Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#106 von Björn , 23.08.2012 18:04

Zitat von frank im Beitrag #
Was sozusagen genbedingt unsere Linkseiferer übersehen, ist, daß das einzige Land, welches, allerdings direkt in Syrien, echte Kriegsschiffe stationiert hat, Russland ist.

Liest du dir eigentlich zumindest deine selbst verlinkten Artikel richtig durch und kannst du sie verstehen Denn dort steht (betreffendes durch mich farblich hervorgehoben):

Zitat
Jetzt hieß es, die zivilen und militärischen Angehörigen der Basis seien auf dem Reparaturschiff PM-138 untergebracht worden. Das Reparaturschiff ist das einzige, das in Tartus präsent ist. Denn auch wenn die Rhetorik des Kremls anderes vermuten lässt: Tartus ist keine vollwertige Marinebasis, sondern ein relativ kleiner Versorgungsstützpunkt, der von Schiffen der russischen Schwarzmeerflotte für die Versorgung mit Treibstoff und Proviant angelaufen wird. Kein russisches Kriegsschiff ist hier dauerhaft stationiert. Die Werkstattschiffe werden regelmäßig ausgetauscht, auch ihr Heimathafen ist Sewastopol auf der Krim.



Hier ist noch etwas Lektüre dazu für dich, welche du als Mr.Wikipedia bestimmt schon gefunden hast (entsprach scheinbar aber nicht deiner Einstellung zur Sache )
> http://de.wikipedia.org/wiki/Marinebasis_Tartus


http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#107 von frank , 23.08.2012 18:18

Die Intensität der Nutzung war wohl unterschiedlich.

Wenn du deine Zitat nicht abgebrochen hättest, wäre dann auch zu lesen gewesen, daß 1996 erstmals wieder russische Kampfschiffe, schwere Lenkwaffenkreuzer und Hilfsschiffe im Mittelmeer stationiert waren und

"Rußland die beiden syrischen Häfen Tartus und Latakis verstärken will. Die vollwertigen Marinebasen sollen helfen die russische Marine, die Sewastopol verlassen muss, zu redislozieren. Die Marinebasen in Syrien sollen durch das Mobile Küsten Raketen Verteidgunssystem „Bastion“ und durch seegestützte Anti-Schiff-Lenkwaffen „Jachont“ verteidigt werden. Diese Lenkwaffen können nicht von der seegestützten Luftverteidigung abgefangen werden."

Da ist doch wirklich der Einsatz des Erkundungsschiffs 'Oker' der Bundeswehr eine völlig andere Kategorie, und das Entrüstungs-Getue von der Linkspartei ist lächerlich.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#108 von Björn , 23.08.2012 19:03

An deinem Posting sieht man doch, wie du es dir hindrehst! Bei Wikipedia steht (laut der Zeitangabe 2006) wie in deinem Zitat daraus, daß Rußland will und Rußland plant usw...., aber nichts davon, daß dies auch geschehen ist. Du schreibst aber heute 13:27 Uhr (bzw. willst uns das weiß machen), daß Russland in Syrien jetzt Kriegsschiffe stationiert hat!
Gib dazu doch mal eine aktuelle Quelle an!
Im einsatzfähigen Mittelmeerraum (Syrien betreffend) sind garantiert viele Kriegsschiffe verschiedenster Länder derzeit unterwegs. Vielleicht gibt es ja auch eine Quelle, die diese für alle ersichtlich macht


http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#109 von Daneel , 23.08.2012 22:06

Also russische KriegsSchiffe sind im Mittelmeer, aber laufen nicht Syrien an, und verlassen es im herbst wieder.
http://de.rian.ru/politics/20120813/264181477.html


 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#110 von michaka13 , 23.08.2012 22:42

Zum Thema Kriegsschiff. Andersdenker hat ja die Definition schon verlinkt.

Zur Bewaffnung. Diese Schiffe sind maximal mit einer 2-cm-Kanone ausgerüstet. Muß aber nicht sein. Und vielleicht kann mutterheimat erklären was man damit anrichten kann, wenn schnelle Kampfflugzeuge oder ein echtes "Kriegsschiff" angreifen. Ich hab da kein Bock drauf. Alternativ könnte die Besatzung auch mit Erbsen werfen. Hätte wahrscheinlich die selbe Wirkung.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 23.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#111 von frank , 24.08.2012 09:46

Schon eine erstaunliche Diskussion.

Ein Bundeswehr-Erkundungsschiff, die Oker, lediglich mit leichter Bewaffnung zur Selbstverteidigung, nicht mal 100 Meter lang, kreuzt im Mittelmeer, in internationalen Gewässern selbstverständlich.

Für solche Zwecke ist das Schiff gebaut und angeschafft worden. Und nicht dafür, daß es in Eckernförde am Anker liegend vor sich hindümpelt.

Und schon palavert eine abgebrochene Jurastudentin in der Stasi-Postille "Junge Welt" von schwersten Kriegshandlungen, und die Nachfolger rennen den Gerichten die Türen ein.
Und wenn dann mal einer vorsichtig anmerkt, die Russen habe dort einen Stützpunkt, da hörst du, der wäre so winzig, daß dort nur friedvolle Absichten unterstellt werden könnten. Da kommen glatt Erinnerungen auf an Mauerzeiten und die gleichgeschaltete SED-Presse, wo die Atomraketen der Russen nur Raketen des Friedens waren.

Wenn also jetzt Nesawissimaja-Gaseta vermeldet, man erwartet auf dem russischen Stützpunkt Tartus Hubschrauber, um Assat endlich ein wirksames Mittel gegen die Bevölkerung in die Hand zu geben, ist das alles nur raffiniert eingefädelte westliche Hetze.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#112 von Kehrwoche , 24.08.2012 11:02

Stimmt genau!

Beim Deutschen Flottendienstboot wird angezweifelt, daß es unbewaffnet ist Es ist böse.
Die russische Marinebasis dagegen ist gut und wird auch nur von einem Reparaturschiff genutzt. Das Reparaturschiff ist natürlich nur ein Reparaturschiff. Das ist selbstverständlich wahr.

http://www.youtube.com/watch?v=edpoY0o8xFw


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#113 von andersdenker , 24.08.2012 12:03

Zitat von frank im Beitrag #
Schon eine erstaunliche Diskussion.....


Richtig - aber die Abweichung vom eigentlichen Thema begann schon auf Seite 1 .....

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#114 von joesachse , 24.08.2012 12:34

@Frank: Wieder ist der erste Teil deine letzten Beitrages sachlich, dem kann ich nur zustimmen. Wieso du dann jedesmal in den Löwenthal-Schnitzler-Modus schaltest, bleibt wohl Dein Geheimnis (oder ist so eine Art verbale Schizophrenie).
Die Seite, auf die Du zum Beweis des Engagements der Russen verlinkst, ist ja absolut geil. Die behauten auch, Berlin wäre völkerrechtlich kein Bundesland der Bundesrepublik. Was aber nicht so schlimm ist, denn ein paar Artikel weiter sind sich die Macher dieser Seite einig, dass die BRD als Staat rechlich gesehen quasi sowieso nicht existiert. Die Qualität deiner Quellen hat zugegegebenermaßen zutiefst beeindruckt
Wenn Buhli das liest, sind die Verschwörungstherien hier für Jahre gesichert


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#115 von Buhli , 24.08.2012 13:10

Joe, schoen das Du diese Seiten auch mal kennen gelernt hast.
Vielleicht kann ich Joe's Wunsch doch erfuellen. Bei diesen geplanten Einsaetzen wird genauso wenig Bundeswehr gebraucht, wie in Syrien. Ist das auch Verschwoehrungstheorie? http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-851682.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#116 von frank , 24.08.2012 14:56

Zitat von joesachse im Beitrag #

Die Seite, auf die Du zum Beweis des Engagements der Russen verlinkst, ist ja absolut geil. Die behauten auch, Berlin wäre völkerrechtlich kein Bundesland der Bundesrepublik.


Eigentlich wollte ich nur den Hinweis geben, daß die relativ unabhängige russische Tageszeitung Nesawissimaja Gaseta über die Hubschrauber berichtet, die über den 'friedlichen russischen Stützpunkt Tartus' nach Syrien geschleust werden sollten.

Dass in dem Wordpress Blog ansonsten auch eine Menge Stuss steht, würde ich auch nicht bestreiten.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#117 von joesachse , 24.08.2012 15:08

@Frank: Wieder mal ein guter Beweis, wie schlampige Pressearbeit funktioniert.
Zitat aus dem Artikel:
Laut verschiedenen Quellen werden die Schiffe mit Sicherheit im syrischen Hafen Tartus anlegen, um ihre Brennstoff-, Lebensmittel-, und Süßwasservorräte in dem Nahost-Land zu ergänzen. Die Vermutung liegt nahe, dass die Schiffe auch mit den Hubschraubern beladen sind.

Zitat Frak:

Zitat
Wenn also jetzt Nesawissimaja-Gaseta vermeldet, man erwartet auf dem russischen Stützpunkt Tartus Hubschrauber, um Assat endlich ein wirksames Mittel gegen die Bevölkerung in die Hand zu geben, ist das alles nur raffiniert eingefädelte westliche Hetze.



Merkst du den Unterschied? Merkst Du, wie du bewusst (oder vielleicht auch unbewusst) Meinungsmanipulation betreibst?


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#118 von Björn , 24.08.2012 17:40

Gegen das US-Schiff auf dem Bild des verlinkten Spiegel-Artikels ist de "Oker" wirklich nur ein Fischerboot


http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#119 von frank , 24.08.2012 20:51

Zitat von joesachse im Beitrag #


Merkst du den Unterschied? Merkst Du, wie du bewusst (oder vielleicht auch unbewusst) Meinungsmanipulation betreibst?


Würde ich nicht so sehen.

Angesichts der Putinisierung im Lande, wo Kritik oder 'Geheimnisverrat' zu mehreren Jahren Arbeitslager führen kann, haben die Leute von der russischen Zeitung ihre Worte mit Bedacht gewählt. Wo man dann solche Meldungen in normales deutsch übersetzen muß.

Es war ja nicht nur diese russische Zeitung, die über die Hubschrauber für Assad berichtet hatte.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ru...g-a-839736.html

frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012


RE: Wohin steuert die Bundeswehr ?

#120 von Paule , 25.08.2012 08:40

Zitat von frank im Beitrag #
Angesichts der Putinisierung im Lande, wo Kritik oder 'Geheimnisverrat' zu mehreren Jahren Arbeitslager führen kann, haben die Leute von der russischen Zeitung ihre Worte mit Bedacht gewählt. Wo man dann solche Meldungen in normales deutsch übersetzen muß.
Noch ein Orake! Nicht viele können (wie auch Buhli) zwischen den Zeilen lesen. Wohin steuert denn nun die Bundeswehr? Auch nach Tartus?

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


   

Unser Bundespräsident...
11.September 2012


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln