Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Zeitarbeit

#376 von joesachse , 15.03.2013 18:48

Zitat von Buhli im Beitrag #375
die Hand im Mund scheint wohl noch weniger Platz für wichtiges zu lassen



Geiler Spruch....
Ich stelle mir das bildlich vor...


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Zeitarbeit

#377 von Buhli , 16.03.2013 10:08

Hoffentlich nicht für Dich selbst.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Zeitarbeit

#378 von michaka13 , 17.03.2013 19:54

Kehrwoche schrieb:

Zitat
Ein ehem. Kollege und Leiharbeiter sagte mir, daß er sich auch mal deutschlandweit beworben hat, eine spontane Einladung zum 1. Vorstellungsgespräch aber absagen mußte, weil er Bahnfahrkarte nicht vorfinanzieren konnte.


Where there's a will there's a way!

Wäre Deinem Kollegen der Job wirklich wichtig gewesen, hätte er sicher eine Möglichkeit gefunden, zum Vorstellungsgespräch zu gelangen. Aber nöö, man stellt sich hin, verkündet das die Bahnkarte zu teuer ist, geht nicht zum Vorstellungsgespräch und macht weiter in seiner Leihbude wie zuvor. Mann, ich würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, zum Vorstellungsgespräch zu gelangen wenn mir der Job wichtig wäre. Eine Möglichkeit ist die Arbeitsagentur, Mitfahrzentrale, von mir aus Freunde, Verwandte, Bekannte anpumpen wegen ein paar Euro!

Ich möchte Dir von Frauchens Vorstellungsgesprächen erzählen. Sie machte Ihre Ausbildung in einem Bundesministerium in Bonn. Nach der Ausbildung erhielt sie die Versetzung nach Berlin. Als Angestellte des Bundes erhielt sie ein Gehalt von 1.056 € netto. Von diesem "üppigen" Gehalt wurde eine Zweitwohnung in Berlin finanziert, sowie die Pendelei zwischen Kölle und Berlin. Mein damaliger Lohn als angestellter Maler waren 13,- € brutto die Stunde. Für uns gab es 2 Möglichkeiten. Entweder ich ziehe nach Berlin, was sich schwierig gestaltete, da es in B kaum vernünftige Jobs für Handwerker gab. Oder Frauchen sucht sich was neues in der Region Köln - Bonn. Dafür schrieb sie eine Reihe von Bewerbungen und erhielt natürlich einige Termine zu Vorstellungsgesprächen. Was ne kurzfristig gebuchte Bahnfahrt kostet, weißt Du selbst. Also mußte eine andere Möglichkeit gefunden werden. Und die hieß www.mitfahrgelegenheit.de . Für eine einfache Fahrt waren hier ca. 20 € einzuplanen. So konnte sie in 8 Wochen insgesamt 6 mal zu Vorstellungsgesprächen ins Rheinland pendeln. Anders wäre es nicht bezahlbar gewesen. Für Frauchen hieß das z.B., Montags arbeiten. Irgendwann abends Aufbruch Richtung Kölle. Mitten in der Nacht Ankunft in K. 3-4 Stunden Schlaf. Vorstellungsgespräch. Danach zum nächsten Treffpunkt mit dem Fahrer für die Rückfahrt. Zurüch nach Berlin. Wieder paar Stunden Schlaf und ab zur Arbeit. Dazu die Wochenden erneut die Pendelei nach Kölle und zurück. Für Frauchen war das körperlich eine Belastung und für uns beide zusammen waren ihre Monate in Berlin eine finanzielle Zerreißprobe. Trotzdem wurde die Situation gemeistert, dank des Willens von Frauchen. Sie wollte unbedingt wieder zurück und sie hats durchgezogen. Und das völlig ohne den ganzen Tag zu jammern und zu weinen, wie manch gestandener Mann hier im Forum. Dafür liebe ich mein Frauchen.



Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Zeitarbeit

#379 von delta , 17.03.2013 20:00

Tolle Märchenstunde die du da abgibst......selten so gelacht.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 17.03.2013 | Top

RE: Zeitarbeit

#380 von joesachse , 17.03.2013 20:45

@Delta: Wenn Du hier alles, was Deine Vorstellungskraft übersteigt, als Märchen bezeichnest, dann sind diese Äußerungen natürlich auch ein Hinweis auf Deine oft arg beschränkte Sicht.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Zeitarbeit

#381 von michaka13 , 17.03.2013 20:57

Zitat von delta im Beitrag #379
Tolle Märchenstunde die du da abgibst......selten so gelacht.

Mir ist schon klar, das Dir Leute die lieber handeln anstatt zu jammern, suspekt sind!


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Zeitarbeit

#382 von Kehrwoche , 17.03.2013 21:19

Nun ja joesachse, mit der Vorstellungskraft ist das so eine Sache....

Zitat von michaka13 im Beitrag #378
Mann, ich würde....usw.usf.


Also ich konnte mir gut vorstellen, was er meinte. Was mit der Fahrkarte fürs erste Gespräch anfängt, setzt sich fort mit der Freistellung von der Arbeit. -- Erst recht, wenn man als fast Rechtloser der Willkür des Arbeitgebers tagtäglich ausgeliefert ist und eh schon ständig in der Angst lebt, seinen Job zu verlieren. Das mag in der behüteten Umgebung rund um den Reichstag anders sein, in der knallharten Realität eines Leiharbeiters sieht die Arbeitswelt nicht mehr so rosig aus. -- Dann folgt in der Regel das gleiche Spiel beim zweiten Gespräch, wo man u.U. vorher immer noch nicht weiß, ob man genommen wird. Der Rattenschwanz setzt sich fort mit der doppelten Haushaltsführung in den ersten Monaten und der Planung und Pendelei wegen Wohnungsübergabe und Umzug. Kosten, die nicht jeder tragen kann. Vielleicht haben manche damit kein Problem, aber Oma und Opa anpumpen ist nicht jedermanns Sache.
Wer meint, das das alles von irgendwelchen Ämtern vollumfänglich vorfinanziert wird, der hat einfach keine Ahnung. Die Realität sieht meist anders aus als dargestellt.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zeitarbeit

#383 von joesachse , 17.03.2013 22:02

Das Hauptproblem dabei ist sicherlich die Angst. Angst kann Kräfte freisetzen, um zu überleben, aber sie kann auch lähmen. Und die Angst, die die Arbeitgeber bei Zeitarbeitsfirmen aufbaut, das ist eine lähmende Angst, dass habe ich oft erlebt. Diese Angst und die Sorgen dazu, die zerfressen die Menschen, vom Selbstbewusstsein bleibt dann auch nicht mehr viel übrig. Und dann hat man schon mal viel schlechtere Karten in einem Vorstellungsgespräch, dies ist ein teuflischer Kreislauf.

Kehrwoche, micha hat nicht verallgemeinert, aber er hat ganz persönliche Erfahrungen wiedergegeben.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Zeitarbeit

#384 von Kehrwoche , 18.03.2013 00:58

Man sägt nicht an dem Ast, auf dem man sitzt und der ist bei nicht wenigen sehr dünn. Man kann leicht runterfallen, hochklettern ist dagegen schwer. Unsere Gesellschaft besteht aus Gewinnern und Verlierern, so ist sie aufgebaut. Auch wenn alle kräftige Ellenbogen hätten gäbe es Verlierer -- es träfe nur andere. Vielleicht auch die, die jetzt noch hoch zu Roß über andere den Staab brechen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zeitarbeit

#385 von Buhli , 18.03.2013 11:47

Ja Kehrwoche, "Wer meint, das das alles von irgendwelchen Ämtern vollumfänglich vorfinanziert wird, der hat einfach keine Ahnung. Die Realität sieht meist anders aus als dargestellt." Das betrifft dann auch den tollen Hinweis zur Mitfahrzentrale, wenn das Vorstellungsgespräch jenseits von Städten ider Ballungsgebieten liegt. Das AA in DD hat damals erst nach dem Vorstellungsgespräch Kilometer und Übernachtung erstattet. Fax von der Firma um Vorraus zu zahlen? Keine Chance. Persönliche Erfahrungen sind das eine, sie aber immer mal wieder als der "Weißheit letzter Schluß" verkaufen zu wollen, ist schon mehr als Arrogant. So haben die Besserwessis eben ihre Spuren hinterlassen. Wie ernst das zu nehmen ist, wissen wir ja nun.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Zeitarbeit

#386 von Smithie23 , 18.03.2013 12:06

"Recht haben und Recht kriegen, sind zwei unterschiedl. Dinge" Unsere Gesellschaft ist leider so !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Zeitarbeit

#387 von Buhli , 18.03.2013 13:21

Smithie, Recht bekommen heißt doch, daß Du es holen mußt obwohl Gesetze existieren an die sich jeder zu halten hat. Warum ist es notwendig, sich etwas übers Gericht zu holen, was einem zusteht? Weil es verweigert wird. Für einen sog. Rechtsstaat nicht die beste Rechtsgrundlage, weil dadurch erst Ungerechtigkeiten geschaffen werden.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Zeitarbeit

#388 von Buhli , 18.03.2013 15:52

Um die Zeitarbeitsbranche nicht in Bedrängnis zu bringen, gibt es ja Gewerkschaften. http://www.jungewelt.de/2013/03-15/020.php


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Alles rund um den Arbeitsplatz

#389 von altberlin ( gelöscht ) , 18.03.2013 16:38

Besonders unangenehm muß es dem DGB sein, das die gewerkschaftseigene Zeitarbeitsfirma http://www.weitblick-personalpartner.de/ueber-uns/ enttarnt wurde.
Unter Leistungen findet man folgendes,
Zitat :

Unsere Leistungen für Unternehmen:

Die Geschäftsführung erklärt, die weitblick personalpartner GmbH war nur am Standort Neunkirchen in der Arbeitnehmerüberlassung tätig.

Die Arbeitnehmerüberlassung am Standort Neunkirchen läuft aus.

D.h., bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt betrieb der DGB eine Zeitarbeitsfirma !
Die Weitblick.Personalpartner GmbH ist eine Tochterfirma der Berufsbildungswerkes des DGB und Mitglied im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen.
Folglich hat der DGB mit sich selbst verhandelt.

Kuriose Welt.

..


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 18.03.2013 16:40 | Top

RE: Zeitarbeit

#390 von delta , 18.03.2013 17:13

Zitat von joesachse im Beitrag #383
Das Hauptproblem dabei ist sicherlich die Angst. Angst kann Kräfte freisetzen, um zu überleben, aber sie kann auch lähmen. Und die Angst, die die Arbeitgeber bei Zeitarbeitsfirmen aufbaut, das ist eine lähmende Angst, dass habe ich oft erlebt. Diese Angst und die Sorgen dazu, die zerfressen die Menschen, vom Selbstbewusstsein bleibt dann auch nicht mehr viel übrig. Und dann hat man schon mal viel schlechtere Karten in einem Vorstellungsgespräch, dies ist ein teuflischer Kreislauf.

Kehrwoche, micha hat nicht verallgemeinert, aber er hat ganz persönliche Erfahrungen wiedergegeben.






Joesachse ...mich nervt die so Sonnige Blümchenartige Dastellung...von nichts kommt nichts...auch ich habe so meine Erfahrungen im Leben gemacht und mir ist nichts geschenk worden.
Sowas wie mich nennt man Einzelkämpfer...bedingt durch den vorzeitigen Tod meiner Eltern. Und die sprichwörtliche Verwandschaft hat sich einen Teufel um einen geschert. Nein erzähl
Du und Mickaka mir nicht was hochkämpfen heißt oder den Arsch hochkriegen bedeutet ..........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Was ist Glück?
Freiheit


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln