Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 4.361 mal aufgerufen
 Innenpolitik und Deutschland
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

10.12.2013 19:27
#76 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Die Freiwillige Zusatzrentenversicherung war eines von insgesamt 27 Zusatzversicherungssystemen der staatlichen Rentenversicherung. Was das mit einer privaten Rente zu tun hat ist mir schleierhaft.

Wenn Du etwas verlinkst, dann verlinke doch bitte dorthin, wo das wesentliche steht. Die Verlinkung der Startseite eines Homepage ist meißtens nicht zielführend. Deshalb meine Bitte, verlinke an die Stelle wo es um staatlich organisierte Privatrenten geht.

Dankeschön,


micha

altberlin
Beiträge:

10.12.2013 21:08
#77 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von michaka13 im Beitrag #76
Die Freiwillige Zusatzrentenversicherung war eines von insgesamt 27 Zusatzversicherungssystemen der staatlichen Rentenversicherung. Was das mit einer privaten Rente zu tun hat ist mir schleierhaft.



Die FZR war eine Zusatzversicherung, die auf freiwilliger Basis beruhte, vielleicht deshalb die Bemerkung PRIVAT, weil es
Privatangelegenheit war, ob oder ob nicht. Anders kann ich es mir nicht erklären.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

11.12.2013 10:42
#78 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Altberlin, ich merke Du kannst mitdenken. Nix mit "Teil der staatlichen Rentenversicherung". Auf freiwilliger Basis gab es nur drei. FZR, Intelligenzrente und die für die, die beruflich bedingt in Frührente gehen mussten. Beispiel Ballettänzer. Alle sind 1992 rückwirkend "Neu berechnet" worden. Dort zeigte sich welchen Wert die Tinte unrerm "Einigungsvertrag" hat. Vom Inhalt ganz zu schweigen. Wer faselt immer was von Rechtsstaat?
Michaka, die Homepage ist nur eine Möglichkeit, auf das Thema Rente hinzuweisen. Der Inhalt ist in dem dort erwähnten Buch zu erlesen. Da steht nichts im Netz so detailliert wie da. Da musst Du schon mal selbst lesen. Warst Du denn bis 1990 FZR- oder gar Intelligenzrentenberechtigt?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

11.12.2013 21:46
#79 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

alle Zitate von Buhli, Thema ist die Freiwillige Zusatzrentenversicherung der DDR:

Zitat
... privat zu erwerbende Altersvorsorge...



Zitat
... Privatvorsorge ...



Zitat
Nix mit "Teil der staatlichen Rentenversicherung".




Wenn die FZR eine reine Privatversicherung war, warum soll der bundesdeutsche Staat mit Steuergeldern für die Fehlinvestitionen von Privatleuten haften? Das ist doch genau das, was Du Du ständig kritisierst. Gibt der Staat Geld für Banken oder Versicherungsgesellschaften jammern Leute wie Du, das gefälligst die privaten Anleger dieser Institute haften sollen. Kein Steuergeld, das ist doch Deine Forderung? Hier ist eine private Geldanlage in die Hose gegangen. Buhli ist wahrscheinlich betroffen und auf einmal wird das Gegenteil gefordert. Nun soll Papa Staat helfen und die privaten Anleger retten. Ja was denn nun? Kein Geld für Banken oder Versicherungen? Außer man ist sebst betroffen? Du hast ganz und gar freiwillig Geld bei einer Versicherung angelegt, die Gesellschaft ist den Bach runtergegangen, Deine Kohle ist weg. Du hast Dich verzockt! So einfach ist das. Und jetzt weinst Du wie ein kleines Kind und rufst nach Papa Staat. Niemand hat Dich gezwungen, dort Geld anzulegen. Betonst Du immer wieder. War alles privat. Auch altberlin bestätigt :

Zitat

Die FZR war eine Zusatzversicherung, die auf freiwilliger Basis beruhte,...

Verzockt, Freund Buhli! Und damit passt das genau ins Thema hier!


Zitat
Dort zeigte sich welchen Wert die Tinte unrerm "Einigungsvertrag" hat. Vom Inhalt ganz zu schweigen. Wer faselt immer was von Rechtsstaat?



Was steht denn im Einigungsvertrag bezüglich privater Geldanlagen? Da Du Dich damit scheinbar bestens auskennst, verrate uns es bitte.


Schönen Abend noch,

micha

P.S. Ja, ich habe noch ein paar Monate in die FZR investieren dürfen

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

12.12.2013 07:57
#80 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Mensch Michaka, bist Du nicht auch der Meinung, daß wenn man keine Ahnung hat besser die Klappe halten sollte? Glaubst Du im Ernst, daß ich Dir jetzt das Buch vor lese? Deinen Beiträgen nach zu urteilen, wäre das vertane Zeit. Wenn Du mehr wissen willst, was mir nicht den Eindruck macht, hol Dir das Buch. Sollten Dir die 15,-€ zu viel sein, sende ich es Dir auch zu. Nur zur besseren Verständigung.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

13.12.2013 18:10
#81 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

...auch ein Zockerthema: BitCoins - vor denen die Finanzaufsicht warnt....

...der "Wert" dieser virtuellen Computer-Währung soll sich allen Erntes dieses Jahr von 13US-$ auf 1.000US-$ vervielfacht haben.... ich würde jetzt: verkaufen... .
7.592,3% Gewinn sollten ausreichen, oder will man gi€rig sein??

Was ich auch nicht verstehe, wenn die Währung virtuell ist, warum gibt es dann davon Münzen (Coins)? Irgendjemand muss die doch geprägt haben, also ist die Menge gar nicht limitiert! ...auch Münzen können gefälscht und nachgemacht werden...

Da lob ich mir die Aldi-Gold-Taler mit Schoko oder Karamellfüllung, da hat man wenigstens unterwegs was zu naschen...


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

15.12.2013 10:20
#82 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #80
Mensch Michaka, bist Du nicht auch der Meinung, daß wenn man keine Ahnung hat besser die Klappe halten sollte? Glaubst Du im Ernst, daß ich Dir jetzt das Buch vor lese? Deinen Beiträgen nach zu urteilen, wäre das vertane Zeit. Wenn Du mehr wissen willst, was mir nicht den Eindruck macht, hol Dir das Buch. Sollten Dir die 15,-€ zu viel sein, sende ich es Dir auch zu. Nur zur besseren Verständigung.


Lieber Buhli. Wenn Du eine Diskussion führen möchtest, erzähle Deinem Gegenüber Deine Sicht der Dinge, poste Fakten o.ä. Eine Aussage, wenn Du meine Meinung wissen möchtest kauf Dir ein Buch und lies es, dann findest Du meine Meinung, läßt den Schluß zu, das Du überhaupt keine eigene Meinung hast.

Dir zuliebe habe ich den Einigungsvertrag mal überflogen. Dort habe ich Regelungen zur gesetzlichen Rente gefunden. Da Deine FZR aber nach Deinen eigenen Worten eine private Geldanlage war, fällt diese nach meinem Verständnis nicht unter die Regelungen für die gesetzliche Rentenversicherung. Falls Du etwas zu privaten Geldanlagen in der DDR im Einigungsvertrag gefunden hast, dann poste einen Link. Mich würde das auch mal interessieren.




Schönen Gruß,

micha

altberlin
Beiträge:

15.12.2013 10:43
#83 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Ich weiß nicht, was eure alberne besserwisserische Streiterei zur FZR soll.
Fakt ist, es war eine auf freíwilliger Basis mögliche Erhöhung der Staatlichen Rente durch Abführung des Beitrages für das Einkommen,
was 600 Mark überstieg.
Es wurde dann also nicht nur bis 600 Mark veranlagt, sondern das gesamte Monatseinkommen herangezogen.
Deshalb war das noch lange keine private Geldanlage, sondern weiterhin staatliche Rente.

Aber zofft euch ruhig weiter, ich stelle bald Chips und Bier bereit.
Ich glaube jedoch, ihr wißt beide, was FZR war, und das nach Möglichkeit überall weggestrichen und gekürzt wird, wer will das ernsthaft bestreiten.
Meine FZR wird im Punktesystem der DRV berücksichtigt, ob es nun in der ursprünglich richtigen Höhe ist oder mit Abstrichen, wer kann das
ändern ? Ich nehme es mit und freue mich des Lebens, frei nach dem Motto:

Alle werden kann es, aber reichen muß es !


Meine Erfahrung: Ersteres passiert nicht. Also was soll ich meckern ?

Schöne Grüße von der Adria, altberlin


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

15.12.2013 11:59
#84 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat
Aber zofft euch ruhig weiter, ich stelle bald Chips und Bier bereit.



Mach ich auch immer, wenn Du mit Deinem Spezi Kreutzer diskutierst.


@ altberlin, mir geht es überhaupt nicht um irgendwelche Rentenformen der ehemaligen DDR. Mich stört allerdings enorm, das jemand permanent gegen staatliche Hilfen für Banken, Versicherungen, etc.pp. ist, wenn es ihn selber betrifft aber vehement nach Papa Staat ruft. Das ist in höchstem Maße schizophren und verlogen. Die FZR war eine freiwillige, private Altersvorsorge. Sagt unser Buhli. Warum sollte der deutsche Staat für private Geldanlagen gerade stehen?


Offenbar werden aber doch die Beiträge in die FZR bei der Berechnung der gesetzlichen Rente berücksichtigt, wie Du uns freundlicherweise nach einem Blick in Deinen Rentenbescheid mitgeteilt hast. Nun frage ich mich um so mehr, was will Buhli eigentlich?



Schöne Grüße an die Adria und einen sonnigen Tag,

micha

altberlin
Beiträge:

15.12.2013 12:06
#85 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat
Die FZR war eine freiwillige, private Altersvorsorge. Sagt unser Buhli.



Das war sie definitiv nicht !

Zitat

Mach ich auch immer, wenn Du mit Deinem Spezi Kreutzer diskutierst.



Freut mich, zur Unterhaltung beizutragen..

Schönen Sonntag noch

Altberlin


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

15.12.2013 12:14
#86 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat von altberlin im Beitrag #85

Zitat
Die FZR war eine freiwillige, private Altersvorsorge. Sagt unser Buhli.


Das war sie definitiv nicht !







Nichts anderes habe ich von Anfang an behauptet.



Schönen Gruß,

micha

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

15.12.2013 23:56
#87 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Hier noch mal die Antwort von den Anwälten, die das etwas näher durchleuchtet haben.

Alles Wesentliche zu der Liquidierung und "Ersetzung" der Alterssicherungsansprüche aus der DDR finden Sie in meinem Buch "Das Rentenüberleitungsgesetz und die Herstellung der Einheit Deutschlands", in dem ich auch die FZR-Fragen detailliert erläutert habe.

Das Buch wurde mit 347 Seiten 1999 in "Dr. Wilke GmbH Verlag und Vertrieb" veröffentlicht und ist jetzt vollständig auch unter www.rentenrecht.de im Internet nachles- und ausdruckbar: Wenn die Streithähne das ernsthaft durcharbeiten würden und dann auch "Bestohlen bis zum letzten Tag", erschienen in Das Neue Berlin 2010, sowie unsere Mandanteninformationen, den Appell an den Bundespräsidenten u. a. von uns im Internet veröffentlichte Materialien zur Kenntnis nehmen würden, in denen keine politisch-polulistisch-verwirrenden Stellungnahmen und kein Parteienstreit sondern Erläuterungen nachprüfbarer Fakten enthalten sind, würden sich manche unsinnigen Diapute, die es zwischen den Parteien und Organisationen sowie unter den Abgeordneten u. a. m. gibt und von denen die Betroffenen zielgerichtet verwirrt werden, erübrigen.... Gehen Sie sachlich und wissenschaftlich und nicht populistisch an die Probleme heran, dann erkennen Sie selbst die Bösartigkeit des RÜG und die Banalität und Verwerflichkeit der Argumente der Verteidiger des so gennanten "Rentenüberleitungsgesetztes"...

Der Einigungsvertrag, der eine vernünftige Rentenüberleitung vorgeschrieben hatte, wurde durch das Rentenüberleitungsgesetz ausdrücklich gebrochen, weil danach nach Auffassung der westorientierten deutschen Regierung den "Ostdeutschen" zu günstige Renten/Alterseinkünfte hätten gewährt werden müssen. Das wurde und wird mit dem RÜG - inzwischen 20 Jahre lang - und durch einschneidende Rentenkürzungen und lügnerische Argumente, besonders auch gegenüber den Frauen, verhindert... Vgl. dazu auch unsere umfänglichen Veröffentlichungen in www.ostrentner.de.

Christoph

Das die F(reiwillige) Z.R. nicht privat war, ist bestimmt ein Gerücht. Das Geld wanderte nur, wenn ich richtig liege, in die staatliche Versicherung. Nicht wie in der BRD in private, die das Geld dem staatlichen Geldkreislauf, und damit der Volkswirtschaft entziehen. In sofern ist die staatliche Beteiligung schon angebracht. Mit dieser staatlichen Kontrolle scheint unser Michaka so generell seine Schwierigkeiten zu haben. Ich hab sicher auch noch nie behauptet, daß sich Vater Staat aus der privaten Wirtschaft raus halten soll. Bisher konnten die gerade bei Großprojekten, noch nicht beweisen, daß sie es besser als die staatliche kann. Die jüngsten Projekte sind bekannt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

16.12.2013 18:33
#88 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

heute morgen um 09:21h wurde laut Abrechnung auf dem Handelsplatz "Tradegate Exchange" der halb-monatliche DiBa-Aktiensparplan (Eon) zum Kurs von 13,10700€ erstmals ausgeführt, der letzte Termin zum 30.11. "platzte", da das bezogene Verrechnungskonto eine "negative Buying Power" durch andere erteilte Limitorders aufwies - sprich wegen "mangels Masse" [schäm] - nach Änderung des Belastungskontos hat es nun gefunzt.

Zum Kurs von 13,10700€ bekam man also heute auf Xetra für jeden Euro um 09:21 exakt 0,076295109483482108796826123445487 Eon-Aktien (gerundet auf 5 Stellen hinter dem Komma), hab gerade versucht die Bruchstücke hinter dem Komma wieder zu verkaufen - aber die nimmt kein Börsenplatz an , alle akzeptieren nur ganzzahlige Stücke - diese Miststücke. Im Mai möchte ich gerne zur nächsten HV nach Essen mit - und wehe! die akzeptieren nicht 'unser' Aktionärsstimmrecht für die Bruchstücke - dann gibt's Zoff in der Gruga-Halle ... - am besten kommt auch noch delta mit, als unser Maskotchen und Kampfdackel...

Es gab bei der Abrechnung auch keine (z.B. über einen erhöhten Kurs) versteckten Kosten, Agio oder sonstwas - im Kaufbeleg wird das auch begründet: "Die Orderprovision wurde im Rahmen einer Aktion von Tradegate übernommen." - diese Aktion gilt bei der DiBa bis zum 31.12.2014 für alle DAX-Aktiensparpläne - so schade, dass ich von dieser Möglichkeit, ohne Nebenkosten an einzelne DAX-Aktien zu kommen, nicht schon während des Zenits der Finanzkrise >2007ff wußte...
... dann wäre ich jetzt "unendlich" reich und würde alle teilnehmenden Ossiforianer bei unserem nächsten weltweiten NRW-Treffen auf 'ne Limo einladen... schade aber auch!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

17.12.2013 19:43
#89 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Zitat
Nicht wie in der BRD in private, die das Geld dem staatlichen Geldkreislauf, und damit der Volkswirtschaft entziehen.



Und ich dachte bis heute die investieren das Geld! Ooh mein Gott! Gut das mich Buhli aufklärt!


Zitat
Hier noch mal die Antwort von den Anwälten,...



Ich wiederhole mich hier. Hast Du verdammt noch mal keine eigene Meinung? Wenn man Dich was fragt, präsentierst Du als Antwort Bücher, die Homepages irgendwelcher Anwaltskanzleien oder Dein kommunistisches Schmierblättchen! Selbst denken und die Gedanken vielleicht mal darzulegen scheint nicht gerade eine Stärke von Dir zu sein.


Zitat
Mit dieser staatlichen Kontrolle scheint unser Michaka so generell seine Schwierigkeiten zu haben.



Ich habe mit jeglicher Art staatlicher Kontrolle meine Schwierigkeiten. Wenn Dir staatliche Kontrollen so gut gefallen, warum moserst Du dann ständig gegen NSA und Co?



Gruß,

micha

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

18.12.2013 09:42
#90 RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....? Zitat · antworten

Mensch hast Du Probleme zu differenzieren.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln