. Interessant, dass das für Leser der JW schon so altbekannt zu sein scheint. Ich dachte immer, die predigen den Genossen niemals selbst aktiv zu sein oder sich Eigentum anzusparen, da man ja von der Wohnung bis zur Kaffeemaschine auch alles mieten kann, um besitzlos zu bleiben. Nun bin ich aber (positiv) überrascht! Nein, im Ernst: ich kenne tatsächlich LINKE und andere Idioten, die über 30 Jahre ein Wählscheibentelefon zur Miete (der Kaufpreis wäre knapp elf Monatsmieten, im "freien Handel" sechs Mieten) berappt haben um die überteuerte Bundespost (Gott hab sie selig!) zusätzlich zu subventionieren, gehalten haben.
Wie dem auch sei, der Sparplan für die Eltern wurde eingerichtet und läuft vorerst terminiert bis Anfang Mai (zweiwöchentlich zum jeweils 1. und 16. des Monats), denn dann ist Dividendentermin. Eine Änderung (Aussetzung, Erhöhung, Minderung) des Betrages ist ja jederzeit möglich.... .


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

altberlin
Beiträge:

22.11.2013 18:30
#70 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von delta im Beitrag #68
Richtig...welche Zeitung ist perfekt...man muss zwischen den Zeilen lesen, dann kommt man der Wahrheit am nächsten.....


Genau, wie bei BILD

Kein Verbot von Schweinefleisch in Kantinen der Stadt Stuttgart
22.11.2013 Aktuelles
Die Stadt Stuttgart erreichen zahlreiche Reaktionen auf einen Bericht der BILD-Zeitung vom 21. November ("In Schulen. OB Kuhn will Schwein vom Speiseplan streichen"). Der Inhalt von E-Mails oder Onlinekommentaren ist in einigen Fällen boshaft bis schmählich.

Richtig ist, dass es keine zwingende Vorgabe gibt, auf Schweinefleisch zu verzichten. Ebenso wenig sind Pommes in städtischen Kantinen verboten, wie es die Zeitung vermeldete.

Andreas Scharf, Sprecher der Stadt Stuttgart, erklärt: "Die BILD-Zeitung hat dieses Thema falsch dargestellt. Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen."

Bereits heute könne jede Schule selbst entscheiden, inwieweit sie religiöse und gesundheitsbedingte Besonderheiten beim Essen berücksichtigt. "

Jede Schule legt fest, ob sie Schweinefleisch anbietet oder nicht.

Im Übrigen: Die BILD-Zeitung hat auch das 'Pommes-Verbot' in städtischen Kantinen erfunden. Schon am nächsten Montag werden im Rathaus laut Speiseplan wieder Pommes angeboten, übrigens auch Cevapcici aus Schweinefleisch und ein vegetarisches Gericht."


http://www.stuttgart.de/item/show/273273/1/9/521075?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Wega Offline




Beiträge: 998

22.11.2013 18:45
#71 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Man lese " Der Aufmacher" von G. Wallraff und bilde sich seine Meinung!


__________________________________________________
Man sollte sich das Gemüt eines Stuhles zu legen, der muss auch mit jedem Arsch klarkommen!

Paule Offline



Beiträge: 1.093

24.11.2013 22:32
#72 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #69

Wie dem auch sei, der Sparplan für die Eltern wurde eingerichtet und läuft vorerst terminiert bis Anfang Mai (zweiwöchentlich zum jeweils 1. und 16. des Monats), denn dann ist Dividendentermin. Eine Änderung (Aussetzung, Erhöhung, Minderung) des Betrages ist ja jederzeit möglich.... .

Ganz interessant. Wenn die EZB jetzt aber - sagen wir mal im März 2014 - den Leitzins anhebt und bei den Banken ein z.B. Tagesgeldkonto für zumindest einen Teil der Anlagen wieder interessant erscheint und Herr Müller und Frau Schmidt ein paar Ihrer Aktien verkaufen, fallen dann nicht die Aktienkurse?


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

25.11.2013 12:44
#73 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

B.W., wenn die Nettorendite der Inflationsrate entspricht, ist die Kaufkraft noch nicht gesichert. Wenn die angesparten Gelder zur Auszahlung kommen, kommt auch noch der Fiskus und will davon noch was haben. Je nach dem welche Auszahlungsform gewünscht wird. Die Gesetzeslage bei Beginn Deiner "Sparmaßnahmen" ist da entscheident. Frag mich jetzt nicht wie hoch der Unterschied zwischen monatlicher und Gesamtauszahlung ist. Die staatlich organisierte privat zu erwerbende Altersvorsorge, gibt es ja nicht mehr. Also müssen sich auch die, die den Kapitalismus in der derzeitigen Form nicht so mögen, nach Alternativen Ausschau halten. Nur sollte man die Medienwerbung dabei vernachlässigen können. Es soll ja auch reiche Kommunisten geben. Die haben vielleicht auch nur etwas genauer hingehört, wenn diverse Banken von einer Rendite jenseits der 15% reden. Da wird eben mal hinterfragt wie die das machen. Mit Einmaleinlagen allein geht das auch bei den nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

10.12.2013 12:56
#74 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Buhli schrieb:

Zitat
Die staatlich organisierte privat zu erwerbende Altersvorsorge, gibt es ja nicht mehr.



???????????????????????????????????

Wie muß ich mir eine Private Geldanlage oder ein privates Geschäft vorstellen, welches staatlich organisiert wird???

Zitat
Also müssen sich auch die, die den Kapitalismus in der derzeitigen Form nicht so mögen, nach Alternativen Ausschau halten.



Ich empfehle Staatsanleihen ( wenn es die gibt) der Demokratischen Volksrepublik Nordkorea. Alternativ könntest du vielleicht in staatlich organisierte Privatanleihen der Republik Kuba investieren.

Und wenn Du irgendwann dahin auswanderst, könntest Du auch direkt das süße sozialistische Paradies genießen, anstatt in der bösen, kriminellen und von gnadenloser Ausbeutung geprägten Welt des Kapitalismus leben zu müssen.



Gruß,

micha

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

10.12.2013 17:31
#75 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Unser Langsamdenker mal wieder. Liest Du in www.ostrentner.de FZR war eine staatlich Organisierte Privatvorsorge, weil es keine privaten Versicherungsgesellschaften gab. Schon mal davon gehört?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln