Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


kaum zu glauben.....

#1 von delta , 28.04.2012 07:11

Was der Islam noch so alles bietet. Man kann sich so was als Zivilisierter Mensch kaum vorstellen
und da wird in Deutschland behauptet der Islam gehört zu Deutschland.


http://www.vrouwentegenislamisering.be/De/1/219


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: kaum zu glauben.....

#2 von Pamina , 28.04.2012 09:38

Oh Gott delta, das war ja ein schrecklicher Bericht, auch der mit den Beschneidungen, aber ich wollte mal mutig sein und es lesen, immer darf man nicht zum " Vogel Strauß" mutieren, auch wenn es sich so leichter lebt.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: kaum zu glauben.....

#3 von Buhli , 28.04.2012 09:46

Delta, nicht aufregen. Hauptsache die Wahl lief nach westlichen Vorstellungen, demokratisch ab. War das nicht daaaas Argument um den "Fruehling" zu bejubeln? Warte ab. Sollte das Ergebnis den westlichen Vorstellungen nicht entsprechen, werden sicher jede Menge Menschenrechtsverletzungen "aufgedeckt". Was meinst Du warum in Saudi Arabien alles "sauber" ist



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: kaum zu glauben.....

#4 von delta , 28.04.2012 20:01

Ja...das ist deutsche Wirklichkeit, die Augen vor den Wahrheiten verschliessen..........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


Rassismus in Israel

#5 von Fern-Ossi , 25.05.2012 11:07

Kaum zu glauben, ein Volk das sich schon seit Ewigkeiten ueber seine Verfolgung beklagt,
pruegelt nun Schwarzafrikaner durch die Strassen Israels und die Reaktion des Herrn Netanjahu ist,
er wirft die Fluechtlinge aus dem Land.
Darunter auch viele Frauen, die auf ihrer Flucht vergewaltigt wurden.

http://www.tagesschau.de/ausland/einwanderer-israel100.html

Jetzt stelle ich mir gerade vor, wenn das selbe gestern in Deutschland passiert waere,
und was dann ein gewisser Michel Friedman unserer Regierung zu sagen haette.
Deutschland waere bei der halben Welt unten durch, und ueberall in der Welt wuerde in den Zeitungen
stehen, die Nazis regieren wieder in Deutschland.

Bei jedem anderen Land, wuerden mehrere Komiker aus der deutschen Politlandschaft sofort ihre Empoerung vermelden.
Hier aber wird gekuscht, den Israel darf das, die duerfen auch ilegal Atomwaffen haben und anderen Laendern mit Atomangriffen drohen.
Nun ist es fuer mich offiziell, Israel ist ein rassistischer Staat, der mit dem Finger gerne auf andere zeigt,
um von seinen eigenen rassistischen und menschenverachtenden Aktionen abzulenken.


Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012

zuletzt bearbeitet 25.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#6 von Buhli , 25.05.2012 11:59

F.O., Deutschland steht dem nicht so sehr weit nach. Die schleppende Aufarbeitung der rechtsmotivierten Aktionen, spricht doch deutlich genug. Oder wie soll man die Ablehnung fuer mehr Personal, deuten? Diese Entscheidung treffen poltisch Verantwortliche. Deren Interesse zur Aufklaerung scheint sich da ganz schoen in Grenzen zu halten. Am Geld liegt es ja nicht. Nichts zu unternehmen, kostet bekanntlich mehr.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Rassismus in Israel

#7 von Fern-Ossi , 25.05.2012 12:40

Zitat von Buhli
F.O., Deutschland steht dem nicht so sehr weit nach. Die schleppende Aufarbeitung der rechtsmotivierten Aktionen, spricht doch deutlich genug. Oder wie soll man die Ablehnung fuer mehr Personal, deuten? Diese Entscheidung treffen poltisch Verantwortliche. Deren Interesse zur Aufklaerung scheint sich da ganz schoen in Grenzen zu halten. Am Geld liegt es ja nicht. Nichts zu unternehmen, kostet bekanntlich mehr.



Hast du das Video gesehen?
Sorry, aber wenn du der Meinung bist, dass Deutschland dem kaum nachsteht,
dann ist jede weitere Diskussion mit dir, fuer mich erledigt.

Wenn in Deutschland 1000 Fluechtlinge, von Rassisten durch die Strassen von Berlin getrieben werden,
und sie darauf hin von der Bundesregierung, zur Bestaetigung der Rassisten, auch noch ausgewiesen werden,
dann sind wir der Situation in Israel sehr nahe, aber erst dann.


Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012

zuletzt bearbeitet 25.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#8 von Buhli , 25.05.2012 14:43

F.O., hier wird nicht hinterhergehetzt. Hier wird nur noch schleppend aufgeklaert. Das bedeutet fuer mich, kein Interesse an der Bekaempfung des rechten Gedankengutes. Das ist eine Unterstuezung auf ganz perverse Art. Auch hier werden die Angegriffenen erst mal auf Bleiberecht ueberprueft. Wenn nur geduldet, haben auch die nicht gerade gute Karten. Sind schliesslich keine Deutschen. Herkunft ist da erst mal Zweitrangig. USA ausgenommen.
Gibt es einen Netzugriff zum Video?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 25.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#9 von Buhli , 25.05.2012 17:00

F.O., im www.vorsicht-buergerkrieg.de sind Zitate von bundesdeutschen Politikern wie Helmut Schmidt, Helmut Kohl, H.D.Genscher u.s.w., die der Likud Typ mit "Krebsgeschwuer" nur eben auf den Punkt bringt. Diese Zitate beziehen sich auf die Muslimischen Einwanderer in unseren Kulturkreis. Das haben die Politiker schon in den 80ern von sich gegeben. Heute wuerden diese auch als Rassisten durchgehen. Da dies keine Juden sind, haben auch die Leute vom Zentralrat geschwiegen. Normal ist es trotzdem nicht,was da abgeht. Bin gespannt ob man von Fridman &Co zu dieser Aktion was hoert.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 25.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#10 von Buhli , 25.05.2012 21:55

Im I-Phone funktionierte die Übertragung nicht so richtig. Nun hab ich mir das mal zu Gemüte geführt.
Mal sehen wie lange der Herr Teichmann noch für die ARD tätig sein darf. Kennt noch jemand die Christiane Backer? Letzte Woche war sie mal so frei und berichtete in einer Talkshow, daß sie, seit sie sich zum Islam öffentlich bekannt hat, keine Aufträge mehr bekam und keine Sendungen mehr für die ARD moderieren durfte. Man hat es ihr nie gesagt. Nur eben seit dem keie Arbeit mehr in D. Es passt auch zur ARD, daß dieser Beitrag nicht ausführlicher zur Sprache kam. Haben die nicht so was wie "Brennpunkt"? Da geht es doch ganz fix, mal Sendungen um 15- 20 min zu verschieben. So auf die Schnelle.
Kann sich noch jemand an den Bericht des misslungenen Elchtests erinnern? Der Journalist wurde seit dem auch nie wieder von DB zu Tests eingeladen. Soviel zur vielgerühmten Pressefreiheit. Ist allerdings ein anderer Thread. Der Barto sprach von Rassistischen Angriffen. Ist das nicht rechtes Gedankengut? Was ist in den Juden, während der letzten Jahrzehnte, so vorgegangen?



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Rassismus in Israel

#11 von Fern-Ossi , 25.05.2012 23:22

Wenn die Israelis, eine so hohe Rate an kriminellen und rassistischen Moslems
im Land haetten, wie Deutschland, dann wuerden die noch viel anders am Rad drehen.

Die Israelis wuerden sie abknallen wie die Ratten, wenn Kurden z.B. so wie vor Jahren,
die Autobahn absperren und Polizisten halb tot pruegeln wuerden.
Und das waren keine Fluechtlinge.

In Israel handelt es sich um afrikanische Fluechtlinge.

Du versuchst immer Deutschland zuerst an den Pranger zu stellen,
geh mal raus aus deiner Ecke, raus in die Welt, dann lernst du was Rassismus ist.
Am besten gleich mal nach Israel, denn die bilden momentan die Spitze der Menschenverachtung.

Sich via I-Phone ein Bild von der Welt machen wollen, klappte schon bei den Amis nicht!


Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012

zuletzt bearbeitet 25.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#12 von Buhli , 26.05.2012 10:42

Zum Thema Rassismus will ich D nicht an den Pranger stellen. Durch die Geschichte tritt er nur nicht ganz so offen auf, wie in den von Dir genannten Laendern. Das wollte ich mit den genannten Beispielen zeigen. Mit Waffen wie in Israel vorzugehen, geht in D noch nicht. Das Problem sind hier eher die "freien Medien". Die nehmen sich die Freiheit, dieses Thema wenn moeglich, zu verschweigen, oder wenigstens kleinzureden. In den "Leute" Sendungen des SWR1, faellt mir das immer wieder mal auf. Wird die Kritik an D zu gross, faellt der jeweilige Moderator recht schnell mal ins Wort des Gespraechspartners, und geht in Richtung "Poltisch Korrekt". Die Israelis haben ja auch nicht den Fehler der Altbundesdeutschen gemacht. Unkontrolliert und unbegrenzt mit Familenrattenschwanz und anderer Glaubensrichtung, auf Teufel komm raus ins Land zu lassen. Der Rauswurf von Illegalen ist ja legitim. In diesem kleinen Land laesst sich das sicher auch besser kontrollieren. Was meinst Du was 2008, mit Beginn der Krise, in den arabischen Oellaendern abging. Da wurde alles rausgeschmissen, was nicht gearbeitet hat. Auch Deutsche fielen darunter. Der Begriff "Fremdenfeindlich" soll da kaum gefallen sein. Die hatten ja alle nur eine Arbeitserlaubnis. Mehr nicht. Der Begriff wird wahrscheinlich nur uns deutschen um die Ohren gehauen.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Rassismus in Israel

#13 von Buhli , 26.05.2012 14:52

Ich hab heute mal in den unmoeglichsten deutschen Blaettern nach einer Info zu dem ARD Video gesucht. Fehlanzeige. Hab ich was uebersehen? Meine Medienkompetenz ist ja bekanntlich nicht sehr hoch. Stimmts Joe? Hoffentlich zaehlst Du die ARD nicht ploetzlich zu den fragwuerdigen Medien.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Rassismus in Israel

#14 von Kehrwoche , 26.05.2012 16:07

Zitat von Buhli
Ich hab heute mal in den unmoeglichsten deutschen Blaettern (Anm.: Junge Welt?!) nach einer Info zu dem ARD Video gesucht. Fehlanzeige. Hab ich was uebersehen? Meine Medienkompetenz ist ja bekanntlich nicht sehr hoch. Stimmts Joe?[wink2

Da brauchst du nicht explizit joesachse zu fragen, jeder andere hier kann das auch bestätigen!

http://www.welt.de/fernsehen/article1063...Katholiken.html
http://www.bild.de/unterhaltung/tv/krist...81598.bild.html
http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/medi...u-11753220.html

Und last but not least das Video selbst. Wo? Bei der ARD!!

http://www.daserste.de/unterhaltung/talk...chland-100.html

(In Antwort auf: "Kennt noch jemand die Christiane Backer? Letzte Woche war sie mal so frei und berichtete in einer Talkshow...")


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 26.05.2012 | Top

RE: Rassismus in Israel

#15 von Björn , 26.05.2012 19:58

Ich vermute mal, Buhli bezog sich mit dem letzten Posting auf den ARD-Tagesschau-Beitrag über die Ausschreitungen gegen Afrikaner in Israel
Darüber habe ich auch nicht viel in anderen bekannten Medien gefunden:
- http://www.n24.de/news/newsitem_7950073.html
- http://derstandard.at/1336697860705/Isra...-und-abschieben
- http://derdemokrat.blog.de/

Harmloser und etwas rechtfertigender klingt das dort > http://www.israelnetz.com/themen/innenpo...en-einwanderer/

PS: Im "Demokrat.blog" ist übrigens auch der darunter stehende Artikel über den CDU-Fraktionschef von Hessen lesenswert


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.726
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 26.05.2012 | Top

   

ESC 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln