Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#31 von joesachse , 03.08.2012 20:42

@altberlin: Hatte ich schon verstanden, ich wollte mit meiner Bemerkung mich nur wieder dem Thema Deutschland und Bundeswehr nähern


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.008
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#32 von frank , 03.08.2012 21:02

Die Bundeswehr kann nur Auslandseinsätze machen, weil sie nicht im Inland eingesetzt werden kann, von Sonderfällen mal abgesehen.

frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#33 von mutterheimat , 03.08.2012 21:17

Man Joe, was erwartest du vom Witzfigurenkabinett. Diese Figuren sollen etwas verändern in heißen Regionen der Welt. So etwas, wie das hier, ist doch nicht mehr existent, auch wenn andere gleich wieder Sodom und Gomorra schreien, ( http://www.youtube.com/watch?v=qXcK5L9dVYA). Ausgerechnet die Soldaten der Bundeswehr, welche gerade mal gelernt haben, wie man geradeaus marschiert. Ich kann Altberlin wieder mal nur zustimmen. Tut mir leid, aber er hat Recht. Wenn andere sich den Kopf einschlagen WOLLEN, so sollen sie es tun. Insbesondere dann, wenn die Niederlage, in einer bestimmten heißen Region, von einer Armee, nicht von einem Witzfigurenkabinett bereits vorgemacht worden ist. Und damit keine Mißverständnisse aufkommen, zum Thema Somalia und Piraten (nicht nur dort). Dieses Problem ist nur auf eine Art und Weise zu lösen. Die Schiffsbesatzungen werden bewaffnet und schießen gezielt (inkusive der Versenkung OHNE Überlebende des Piratenbootes) beim geringsten Anzeichen eines Enterns.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.445
Registriert am: 03.02.2008


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#34 von andersdenker , 03.08.2012 21:46

Zitat von mutterheimat im Beitrag #33
........ Und damit keine Mißverständnisse aufkommen, zum Thema Somalia und Piraten (nicht nur dort). Dieses Problem ist nur auf eine Art und Weise zu lösen. Die Schiffsbesatzungen werden bewaffnet und schießen gezielt (inkusive der Versenkung OHNE Überlebende des Piratenbootes) beim geringsten Anzeichen eines Enterns.


Einspruch: Die Besatzungen sollen sich um die Navigation kümmern ... für die "Abwehr" sollten die "Kriegsspieler" eingesetzt werden .. ansonsten hast Du recht - so doof, wie es klingt, wenn genügend Boote versenkt sind, endet der Spuk....

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#35 von andersdenker , 03.08.2012 21:58

Zitat von Smithie23 im Beitrag #29
..... Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren zuzusehen, wie vor meinen Augen unschuldige Zivilisten niedergemetzelt, gefoltert und vergewaltigt werden. Sollte ich mal in diese Situation (hoffentlich nicht!) kommen, dann gebietet mir meine Ethik einzugreifen und den Schwächeren und Unschuldigen zu helfen ... und mich auch selbst zu schützen. .....


Das hast Du ganz wunderbar geschrieben, aber es zeugt von einer - entschuldige bitte - kindlichen Naivität .....

Wenn Du in einem Einsatz bist und neben Dir Kameraden erschossen werden oder hinterrücks erstochen - dann verrohst Du möglicherweise auch ... weil der "alltägliche" Anblick des Todes abstumpft und bis zu einem gewissen Grade in Überlebenskampf umgesetzt wird.

Lies mal ein paar Bücher von den allein-gelassenen Afghanistan-Kämpfern .... da vergehen Dir auch Deine Utopien .....

Quintessenz des Ganzen ist aber: Unabhängig von "Bündnisverpflichtungen" hat kein deutscher Soldat etwas außerhalb seines Heimatlandes zu suchen - es sei denn zum Zurückschlagen eines (unmöglich werdenden) Aggressors .....

Einer meiner früheren Ausbilder sagte mal: Wir lernen und lehren das Töten, um es möglichst niemals anwenden zu müssen....
Sehr wahre Worte - mit einer Gültigkeit, die eigentlich auch heute noch besteht .....
Leider ist heute über dem Primat der Politik die Macht des Geldes gesetzt..... Es sind keine deutschen Interessen in irgendwelchen Ländern - es sind Rohstoff-Gelüste .... Es sind keine deutschen Interessen in den Heroin-produzierenden Gegenden des "Goldenen Dreiecks" - oder in den Kokain-produzierenden Gegenden Mittel- und Südamerikas .. aber das libysche Öl - das war in deutschem Interesse - aber nur soweit, dass "man" Waffen bereitstellte.. Die afghanischen Erden sind in deutschem Interesse - soweit, dass man den einheimischen Stammesfürsten - in ihrer feudalabsolutistischen Gesellschaftsform den Übergang zu Kommunismus oder Demokratie mit Waffengewalt beibringen wollte und ihnen ihr Selbstbestimmungsrecht absprach ...

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#36 von Strelok , 04.08.2012 13:27

Zitat von andersdenker im Beitrag #34
ansonsten hast Du recht - so doof, wie es klingt, wenn genügend Boote versenkt sind, endet der Spuk...

Die haben dort unten keine wirkliche Perspektive. Wenn du eins versenkst, kommt ein anderes. Und noch eins. Und noch eins.

So ein Überfall ist eine klasse Gelegenheit, sich mit einem Schlag aus der Armut zu befreien und seiner Familie ein sicheres Auskommen zu ermöglichen, fernab von Armut, Drogen und Gewalt. Meinst du echt, die lassen sich von der Aussicht abschrecken, dabei draufzugehen? Das gehört mehr oder weniger zum alltäglichen leben dazu.

In "The Fast and the Furious 5" ist dazu ein schöner Satz gefallen. Die Spanier haben die Inkas hinweggeschlachtet und sich das Gold genommen, haben jedoch nie einen Friedne oder eine gewisse Gehorsam erreichen können. Sie sprachen stets die Sprache des Terrors und der Gewalt.
Gib den Leuten aber etwas, was sie verlieren können - einen Job, Schulen für die Kinder, Schutz für die Familien - und sie werden garantiert gehorchen. Solange sie da unten nichts zu verlieren haben, lassen sei sich auch nicht von einer bewaffneten Besatzung abschrecken.
Solange wir aber an ihrer Armut verdienen - z.B. durch Nahrungsmittelspekualtion - so lange wird das kaum geschehen!


Strelok  
Strelok
Beiträge: 69
Registriert am: 18.08.2011

zuletzt bearbeitet 04.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#37 von Strelok , 17.08.2012 10:43

Die Bundeswehr steuert zurück - juhu!
Genauer genommen steuert sie jetzt Deutschland an:
Karlsruhe erlaubt Waffeneinsatz der Bundeswehr im Inland

Die Väter des Grundgesetzes rotieren gerade im Grabe, das höre ich bis hierher. Was bitte ist denn schiefgelaufen, das in dem Land, welches sich auf den moralischen Thron setzte, besser als die DDR zu sein, geworden (Schachtelsatz olé)?

Die BW im INNEREN? Ich kann nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte

Auch wenns im Moment "nur" den Luftraum betrifft - keine Angst, das wird zeitnah erweitert...


Strelok  
Strelok
Beiträge: 69
Registriert am: 18.08.2011

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#38 von Buhli , 17.08.2012 10:50

Strelok, lass erst mal Joe zu Wort kommen. Bisher waren solche Sachen in seinen Augen, sowas wie Verschwoehrungstheorien. Er wird sicher ein paar beruhigende Worte finden. So heiss wie Du die Suppe serviert bekommst, wird sie sicher nicht gegessen. Es wird ja nur die Tuer, fuer den Fall der Faelle, geoeffnet.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#39 von frank , 17.08.2012 11:26

Mit plumpen Vereinfachungen kommt man da nicht weiter.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat der Bundeswehr den Einsatz von „militärischen Kampfmitteln“ im Inland bei Terrorangriffen erlaubt. Dies ist nicht zu beanstanden. Die Väter des Grundgesetzes waren auch Realisten, und deswegen würde sich vermutlich da niemand 'im Grabe umdrehen'.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#40 von Wega , 17.08.2012 12:04

Zitat von frank im Beitrag #
Mit plumpen Vereinfachungen kommt man da nicht weiter.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat der Bundeswehr den Einsatz von „militärischen Kampfmitteln“ im Inland bei Terrorangriffen erlaubt. Dies ist nicht zu beanstanden. Die Väter des Grundgesetzes waren auch Realisten, und deswegen würde sich vermutlich da niemand 'im Grabe umdrehen'.







Es ist schon fantastisch, wie sich deine Beiträge innerhalb von Minuten verändern.


__________________________________________________


Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 1.095
Registriert am: 29.08.2008


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#41 von frank , 17.08.2012 12:40

Zitat von Wega im Beitrag #

Es ist schon fantastisch, wie sich deine Beiträge innerhalb von Minuten verändern.




Ich nutze die technischen Möglichkeiten der Editier-Funktion.

Du hast so einen schönen Spruch von einem Staat der über Nacht entstanden ist, und die man dann Lumpen nennt, die sich dazu bekennen. Da dachte ich glatt an die Kommunisten der Gruppe Ulbricht, die Stalin in Moskau vorrätig hielt, ehe sie mit der Roten Armee über Nacht nach Berlin gekarrt wurden und auf Geheiß des großen Führers einen Staat gründeten.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#42 von Wega , 17.08.2012 12:53

Zitat von frank im Beitrag #
Zitat von Wega im Beitrag #

Es ist schon fantastisch, wie sich deine Beiträge innerhalb von Minuten verändern.




Ich nutze die technischen Möglichkeiten der Editier-Funktion.





Nichts gegen die techn. Möglichkeiten, jedoch ist es unfair Beiträge im Nachhinein zu verändern, zu kürzen oder zu erweitern ohne dieses kenntlich zu machen.

Leider hat der Admin die Funktion, die dieses automatisch kenntlich macht, deaktiviert.


Übrigens, meine Signatur, du hast sie nicht verstanden!


__________________________________________________


Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 1.095
Registriert am: 29.08.2008

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#43 von Kehrwoche , 17.08.2012 13:55

Zitat von Wega im Beitrag #
Nichts gegen die techn. Möglichkeiten, jedoch ist es unfair Beiträge im Nachhinein zu verändern, zu kürzen oder zu erweitern ohne dieses kenntlich zu machen.
Nö, ist es nicht. Die Editierfunktion ist zeitlich begrenzt und funktioniert auch nicht mehr so bald ein neuer Beitrag geschrieben wurde.
@Wega, du kannst doch sofort nach einem unliebsamen Beitrag selbst einen erstellen und nur, sagen wir mal ein Fragezeichen eintippen. Dann könnte nicht mehr editiert werden und du kannst in Ruhe deinen Kommentar zu Ende bringen -- auch über die Editierfunktion.

Gewissermaßen, und um den Bogen zum Thema wieder zu bekommen, ein militärisches Sperrfeuer, daß dem "Gegner" den Rückzug zu erschwert.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#44 von joesachse , 17.08.2012 15:48

Hier der Link zur Presseerklärung des BVerfG:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/p.../bvg12-063.html

Lesensvert, insbesondere das Sondervotum!!!


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.008
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#45 von Buhli , 17.08.2012 16:22

Wenn ich mich recht erinnere, ist der Ablauf in Syrien, nach dem 1.Abschnitt des Sondervotums erfolgt. Also duerfte nach deutscher Rechtssprechung, Assad richtig handeln.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Unser Bundespräsident...
11.September 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln