Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#91 von andersdenker , 22.08.2012 20:58

Zitat von frank im Beitrag #
78 .....................

Was ist da untersagt?

Daß ein unbewaffnetes Aufklärungsschiff in internationalen Gewässern seine Fühler ausstreckt? .................



----------------------------------------

Zitat von Buhli im Beitrag #
79 ..... Aufklaerungsschiffe sind unbewaffnet. Hm.


----------------------------------------

Zitat von frank im Beitrag #
87 ...................

Zitat von Buhli im Beitrag #

Aufklaerungsschiffe sind unbewaffnet.


Hast du genauere Kenntnisse, welche Bewaffnung vorliegt? Oder sind es nur Buhli's Mutmaßungen?


----------------------------------------

Zitat von Buhli im Beitrag #
90 ... Waere ja eh nur Franks Traumwelt. Miltaerschiffe und unbewaffnet.


-----------------------------------------

Frei nach "Okkupation in 26 Bildern" - wenn man es nur lange genug verdreht, fällt es vielleicht niemandem mehr auf - wer der Auslöser für bestimmte Behauptungen ist.

Als Reporter Frank-Hermann sollte man zumindestens wissen, was man selbst geschrieben hat - notfalls hilft der Speicher oder wenn es ganz doll not tut auch die Glas-Google ...

Ist aber wieder mal ein beredtes Zeugnis für Deine Verdrehungs-"Kunst" ...
Du stellst eine Behauptung auf (das erste Zitat hier im Text) und behauptest wenige Beiträge später, es wäre nur die Wunschvorstellung eines anderen Users ...

Wenn hier keiner mehr mit Dir "spielt", brauchst Du Dich wirklich nicht zu wundern ...

PS: Deine Verdrehungen kannst Du eigentlich auch gleich selbst vor Deinem Klo üben - zu mehr sind sie nichts wert.

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#92 von joesachse , 22.08.2012 22:20

@andersdenker: Ich glaube, Deine Unterstellungen an reporter Frank sind hier ungerechtfertigt. Er hat tatsächlich im Zitat von Buhli die Smilies weggelassen (passiert allerdings bei Copy&Paste hier) und damit Buhlis Aussage in sein Gegenteil verkehrt. Allerdings war in der gesamten Diskussion klar, das Frank angibt, dass dieses Aufklärungsschiff unbewaffnet ist und Buhli daran zweifelt. Auch die Frage von Frank an Buhli, nach genaueren Kenntnissen, welche Bewaffnung vorliegt, unterstreicht dies.

@Buhli: Björn hat dankenswerterweise auf die Wikipedia verlinkt, und dort steht (Hervorhebung von mir):
Die Flottendienstboote werden seit dem Ende des Kalten Krieges vermehrt im Mittelmeer eingesetzt. Als unbewaffnete Aufklärungsboote kann das Bundesverteidigungsministerium die Schiffe ohne Mandat des Bundestages auch in kritische Weltregionen entsenden. Deshalb bleibt der genaue Zweck der Missionen der Öffentlichkeit meist verborgen.
Auch die Links in der Wikipedia führen alle zu Webseiten, die dies untermauern. Wie Du dann zu dieser Aussage kommst, ist mir völlig schleierhaft:

Zitat
Waere ja eh nur Franks Traumwelt. Miltaerschiffe und unbewaffnet.


Alle bisher vorliegenden Informationen bestätigen Franks Aussage, nur scheint dies nicht in Deine Traumwelt zu passen.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.010
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#93 von andersdenker , 22.08.2012 22:57

Einspruch: Die BEHAUPTUNG bezüglich des unbewaffneten Aufklärungsschiffes stammt ursprünglich vom Frank-Hermann Reporter .. Lies bitte den weiteren Verlauf gründlich mit allen Nuancen und Smilies und Zusätzen...

Ich bin mit Buhli selten einer Meinung - aber hier wird er "vorgeführt" und das muss nicht sein... Zumal - wie geschrieben - der Auslöser es schön demagogisch geschafft hat, ihm die Narrenkappe aufzusetzen ...


Was bedeutet bei einem Schiff der deutschen (Kriegs-) Marine der Passus "unbewaffnet" ?????

Nach nicht durch irgendwelche Links zu belegenden Informationen gab es weder bei der Bundesmarine noch bei der Volksmarine wirklich waffenlose fahrende Einheiten - aber das führt dann weg vom Thema "aktuelle Bundeswehr"

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#94 von Björn , 22.08.2012 23:08

Buhli hat aber mindestens in einem Punkt da Recht: laut einem Marine-Experten gestern im Radio zählen die Flottendienstboote deshalb als "Unbewaffnet", weil sie (offiziell) nur leichte Bewaffnung zur Selbstverteidigung haben. Wie diese aussieht, bleibt aber genauso wie die restliche Ausstattung Geheimsache!
> http://www.marine-welt.com/index.php?vie...lery&Itemid=147


http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 22.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#95 von joesachse , 23.08.2012 00:36

@andersdenker: Wieder Einspruch! Die Behauptung bzgl. des unbewaffneten Aufklärungsschiffes steht als erstes hier in dem vom Buhli zitierten Artikel des Spiegel in #76
Frank bezieht sich dann auf den von Buhli kommentarlos geposteten Link.
Dann beginnt Buhli, den Inhalt des von ihm geposteten Links in Frage zu stellen.

Du hast zwar Recht damit, dass Frank hier häufig den Leuten Worte und Aussagen unterstellt, in diesem Fall sehe ich das aber nicht so.

Im Moment suchen die Opposition und Medien gemeinsam nach der Bewaffnung der Oker, ich erwarte da schon Aufklärung. Zumindest ist bisher überall von dem unbewaffneten Schiff die Rede und Bordkanonen sind auf keinen Bildern zu erkennen.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.010
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#96 von Hansrudi , 23.08.2012 05:17

Ihr habt Sorgen !

Und ich dachte immer für die Aufklärung war Oswald oder Jutta zuständig !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.040
Registriert am: 04.08.2008


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#97 von michaka13 , 23.08.2012 05:49

Zitat von joesachse im Beitrag #
Meine Idee: Buhli und reporter frank bekommen ein eigenes Thema (Inhalt ist dann sowieso egal) und mutterheimat moderiert dieses.
Da können die dann über den zusammenhang zwischen einem Rauswurf aus der Kirche und den Spionageeinsatz eines Aufklärungsbootes diskutieren. Oder auch nicht, wenn mutterheimat durchgreift




Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.958
Registriert am: 08.08.2009


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#98 von andersdenker , 23.08.2012 06:59

Zitat von joesachse im Beitrag #
@andersdenker: Wieder Einspruch! Die Behauptung bzgl. des unbewaffneten Aufklärungsschiffes steht als erstes hier in dem vom Buhli zitierten Artikel des Spiegel in #76
..................

Im Moment suchen die Opposition und Medien gemeinsam nach der Bewaffnung der Oker, ich erwarte da schon Aufklärung. Zumindest ist bisher überall von dem unbewaffneten Schiff die Rede und Bordkanonen sind auf keinen Bildern zu erkennen.


Zu Teil 1 des Zitats: LEIDER musste ich feststellen, dass sich Buhli eine gewaltige Peinlichkeit geleistet hat - im von ihm verlinkten (aber möglicherweise nicht selbst gelesenen) Artikel stehen bereits die Namen aller 3 Hilfsschiffe - ........ den Rest lass ich einfach

Zu Teil 2 des Zitats: Ausrüstungstechnisch ist es durchaus möglich, dass zum Beispiel Maschinenkanonen auf versenkbaren Plattformen mitgeführt werden - möglicherweise könnten sogar "kleinere" Wasserbombenwerfer derart installiert sein. Ich glaube mal etwas gelesen zu haben, dass es da unbegrenzte Möglichkeiten gibt, solche super-teuren Schiffe zumindest grundsätzlich zu schützen.
Der seehydrographische Dienst war auch nicht "nackt" unterwegs - Bilder gibt es dazu aber "keine" .....

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#99 von delta , 23.08.2012 07:34

Ich denke, es ist naiv gedacht zu glauben das ein Kriegsschiff wirklich unbewaffnet unterwegs ist.
Vielleicht haben sie keine Nuklearwaffen an Bord, aber zu meinen sie hätten bloss Knüppel und
Mistgabel zur Selbstverteidigung dabei kann man bloss einen ungläubigen erzählen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#100 von andersdenker , 23.08.2012 09:53

Lieber User DELTA:

----> http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsschiff

Insbesondere die Hinweise zur "Klassifizierung" lesen - Unterscheidungsmerkmale zu den Hilfsschiffen verstehen (wollen) und dann eventuell den Beitrag neu schreiben ...

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#101 von delta , 23.08.2012 10:02

Witzbold........................
" was schert mich mein Gewäsch von gestern " diese Aussage von Adenauer hat heute noch seine Gültigkeit,
bekanntlich ist Papier geduldig und der Mensch neigt dazu diese Gewäsch der Politik noch immer zu glauben.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#102 von Buhli , 23.08.2012 10:27

Andersdenker, den Beitrag hab ich schon zu Ende gelesen. Die Erwaehnung der zwei Schwesterschiffe ist Dir doch aufgefallen. Nur die Namen hab ich mir nicht behalten. Deshalb ja noch mal die Nachfrage. Ist ja auch nicht ganz das Problem. Das Ganze aendert aber am Zustand der Bewaffnung nichts. Das Joe noch etwas mehr Aufklaerung ueber die (nicht) Bewaffnung erwartet, zeigt das er mir die Narrenkappe mit Gewalt entrissen hat. Du wirst das Schweigen zu diesem Thema sicher besser einordnen als er. Dir trau ichdas noch zu.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#103 von Kehrwoche , 23.08.2012 10:38

Man kann sich über alles ereifern, wenn man will. Sollte dieses Schiff angegriffen werden, dann doch wohl aus der Luft oder von Kriegsschiffen. Wenn sie sich dagegen nicht wehren können, sind sie unbewaffnet. Ob sie Maschinenpistolen / -Gewehre an Bord haben, wem interessierts? Die Syrer kämen ja nicht auf Luftmatratzen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#104 von frank , 23.08.2012 13:27

Was sozusagen genbedingt unsere Linkseiferer übersehen, ist, daß das einzige Land, welches, allerdings direkt in Syrien, echte Kriegsschiffe stationiert hat, Russland ist. Der Russen-Stützpunkt Tartus diente in der Vergangenheit als Versorgungsbasis von russichem Kriegsgerät für das Assad Regime. Allerdings scheinen die Russen inzwischen kalte Füße zu bekommen.

Da hörst du keinen Ströbele von den Grünen oder jemand von der ....LINKE.

http://nachrichten.rp-online.de/politik/...yrien-1.2962776


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#105 von Buhli , 23.08.2012 13:30

Zit. Joe:"Zumindest ist bisher überall von dem unbewaffneten Schiff die Rede und Bordkanonen sind auf keinen Bildern zu erkennen." Da merkt man, dass der Wissenschaftler in Dir siegt. Was ist dann ein Flugzeugtraeger, wenn auf Bildern kein Flugzeug auf Deck zu sehen ist? In dem Moment traegt er offiziell ja keins.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Unser Bundespräsident...
11.September 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln