Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#16 von Fern-Ossi , 03.04.2012 14:49

Du lenktst vom Thema ab.
Geheimdienste gab es schon immer, aber was hat das mit dem Thema hier zu tun.

Ich breche hiermit die Diskussion mit dir ab, denn ich will ehrlich sein,
und dir sagen, dass ich Leute deines Schlages, gelinde gesagt, nicht mag.

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#17 von Buhli , 03.04.2012 16:20

Hast Du den Hinweis, das Geheimdienstthema wo andershin zu legen, ueberlesen?



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#18 von Weilheimer , 03.04.2012 18:47

Obwohl ich berufsbedingt zeitig aufstehen darf, habe ich mir "die blauhaarige Hexe" gestern abend noch angesehen. Ich wollte wissen, was sie denkt und fühlt. Die Gedanken sind die 100%iger Altkommunisten und Mitgefühl hat sie keins für nichts und niemanden. Sie bedauert sich nur selbst und sieht sich als Opfer, weil ihr Deutschland nicht mehr als 1500 Euro Rente im Monat zubilligt. Sie kann wirklich froh sein, das die BRD eine echte Demokratie ist und Vergeltung und Rache im Rechtssystem nicht kennt. Das es auch anders gehen kann, hat die Familie Ceaușescu in Rumänien am eigenen Leib erfahren. Fern-Ossi gib dir keine Mühe, irgendwelche von damals, in irgendeiner Weise zu bekehren. Das gelingt nicht. Die haben gestern Abend mit feuchten Händen und Hose vor dem Fernsehgerät gesessen und ihrer Margot jedes Wort von den Lippen abgelesen. Es gibt noch genügend Menschen in oder aus den neuen Bundesländern, denen haben die Regierenden der DDR jeden eigenen Gedanken "ausgetrieben". Die haben nur gelernt, das sie das offiziell machen und denken müssen, was man ihnen vorher sagt.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#19 von delta , 03.04.2012 19:12

Mir erschien die Dame aus einer anderen Welt zu sein...
Von mir würde sie keine Rente erhalten. Sie hat nie eingezahlt
und lebt sicherlich mit viel Kohle in Südamerika.....auch wenn
etwas anderes behauptet wird. Sollte ich falsch liegen, muss sie
eine Heilige Sozialistin sein. Marks hätte seine helle Freude
an Ihr gehabt.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#20 von Smithie23 , 03.04.2012 19:23

Auf welchem Sender lief die Doku ? Hoffentlich gibts die in der Mediathek.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#21 von Weilheimer , 03.04.2012 19:53

In der Mediathek leider nicht vorhanden, nur noch auf Youtube.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#22 von michaka13 , 03.04.2012 20:13

@ Fern-Ossi, hier kann ich jedem Deiner Beiträge nur zustimmen. Ich bin jeden Tag aufs neue froh, das ich das Glück habe in einem Land wie der Bundesrepublik zu leben. Hier ist längst nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, aber es lebt sich doch recht angenehm. Ich kann sagen was ich will, ich kann hingehen wohin ich will. Niemand interessiert sich für mich von unserer Obrigkeit. Und das ist gut so! Ich denke, wer bis heute noch nicht begriffen was die DDR für ein Verbrecherstaat war, dem ist nicht mehr zu helfen.

Fern-Ossi schrieb:

Zitat
Wieviele Laender gibt es denn auf der Welt, die so ihre Menschen einsperren und bei Flucht toeten.
Mir faellt da vielleicht noch Nordkorea ein, dort regiert auch so ein Wahnsinniger, wie der Honecker und seine Brut welche waren.

Wer behauptet, dass es in Westdeutschand genau so oder auch nur annaehernd so war, der gehoert des Landes verwiesen, sofort.
Das was du hier schreibst, ist pure Verhoenung von tausenden Opfern, des DDR Regiemes.



Buhli antwortete darauf:

Zitat
Laut Amnesty International eben auch in der BRD, vor und nach 1990. Also nicht von mir erfunden..


Und dafür hast Du natürlich, wie immer, keine Quelle?


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#23 von mutterheimat , 03.04.2012 20:44

Die DDR war kein Verbrecherstaat, die Führung war der Verbrecherladen. Das muß unterschieden werden. Und das vergessen so einige, um nicht zu sagen, viele. Ich habe mir auch diesen "Spaß" mal angesehen. Dabei stellte ich fest, daß es, zumindestens etwas ist, wovor sich so manch ein Zeit"Genosse" heutzutage fürchtet, nämlich, dazu persönlich und vor Zeugen, Stellung zu beziehen. Übersetzt heißt das, was gab es tatsächlich und was ist frei erfunden, bzw. dazu gedichtet. Ich hatte zu meiner Zeit bei der Sächsischen Zeitung das Glück, bereits vor allen anderen Leuten zu wissen, was sie am nächsten Tag lesen werden und auch, WAS SIE NICHT LESEN WERDEN! Ich kannte auch Übersetzungen arabischer, französischer, englischer und spanischer Zeitungen. Sie wurden bei uns, im GGV Dresden gedruckt. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Manuskript und einer fertigen Zeitung? So und nun darf man mal raten, warum so ein Spruch, bei mit in der Signatur, steht?


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#24 von Buhli , 03.04.2012 23:31

Michaka, ist Amnesty International keine Quelle? Schau mal in die Google.
Mutterheimat, die Leute für die DIE DDR ein Unrechts- oder Verbrecherstaat war, sind nach deren Logik ja alle die da lebten Verbrecher. Ich bin schuldig. Du sicher auch. Die vorher Ausgereisten sicher nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 03.04.2012 | Top

RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#25 von Fern-Ossi , 04.04.2012 00:15

Das verdrehen von Saetzen und verwischen von Tatsachen, waren bestimmt
fundamentale Vorraussetzungen fuer einen Stasi-Folterbullen oder gar Funktionaer.

Was damals noch seitens der Stasi zwischen Gefaengnismauern funktioniert hat, hoert sich heute verkrampft, dumm an.
Ohne Einzelhaft in dunklen Raeumen, Stasi-Uniform und grimmigen Blick, haben Tatsachenverdrehungen,
und falsche Anschuldigungen heutzutage keinerlei Wirkung mehr.
Ausser dass man am Geschreibsel mancher, die Mitgliedschaft am dem Schurkenapparat erahnen kann.

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#26 von Weilheimer , 04.04.2012 03:45

Zitat von Fern-Ossi

Ausser dass man am Geschreibsel mancher, die Mitgliedschaft am dem Schurkenapparat erahnen kann.



Hast du recht, zumindest kann man die Sympathie für das Unrechtssystem der DDR zwischen den Zeilen erkennen. Früher als noch Bürger der DDR war ich immer empört, weil man Mitglieder der DKP nicht im öffentlichen Dienst als Lehrer arbeiten lies. In den DDR Medien wurden solche Vorgänge immer als Berufsverbot bezeichnet. Nun stelle sich mal jemand vor, meine Tochter würde durch eine Person mit der Gesinnung von Margot Honecker unterrichtet werden. Mit meinem heutigen Demokratieverständnis einfach undenkbar.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#27 von michaka13 , 04.04.2012 05:45

Zitat
Die DDR war kein Verbrecherstaat, die Führung war der Verbrecherladen


Richtig!

Zitat
Michaka, ist Amnesty International keine Quelle? Schau mal in die Google.


Niemand hat hier Bock ständig Deine "Aussagen" mit Quellen zu belegen. Du behauptest es - Du gibst eine Quelle an! So funktioniert das! Und nicht, Buhli macht ne Aussage - und alle anderen durchforsten das Netz nach Quellenangaben.

Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#28 von Fern-Ossi , 04.04.2012 07:38

Zehn Wochen Wochen, in der Not, bei einem evangelischen Priester wohnen zu duerfen,
war bestimmt auch irgendwie eine Art Hoechststrafe fuer die Honeckers.

Was fuer eine Schande muss das fuer die zwei gewesen sein, wenn sich ein Mann der Kirche,
quasi einer von denen, die sie selbst immer verfolgt haben, schuetzend vor sie
hinstellt und die aufgebrachten DDR Buerger von einem Lynchmord zurueckhaelt.

Ich habe mir heute die ganze Doku auf Youtube angeschaut,
bei der Frau fehlen einem die Worte, die sieht sich noch heute als Opfer
und beklagt sich ueber eine Rente von 1500 Euro.

Ich wuerde dieser Frau die Rente streichen, oder sie muesste sie jeden
Monat persoenlich auf einem Amt in Berlin abholen, ohne Polizeischutz.

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#29 von Atze , 04.04.2012 08:33

Ich habe den Beitrag leider nicht gesehen, kann mir aber vorstellen, wie M.H. argumentiert hat.

Die 20 Jahre sind vermutlich, was das politische Denken angeht, an ihr völlig spurlos vorbei gegangen und alle sind Schuld nur sie nicht.

Es gab in der damaligen DDR ganz sicher, aus heutiger Sicht einiges, was man als Unrecht ansehen kann und das zu recht. Nur die Masse der Bürger der DDR hat davon nichts gewußt und wenn sie es gewußt haben, schweigend hingenommen.
All die User hier, die in der DDR lebten, haben ja auch nichts dagegen unternommen ob das nun dieses Unrecht (Kindesentziehung) war oder von mir aus auch die Maßnahmen an der Grenze zwischen den politischen- und militärischen Blöcken.
Hinterher so tun als ob man schon immer dagegen war, ist die eine Sache, wirklich was dagegen getan zu haben eine ganz Andere.

Egal.

Eines möchte ich aber feststellen. Das Bildungssystem in der damaligen DDR war auf jeden Fall um Längen besser, als das Heutige. Ich weiß nicht inwiefern das ein Verdienst von M.H. ist aber sie war die Ministerin, die über das Bildungssystem, die Methodik und den Lehrstoff, vermutlich mit entschieden hat.

Wenn ich mir diese verschiedenen Lehrpläne in den Bundesländern nur vorstelle und dann höre, dass eine Berufsausbildung die in MeckPom gemacht wurde, in Bayern nicht anerkannt wird, dann kann ich nur noch den Kopf schütteln. Dass das Niveau der Schulabgänger in unterschiedlichen Bundesländern unterschiedlich ist, kann doch wohl nicht wahr sein. Sowas gab es in der DDR nicht, egal ob man aus Suhl kam oder aus Stralsund, es war für alle gleich und wurde auch dem entsprechend anerkannt.
Vom heute vermittelten Lehrstoff mal ganz abgesehen.

Aber ich vermute mal ganz kühn, dass man danach bei dem Gespräch mit M.H. nicht nachgefragt hat, sondern die Frau auf politische Handlungen reduziert und damit demontiert hat. So ist eben die heutige Gesellschaft. Einfach nur zum Kotzen, wobei gerade M.H. im Volk wirklich keine sehr hohen Stellenwert besaß, wie ich mich erinnere.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Gerade in der ARD der Auftritt von M. Honecker

#30 von Fern-Ossi , 04.04.2012 08:41

@Atze,
hier kannst du es nachholen, wenn du moechtest.

http://www.youtube.com/watch?v=AmhXh61N-SI

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


   

Urheberrecht
Die schleichende Enteignung


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln