Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Firmen-Skandale

#1 von Björn , 21.02.2012 19:58

Da der Fall Müller-Brot weitaus größere Ausmaße annimmt wie anfangs gedacht, eröffne ich mal ein neues Thema zu diesem und ähnlichen Fällen.
Ich setze auch mal die Beiträge dazu aus dem Thema "Guten Appetit" hier mit rein.


Es gibt inzwischen Spekulationen, daß es bei Müller-Brot vielleicht schon länger volle Absicht war, eine Insolvenz herbeizuführen um aus sämtlichen Verpflichtungen und Krediten herauszukommen, nachdem ja nun sogar die Kautionen der rund 150 Pächter/Franchisenehmer "verschwunden" sind! Nicht nur die über 1100 Angestellten verlieren jetzt vermutlich ihre Arbeit, sondern auch die Pächter stehen jetzt mit überhaupt nichts da und können wahrscheinlich nicht mal ihre Filialen weiter nutzen, weil diese auf die Firma Müller-Brot laufen.

> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...hatte-1.1288252
> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...t-weg-1.1288223
> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...treue-1.1289578


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 21.02.2012 | Top

"Guten" Appetit

#2 von Björn , 10.02.2012 14:16

Zitat von delta
Schon von Müller-Brot gehört.....
Google mal schön....da kommt freude auf. Auch einer der den Hals nicht voll bekam.
Billigste Kräfte aus der ganzen Welt bedient.... was Zählte nur größe.


Weil du es hier gerade angesprochen hast: die bayrische Großbäckerei Müller-Brot ist auch schon seit über einer Woche in den Schlagzeilen (vor allem in Süddeutschland), da sie ja nicht nur ihre eigenen noch rund 260 Filialen in Bayern versorgt, sondern bis zuletzt auch Großlieferant für Lidl war (REWE soll schon 2010 abgesprungen sein). Seit 2009 gibt es dort immer wieder starke hygienische Beanstandungen, die allerdings nicht weiter an die Öffentlichkeit kamen.
Da seit dem 1.Februar nicht mehr gebacken werden durfte und die Belieferung durch die Konkurrenz bei weitem nicht abgesichert werden kann, soll der Absatz in den Filialen dramatisch (-75%) eingebrochen sein und wird sich wahrscheinlich auch vorerst nicht erholen. Wenn Lidl bei seinem derzeitigen NEIN bleibt, wird es die nächsten großen Entlassungen geben (derzeit haben sie laut Homepage ca. 1.300 Angestellte).

> http://foodwatch.de/kampagnen__themen/sm.../index_ger.html
> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...setzt-1.1276168

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 10.02.2012 | Top

RE: "Guten" Appetit

#3 von Björn , 15.02.2012 21:40

Für Müller-Brot geht es jetzt auch um´s Überleben. Aber bei den dortigen Hygieneproblemen auch kein Wunder, viele Kunden werden wohl auch in Zukunft nicht "zurückkehren", da das Vertrauen nach den Funden von Mäusekot und verschiedenen Ungeziefern in den Backzutaten nun mal verspielt ist (auch wenn dadurch angeblich keine akute Gesundheitsgefahr bestand).
Im Radio kam vorhin, daß mit Aldi-Süd der nächste Großkunde abgesprungen ist (der 3. in den letzten 2 Wochen) und Edeka sowie Tengelmann überlegen, dort produzierte Eigenmarken auch komplett aus dem Sortiment zu nehmen (derzeit kommen sie sowieso von anderen Anbietern).

Ich befürchte, daß es in nächster Zeit dort Massenentlassungen bei den über 1000 Mitarbeitern gibt oder sogar der ganze Betrieb pleite geht. Mehrere Millionen Euro Verlust sollen die letzten 2 Wochen schon gebracht haben.

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 15.02.2012 | Top

RE: "Guten" Appetit

#4 von michaka13 , 16.02.2012 19:15

Und nun hat Müller-Brot Insolvenz angemeldet!

http://www.stern.de/wirtschaft/news/muel...nt-1787780.html


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.942
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 16.02.2012 | Top

RE: "Guten" Appetit

#5 von Buhli , 16.02.2012 21:11

Diese Entlassenen werden dann von den Müllerchefs als "Wohlstandsmüll" bezeichnet. Es geht ja nicht um Menschen, sondern um "Humankapital". Wie geht das mit Artikel1 des GG einher? Auch solche Profitgeier, die unser Land ruinieren.

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: "Guten" Appetit

#6 von Björn , 20.02.2012 00:21

Um Müller-Brot steht es noch schlechter wie befürchtet und auch die Reinigungsarbeiten waren bisher nicht erfolgreich!
Jetzt kommt auch öffentlich heraus, daß das bayerische Gesundheitsministerium unter Markus Söder doch über die Zustände Bescheid wußte

Zitat
Wie am Sonntag publik wurde, war das bayerische Gesundheitsministerium über die Zustände bei Müller-Brot weitaus umfassender informiert als bislang bekannt. Insgesamt zwölf schriftliche Stellungnahmen der Lebensmittelkontrolleure gingen seit Herbst 2010 an das Ministerium, das bis zum November 2011 von Markus Söder und seither von Marcel Huber geführt wird.


> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...t-weg-1.1288223
> http://www.sueddeutsche.de/muenchen/frei...cheid-1.1288136

Söder war übrigens voriges Jahr bundesweit der einzigste Gesundheitsminister, der gegen die Einführung der "Hygiene-Ampel" war und mit diesem bayerischen Veto alles blockierte

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 20.02.2012 | Top

RE: "Guten" Appetit

#7 von delta , 20.02.2012 15:00

Wie man aber in der zwischenzieit weis, ist dies kein reines bayerisches problem, Es scheint Bundesweit
Hygiene-Probleme bei den Großbäckern zu geben, da scheint nur logisch das viele froh waren das Söder gegen
die Ampel war, auch wenn das gerne anders gesehen wird.
Die bayerische Kundschaft wäre sicherlich dafür gewesen.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.02.2012 | Top

RE: "Guten" Appetit

#8 von joesachse , 21.02.2012 20:05

@delta: Kannst Du uns bitte mal erklären, was die Ampel mit Lebensmittelhygiene zu tun hat????


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.008
Registriert am: 16.07.2006


RE: Firmen-Skandale

#9 von Björn , 21.02.2012 20:08

Ich nehme ja mal an, daß er wie ich auch nur die "Hygieneampel" meint.
> http://www.hygieneampel.de/


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 21.02.2012 | Top

RE: Firmen-Skandale

#10 von joesachse , 21.02.2012 20:47

Stimmt Björn, an die hatte ich gar nicht gedacht. Auch wenn die ja nur für Gastronomiebetriebe gedacht ist.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.008
Registriert am: 16.07.2006


RE: Firmen-Skandale

#11 von Björn , 21.02.2012 21:09

Es wurde aber damals auch über eine Erweiterung auf Bäckereien (inklusive Großbäckereien) und Fleischereien diskutiert, also für alle Hersteller und Verkaufsstellen von unverpackten Lebensmitteln (wie es irgendwie so geheißen hat).

PS: übrigens kommt die nicht korrekte zeitliche Reihenfolge meines ersten und der folgenden Beiträge aus dem anderen Thema durch das Kopieren!
Nur mal zur Erklärung wegen einer Anfrage deswegen.


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 21.02.2012 | Top

RE: Firmen-Skandale

#12 von delta , 22.02.2012 09:13

danke Björn für die Schützenhilfe.
Man kann jetzt nur hoffen als Verbraucher das sich hier etwas bewegt.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Firmen-Skandale

#13 von Björn , 22.02.2012 18:20

Dann sollten wir der Bundes- und den Landesregierungen mal Druck machen, daß sich bei der Transparenz endlich etwas bessert!

Zitat
Fordern Sie das Smiley-System für Deutschland!

Dänemark macht es vor: Mit Hilfe von Smiley-Symbolen werden die Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen veröffentlicht, direkt im Restaurant oder Geschäft. Fordern Sie Politiker und Verbände auf, das Smiley-System auch in Deutschland einzuführen. Mit der Geheimniskrämerei muss Schluss sein!


> https://foodwatch.de/kampagnen__themen/s.../index_ger.html


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Firmen-Skandale

#14 von Buhli , 25.02.2012 00:57

Ja Delta, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Lebensmittelskandale aus Profitgier in dieser Größenordnung, erlebe ich erst seit ich zur Bundesrepublik gehöre. Vorher davon gehört war ja dank des Karl-Eduard auch im Tal der Ahnungslosen möglich. Sind denn uns Ossis solche in der DDR nur verschwiegen worden, oder wirklich so wenig passiert? Profitgier ging ja sowie so nicht. Kennt da jemand solche Vorfälle? Tierseuchen zähle ich nicht darunter.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Firmen-Skandale

#15 von mutterheimat , 25.02.2012 11:50

Es sind welche passiert, bei uns im Laden, Buhli. Nur, da war Bautzen für einige Zeit, absolut, sicher. Die Überschrift lautete dann, vor Gericht, Wirschaftssabotage. Und in dieser Preisklasse wurden dann dort auch schon mal, übertragen gesagt, die Peitsche und der Knüppel benutzt um diesem Kumpel dann den Begriff, Sauberkeit im Lebensmittelbereich, einzuschlagen. Die Führungsposition in einem Betrieb war ohnehin, für immer, für ihn, beendet. Und so etwas fehlt heutzutage!


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.445
Registriert am: 03.02.2008


   

googel - indoors
Auto-Teile-Unger in den tiefroten Zahlen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln