Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Emailüberwachung

#31 von Buhli , 06.03.2012 21:01

Ja Joe, es gibt neben den anderen auch noch ND und JW. Zu Fefe. So kann man auch eine Peinlichkeit verkaufen. Die DDR Fußballnationalmanschaft hat ja bisher auch alle Begegnungen, also 100%, mit der BRD gewonnen.
Zur Thementreue hast Du doch das Stichwort "Daten analysieren" geliefert. Mit jeder Mail und mit jedem Code macht man dasselbe, nämlich 0en und 1en aneinanderreihen. Also nichts als Mathematik. Mir fällt da die Aussage von Edgar Most ein. Er hat mal von einem Bankkumpel eine Formel bekommen, mit der er all die gewünschten Ergebnisse erziehlt, die bei Prüfungen verlangt werden. Gesagt getan und bestanden. Er weiß heute noch nicht welche Zusammenhänge da bestehen. Die Ergebnisse haben aber gestimmt. Ähnlich simpel werden die Hacker vorgehen. Wenn ich Deine komplizierten Angaben zu den Bits und Bytes lese, wird aus Dir sicher kein Hacker, und Deine Codes relativ schnell geknackt.
War es damals auch eine Verschwöhrungstheorie für Dich, als die Mädels wegen eines Leergutbons und einer Buffetsemmel gekündigt wurden, und alle Welt "Mehr dahinter" vermutete ohne die wirkliche Details zu kennen? Auch Du kanntest die Details nicht. Denk mal zurück.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 06.03.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#32 von joesachse , 06.03.2012 21:29

Buhli, so wie die alten Germanen früher und manche Naturvölker heute für alle Dinge, die sie nicht verstehen, Gottheiten zur Erklärung erschaffen haben, so setzt Du bei allem, was Du nicht verstehst auf Verschwörungstheorien.
Deinen Satz zu Fefe und Peinlichkeit verstehe ich nicht (wie so manchen deiner Sätze).
Und Deine Aussagen zu Hacker und Hacken zeugen nur von Deiner Ahnungslosigkeit dazu. Ich habe schon viele Live-Hackings erlebt und auch so manchen Server bei Kunden aus den Klauen der "Bösen" befreit.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.743
Registriert am: 16.07.2006


RE: Emailüberwachung

#33 von Buhli , 06.03.2012 22:35

Das Befreien aus den Klauen wird ja nicht das Problem bereiten. Nur scheint das Hacken nicht ganz so schwieirig zu sein, wie von Dir dargestellt. Das ich nicht bei allem auf Verschwöhrungstheorie setze, dürfte ja sicher auch Dir aufgefallen sein.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Emailüberwachung

#34 von joesachse , 06.03.2012 22:47

"DAS HACKEN" als solches gibt es nicht (In der Szene wird der Begriff sowieso anders als in den Boulevardmedien verwendet). Ob es einfach oder schwierig ist, hängt von der Sicherheit des Angriffszieles ab. Eine Einbruch in eine Wohnung ist auch einfach im Vergleich zum Einbruch in einen Banktresor. Und so ist es auch mit dem Eindringen in fremde Rechner oder der Verschlüsselung von Daten. Ich manchen Fällen reicht die Bedienung von Google aus, um die Anleitung zum Eindringen in ungeschützte Systeme zu finden, in anderen Fällen wird sich selbst die NSA schwer tun.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.743
Registriert am: 16.07.2006


RE: Emailüberwachung

#35 von Buhli , 06.03.2012 23:02

Nenn es wie du willst. Du weißt was gemeint ist. Es ist nur immer mal wieder interessant, wenn hier oder da zu lesen ist, daß Geheimdienste sich der Hacker bedienen, bzw. diese für ihre Dienste gewinnen, und sich im Nachinein herrausstellt, mit welch simplen Tricks sich komplizierte Codes knacken lassen. Meinst Du die holen sich diese Typen weil sie an Götter glauben? Da müssen sich die Hacker in einer Welt bewegen, die für Computerspezialisten noch weit ist. Frag mich jetzt nicht wo das überall geschrieben steht. Dir werden solche Nachrichten sicher auch schon über den Weg gelaufen sein. Sag jetzt ja nicht nein.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Emailüberwachung

#36 von joesachse , 06.03.2012 23:30

Zitat von Buhli
... mit welch simplen Tricks sich komplizierte Codes knacken lassen.


Da steckt ein Denkfehler drin. Wenn komplizierter Code einfach zu knacken ist, dann ist er fehlerhaft. Der "simple Trick" beruht dann auf dem Erkennen dieser Fehler und deren Ausnutzung. Und Informationen über solche entdeckten, aber nicht veröffentlichten sogenannten 0-day-Exploits werden manchmal durchaus für fünf- bis sechsstellige Summen gehandelt.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.743
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 06.03.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#37 von Buhli , 06.03.2012 23:58

Wenn solche Dinge dann nicht veröffentlicht werden und trotzdem behauptet wird, daß es so was gibt, geht das für Dich ins Verschwöhrungsfach. Oder lieg ich da falsch? In diesem Fall kennst Du Dich zwar besser aus als ich. Aber ich weiß oder glaube, daß es diese Dinge gibt. Nur weil Du vielleicht nicht informiert bist, muß es doch noch längst keine Verschwöhrung sein. Erst recht nicht, weil auch Du weißt, daß nicht alles veröffentlicht wird bzw. werden kann. Da gibt es nur die Möglichkeit sich aus verschiedenen Infos den ein oder anderen Reim drauf zu machen. Da lässt sich dann auch so manches Puzzle lösen.
Auch bei der Verschlüsselung gilt die Regel: "Was durch Menschenhand geschaffen, wird durch Menschenhand zerstört." Die kleinsten Denkfehler machen es dann nur noch einfacher. Vielleicht ist das die Stärke der Hacker? Die suchen gar nicht erst nach dem Code, sondern gleich nach Fehlern?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 07.03.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#38 von Buhli , 14.04.2012 10:05



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Emailüberwachung

#39 von reporter , 14.04.2012 10:27

Ich habe gelesen, in Berlin ist die Polizei durch Auswertung von Vorratsdaten einem Kinderschänder schnell auf die Schliche gekommen.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.04.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#40 von Buhli , 14.04.2012 12:57

Faengst Du auch schon so wie Buhli an? Nun setz wenigstens einen Link.
Nicht das da ein uebereifriger IM aeh V-Mann taetig geworden ist?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 14.04.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#41 von Smithie23 , 14.04.2012 13:33

Ich habe zwar nicht die Erfahrung und Expertise von JoeSachse, bin aber beruflich auch immerwieder mit dem Thema Phishing, Trojaner etc. konfrontiert. Es ist schonmal gut, dass Banken irgendwie merken, wenn ein Trojanerangriff bei einem Kunden geschieht und ihn von sich aus sperren können. Wie das im Technischen abläuft, wie die IT der Bank merkt, wenn der Kunde über die Internetseite reingeht und einen Trojaner draufhat, weiss ich leider nicht. Leider ist der Umgang mit Internet und vertraulichen Daten bei Vielen immernoch sehr naiv. Viele denken, die Sicherheit obliege (in meinem Fall) der Bank. Das aber Online Kunden bei Unterschrift auch bestätigen ,dass sie selber für die Sicherheit verantwortlich sind, wird gern überlesen. Niemand kann schließlich die Leute kontrollieren, auf welchen Seiten sie surfen !

Viele Kunden (und darunter sind auffällig Viele aus Joe's Wohngegend) wundern sich plötzlich, dass sie ein tageslimit für Transaktionen haben, weil sie plötzlich mal eine höhere Summe überweisen, was vielleicht 3x im jahr vorkommt. Die Argumentation ist dann immer sehr laienhaft. Nicht der Sicherheitsgedanke spielt eine Rolle für die Leute, sondern einfach das bloße Recht über sein Geld unbeschränkt verfügen zu können.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 14.04.2012 | Top

RE: Emailüberwachung

#42 von michaka13 , 15.04.2012 13:03

Zitat
Hier mal ein Beleg. http://m.sz-online.de/articles/view/3036408



Also ich seh nix bei diesem Link! Außer das da kein Artikel existiert!

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.874
Registriert am: 08.08.2009


RE: Emailüberwachung

#43 von Buhli , 15.04.2012 13:18

Michaka, daß ist es was ich schon mal erwähnt habe. Am Tag des Erscheinens setz ich den Link. Da ist er auch noch erreichbar. Durch die tägliche Änderung wird die Nachricht wahrscheinlich ganz entfernt. Also hat es in diesen Fällen nicht viel Sinn einen Link zu setzen. Warum diese wieder ganz entfernt werden, kann ich Dir auch nicht sagen. Wir haben ja Pressefreiheit. Ich frag mal bei der SZ nach.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Emailüberwachung

#44 von Björn , 15.04.2012 14:19

Das mit den nicht mehr vorhandenen Medien-Artikeln (bei Verlinkung) habe ich vorhin gerade auch mal wieder mehrfach betreffs dem Energiethema und dem "bwl-boten" erlebt


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.725
Registriert am: 30.09.2007


RE: Emailüberwachung

#45 von Buhli , 15.04.2012 17:10

Die Antwort hab ich gerade bekommen Zitat:
"Hallo Herr Buhle, eigentlich steht der Artikel online … wenn Sie „große Bruder“ und „sz“ bei der Suchmaschine eingeben, dann finden Sie ihn.
Beste Grüße, Ihnen noch einen schönen Sonntag,

Axel Nörkau (SZ-online)


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 15.04.2012 | Top

   

Korruption & Bestechung im Westen
Widerstand oder.......


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln