Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#61 von Buhli , 28.07.2012 20:14

"2. Der Jounalist hat in diesem Beitrag durch das Weglassen eines Satzes die Aussage verfälscht und zu den Ansichten der JW kompatibel gemacht." Das ist doch wieder nur Deine Wahrnehmung. War allerdings auch nicht der Hauptgrund warum ich den Text verlinkt habe.
Mir ging es hauptsächlich darum, wie Scholl Latour dieses bewertet. Da seh ich in der teilweisen Abschrift, keinen Unterschied zum Merkur. So muß es auch Altberlin verstanden haben. Diese Klammerstellen > (...)<, entstellen oder verdrehen ja nicht die Einschätzung des Mannes. Somit brauchen wir uns doch nicht an diesen Stellen festhalten. Hättest Du den Text von 13,47 nicht nur gelesen, sondern auch verstanden, dürfte das Thema Presse und weglassen überhaupt nicht zur Debatte stehen. Da unterscheidet sich die JW sicher nicht von anderen. Ist allerdings ein anderes Thema was wir, glaub ich, schon hatten.
Schönes WE


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#62 von joesachse , 28.07.2012 20:43

Zitat von Buhli im Beitrag #60
Über Saudi Arabien als Demokratievermittler, sollte ja nun kein Wort verloren werden. Das kann die Welt ja nun wirklich nicht brauchen.

Nochmal für Dich: In diesem Thema geht es nicht um den Konflikt in Syrien Du kannst Die gerne das passende Thema hier heraussuchen oder ein neues dazu erstellen.
Zitat von Buhli im Beitrag #60
Mir ging es hauptsächlich darum, wie Scholl Latour dieses bewertet. Da seh ich in der teilweisen Abschrift, keinen Unterschied zum Merkur.

Du hast NICHT auf das komplette Interview mit Scholl-Latour verlinkt, sondern auf den stark verkürzten Auszug in der JW (vielleicht, um reporter zu provozieren, da du dessen Sperre nicht mitbekommen hast).
Neben der von mir schon angemerkten Verfälschung durch Weglassen fehlen in der JW auch noch ein paar andere Aussagen z.B.:
- Assad ist Allewit, dies sind grausame und kampferprobte Milizen, denen jetzt von Seiten der Opposition Grausames droht.
- Die Rolle Saudi-Arabiens erwähnt Scholl-Latour, nicht aber die JW. Scholl-Latour stellt fest, dass die USA in Syrien gemeinsame Sache mit El Kaida machen, auch davon kein Wort in der JW.

Wenn ich das originale Interview lese, wird mir klar, wie kompliziert und komplex dort die Lage ist. Dabei sind seine Aussagen sehr differenziert, er erklärt das Anliegen der USA und auch, welche Probleme er da sieht.
Wenn ich den Auszug aus der JW lese, dann soll damit dokumentiert werden, dass die USA nach Meinung von Scholl-Latour wieder mal unberechtigt irgendwo in der Welt einmischt. Eine meiner Meinung nach unzulässige Reduzierung.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#63 von mutterheimat , 28.07.2012 22:27

Buhli, Joe hat Recht. Warum? Wenn ich in meinen Erinnerungen mit den Vietnamesen, damals beim GGV in Dresden, herumkrame, so kommt genau diese Aussage, die Joe macht, unter anderem Gesichtspunkt, heraus. Meine ständige Unterschrift besagt doch dieses Thema, Fälschungen. Wer, wenn nicht ein dabeigewesener kann es wohl am besten wissen. Und das seine Äußerungen, mehr als oft, nicht schmecken, aber dem Fakten so nahe kommen, daß es kaum möglich ist, zu widersprechen, liegt wohl klar auf der Hand. Darum glaube ich ihm (Scholl Latour), bedingt, sehr viel.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.474
Registriert am: 03.02.2008


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#64 von Buhli , 29.07.2012 13:52

Noch mal. Ich hab den Artikel mal reingesetzt, weil seine Reportagen ab und an in eine andere, Rep. genehme politische Richtung laufen. Deshalb meine Zweifel ob Rep. das auch noch jetzt vertritt. Ist das so schwer zu verstehen? Ob im Merkur komplett oder in der JW gekürzt, dürfte beim Erkennen des politischen Standpunktes von Scholl Latour nun wirklich keine Rolle spielen. Nur darum ging es mir. Wenn es um den Inhalt und das Suggerieren geht, geb ich Joe recht.
Scholls Reportagen sind für mich auch immer interessant. Nur wenn er seine politischen Standpunkte von sich gegeben hat, standen die im Widerspruch zu diesem Beitrag.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#65 von Buhli , 18.08.2012 15:06

Ich schein nun wirklich nicht allein die Meinung zu vertreten, dass unsere Medien nicht ganz so frei sind, wie mancher Usere es gern haette. http://www.google.com/url?sa=t&source=we...h09k5DJUpZKx61A


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#66 von joesachse , 18.08.2012 19:09

@Buhli: Eine merkwürdige Wahrnehmung von Dir, wenn einige Journalisten und Medien der gleichen Meinung sind, dies als Verschwörung und Indiz für Unfreiheit der Medien zu sehen.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#67 von Buhli , 22.08.2012 12:13

Joe, diese meine Wahrnumg, scheinen andere auch zu haben. Lies mal die Kommentare. http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-851351.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#68 von joesachse , 22.08.2012 16:13

@Buhli: Ich habe wieder mal keine Ahnung, was Du damit sagen willst. Und die Aufforderung, die ca. 50 Kommentare im Spiegel zu lesen, halte ich für eine Zumutung.
Wie wäre es, wenn Du die Aussagen, die du hier machen willst, einfach mal in klaren einfachen Sätzen ohne Fragezeichen direkt hier rein schreibst, statt pausenlos Links zu posten, die irgendetwas aussagen oder beweisen sollen


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 22.08.2012 | Top

RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#69 von Buhli , 22.08.2012 16:52

Du scheinst doch verstanden zu haben. Es geht doch bei den Kommentaren nur ums verstehende Lesen. Ist das fuer Dich doch eine Zumutung?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 22.08.2012 | Top

RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#70 von frank , 22.08.2012 17:20

Zitat von Buhli im Beitrag #
Ist das fuer Dich doch eine Zumutung?


Buhli, du mußt erst mal eine eigene Meinung formulieren, die kann dann ggf. noch mit einem Link hinterlegt werden.

Aber nur eine Link vom FDJ Zentralorgan setzen, ich glaube da liest einfach keiner weiter. Da du dich in diesen Kreisen gut auszukennen scheinst, die LINKs Dame, deren Beitrag du interessant fandest und die sich da als Expertin in Sachen Aufklärung inszeniert, Name ist mir entfallen, studiert sie eigentlich immer noch?

Ich dachte, Langzeitstudenten werden inzwischen aussortiert.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2012 | Top

RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#71 von Buhli , 22.08.2012 18:02

Formuliert ist meine Meinung zu entsprechenden Themen schon lange hier im Forum. Nur lesen sollte auch dazu gehoeren. Was auch fuer die links gilt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#72 von joesachse , 22.08.2012 22:28

Zitat von Buhli im Beitrag #
Formuliert ist meine Meinung zu entsprechenden Themen schon lange hier im Forum.

Das schaffst Du maximal einmal im Quartal. Um dann wieder 100 Beiträge wertlosen Internet-Müll zu produzieren.

@Frank:

Zitat
Buhli, du mußt erst mal eine eigene Meinung formulieren, die kann dann ggf. noch mit einem Link hinterlegt werden.
Aber nur eine Link vom FDJ Zentralorgan setzen, ich glaube da liest einfach keiner weiter.


Bis hierhin 100%ige Zustimmung. Wenn du dann Sätze wie das in dem zitierten Beitrag folgende Gesülze (das Buhlis Niveau deutlich unterschreitet) weglassen würdest, könnte man mit Die sogar vernünftig diskutieren.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#73 von Buhli , 23.08.2012 10:40

Joe, wie Du an Dir selbst siehst, genuegt es nicht, eine "Info" nur alle drei bis vier Monate zu plazieren. So tun es auch die Medien wenn sie Pressefreiheit suggerieren wollen. Zur Meinungsbildung reicht es nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#74 von Daneel , 23.08.2012 10:53

@Buhli und andere: Internetforen werden anders gelesen, als Zeitungen, ich lese mir auch nie ganze Threads durch, sondern den Eröffnungsbeitrag und klicke auf die letzte Seite, um zu erfahren, bei welchem Stand die Diskussion angekommen ist, und da wirken Beiträge von Buhli eben wie der besuch bei einer Kaffeesatzleserin: Beliebig, Belanglos alles hineininterpretierbar.

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien

#75 von Buhli , 24.08.2012 15:11

Vor einiger Zeit beschaeftigten wir uns mit dem Ausspionieren von Autofahrten usw. Da bezog ich mich auf www.vorsicht-buergerkrieg.de Nun haben Wissenschaftler das als Verschwoehrungstheorien eines Ulfkotte geschoben. Ist ja nachvollziehbar. Immerhin ist dieses Buch vor etwa vier Jahren erschienen. Jetzt scheinen noch mehr solcher Verschwoehrer in Erscheinung zu treten. http://www.jungewelt.de/2012/08-24/020.php


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Datenschutz wird untergraben, Adressen sind vogelfrei
Die DDR ohne Wende im Jahr 2010


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln