Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wessi Ossi

#76 von reporter , 15.07.2012 23:11

Zitat von Engineer im Beitrag #73
Erst wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch gestrichen ist, dann ist die Deutsche Einheit vollzogen.


Das kann doch nicht sein. Gabs denn im Osten Grundbücher? Doch höchstens Notizen zum Modrow-Erlaß vom SED-Bürgermeister, schnell noch Westgrundstücke zu privatisieren.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 15.07.2012 | Top

RE: Wessi Ossi

#77 von Rudolph , 15.07.2012 23:22

Zitat von andersdenker im Beitrag #72
Zitat von Rudolph im Beitrag #70
.......
Wenn aber 17 Mill. soviel verbrauchen wie 60 Mill.und das nicht schaffen bei der Produktion dann führt das in die pleite .
......


Hmmm - habe ich in der ehemaligen DDR etwas nicht mitbekommen???

Hatte jeder Bürger etwa 4 Autos und 4 Waschmaschinen und täglich 4 mal soviel Klopapier wie die Altbundesbürger zur Verfügung ...

Das Thema war von vornherein dazu verurteilt, irgendwann in die Lächerlichkeit abzugleiten ....



4 Autos und 4 Waschmaschinen wird übertrieben sein ,eventuell haben die VEB Betriebe eine enorme Überproduktion gehabt und die Waren wurden auf den Weltmarkt nicht gefragt .
Ist im Kapitalismus auch so überproduktion und kein Absatz führt in eine Krise das muß man ändern aber 40 Jahre so weiterwurschteln und die Gewinne an die Proletaier verteilen
muß ja in die Pleite führen .

Rudolph  
Rudolph
Beiträge: 35
Registriert am: 15.07.2012


RE: Wessi Ossi

#78 von andersdenker , 15.07.2012 23:49

Zitat von reporter im Beitrag #76
Zitat von Engineer im Beitrag #73
Erst wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch gestrichen ist, dann ist die Deutsche Einheit vollzogen.


Das kann doch nicht sein. Gabs denn im Osten Grundbücher? Doch höchstens Notizen zum Modrow-Erlaß vom SED-Bürgermeister, schnell noch Westgrundstücke zu privatisieren.



Also an den Engineer die Frage: Woran erkennt man, das der Eintrag im Grundbuch einen Ossi betrifft ????

An den Reporter die Frage: Wieviel Blödsinn kann man eigentlich selbst ertragen - ohne tagtäglich mit Schmerzen durchs Leben zu wandeln????
Ein SED-Bürgermeister lässt Westgrundstücke privatisieren??? In welchem Bundesland??? Also konkret in welchem westlichen Bundesland - denn die territoriale Zuständigkeit dürfte wohl für solche Verwaltungsvorgänge nicht wirklich bis nach Bayern oder Rheinland-Pfalz gereicht haben ... (grübel-grübel)

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wessi Ossi

#79 von Björn , 15.07.2012 23:51

Jetzt wird das Thema nun auch wieder in "reporters" Lieblingsrichtung gedreht


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Wessi Ossi

#80 von andersdenker , 15.07.2012 23:55

Ich glaube nicht Björn - es liegt an uns ... wenn er auf den letzten Schwachsinn keine anständige Antwort geben kann, hat er zwar möglicherweise wieder ein Thema zerschossen ..

Aber getreu dem Grundsatz:

Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie versuchen, Dich auf ihr Niveau herunterzuziehen, um Dich dort mit Erfahrung zu besiegen ..

bin ich ansonsten raus aus der (von ihm versuchten) Nummer - und ich hoffe alle anderen ebenfalls ... sodass wir uns dem eigentlichen Inhalt weiter widmen können ....

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wessi Ossi

#81 von reporter , 16.07.2012 08:16

Zitat von andersdenker im Beitrag #78
Zitat von reporter im Beitrag #76
Zitat von Engineer im Beitrag #73
Erst wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch gestrichen ist, dann ist die Deutsche Einheit vollzogen.


Das kann doch nicht sein. Gabs denn im Osten Grundbücher? Doch höchstens Notizen zum Modrow-Erlaß vom SED-Bürgermeister, schnell noch Westgrundstücke zu privatisieren.



An den Reporter die Frage: Wieviel Blödsinn kann man eigentlich selbst ertragen - ohne tagtäglich mit Schmerzen durchs Leben zu wandeln????
Ein SED-Bürgermeister lässt Westgrundstücke privatisieren??? In welchem Bundesland??? Also konkret in welchem westlichen Bundesland - denn die territoriale Zuständigkeit dürfte wohl für solche Verwaltungsvorgänge nicht wirklich bis nach Bayern oder Rheinland-Pfalz gereicht haben ... (grübel-grübel)



Unser NVA Boiler Andersdenker war nicht gut im Nebelkerzenwerfen. Wobei das Andersdenken damalz wohl nicht so angesagt war. Das müßte dann erst später eingesetzt haben.
Natürlich sind die Grundbücher auch in den Neuen Bundesländern heute ordentlich geführt.

Es ist unschwer zu erkennen, daß sich meine Bemerkung auf Mauer-Zeiten bezog. Durch verwandschaftliche Beziehungen kam ich in den 'Genuss', in Ost-Grundbüchern nach der Wende zu blättern. Es war das reinste Chaos.

Mit dem planmäßigen Aufbau des Sozialismus im Ulbrichtschen Sinne wurden die bürgerlichen Rechte planmäßig abgebaut. Grundbücher galten als feudalistisches Relikt, der marode Staat mit seinen Schutzgebühren als Miete und dem faktisch nicht existierenden Bau-Dienstleistungssektor half dann auch noch ordentlich nach, daß Grundbücher keine große Rolle spielten.

Westgrundstücke wurden per Gesetz vom 'Rat der Gemeinde' an verdiente Genossen verschoben, die Grundbücher wurden teilweise einfach nicht mehr geführt, es fehlten Eintragungen. Teilweise sind Grundbücher einfach verschwunden oder sind auf undurchsichtige Weise in einem zentralen Grundbuchsammellager verschwunden. So ein Lager existierte für große Teile der SED-Republik beispielsweise in Barby. Wahrscheinlich hat die NVA dies bewacht, denn es war faktisch unmöglich, sich von dort Grundbuchauszüge zu holen.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.07.2012 | Top

RE: Wessi Ossi

#82 von altberlin ( gelöscht ) , 16.07.2012 08:47

Zitat von reporter im Beitrag #76
Zitat von Engineer im Beitrag #73
Erst wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch gestrichen ist, dann ist die Deutsche Einheit vollzogen.


Das kann doch nicht sein. Gabs denn im Osten Grundbücher? Doch höchstens Notizen zum Modrow-Erlaß vom SED-Bürgermeister, schnell noch Westgrundstücke zu privatisieren.



Es gab im Osten wohl Grundbücher, und auch ganz legalen Grundbesitz. Das solltest du eigentlich schon ergoogelt haben.

.

altberlin

RE: Wessi Ossi

#83 von Kolumbus 1492 , 16.07.2012 10:59

Jetzt meine Frage dazu: Was hätte wohl ein Westmonteur gemacht,der ja an prompte Lieferung gewohnt war, wenn er ohne Ersatzteile dagestanden hätte ?
Ich glaube kaum ,daß er sich die Mühe gemacht hätte,aus drei eins zu machen.
Hätte sich wohl doch lieber in die Kantine verzogen....


Zitat Ende !

So kenne ich das auch aus meiner Arbeit als gelernter Lokschlosser / Kesselschmied !


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Wessi Ossi

#84 von Kolumbus 1492 , 16.07.2012 11:10

Zitat von andersdenker im Beitrag #72
Zitat von Rudolph im Beitrag #70
.......
Wenn aber 17 Mill. soviel verbrauchen wie 60 Mill.und das nicht schaffen bei der Produktion dann führt das in die pleite .
......


Hmmm - habe ich in der ehemaligen DDR etwas nicht mitbekommen???

Hatte jeder Bürger etwa 4 Autos und 4 Waschmaschinen und täglich 4 mal soviel Klopapier wie die Altbundesbürger zur Verfügung ...

Das Thema war von vornherein dazu verurteilt, irgendwann in die Lächerlichkeit abzugleiten ....





Rodolph Ignotaste Enter fertig ....Ablage 7!Gehe ich garnicht drauf ein auf solche Provo.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Wessi Ossi

#85 von Björn , 17.12.2012 00:11

Es gab mal wieder eine dieser unnützen Vorurteils-Befragungen in Ost und West
> http://web.de/magazine/nachrichten/deuts....html#.A1000311

Hier der Originalbericht aus der "Welt" > http://www.welt.de/politik/deutschland/a...chtig-toll.html

Irgendwie habe ich immer den Eindruck, es werden dafür gezielt solche Leute mit diesen Statements gesucht oder diese prozentmäßig passend gemacht und hineininterpretiert, damit man immer was zum Schreiben und gegenseitigen Kritisieren/Hetzen hat


Schandmaul: http://www.youtube.com/watch?v=Fy6XPewlQu4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Wessi Ossi

#86 von joesachse , 17.12.2012 00:38

Björn, da muss ich dir widersprechen. Wenn jemand unser Forum hier analysiert, würde er wahrscheinlich die Ergebnisse der Studie auch hier prinzipiell genau so wiederfinden, zumindest qualitativ. Sowohl die Selbsteinschätzung der Ossis als auch die Einschätzung der Ossis zu den Wessis. Wenn man das nach Beiträgen auswerten würde, wäre das Bild sogar noch düsterer, nach Mitgliedern sieht es etwas freundlicher aus.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wessi Ossi

#87 von Ilrak , 17.12.2012 08:51

Nur beruhten früher die Beurteilungen auf Vorurteilen und Gerüchten,
aktuelle Umfragen beruhen auf Erfahrungen !
Nur bei den - verbliebenen - Ossis sehe ich das etwas anders :
Da ist Fleiß und Improvisationstalent eher der Resignation gewichen.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.232
Registriert am: 28.10.2009


RE: Wessi Ossi

#88 von delta , 17.12.2012 09:10

Dieser Bericht stand auch in der " Welt am Sonntag "
na Joessachse müsste also was dran sein.....und wenn man bedenkt das joe ein Studierter Mensch ist, müsste das also Gewicht haben. ??????????

Zitat:llrak
Das ist Fleiß und Improvisationstalent eher der Resignation gewichen.


llrak....sei versichert das ist nicht nur bei den ehemaligen Ossis so,
auch im westen war das einmal anders, bis das die Globalisierung kam
und mit Ihnen die Heuschrecken aller Art.......mit Ihrer unheimlich Gier nach
immer mehr......für Wenige


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 17.12.2012 | Top

RE: Wessi Ossi

#89 von joesachse , 17.12.2012 11:36

Zitat von Ilrak im Beitrag #87
Nur bei den - verbliebenen - Ossis sehe ich das etwas anders :
Da ist Fleiß und Improvisationstalent eher der Resignation gewichen.

Ja, solche Menschen gibt es, und es sind nicht wenige. Die Generation meiner Eltern, die eindeutig zu den Verlierern der Wende gehören, diese Ggehört zum großen Teil dazu. Und interessanterweise auch einige junge Leute (wie auch hier im Forum).
Aber es gibt auch eine nicht geringe Anzahl von Menschen, die die neuen Möglichkeiten nutzen bzw. genutz haben, die Erfolg und Spaß in Job haben, verantwortungsvoll und innovativ (dies löst das Thema Improvisation immer mehr ab) sind, die den eigenen Handwerksbetrieb haben, selbstständig sind oder als Unternehmer verantwortung tragen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wessi Ossi

#90 von Hansrudi , 17.12.2012 11:46

Was ist denn ein Wendeverlierer oder -gewinner ?

Sind die Alten wirklich die Verlierer ?? Ich denke eher nicht ! Denn sie hatten noch die Möglichkeit mit 55 (war ja vor 10 -15 Jahren noch möglich ) zu Hause in Rente zu gehen ! Sie mußten nicht die Heimat verlassen wegen der Arbeit . Haben den größten teil ihres Arbeitslebens in der DDR verbracht und müssen sich nicht mit dem derzeitigen Arbeitsmarktberdingungen auseinandersetzen und bis zum umfallen( 67 / 70 ) malochen.

Die eindeutigen Wendeverlierer Gesamtdeutsch , sind doch die heutigen Kinder und Jugendlichen und deren Elterngeneration , die heute so Anfang bis Mitte 40 sind , selbst wenn sie noch in Lohn und Brot stehen mit der Aussicht auf Alterarmut !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


   

Der Euro ist ein Teuro
Auslandsspenden?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln