Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#91 von delta , 09.04.2012 20:36

Wenn die Amis das damals geahnt hätten, hätten sie die Israelis sicherlich nicht unterstützt.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#92 von Buhli , 10.04.2012 14:43

Delta, da geb ich Dir mit dem gleichen Schmunzeln Recht. Als ob die Amis je Vorteile durch die Araber ziehen wollten. Wirtschaftsinteressen standen da immer ueber allem. Egal ob Araber, Tuerken oder Indianer.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#93 von delta , 10.04.2012 17:24

Hier mal die Hass-Prediger der radikalen Israelis

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12753


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#94 von Strelok , 10.04.2012 18:05

Zitat von delta
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12753

Bekloppte aus den anderen Ecken findest du dann bei Kreuz.net der krishna-Sekte. Auch dei Fusselbartfraktion hat solche in petto.

Kurzum: Die üblichen irren, wenns um Religion geht. hatte der Marx mal wieder recht

Strelok  
Strelok
Beiträge: 69
Registriert am: 18.08.2011


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#95 von mutterheimat , 10.04.2012 18:52

Mal eine, diesbezüglich, andere Frage, allerdings, gleiche Richtung. Wenn VORHER bekannt ist, daß sich ein ganzes Volk in ein Wespennest setzt (Arabien) und es unmittelbar davor einem Hornissennest (Nazis) mit Müh und Not und extrem hohen Verlusten, entronnen ist, stellt sich die Frage, was ist also zu tun. Auf der einen Seite die wütenden "Ersatzhornissen" (UdSSR-Russland) und auf der anderen Seite die Wespen (Araber) in Dimensionen, dagegen waren die Nazis zahlenmässig ein kleines bösartiges Hornissenest. Alles war und ist vorher bekannt gewesen. Absolut alles.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.432
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 10.04.2012 | Top

RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#96 von delta , 10.04.2012 19:38

Mit einen Wort, die Masse will verarscht werden.....oder aber ist noch dümmer als die wenigen von dehnen sie terrorisiert werden.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#97 von Buhli , 10.04.2012 22:59

Delta, diese Erkenntnis ist nur für die neu, die nicht in solchen Kategorien denken und dann aus allen Wolken fallen. Wer fünf oder gar 10 Jahre vor den Ereignissen bereits Zusammenhänge erkennt, ist dann gleich mal ein Verschwöhrungstheoretiker.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#98 von reporter , 10.04.2012 23:56

Aha.

In Schulen macht der BND.

Ich glaube, hier gibts eine Wirrkopf-Überschwemmung.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 10.04.2012 | Top

RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#99 von Björn , 11.04.2012 00:10

Bist du hier nicht wieder mal im falschen Thema???


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#100 von Buhli , 11.04.2012 12:00

Schoen dasRep. auf die demokratischen Wahlen der Israelis aufmerksam macht. Andere Regierungen tun das zwar auch. Aber da scheint " Das Demokratieverstaendnis unserer amerkanischen Freunde", sowie unsere linientreuen Medienlandschaft an Grenzen zu stossen. Wieso kommt immer wieder der Verdacht auf, das nicht der Wahlvorgang, sondern das Ergebnis, also die linientreue zu den "amerikanischen Freunden" zaehlt? http://www.jungewelt.de/2012/04-11/058.php Oder hat schon mal jemand davon gelesen, dass es in Suedamerika demokratische Wahlen waren, durch die die soz. Regierungen entstanden sind? Sicher wird es bei den naechsten Wahlen zu "unregelmaessigkeiten" kommen. Oh, ich komme vom Thema ab. Wirklich?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 11.04.2012 | Top

RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#101 von reporter , 11.04.2012 17:28

Zitat von Buhli
Schoen dasRep. auf die demokratischen Wahlen der Israelis aufmerksam macht. .. Oder hat schon mal jemand davon gelesen, dass es in Suedamerika demokratische Wahlen waren, durch die die soz. Regierungen entstanden sind? Sicher wird es bei den naechsten Wahlen zu "unregelmaessigkeiten" kommen. Oh, ich komme vom Thema ab. Wirklich?



Denkst du wirklich, es kommt zu Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen in Cuba? Da funktionieren doch Wahlen wie in Unserer Republik. Und bei Chavez kann doch auch nichts passieren, sein Freund Ahmadinedschad hat sicherlich Chavez von seinen Demokratieerfahrungen in seinem Lande bei seinen letzten Wahlen berichtet. Denn die beiden waren doch ein Herz und eine Seele, als sich der iranische Diktator mit Chavez kürzlich in Bolivien traf. Aber das führt uns wirklich zu weit weg von Israel und seinen Nachbarn.

Deswegen ist die Reaktion Israels auf Grass nicht adäquat. Man sollte sein Rerülpse so stehen lassen wie es ist, und ihn nach Israel einladen. Denn offensichtlich hat Grass starke Defizite, die man leicht beseitigen kann.

Zitat
Denn ein Einreiseverbot wirkt wenig souverän. Gerade dieser alte Deutsche hätte mit dem Maximum an demokratischer Kultur beschämt werden sollen.



http://www.tagesspiegel.de/meinung/grass...en/6489698.html


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 11.04.2012 | Top

RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#102 von Buhli , 11.04.2012 18:43

Jetzt geht es dem Grass fast wie damals dem Biermann. Nur ueber die Israelis kann auch ein GG lachen. Das blieb dem WB und anderen damals im Hals stecken.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#103 von Buhli , 11.04.2012 18:46

Jetzt geht es dem Grass fast wie damals dem Biermann. Nur ueber die Israelis kann auch ein GG lachen. Das blieb dem WB und anderen damals im Hals stecken.
Zu Chavezs Wahlen werden sicher westliche Wahlbeobachter erscheinen. Die haben doch ueberall wo sie "beobachtet" haben, Unregelmaessigkeiten" entdeckt.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#104 von reporter , 11.04.2012 19:02

Zitat von Buhli

Zu Chavezs Wahlen werden sicher westliche Wahlbeobachter erscheinen. Die haben doch ueberall wo sie "beobachtet" haben, Unregelmaessigkeiten" entdeckt.



Bei Chavez ist Wachsamkeit sicherlich nicht falsch. Hatte er das erste Mal nicht wie der seelige Liebknecht versucht, mit einem Putsch an die Macht zu kommen? Über die Wahlen in Cuba möchtest du wohl lieber nichts schreiben, obwohl doch die Zunft deiner Stasi-Postille da fast jeden Monat ihre Aufwartung macht und herzliche Glückwünsche an das dortige Diktator-Personal von den Genossen Nachfolgern übermittelt werden.

Und zum Kernthema, der einzigen Demokratie Israel dort in Nahen Osten weit und breit mag sich unser "Junge-Welt" Leser wohl auch nicht gern äußern.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 11.04.2012 | Top

RE: Günter Grass "Was gesagt werden muss"

#105 von Buhli , 11.04.2012 22:01

Ne, jetzt verdrehst Du was. http://www.jungewelt.de/2012/04-11/058.php Israel und Demokratie. Hm.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 11.04.2012 | Top

   

Todesurteil
ESC 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln