Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 139 Antworten
und wurde 6.237 mal aufgerufen
 Alle anderen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Kauli Offline

Neuling


Beiträge: 4

15.07.2012 19:46
#61 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Atze im Beitrag #9
Na meine Herren, wollen wir doch mal ehrlich sein.

Aufgrund der Tatsache, dass wir in der DDR Geborenen, in der Mangelwirtschaft groß geworden sind und überlebt haben, sind wir dem gebrauchtem Bundesbürger gegenüber, doch klar überlegen.



Kann schon sein.

Dazu ein Beispiel: Ich habe 1968-1969 als Elektromonteur in einer Werkstatt gearbeitet, in der Gabelstapler und E-Karren repariert wurden.
Nun habe meine Kollegen und ich manchmal aus drei Staplern oder drei E-Karren einen machen müssen,weil einfach die Ersatzteile fehlten. Der funktionierte aber wenigstens wieder.Also war Improvisation angesagt.
Wären wir"faule Säcke" gewesen, hätten wir uns ebensogut in die Kantine setzen können oder anderweitig die Zeit totschlagen können, bis das Ersatzteil da war.

Jetzt meine Frage dazu: Was hätte wohl ein Westmonteur gemacht,der ja an prompte Lieferung gewohnt war, wenn er ohne Ersatzteile dagestanden hätte ?
Ich glaube kaum ,daß er sich die Mühe gemacht hätte,aus drei eins zu machen.
Hätte sich wohl doch lieber in die Kantine verzogen.....

Engineer Offline




Beiträge: 233

15.07.2012 20:32
#62 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #59
Ich frage mich, ob in 30 Jahren diese Ossi-Wessi-Diskussion immernoch existiert ? Wird den Kindern schon anerzogen, dass es nen Unterschied gibt ?

Ja, die Ossi-Wessi-Diskussion wird es noch länger als 30 Jahre geben. Den Kindern wird es nicht unbedingt anerzogen, sie erleben den Unterschied täglich
und das prägt sehr.
Übrigens gab es eine ähnliche Diskussion zur Reichsgründung 1871. Und Adenauer wird nachgesagt, dass er als OB von Köln immer die Vorhänge im Sonderzug nach
Berlin zu zog, weil er das Elend in den östlichen Reichsgebieten nicht ertragen konnte. (MDR Riverboat)


ex oriente lux

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

15.07.2012 20:40
#63 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Der Osten war teilweise ja auch vor 1939 nicht so hoch entwickelt, wie andere Gegenden. Aber von "Elend" zu sprechen, wenn man durch die östlichen Gebiete fährt, ist wohl ziemlich übertrieben. Das sind dann solche "Experten", die einen auf "Ärzte ohne Grenzen" machen, ins Ausland fahren, wogegen die DDR ein hochentwickeltes Land war und dann so tun, als sei der Osten unterentwickelt.
Ich frage mich, wie man im Westen erzogen wird, dass man den Osten auch heute noch als 3.-Welt-Land bezeichnet. Halle als Unistadt beherrbergt viele Studenten ausm Westen ... weils billig ist und keine Studiengebühren zu zahlen sind. Gibt nicht Wenige, die erschrocken sind, wenn sie aus ihrem behüteten Elternhaus in der Pfalz, Westerwald oder Franken ... dann endlich mal in die Welt da draußen entlassen werden. Da trifft Realität auf kleinbürgerliches Denken. Da sind dann plötzlich Bilder von Halle-Neustadt mit seinen Platten und auch Bilder von Spritis vor Kaufhallen ... als ob es sowas im Westen nicht geben würde. Manche fühlen sich dann unwohl und überlegen, ob sie wirklich in HAL bleiben wollen ... die UNI hat übrigens einen sehr guten Ruf.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.563

15.07.2012 20:43
#64 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Engineer im Beitrag #62
Den Kindern wird es nicht unbedingt anerzogen, sie erleben den Unterschied täglich und das prägt sehr.

Meine Kinder bekommen in ihrem Leben davon nicht viel mit. Für die ist Deutschland als ein Land Realität. In Dresden oder Karlsruhe oder Freiberg spielt es an der Uni keine Rolle, ob Ossi oder Wessi. Da gibt es keine Unterschiede mehr, da zählt Leistung, Wissen und Können. Sie erkennen die Unterschiede mehr als das, was sie wirklich sind: Mentale Unterschiede zwischen verschiedenen Regionen in Deutschland. Und wenn ich die Kinder mit ihren Freunden (eine bunte Mischung aus "Ossis" und "Wessis") erlebe, dann trifft das auf ihre Freunde genau so zu.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.563

15.07.2012 20:47
#65 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

@Smithie: Das was Du hier an Vorurteilen einiger weniger Wessis postulierst, gilt für einige Ossis mit anderem Vorzeichen doch genau so. Letztendlich bist doch Du auch ein Beispiel dafür, wie man Vorurteile pflegen und postulieren kann zu Sachverhalten, von denen man keine Ahnung hat. Du erhebst einige persönliche Erlebnisse zum allgemeinen Vorurteil, nur aus Unwissenheit (und vielleicht auch aus Bequemlichkeit, Kehrwoche hat ja dazu schon deutliche Sätze geschrieben).


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

15.07.2012 20:49
#66 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Joe, ich sage nicht, dass ALLE so denken, sondern ich berichte von EINIGEN ... es ging mir nur letzendlich darum, dass ich es befremdlich finde, dass es Leute gibt, die so denken ! Aber ich schmeisse nicht ALLE in einen Topf.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.563

15.07.2012 21:14
#67 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Smithie, damit müssen wir leben, dass es Leute gibt, die aus der persönlichen Sicht heraus eigenartige Ansichten haben. Dass ist aber aber auch das Gute in unserer Freiheit, dann zunächst diese Vielfalt von Ansichten möglich ist.
Was mir noch auffällt ist die Betroffenheit einiger Ostdeutscher. Bei jeder negativen Berichterstattung über irgendwas in Osten fühlen die sich persönlich angegriffen und verunglimpft. Das erlebt man hier im Westen bei den Wessis nicht.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

Björn Offline




Beiträge: 6.704

15.07.2012 22:06
#68 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #63
Der Osten war teilweise ja auch vor 1939 nicht so hoch entwickelt, wie andere Gegenden. Aber von "Elend" zu sprechen, wenn man durch die östlichen Gebiete fährt, ist wohl ziemlich übertrieben. Das sind dann solche "Experten", die einen auf "Ärzte ohne Grenzen" machen, ins Ausland fahren, wogegen die DDR ein hochentwickeltes Land war und dann so tun, als sei der Osten unterentwickelt.


Jetzt geht es bei dir sogar noch gegen die "Ärzte ohne Grenzen" Was hast du gegen diese Organisation negativ vorzubringen??? Du solltest dich aber vor einer eventuell unzutreffenden Antwort etwas über sie informieren, um dich nicht wieder zu blamieren!!!
> http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rzte_ohne_Grenzen
Langsam ändert sich meine Einschätzung von dir auch immer mehr


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

15.07.2012 22:25
#69 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Björn, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich habe rein GAR NICHTS gegen "Ärzte ohne Grenzen." Ich finde es nur seltsam, dass es Leute gibt, die in ein 3.Welt-Land gehen - aus irgendwelchen Gründen (Studium; Selbstfindung, Praktikum etc.) aber zu Hause der Meinung sind, dass die Neuen BL irgendwie "Zurückgeblieben" seien, obwohl die Neuen BL wenig mit Peru oder Namibia gemein haben.

@joe: Ich habe mich öfters mit Leuten unterhalten, denen es z.B. auf den Geist geht, dass im sog. "Assi-TV" auf RTl/RTL2/SAT1 bei diesen Pseudo-Dokus sehr gerne immer Ossis gesucht werden, die bei dem Sch*** mitmachen. Das wirft immer irgendwie ein schlechtes Licht auf uns. Wer sich aber richtig informiert, der wird feststellen, dass auf beiden Seiten solche Dinge existieren ... Stichwort:medienkompetenz

Rudolph Offline



Beiträge: 35

15.07.2012 22:34
#70 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #14



Jou und mal von den miserablen Oststartbedingungen nach WK 2 abgesehen - das ausserdem 17 Millionen Deutsche nicht das erwirtschaften können wie es 60 Millionen können ist wohl eine eher zu schwere Rechenaufgabe ! Aber ich glaube in Griechenland wäre das viele Geld viel besser aufgehoben gewesen - dachten doch jahrelang alle der erste Ouzu wäre tatsächlich umsonst




Wenn aber 17 Mill. soviel verbrauchen wie 60 Mill.und das nicht schaffen bei der Produktion dann führt das in die pleite .
Jetzt auf einmal waren die Russen schuld .Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen habt ihr nicht richtig zugehört? ,die sind nicht pleite .

Rudolph Offline



Beiträge: 35

15.07.2012 22:39
#71 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #14
Zitat von Atze im Beitrag #9
Na meine Herren, wollen wir doch mal ehrlich sein.

Aufgrund der Tatsache, dass wir in der DDR Geborenen, in der Mangelwirtschaft groß geworden sind und überlebt haben, sind wir dem gebrauchtem Bundesbürger gegenüber, doch klar überlegen.

Wo unsereiner den Lösungsweg klar vor Augen hat und weiß was zu tun ist, labern unsere, unter der Sonne Geborenen, erstmal rum und setzen sich zu einem Brainstorming zusammen. So wird das nie was.

Aber mit nem Marschallplan und den vorhandenen Rohstoffen ließ es sich gut anin den westlichen Besatzungszonen. Nen Marshallplan hatten wir nicht. Dafür hatten wir Reparationen und bis auf das Uran der Wismut auch nur schlechtere Rohstoffe.

Gruß



Jou und mal von den miserablen Oststartbedingungen nach WK 2 abgesehen - das ausserdem 17 Millionen Deutsche nicht das erwirtschaften können wie es 60 Millionen können ist wohl eine eher zu schwere Rechenaufgabe ! Aber ich glaube in Griechenland wäre das viele Geld viel besser aufgehoben gewesen - dachten doch jahrelang alle der erste Ouzu wäre tatsächlich umsonst



Wenn aber 17 Mill. soviel verbrauchen wie 60 Mill.und das nicht schaffen bei der Produktion dann führt das in die pleite .
Jetzt auf einmal waren die Russen schuld .Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen habt ihr nicht richtig zugehört? ,die sind nicht pleite .

andersdenker Offline



Beiträge: 841

15.07.2012 22:42
#72 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Rudolph im Beitrag #70
.......
Wenn aber 17 Mill. soviel verbrauchen wie 60 Mill.und das nicht schaffen bei der Produktion dann führt das in die pleite .
......


Hmmm - habe ich in der ehemaligen DDR etwas nicht mitbekommen???

Hatte jeder Bürger etwa 4 Autos und 4 Waschmaschinen und täglich 4 mal soviel Klopapier wie die Altbundesbürger zur Verfügung ...

Das Thema war von vornherein dazu verurteilt, irgendwann in die Lächerlichkeit abzugleiten ....

Engineer Offline




Beiträge: 233

15.07.2012 22:59
#73 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Erst wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch gestrichen ist, dann ist die Deutsche Einheit vollzogen.


ex oriente lux

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

15.07.2012 23:01
#74 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Wie können 17 Mio soviel verbrauchen wie 60 Mio ??

reporter Offline



Beiträge: 1.908

15.07.2012 23:08
#75 RE: Wessi Ossi Zitat · antworten

Zitat von Rudolph im Beitrag #70

Jetzt auf einmal waren die Russen schuld .Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen habt ihr nicht richtig zugehört? ,die sind nicht pleite .


Hört man jetzt ehemalige hohe sowjetische Funktionäre, waren sie nicht die treibenden Kräfte für Mauer und Schießbefehl. Sondern sie hätten sogar gewarnt vor dem desaströsen Ansehensverlust für die kommunistische Weltbewegung, der mit dem Mauerbau einhergehen würde. Honecker, der sich in Moabat für die Mauertoten verantworten mußte, jammerte, die Ostberliner waren nur die kleinen Statthalter und Moskau hat alles entschieden.

Zu Ostzeiten hatte man immer befüchtet, Honecker könnte einen Herzanfall erleiden, wenn er mit überspannter Stimme von seiner noch 100 Jahre existierenden souveränen DDR sprach.

Ob die Russen Pleite waren, das liegt im Auge des Betrachters. Für die breite Masse der Kolchosen- und Industrie-Arbeiter, die nach der reinen Lehre die führende Klasse im kommunistischen System gewesen waren, war sicherlich der Zusammenbruch der Sowjetunion überwiegend auch das persönliche Reset-Ereignis, denn dort gab es keine Treuhand, die erstmal den ganzen Laden über Warteschleife und Kurzarbeit Null über Wasser hielt und alle in die Umschulung schickte.

Im fernen Sibirien leben sie heute noch unter härtesten Bedingungen, gern würden viele von dort verschwinden in wirtlichere Gebiete des Riesenreichs, doch sie haben einfach kein Geld für einen Umzug.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln