Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 93 Antworten
und wurde 3.271 mal aufgerufen
 aus DDR-Zeiten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
reporter Offline



Beiträge: 1.908

17.06.2012 20:27
17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Ulbricht, Grotewohl und andere führende SED-Genossen hatten sich schon bei der Roten Armee verkrochen.

Das Volk forderte das, was dann leider erst 1989 Wirklichkeit werden konnte.

http://www.welt.de/politik/article211130...alfeiertag.html


reporter Offline



Beiträge: 1.908

24.06.2012 19:54
#2 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Peinlich, peinlich.

Von der Volkserhebung am 17. Juni wollen unsere Freunde aus dem Beitrittsgebiet nichts wissen.


BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

24.06.2012 20:59
#3 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

das stimmt so nicht, reporter:

vor Deiner Antwort wurde der Eröffnungsbeitrag 88-mal angeklickt, er wurde also der Betreffzeile entsprechend für Interessierte gelesen - außerdem gab es auch in "...deutsche Geschichte..." vorher einen Vermerk zu dem Datum.

Es muss ja nicht jeder Gedenktag oder jedes Thema zwanghaft kommentiert werden, es sei denn man heißt delta....

...Du kannst es also auch normativ oder positiv sehen, dass Dein Thread nicht zerbrabbelt und zerhandelt wurde :-)

...keep smile!


reporter Offline



Beiträge: 1.908

24.06.2012 23:30
#4 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #3


Es muss ja nicht jeder Gedenktag oder jedes Thema zwanghaft kommentiert werden


Klar doch, der Tag der NVA ist natürlich wichtiger. Die Genossen Boiler haben ihn ausführlich behandelt und Genosse Ätzchen hat die schwierige "Kampfaufgabe", wehrlose Zivilisten an der Zonengrenze niederzustrecken, in diesem Forum ja auch hinreichend gewürdigt.

Dazu paßt dann auch, daß der Genosse Gysi, der keine Zeit hat, Fragen zu seiner Tätigkeit als Anwalt in Ostberlin zu beantworten, in einem Ostberliner Wahlkreis direkt gewählt wird. Ebenfalls eine andere Genossin dort, die es nochmal versuchen möchte, nachdem ihre Truppe einen Schaden von 1600 Milliarden verursacht hat, wenn ich nur mal das Materielle betrachte.


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.491

24.06.2012 23:36
#5 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

@reporter:Ich finde es beschämend, dass Du selbst diesen wichtigen Tag in der deutschen Geschichte für dein sinnloses Linken-Bashing missbrauchst.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

Björn Offline




Beiträge: 6.701

24.06.2012 23:45
#6 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Ich habe von ihm nach Ende seiner Schreibsperre nichts anderes erwartet, als das es genauso weiter geht!

Hier ein Bericht von der Gedenkveranstaltung in Berlin: http://www.tagesspiegel.de/berlin/weddin...i-/6762068.html


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

24.06.2012 23:50
#7 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

@reporter, du kannst ja neben Atze noch andere Namen lose in den Raum stellen oder versuchen, diverse DDR-Uralt-Threads mit deinem Halbwissen aus der Versenkung hervorzukramen, in der Hoffnung, das irgendwer drauf anspringt. Ich jedenfalls bin froh, daß sie in der Versenkung verschwunden sind und hoffe, daß es so bleibt.
Sollte das Thema "17. Juni" hier in sinnloses Gehetze abgleiten, werde ich es schließen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

reporter Offline



Beiträge: 1.908

25.06.2012 19:39
#8 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #5
@reporter:Ich finde es beschämend, dass Du selbst diesen wichtigen Tag in der deutschen Geschichte für dein sinnloses Linken-Bashing missbrauchst.



Mir ist nicht aufgefallen, daß du zum 'wichtigen Tage in der deutschen Geschichte', an den ich am 17. Juni erinnert habe, dich geäußert hättest. Die Forderungen des 17. Juni 1953 waren auch jene, mit denen im Herbst 1989 das SED-Regime zu Fall gebracht wurde.

Ich halte es für einen beschämenden Vorgang, wenn sich Links-Fraktionschef Gysi nicht zu den Fragen einer sorgfältig recherchierten ARD-Produktion äußert, die seine Tätigkeiten als Anwalt im SED-Staat als Diener und Stütze des SED-Regimes beleuchtet, und dass er dies einfach aussitzen kann. 'Linken-Bashing' scheint mir in diesem Zusammenhang eine ziemlich abseitige Bewertung zu sein. Sondern eher Verwahrlosung der politischen Kultur, die an einem Tag, wie dem 17 Juni, besonders ins Auge fällt.


delta Offline



Beiträge: 7.613

25.06.2012 20:01
#9 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Wieso brauchen wir einen Nationalfeiertag, wenn wir keine eigenständige Nation mehr sind...wir sind EU - Bürger..... und haben die Nation der Deutschen in Brüssel abgeben, Dank unserer Volksvertreter.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.491

25.06.2012 20:18
#10 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von reporter im Beitrag #8

Ich halte es für einen beschämenden Vorgang, wenn sich Links-Fraktionschef Gysi nicht zu den Fragen einer sorgfältig recherchierten ARD-Produktion äußert, die seine Tätigkeiten als Anwalt im SED-Staat als Diener und Stütze des SED-Regimes beleuchtet, und dass er dies einfach aussitzen kann.


Wieder nutzt ein Thema, um dann dein Linken-Bashing durchzuziehen. Was hat Deine Kritik an Gysi mit dem 17 Juni zu tun???
Dein unbändiger Reflex, über die Linken herzuziehen, egal, ob es zum Thema passt, langweilt und nervt mich inzwischen, ich weiss nicht, ob ich das dem Forum weiter zumuten will.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

reporter Offline



Beiträge: 1.908

25.06.2012 21:42
#11 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #10
Was hat Deine Kritik an Gysi mit dem 17 Juni zu tun???



Solche Zusammenhänge sind für manchen in der Tat nicht ersichtlich.

Dazu sollte man dann besser die SED-Opferverbände hören.

Nach der Ausstrahlung der Sendung „Die Akte Gysi“ am 20.01.2011, 23:30 Uhr, in der ARD hat sich die Vereinigung 17. Juni in einem Brief an den Präsidenten des Deutschen Bundestages gewandt und dringend Konsequenzen durch das Parlament angemahnt.

Zitat
Es sei seitens der SED-DDR-Opfer inakzeptabel, dass für diese z.B. im Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz (§ 16 Abs. 2 StrRehaG) Ausschließungsgründe im Falle einer Verpflichtung für das MfS der ehem. DDR festgelegt worden seien, während „Täter, also Handlanger der Diktatur, die nachweisbar gegen Grundsätze der Menschlichkeit oder der Rechtsstaatlichkeit verstoßen haben, nicht nur strafrechtlich ohne Verfolgung (Verjährung) bleiben, sondern auch als Mitglieder des Deutschen Bundestages ein besonderes Ansehen als Vertreter des Deutschen Volkes genießen dürfen“



führt die Vereinigung 17. Juni aus.

http://17juni1953.wordpress.com/2011/01/...e-konsequenzen/


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.491

25.06.2012 22:03
#12 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Du erinnerst in der Eröffnung dieses Beitrages an den Volksaufstand von 17 Juni 1953, und dann über Gysi herzufallen wegen eines Briefes vom 21.01.2011 den die "Vereinigung 17.Juni" geschrieben hat. Karl-Eduard wird voller Freude an deiner Polemik auf Dich herab blicken, Du scheinst seine Worte aus seinem letzten Kanal verinnerlicht zu haben: "„Der Klassenkampf geht weiter, also auch die aktuelle streitbare Polemik."

Was hat jetzt dieser Brief vom 21.01.2011 mit dem Volksaufstand vom 17.Juni 1953 zu tun, außer dem Namen des Verbandes.????
Auf deine Erläuterung der Zusammenhänge bin ich gespannt


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

andersdenker Offline



Beiträge: 841

26.06.2012 16:38
#13 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #12
......
Auf deine Erläuterung der Zusammenhänge bin ich gespannt.....


Ich auch ...

reporter Offline



Beiträge: 1.908

26.06.2012 17:56
#14 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Zitat von andersdenker im Beitrag #13
Zitat von joesachse im Beitrag #12
......
Auf deine Erläuterung der Zusammenhänge bin ich gespannt.....


Ich auch ...



Da sollte sich der Genosse von der SED-Boiler Armee vielleicht mit der "Vereinigung 17. Juni 1953" in Verbindung setzen.
V.i.S.d.P.: Vereinigung (AK) 17. Juni 1953 e.V., Tatjana Sterneberg, Berlin, Tel.: 030-30207778

Denn denen ging es offensichlich über die Hutschnur, was sie in der ARD Sendung Die Akte Gysi sahen und so entsprechend ihre Empörung in dem hier zitierten Schreiben an Bundestagspräsident Lammert zum Ausdruck brachten.

Wie vielleicht auch unser Genosse Boiler nachvollziehen kann, ist die "Vereinigung 17. Juni 1953" den Zielen des Volksaufstandes verpflichtet und richtet auch in der heutigen Zeit ihre publizistische Arbeit entsprechend aus.


andersdenker Offline



Beiträge: 841

26.06.2012 23:20
#15 RE: 17. Juni -Deutschlands heimlicher Nationalfeiertag Zitat · antworten

Meine Erziehung verbietet mir eine verbale Reaktion ...

Nur eines kann ich leider nicht übersehen: Die Nachdenkpause ist ungenutzt verstrichen...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln