Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#61 von andersdenker , 18.08.2012 19:24

Frank, wie Du diese Begriffe zuordnest, ist hier jedem klar, ABER:

Es geht hier in Beantwortung der Frage von Smithie23 um die vor vielen Jahren kolportierte Meinung über die Bundeswehrangehörigen.

VIELLEICHT kannst Du Dich mal zurücknehmen - BEVOR die Userschaft einen (den) Administrator bittet, Dir eine "kurze Denkpause" einzuräumen.

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#62 von Smithie23 , 18.08.2012 19:25

michaka13, danke für die Info. Quasi neuer Name, aber alte "Tugenden". Trotzdem verstehe ich nicht, wie eine FREIWILLIGENarmee Söldner haben muss - oder heuern die Bundeswehrsoldaten jetzt überall an, wo es Kohle gibt ? Wenn das neue iPhone 5 auf den Markt kommt, beschützen dann Bundeswehrsoldaten die Apple-Stores vor der euphorischen Kundschaft ??

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#63 von andersdenker , 18.08.2012 19:28

Smithie, ich habe vor einigen Beiträgen mal die Wiki hierherverlinkt. Dort ist eine sehr gute Erläuterung zum Begriff des Söldners gegeben.

VIELLEICHT liest Du Dir das erst noch einmal durch, bevor Du hier weiterschreibst - es wäre mehr als empfehlenswert ...

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#64 von michaka13 , 18.08.2012 19:32

Zitat
michaka13, danke für die Info. Quasi neuer Name, aber alte "Tugenden".



So ist es!

Zitat
Trotzdem verstehe ich nicht, wie eine FREIWILLIGENarmee Söldner haben muss ...


Hat sie nicht. Warum auch? Wer behauptet das?

Zitat
Wenn das neue iPhone 5 auf den Markt kommt, beschützen dann Bundeswehrsoldaten die Apple-Stores vor der euphorischen Kundschaft ??


Ist es das wirklich wert?


Ansonsten. Bitte den Rat von andersdenker befolgen!


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.037
Registriert am: 08.08.2009


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#65 von frank , 18.08.2012 19:48

Zitat von andersdenker im Beitrag #
Frank, wie Du diese Begriffe zuordnest, ist hier jedem klar, ABER:

Es geht hier in Beantwortung der Frage von Smithie23 um die vor vielen Jahren kolportierte Meinung über die Bundeswehrangehörigen.

VIELLEICHT kannst Du Dich mal zurücknehmen - BEVOR die Userschaft einen (den) Administrator bittet, Dir eine "kurze Denkpause" einzuräumen.


Du bist hier nicht mehr bei der NVA und ich stelle dir anheim, dein Mobbing bei dir im Klo üben, wenn du nicht aus der Übung kommen möchtest.

Ich hatte nicht dir, sondern einem anderen SED-Offizier geantwortet, der sich bemüßigt fühlte, aus dem NVA-Hetz-Wörterbuch zu zitieren.

Dass ausgerechnet ein SED-Offizier beim Bundeswehrangehörigen von einem 'Handlanger' spricht, ist da schon Realsatire.

Bekanntlich hatte die NVA NullKommaNichts zu gesellschaftlichem Fortschritt beigetragen, die NVA war bis zu dessen Untergang Handlanger des SED-Regimes.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 18.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#66 von andersdenker , 18.08.2012 20:06

Zitat von frank im Beitrag #
[........................................

Es geht hier in Beantwortung der Frage von Smithie23 um die vor vielen Jahren kolportierte Meinung über die Bundeswehrangehörigen.
............................., aus dem NVA-Hetz-Wörterbuch zu zitieren.
.............................................

Bekanntlich hatte die NVA NullKommaNichts zur Abschaffung der SED-Diktatur beigetragen, die NVA war Handlanger des SED-Regimes.






Teil 1 des Teilzitates: Wo sonst - als in einem politisch motivierten Nachschlagewerk - sollte denn die Meinung über die Angehörigen der Bundeswehr in der offiziellen Verlautbarung der politischen Führung der DDR und der NVA zu finden sein ---- es geht um die Beantwortung von Smithies Frage, wie die Bundeswehrangehörigen früher bezeichnet wurden - er vermutete, als Söldner - - dies traf aber NICHT zu ....


Teil 2 des Teilzitates ist wieder mal eine Eigenart Deiner "Diskussionsweise" neue Baustellen eröffnen zu wollen ... Wisch Dir mal den Schaum vorm Mund ab ...

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#67 von Buhli , 19.08.2012 11:34

Wohin sie steuert? Wo ist doch gleich ein deutsches Spionageschiff welches seine Infos an die syrischen via englischen und amerikanischen Geheimdienste weiter gibt,im Einsatz? Hat es da einen parlamentarischen Beschluss gegeben um das zu legitimieren? Wenn ja, ist ja alles in bester Ordnung. Muss allerdings nicht stimmen. Stand ja in B... . http://www.bild.de/politik/ausland/polit...23240.bild.html

Engeneer, ist das "... aber als Handlanger der westdeutschen Monopole und Militaristen." etwa Deine Wahrnehmung? Eigenartig. Du bist da nicht der einzige. Vielleicht haben da einige noch nicht in den Geschichtsbüchern geblättert. Dies zieht sich ja schon seit der 19. Jahrhundertwende, wie ein roter Faden durch die deutsche Geschichte. Für vierzig Jahre auf die Westdeutsche beschränkt. Ein Glück auch.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 19.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#68 von frank , 20.08.2012 09:24

Ich bin mir nicht sicher, ob über jede Patrone, die zwischen Nato-Verbündeten ausgetauscht wird, der Bundestag da erstmal abstimmen muß.

Aber mal zurück zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts. Natürlich hatte die Bundeswehr schon vorher Befugnisse im Inneren. Laut Art. 87a kann die Regierung sie "beim Schutz von zivilen Objekten und bei der Bekämpfung organisierter und militärisch bewaffneter Aufständischer einsetzen". Karlsruhe hat mithin die Verfassung nicht geändert sondern präzisiert.

By the way, weil doch gerade hier im Forum es einige ganz genau wissen und es damalz alles bestens fanden, daß sie sich sogar zur Nationalen Volksarmee als Berufene meldeten, gab es eigentlich in der DDR ein Verfassungsgericht?


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 20.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#69 von andersdenker , 20.08.2012 10:27

Zitat von Buhli im Beitrag #
.....

Engeneer, ist das "... aber als Handlanger der westdeutschen Monopole und Militaristen." etwa Deine Wahrnehmung? Eigenartig. Du bist da nicht der einzige. Vielleicht haben da einige noch nicht in den Geschichtsbüchern geblättert. Dies zieht sich ja schon seit der 19. Jahrhundertwende, wie ein roter Faden durch die deutsche Geschichte. Für vierzig Jahre auf die Westdeutsche beschränkt. Ein Glück auch.


Ich weiß nicht, wie es hier mit dem "verstehenden Lesen" aussieht ....

Smithie stellt eine Frage, die im historischen Kontext beantwortet wird.
Gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass sich die Denkweise der Antwortenden nicht geändert hat bzw. das die dargestellte Meinung die aktuelle Auffassung der Diskutanten wiedergibt????

@frank: Letzte Frage ist höchst interessant - FALLS Du hierzu ein separates Thema eröffnest, wirst Du möglicherweise Antworten erhalten.
Mit der Bundeswehr der heutigen Zeit hat die Verfassungsgerichtsbarkeit der ehemaligen DDR nun wirklich überhaupt nichts zu tun......

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#70 von frank , 20.08.2012 10:39

Zitat von andersdenker im Beitrag #

Mit der Bundeswehr der heutigen Zeit hat die Verfassungsgerichtsbarkeit der ehemaligen DDR nun wirklich überhaupt nichts zu tun......



Da muß ich dir wirklich ein Kompliment machen, denn du schaffst es, ganz beiläufig Sachverhalte zu entstellen.

Eine "Verfassungsgerichtsbarkeit" hat das SED-Regime nicht gekannt. Dazu hätte es eines Verfassungsgerichts bedurft. Staatliches Handeln wurde weder parlamentarisch begrenzt noch war es gerichtlich überprüfbar. Die Verwaltungsgerichte waren in der DDR bereits in den 1950er Jahren abgeschafft worden und ein unabhängiges Verfassungsgericht gab es erst recht nicht. Niemand konnte in der DDR ein Gericht anrufen, daß Gesetze auf ihre Verfassungskonformität hätte prüfen können.

frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#71 von Paule , 20.08.2012 12:09

Frage: wenn 1989 in der DDR der Aufmarsch von militärischen Kräften zur Sicherung von zivilen Objekten von reporter Frank im entsprechenden Thema eine langwierige Diskussion vom Zaun gebrochen wird, wieso ist dann

Zitat von frank im Beitrag #
Ich bin mir nicht sicher, ob über jede Patrone, die zwischen Nato-Verbündeten ausgetauscht wird, der Bundestag da erstmal abstimmen muß.

Aber mal zurück zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts. Natürlich hatte die Bundeswehr schon vorher Befugnisse im Inneren. Laut Art. 87a kann die Regierung sie "beim Schutz von zivilen Objekten und bei der Bekämpfung organisierter und militärisch bewaffneter Aufständischer einsetzen". Karlsruhe hat mithin die Verfassung nicht geändert sondern präzisiert.



anscheinend absolut in Orndung? Wenn also z.B. die Fuß- und Herzkranken deltas dieser Republik ein preiswertes Bahnticket erwerben und sagen wir mal zu 1 Mill. vor dem Bundestag erscheinen und der eine oder andere aus Frust auch einen Stein wirft: Darf dann seitens der BW entsprechend reagiert werden? Was ist Deiner Meinung nach zulässig? Wasserwerfer? Gezielte Schüsse? Panzer?


Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009

zuletzt bearbeitet 20.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#72 von andersdenker , 20.08.2012 13:40

Zitat von frank im Beitrag #
Zitat von andersdenker im Beitrag #

Mit der Bundeswehr der heutigen Zeit hat die Verfassungsgerichtsbarkeit der ehemaligen DDR nun wirklich überhaupt nichts zu tun......



Da muß ich dir wirklich ein Kompliment machen, denn du schaffst es, ganz beiläufig Sachverhalte zu entstellen.

..................



Ich kann an meinem Satz keinen Fehler entdecken - allerdings bemerke ich "Denk-Fehler" bei Dir...

Es gibt da den Thread "Thementreue" - in den solltest Du Dich mal reinlesen und dann Schlussfolgerungen treffen.

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#73 von joesachse , 20.08.2012 14:38

Zitat von andersdenker im Beitrag #
@frank: Letzte Frage ist höchst interessant - FALLS Du hierzu ein separates Thema eröffnest, wirst Du möglicherweise Antworten erhalten.
Mit der Bundeswehr der heutigen Zeit hat die Verfassungsgerichtsbarkeit der ehemaligen DDR nun wirklich überhaupt nichts zu tun......

@Frank: Bitte lies diesen Satz 10 Mal, denke jedes Mal darüber nach und versuche zu verstehen. Deine Ignoranz in Bezug auf die Thementreuen nervt inzwischen.
Entweder du besserst Dich oder Du suchtst Dir ein anderes Forum.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.026
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#74 von Buhli , 20.08.2012 15:35

Wohin steuert sie? Es sieht so aus als ob sie Teil eines wiedermal schmutzigen Geheimdienstkrieges, gegen eine unliebsame Regierung ist. Selbst wenn die abgehoerten Infos, "nur" an andere Geheimdienste weitergegeben werden, und das ist ja geheim, nimmt sie am Krieg teil bzw. darauf Einfluss. Selbst im 2+4 Vertrag ist das untersagt. In den zum Thema stehenden Spiegelkommentaren, wurde dies und noch mehr geschrieben. Verlinken laesst sich das vom I-Phone leider nicht. Es ist auch interessant, dass ein Mitglied des parlamentarischen Kontrollausschusses solche Infos ueber die Presse bezieht. Diese Info soll allerdings seit Anfang 2012 bei WIKIPEDIA stehen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#75 von Buhli , 20.08.2012 15:37

Joe, mach es doch mit Frank so wie Du es mit mir weitesgehnd tust. Ignorieren.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Unser Bundespräsident...
11.September 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln