Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wahlen in NRW

#16 von queeny , 14.05.2012 07:50

Ich meckere nicht über den Wahlausgang hier in NRW. Die SPD ist wieder vorn, wie es sich für NRW gehört, und Mutter Kraft macht den Haushalt . Die FDP hat ein wenig Aufwind, den sie bitter nötig hatte. Vielleicht kann der Lindner sogar bundesweit wirklich was bewegen, wenn Rösler erst mal zum Teufel gejagt wird. Lindner ist noch jung und unverbrauchter als dieser ältere FDP-Weintrinker beispielsweise. Mir fällt gerade der Name nicht ein.

Schönen Montag Euch allen.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.968
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#17 von reporter , 14.05.2012 08:14

Zitat von queeny
Mutter Kraft macht den Haushalt.



Genau. Weil die Mutti "den Menschen in den Mittelpunkt" stellt. Im Gegensatz zu den anderen herzlosen Parteien. Und eine "vorbeugende" Haushaltspolitik macht, das heißt noch mehr Schulden machen, nur dann wirds irgendwann besser. "Vorbeugend" noch mehr Schulden machen, da muß man erstmal drauf kommen. Bisher wurde es trotz erheblicher neuer Schulden immer schlechter.

Mal sehen, wie lange diese Wohlfühlschwindelei funktioniert und ob die Koalition der Schuldenmacher vom Landersverfassungsgericht wieder gestoppt werden muß. Normlerweise sollten Wunderdoktoren zum Teufel gejagt werden, aber in NRW wählen die Lemminge "weiter so".

Allerdings hatte der Beste von der anderen Mutti soviele Fehler gemacht, dass er an seiner Pleite selbst Schuld ist. Er war auch nicht mutig genug, den Leuten die Wahrheit zu sagen.

Hut ab vor dem FDP-Erlöser Lindner, wenn die FDP wieder eine echte liberale Kraft wird, die CDU-Wähler haben ihm stark geholfen, dann ist auch wieder mit der FDP zu rechnen.

Nicht daß ich traurig bin, daß die K-Gruppen-Desperados und Reste-Kommunisten und Zonen-Jodler draußen sind. Da habe ich mich sowieso immer gedacht, wie kann jemand im Westen die Akte wählen?

Und die Piraten? Immerhin wollen sie von nun an auch "liefern", sagte ein Oberpirat. Bin gespannt, wann der Lieferwagen ankommt, und vor allem, was er mitbringt. Bisher hatte er nur Trockeneis gelanden, was bekanntlich schnell verdampft.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#18 von delta , 14.05.2012 09:33

Nun ja...jetzt werden wir also doch schneller da landen, wo andere EU Länder schon lange sind....
Mir soll es recht sein......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Wahlen in NRW

#19 von Smithie23 , 14.05.2012 10:06

Zitat von reporter


Nicht daß ich traurig bin, daß die K-Gruppen-Desperados und Reste-Kommunisten und Zonen-Jodler draußen sind. Da habe ich mich sowieso immer gedacht, wie kann jemand im Westen die Akte wählen?

Und die Piraten? Immerhin wollen sie von nun an auch "liefern", sagte ein Oberpirat. Bin gespannt, wann der Lieferwagen ankommt, und vor allem, was er mitbringt. Bisher hatte er nur Trockeneis gelanden, was bekanntlich schnell verdampft.



reporter, in einem demokratischen land gehören solche Parteien auch dazu und die Menschen, die sie wählen haben ihre guten Gründe. Du musst damit leben, dass es solche Parteien gibt. Und die Linke hat viele Ideen die es wert sind zu überdenken.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wahlen in NRW

#20 von Daneel , 14.05.2012 11:03

Zitat von Smithie23

reporter, in einem demokratischen land gehören solche Parteien auch dazu und die Menschen, die sie wählen haben ihre guten Gründe. Du musst damit leben, dass es solche Parteien gibt. Und die Linke hat viele Ideen die es wert sind zu überdenken.


Leider muß ja der Wähler entscheiden, sprach Röttgen, und so denkt unser Hartz-IV-reporter der alles durch seine ideologische S/W-Brille betrachtet. Er ist da auf den Spuren von Karl Eduard und Löwenthal, er hat Feindbilder und verklärt alles was aus seiner (CDU/FDP)-Ecke kommt geradezu wie ein Salafist seinen Koran, nur was im Parteiprogramm der CDU geschrieben ist die einzig richtige Wahrheit.
Schade, dass die Linke draussen ist, aber der Wähler hat entschieden, ich denke mal vor allem weil sie LINKE nicht landespolitische Themen lösen kann. Ich sehe das eigentlich ähnlich, dass die LINKE mehr auf bundespolitischer Ebene das richtige Gegengewicht ist, Bankenregulierung, Kriegseinsätze etc.


 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#21 von Smithie23 , 14.05.2012 11:18

Das war der geilste Satz in der Politik seit Langem. "Leider muss der Wähler entscheiden" so ein Pech aber auch, habe ich mir da gedacht, dass in ner parlamentarischen Demokratie ein Hartz4 Empfänger genau so eine Stimme hat, wie der Reicht Unternehmer oder der "ganz wichtige" Herr Dottore von der Uni.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wahlen in NRW

#22 von reporter , 14.05.2012 11:32

Zitat von Daneel

Leider muß ja der Wähler entscheiden, sprach Röttgen,



Ich finde es stets bemerkenswert, daß sich die Freunde aus dem Beitrittsgebiet da über einen Versprecher von Röttgen besonders beeindruckt zeigen. Denn sind sie alt genug, haben sie über die Mechanismen, wie in Unserer Republik wirklich "der Wähler entschieden" hat, keinen Mucks von sich gegeben. Und selbst heute bemühen sie den Patrioten Löwenthal als Haßobjekt, dabei hat der in seiner Sendung "Hilferufe von drüben" nur den Eingesperrten eine Stimme gegeben und über die Menschenrechtsverletzungen des Regimes in Ost-Berlin aufgeklärt.
Was nach der Einheit Deutschlands auch in drei Unrechtsbereinigungsgesetzen gegen die Regierungskriminellen des SED-Regimes seinen rechtlichen Niederschlag fand, um den Opfern der Diktatur wenigstens rechtliche Genugtuung zu verschaffen.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#23 von Smithie23 , 14.05.2012 12:02

reporter, diese Bevormundung von den "armen Ossis" die ja nix hatten und um Bananen anstehen mussten kannste dir getrost sparen. Die Ossis haben 1989/90 etwas bewegt, was im Westen Seiensgleichen suchen würde. Es gibt einen gewaltigen Unterschied, ob man wirkliche Anteilnahme lebt und sich mit dem DDR Regime auseinandersetzt, oder ob man auf hohle Phrasen, wie "Dunkeldeutschland" und "arme Ossis, die ja nix hatten" setzt.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wahlen in NRW

#24 von Daneel , 14.05.2012 12:05

Jetzt plustert sich der Hartz-IV-reporter auf, weil er in seiner Republik der GröWaZ war, nur um von undemokratischen Avancen eines Röttgen abzulenken. Natürlich wird der Bruder im Geiste und derselben Ideologie-Brille aufs Podest gehoben und der Ossi abgemahnt, doch zu schweigen, weil er nicht im Widerstandskampf gegen das böse böse DDR-Regime gefallen ist. Achja, ging um die NRW-Wahl, gut das Muttis Liebling abgewatscht wurde, und ich glaube nicht das diese Wähler alle auch nur potentioell hätten Widerstandskämpfer in DEINER Republik sein konnten, und sich trotzdem über den "Versprecher" mokierten und dann lieber das Kreuz woanders setzten.

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Wahlen in NRW

#25 von Paule , 14.05.2012 12:19

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Wahlen in NRW

#26 von michaka13 , 14.05.2012 19:07

Persönlich hätte mir schwarz-gelb zugesagt. Aber der Wähler hat anders entschieden und damit müssen wir in einer Demokratie mit leben.

Einen Vorteil hat der Wahlausgang. NRW ist wieder regierbar. Die letzten 2 Jahre hatten wir eine Minderheitsregierung mit Duldung der Linken. Da ich in NRW wohne, kriegt man in der Lokalpresse natürlich ausführlichere Infos als in den überregionalen Zeitungen und ist von der Landespolitik selbst betroffen. Und es war deutlich das Hickhack der letzten Zeit zu spüren, da bei vielen Entscheidungen großzügige Zugeständnisse an die Linkspartei gemacht werden mußten. In diesem Sinne ist der Wahlausgang positiv zu sehen.

Man redet ja auch im Bekanntenkreis oder mit den Kollegen über die Wahl. Viele haben es Herrn Röttgen übel genommen, das er kein klares Bekenntnis zu NRW abgegeben hat. Er hat sich stets die Hintertür, als Bundesminister weiterzumachen, offengehalten. Das dürfte der CDU den ein oder anderen Prozentpunkt gekostet haben. Frau Kraft dagegen hat sich klar für NRW ausgesprochen und selbst eine zukünftige Kanzlerkandidatur abgelehnt. Sowas kommt bei den Leuten halt an. Ob sie ihr Versprechen halten wird, das zeigt uns die Zukunft. Allerdings gilt sie hier als ziemlich bodenständig und mit "ihrem" Nordrhein-Westfalen verbunden.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#27 von joesachse , 14.05.2012 19:15

@Reporter: Für Deine unqualifizierte Äußerung von heute Mittag 11:32 Uhr erhältst Du hiermit eine Verwarnung. Wenn Du beim nächsten Mal wieder an der unpassenden Stelle themenfremd die DDR ins Spiel bringst, werde ich Deinen Zugriff im Forum nur wie angekündigt auf ausgewählte Themen zur DDR-Geschichte beschränken.
Paule hat ja zur Erinnerung den Link gepostet.

JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.977
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#28 von reporter , 14.05.2012 19:52

Zitat von joesachse
@Reporter: Für Deine unqualifizierte Äußerung von heute Mittag 11:32 Uhr erhältst Du hiermit eine Verwarnung. Wenn Du beim nächsten Mal wieder an der unpassenden Stelle themenfremd die DDR ins Spiel bringst, werde ich Deinen Zugriff im Forum nur wie angekündigt auf ausgewählte Themen zur DDR-Geschichte beschränken.
Paule hat ja zur Erinnerung den Link gepostet.

JoeSachse



Ist schon klar.

Ich werde mich reuemütig, wie ich nunmal bin, nie mehr über die angedrillten Hetztiraden etwa über den freien Journalisten Löwenthal äußern. Ist halt hier so eine Art deutscher Freiheitssender 904. Da wurde auch nur rumgehetzt, aber antworten durfte auch niemand.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.05.2012 | Top

RE: Wahlen in NRW

#29 von delta , 15.05.2012 08:23

Auch eine Kraft kann nur mit Wasser kochen und es wird kommen, wie es kommen muss.
es wird weiter bergab gehen. Sie wird den Schuldenberg vergrössern und nicht sie
wird dafür zahlen und das ist die Ungerechtigkeit.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Wahlen in NRW

#30 von delta , 15.05.2012 09:50

Zitat von michaka13
Die Wähler entscheiden. Wenn mir der Ausgang einer Wahl nicht paßt, kann ich es nicht ändern, da sich die Mehrheit eben anders entschieden hat. In einer Demokratie ist das so üblich.

Die Wahlen sind anonym. Du kannst wählen was Du willst. Vielleicht ist das in Bayern anders. Vielleicht treibt man dem bayerischen Wähler irgendwas aus. Im Rest der Republik sind die Wahlen frei. Du hast sogar die Möglichkeit Dich selbst aufstellen zu lassen. Alles ist möglich. Du willst es jedoch nicht. Denn meckern, motzen und ständiges Jammern ist einfacher.



Klar wählen die Wähler/Bürger, nur die letzten Jahrzehnte stelle ich fest, das zu viel Kungelei unter den Parteien
stattfindet, und der Bürger ist der Dumme, weil er immer die Rechnung zahlen muss ....Mitgefangen , Mitgehangen wie
es so schön heisst. Und das ganze wird dann als Demokratie verkauft das ist einfach nur noch Lachhaft.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Wir sind doch selbst schuld
Wahlen in Schleswig-Holstein


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln