Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Zeitarbeit

#196 von andersdenker , 26.10.2012 23:51

Bist Du wirklich so - oder tust Du nur so???

Sind geistige Leistungen weniger Wert als körperliche Leistungen - glaubst Du, dass "olle Marx" sich explizit auf die Physis beschränkt hat?
Glaubst Du wirklich, dass der Mann die Zusammenhänge verschiedener Leistungsarten nicht erkannt hat?

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Zeitarbeit

#197 von Kolumbus 1492 , 26.10.2012 23:54

Zitat von andersdenker im Beitrag #196
Bist Du wirklich so - oder tust Du nur so???

Sind geistige Leistungen weniger Wert als körperliche Leistungen - glaubst Du, dass "olle Marx" sich explizit auf die Physis beschränkt hat?
Glaubst Du wirklich, dass der Mann die Zusammenhänge verschiedener Leistungsarten nicht erkannt hat?





Ja tut mir leid ...ich bin so ich nehme noch Dinge wie Moral und Ethik sehr ernst und damit hat das für mich sehr viel zu tun.

ES GEHÖRT SICH EINFACH NICHT MIT MENSCHEN SO UMZUGEHEN.


Aber ich weiss schon heute ist alles besser , heute ist alles richtig , sogar die Vögel sind weisser.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 26.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#198 von andersdenker , 27.10.2012 00:00

Abschluß des Themas meinerseits in Auswertung Deiner Positionen:

Die Produktion von Gütern aller Art, der Abbau der Ressourcen zur Produktion und auch die Erbringung von Dienstleistungen als Serviceleistung oder Verwaltungs-/Administrations-/Wissenschaftsarbeit sollte umgehend auf der Stelle sofort aufhören, da nur so die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen beendet werden kann.

Herzlichen Glückwunsch!!

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Zeitarbeit

#199 von joesachse , 27.10.2012 00:01

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #195
Und wenn ich nun gar nix psychisch einbringe und nur mein Wissen zur Verfügung stelle was ist das dann ?`

Wenn Du Dein Wissen zur Verfügung stellst, musst Du etwas tun: Du muss es aufschreiben, zu jemanden reden, etwas aufmalen, wie auch immer, Du musst tätig werden. Also Deine ARbeitskraft verkaufen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.573
Registriert am: 16.07.2006


RE: Zeitarbeit

#200 von Kolumbus 1492 , 27.10.2012 00:03

Zitat von joesachse im Beitrag #199
Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #195
Und wenn ich nun gar nix psychisch einbringe und nur mein Wissen zur Verfügung stelle was ist das dann ?`

Wenn Du Dein Wissen zur Verfügung stellst, musst Du etwas tun: Du muss es aufschreiben, zu jemanden reden, etwas aufmalen, wie auch immer, Du musst tätig werden. Also Deine ARbeitskraft verkaufen.





Das Wissen hat mir aber mal einer beigberacht und das hat viel Geld gekostet ne ? Aber gut lassen wir das - egal was ich schreibe ich werde eh nicht vertanden was ich meine. ist gut jetzt ...mag nicht mehr.


Mich kann man nicht kaufen - mich kann man allerhöchstens für etwas bezahlen , damit habe ich mich aber noch lange nicht verkauft. Meine Arbeitskraft kann keiner kaufen die gehört mir mein Leben lang.


Das ist derselbe Unsinn als wenn man sagt eine Nutte verkauft Ihren Körper ....ist die dann ohne Körper wenn der Freier geht oder was ?


Ich kann mit einer Diensttleistung handeln aber nicht mit Menschen tut mir leid. Aber denke ich nun mal anders.

Egal jetzt.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#201 von BesserWessi0815 , 27.10.2012 01:10

oh.... auch dieser Thread zerstört

na herzlichen Glückwunsch, Kolumbus :(


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010


RE: Zeitarbeit

#202 von Kolumbus 1492 , 27.10.2012 01:14

hast Dich schon wiedermal ein wenig eingeschossen ? Kannste nicht woanders rumstänkern ?


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#203 von Weilheimer , 27.10.2012 11:25

Micha, so müsste es eigentlich laufen. Einer Firma die Leiharbeiter beschäftigt, darf man, wenn man die Information hat, nichts abkaufen, das wäre konsequent. Nun ist Leiharbeit nicht gleich Leiharbeit, die Leiharbeiter in einigen Automobilwerken stehen wirtschaftlich besser da, als Leiharbeiter in Lebensmittelfabriken wie Coppenrath und Wiese. Ich habe mein Auto nicht neu gekauft, es war ein gebrauchter, der wird auch nicht in Saarlouis von Leiharbeitern zusammengeschraubt, sondern zu 100% in der Türkei. Allerdings ist dein Einwand immer noch keine Begründung Leiharbeit generell gut zu finden. Es wäre schon ein Anfang, wenn sich der kleine Mann organisiert und vielleicht eine Leiharbeitergewerkschaft etabliert wird. Den großen Gewerkschaften wie Verdi oder der IG Metall kann man nicht mehr trauen, die Bosse der Gewerkschaft kungeln viel zu viel mit der Wirtschaft und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zeitarbeit

#204 von Kolumbus 1492 , 27.10.2012 11:34

Weili - wenn ich zur ÖBB gehen würde und mir dort Kollegen ausleihen würde die mir helfen und dass dann ebenso umgekehrt , dann wäre das evtl. noch als Leiharbeit zu akzeptieren.


Wobei man Arbeit gar nicht leihen kann. Oder Kannste mir mal ne Stunde Arbeit borgen ? Leihen hat was mit zurück geben zu tun. Wenn man da was leiht sind es die Menschen !Und das ist ein Skandal.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#205 von Weilheimer , 27.10.2012 11:38

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #193

ARBEITSKRAFT IST KEINE WARE!
Tut mir leid. Hier gehts um die Würde von Menschen und ich dachte die ist unfassbar oder so .....



Arbeitskraft ist eine Ware, der Begriff Arbeitsmarkt müsste dir bekannt sein und auf einem Markt wird Ware gehandelt. Bei der menschlichen Arbeit handelt es sich allerdings um eine besondere Ware, weil sie mit solchen Dingen wie der sozialen Sicherheit oder Menschenwürde verknüpft ist. Unter den neoliberalen Regierungen von Rot/Grün und Schwarz/Gelb ließ man auf dem Arbeitsmarkt den Kapitalismus ungehemmt wirken ohne steuernd einzugreifen, mit den bekannten Folgen. Die Wirtschaft gibt den Politikern die Richtung vor, das können wir alle nur ändern, indem wir mit demokratischen Mitteln gegen den Missstand auf dem Arbeitsmarkt, der sich Leiharbeit nennt, vorgehen.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#206 von Kolumbus 1492 , 27.10.2012 11:41

Nichts anderes sage ich . Arbeitskraft ist nach der heutigen Definition eine Ware im Interesse des Profites und nur um den geht es - fernab von jeder Würde - das alleine schon ist traurig genug!


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#207 von andersdenker , 27.10.2012 15:42

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #206
Nichts anderes sage ich . Arbeitskraft ist nach der heutigen Definition eine Ware im Interesse des Profites und nur um den geht es - fernab von jeder Würde - das alleine schon ist traurig genug!


WANN hat Karl Marx gelebt?????

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Zeitarbeit

#208 von delta , 27.10.2012 15:53

Zitat:

Zitat von michaka13 im Beitrag #184
Auf die einzelnen Beiträge werde ich morgen eingehen. Mußte leider heute bis zum Abend arbeiten, nun fehlt mir ein bissel die Lust zu schreiben.
Eine Frage möchte ich aber noch stellen. Viele verteufeln hier die Zeitarbeit konsquent. Seid ihr jedoch ebenso konsequent bei den Unternehmen, bei denen ihr oder Euer Arbeitgeber Kunde ist? Wer von Euch hat schon mal beim Einkauf die Verkäuferin im Supermarkt gefragt ob sie festangestellt oder von einer Leihfirma ist? Meidet ihr solche Geschäfte?

ende.



Du bist aber ein ganz schlaues Kerlchen, glaubst du das wirklich was du da fragst........
Es gibt keinen Bereich mehr der nicht mit minderwertiger Bezahlung bezahlt wird, noch nicht mal mehr
bei der guten alten Tante Emma. Man nennt es nicht mehr Hilfe im Laden für ein paar Stunden bar auf der Hand...
Umsonst versucht der Staat nicht an jeden Steuergroschen zu kommen und die Wirtschaft nennt es auf
450 Eurobasis Joben. Damit glauben sie, sie sind beide aus den Schneider..............Für den Lenbensabend
a.La. mischaka wird das wohl nicht reichen...........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#209 von delta , 27.10.2012 16:15

was bei uns noch nicht möglich ist..... aber diese preise wären hier für viele Unternehmen ein Traum..........

http://www.neues-deutschland.de/artikel/...-2000-euro.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 27.10.2012 | Top

RE: Zeitarbeit

#210 von altberlin ( gelöscht ) , 27.10.2012 16:18

Für mich ist es, wenn ich dieses unsinnige Zeugs hier so lese, fast so, als wären viele der ehem. Ossis die "besseren" Kapitalisten.
Wie hat denn die Wirtschaft funktioniert vor der ausufernden Zeitarbeit ?
Ist das deutsche Wirtschaftswunder mit Zeitarbeitern erschaffen worden ?
Welches Unternehmen ging wegen eines kranken MA zu Grunde, bitte Antwort mit Link !
Wer will ernsthaft bestreiten, das Zeitarbeiter wie Menschen zweiter Klasse angesehen werden ? Gleiche Arbeit für viel weniger Lohn,
weniger Urlaub, weniger Sozialleistungen ?
Was ist das für ein Leben, ohne feste Perspektive, ohne festen Wohnsitz in Form von Wohneigentum, denn das geht bei diesem Zigeuner-
leben fast nicht, selbst die Familie, wenn es sie überhaupt noch gibt, leidet darunter.
Habt ihr Möchtegern-Kapitalisten eine Vorstellung davon, wie es ist, wenn der Wohnort nahe Hof/Bayern liegt, der Arbeitsplatz für 2 Tage
in München, dann nach Feierabend nach Hannover für den Rest der Woche, mit Privat-Pkw, Mittwoch früh um 7 Uhr Arbeitsbeginn. Und so geht es
dann Woche für Woche kreuz und quer durch die Republik. Ich habe einen MA solcher ZA-Firma kennengelernt, der mußte sich selbst um das
Quartier noch selbst bemühen, einschl. Bezahlung. Und wenn man lange genug durchhält, winken "Spitzeneinkommen und eigener Laptop".
Nur bis dahin schafft es rein physisch kaum einer, denn irgendwann braucht jeder Körper auch mal Ruhe. Aber das gibt es !
Den Namen dieser Firma nenne ich nicht, aber sie agiert bundesweit . Aber es gibt sie, und vielleicht auch mehrere von dieser Sorte.
Ich könnte Geschichten erzählen von Zeitarbeitern, wöchentlich Bautzen-Stuttgart-Bautzen, schlafen Montag früh vor Arbeitsbeginn
rasch noch ein paar Stunden im Auto, bis dann von Mo - Fr fünf Zehnstundentage anstehen, Aufzugsmontage, Stahlbau, und dann Freitag
nach Feierabend (18 Uhr) nach Hause, es gibt noch eine Familie, auch Kinder.
Zeitarbeit ist in meinen Augen die unsozialste Art der Beschäftigung, und so kann ich nachvollziehen, das es AN gibt, die bei Ankunft
am Arbeitsort auf dem Absatz kehrt machen, wenn sie allein mitbekommen, unter welchen Bedingungen sie die Woche verbringen sollen.
Alle die, die hier die Zeitarbeit vergöttern, sollten sich intensiver mit den Dingen beschäftigen, die außerhalb des Arbeitsplatzes ablaufen,
und nicht so tun, als lese der Chef hier mit. Dem geht es nur ums Geld, und wenn ein Kranker existenzgefährdent ist, "gut" gewirtschaftet !

Ich möchte mich fast schämen für die User, die es anscheinend zu einem auskömmlichen Leben im Westen gebracht haben und nun dem
Kapitalisten in den Allerwertesten kriechen und sein Lied singen.
Mir geht es wirtschaftlich unterm Strich blendend, aber ich würde nie vergessen, zu wem ich halten muß, wenn es ernst werden würde.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 27.10.2012 16:20 | Top

   

Was ist Glück?
Freiheit


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln