Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#31 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 17:49

das ist alles von Wiki - die wissen nix selber leider.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#32 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 17:56

Zitat von Atze im Beitrag #
Es ging ja auch nicht um Bestrafung sondern um "weg vom Kanten".

Trennung

Noch ein Wort zum JG-9 Peenemünde / Karlshagen.

Ich kann hier keine genauen Jahreszahlen nennen, aber Mitte der 80-er Jahre wurde dieses Geschwader (was einem Regiment gleich kommt) von Usedom weg verlegt nach Neubrandenburg ( 1 Staffel nach NBDG - Trollenhagen) und noch irgendwo hin (ich glaube nach Prenden oder Marxwalde)verlegt. In Prenden waren ja unsere Mig-29 stationiert, also wird es wohl eher Marxwalde gewesen sein. Aber das weiß ich nicht so genau.
Grund für die Verlegung und Aufspaltung des JG-9 war, dass die Mig-23 nicht gut geeignet war für den Kampf über See. Warum sie nicht geeignet war, weiß ich nicht, bin ja kein Lotschik. Da dies aber schon Anfang der 80-er Jahre bekannt war, wurde eben das Geschwader in Rostock-Lage zum Marinegeschwader gemacht (Mig 27 warn dort wohl hauptsächlich, vermute ich). Aber wie schon gesagt, beide Geschwader unterstanden die meiste Zeit der LSK / LV.





ein bisschen anders aber so ähnlich war das . Marinefliegergeschwader war es aber schon immer. 2 Staffeln blieben in Peenemünde mit Mig 33. Und ferilich unterstanden sie der LSK LV das ändert aber nichts am Einsatz bei der Marine.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#33 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 18:03

>>> Das MSR (Minen-Such- und Räumschiff) gehört mit nichten, zu den Seefliegern der VM.
Die MSR-Schiffe waren in der 1. Flottille (Peenemünde), in der 4. Flottille (Margrafenheide) oder in der "Grenzbrigade Küste" disloziert.<<<


Das habe ich auch nicht behauptet , ich habe lediglich gesagt das dass JG 9 Marineflieger waren . Und das war auch so. Die Aufgabe war nämlich ausschliesslich der Kampf über See und die Unterstützung der Seestreitkräfte. Du müsstest das ja wissen dass das Regiment aus zwei Waffengattungen betand.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#34 von michaka13 , 07.09.2012 18:09

Zitat
Das habe ich auch nicht behauptet , ich habe lediglich gesagt das dass JG 9 Marineflieger waren . Und das war auch so. Die Aufgabe war nämlich der Kampf über See und die Unterstützung der Seestreitkräfte. Du müsstest das ja wissen dass das Regiment aus zwei Waffengattungen betand.


Da ich ein neugieriger Mensch bin, hab ich mal ein bissel im Netz gestöbert. Und finde die Aussagen von Atze und andersdenker bestätigt.

Zitat
Ende der 80er Jahre liefen in Wien Abrüstungsverhandlungen, dabei wurden Marinestreitkräfte auf beiden Seiten nicht mitgezählt. Daher wurde überlegt, das JG-9 als Marinejagdgeschwader in die Volksmarine einzuglieden. Da es aber in Europa (Ost und West) wohl keine gleichwertigen Einheiten gab und die Waffensysteme der MiG-23 nicht gut gegen die dünnwandigen Seeziele in der Ostsee einsetzbar wären, wurde davon abgesehen.



Und im Gegensatz zu Kolumbus 1492 präsentiere ich auch eine Quelle: http://home.snafu.de/veith/JG9.htm


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.832
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#35 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 18:10

Zitat von michaka13 im Beitrag #

Zitat
Das habe ich auch nicht behauptet , ich habe lediglich gesagt das dass JG 9 Marineflieger waren . Und das war auch so. Die Aufgabe war nämlich der Kampf über See und die Unterstützung der Seestreitkräfte. Du müsstest das ja wissen dass das Regiment aus zwei Waffengattungen betand.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, hab ich mal ein bissel im Netz gestöbert. Und finde die Aussagen von Atze und andersdenker bestätigt.

Zitat
Ende der 80er Jahre liefen in Wien Abrüstungsverhandlungen, dabei wurden Marinestreitkräfte auf beiden Seiten nicht mitgezählt. Daher wurde überlegt, das JG-9 als Marinejagdgeschwader in die Volksmarine einzuglieden. Da es aber in Europa (Ost und West) wohl keine gleichwertigen Einheiten gab und die Waffensysteme der MiG-23 nicht gut gegen die dünnwandigen Seeziele in der Ostsee einsetzbar wären, wurde davon abgesehen.



Und im Gegensatz zu Kolubus 1492 präsentiere ich auch eine Quelle: http://home.snafu.de/veith/JG9.htm





Ende der 80 er Jahre ...wann habe ich gedient ? Von welcher Zeit rede ich ? 1960 geboren ...wann war ich da 18 ? Fragen über Fragen ....Wiki ersetzt mein erlebtes Wissen nicht !


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#36 von michaka13 , 07.09.2012 18:29

Sag mal, bist Du auch nur ansatzweise in der Lage verstehend zu lesen?

Wenn man Ende der 80-er überlegte dieses Geschwader in die Marine zu überführen, unterstand es vorher nicht der Marine. Und danach auch nicht. Somit kein Unterstellungsverhältnis - keine Marineflieger.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.832
Registriert am: 08.08.2009


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#37 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 18:31

Zitat von michaka13 im Beitrag #
Sag mal, bist Du auch nur ansatzweise in der Lage verstehend zu lesen?

Wenn man Ende der 80-er überlegte dieses Geschwader in die Marine zu überführen, unterstand es vorher nicht der Marine. Und danach auch nicht. Somit kein Unterstellungsverhältnis - keine Marineflieger.





das hat doch auch keiner gesagt verdammt nochmal.....das war doch nur Alibi. Weil die DDR offiziell keine eigenen Seefliegerverbänden haben durfte. Aber geflogen für die Marine und eingebunden in die Dientabläufe der Marine waren sie aber schon immer. Auch wenn sie vorher zur Luftvertedigung gehört haben - das Kind hatte nur einen anderen Namen !Trotzdem waren es Marineflieger auch wenn die nicht so geheissen haben - Meine Fresse - Ist denn das nur so schwer.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#38 von michaka13 , 07.09.2012 18:47

Ich war Fernmelder in einem Stabs- und Fernmelderegiment. Während meiner Dienstzeit, wurde ich des öfteren an andere Einheiten abgestellt. U.a. zu den Gebirgsjägern, zu einer französischen Einheit, zu einer holländischen Einheit und einige andere Abstellungen. Und selbstverständlich war ich dann eingebunden in deren Dienstabläufe. Deswegen war ich immer noch Fernmelder und Angehöriger des selben Stabs- und Fernmelderegiments. Weder wurde ich automatisch Gebirgsjäger, noch Holländer und auch nicht Franzose!



Zitat
Trotzdem waren es Marineflieger auch wenn die nicht so geheissen haben - ...




Das ist mir echt zu hoch!


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.832
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#39 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 18:56

Zitat von michaka13 im Beitrag #
Ich war Fernmelder in einem Stabs- und Fernmelderegiment. Während meiner Dienstzeit, wurde ich des öfteren an andere Einheiten abgestellt. U.a. zu den Gebirgsjägern, zu einer französischen Einheit, zu einer holländischen Einheit und einige andere Abstellungen. Und selbstverständlich war ich dann eingebunden in deren Dienstabläufe. Deswegen war ich immer noch Fernmelder und Angehöriger des selben Stabs- und Fernmelderegiments. Weder wurde ich automatisch Gebirgsjäger, noch Holländer und auch nicht Franzose!



Zitat
Trotzdem waren es Marineflieger auch wenn die nicht so geheissen haben - ...



Das ist mir echt zu hoch!





wenn einer ausschliesslich !!!AUSSCHLIESSLIcH für die Marine fliegt was ist er denn dann ?


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#40 von michaka13 , 07.09.2012 19:10

Die Uniform welcher Waffengattung trugst Du eigentlich?


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.832
Registriert am: 08.08.2009


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#41 von andersdenker , 07.09.2012 19:16

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #
...................Nein Du hast nicht Recht Weil dein angebliches Wissen aus irgendwelchen ich weiss was und hab da was gelesen - ich war aber dabei. Dein Link Wissen ist nichts wert gegen eigenes erleben. Hier aber schreiben 52 Jahre Erfahrung 30 davon in der DDR. ..............


Mein "angebliches Wissen" ist das eines heute 50-Jährigen, der in den 10 Jahren seiner Dienstzeit bei der NVA allein 18 Standorte der 3. LVD kennengelernt hat - warum das so war - das tut hier nichts zur Sache ....

Aber niemand - kein Flieger und kein Raketschik - konnte mir Deine Märchen in irgendeiner Form bestätigen.

Ich denke mal, dass Du in einer ganz anderen NVA gedient hast .... eine NVA, in der die Schiffe der Volksmarine geflogen sind ....

Ob sich jemand im anderen Thema zu Wort meldet, kann ich kaum noch glauben - aber eins noch: FALLS Du tatsächlich etwas über "die Wahrheit aller anderen" wissen möchtest .. dann gehe auf w w w . n v a - f o r u m . d e ..... da werden sie geholfen

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#42 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 19:22

Zitat von michaka13 im Beitrag #
Die Uniform welcher Waffengattung trugst Du eigentlich?




Volksmarine!


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#43 von Kolumbus 1492 , 07.09.2012 19:24

Zitat von andersdenker im Beitrag #
Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #
...................Nein Du hast nicht Recht Weil dein angebliches Wissen aus irgendwelchen ich weiss was und hab da was gelesen - ich war aber dabei. Dein Link Wissen ist nichts wert gegen eigenes erleben. Hier aber schreiben 52 Jahre Erfahrung 30 davon in der DDR. ..............


Mein "angebliches Wissen" ist das eines heute 50-Jährigen, der in den 10 Jahren seiner Dienstzeit bei der NVA allein 18 Standorte der 3. LVD kennengelernt hat - warum das so war - das tut hier nichts zur Sache ....

Aber niemand - kein Flieger und kein Raketschik - konnte mir Deine Märchen in irgendeiner Form bestätigen.

Ich denke mal, dass Du in einer ganz anderen NVA gedient hast .... eine NVA, in der die Schiffe der Volksmarine geflogen sind ....

Ob sich jemand im anderen Thema zu Wort meldet, kann ich kaum noch glauben - aber eins noch: FALLS Du tatsächlich etwas über "die Wahrheit aller anderen" wissen möchtest .. dann gehe auf w w w . n v a - f o r u m . d e ..... da werden sie geholfen




Dir ist echt nicht zu helfen ....kein Mensch hat behauptet das irgendweche Schiffe geflogen sind! mannomann ....übrigens ich brauche kein Forum ich schreibe im gegensatz zu dir aus erfahrung!


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#44 von michaka13 , 07.09.2012 19:39

Also ich versteh langsam gar nichts mehr. Du trugst die Uniform der Marine, warst Angehöriger der Marine, hast auf einem Minensuch,- Minenräumboot oder so ähnlich Dienst getan. Dein Dienstgrad war somit sicher ein Marinedienstgrad( Maat, Obermaat, usw.) Und dieses Boot war in einem Marinefliegergeschwader??? Oder die Marineflieger unterstanden Euch/gehörten zu Euch???


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.832
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 07.09.2012 | Top

RE: Hätte man den Staat DDR "retten" können?

#45 von altberlin ( gelöscht ) , 07.09.2012 19:55

Macht es doch nicht so spannend, Wiki sagt :

. In den 1980er-Jahren wurden Teile des Schiffsbestandes erneuert und ein Marinefliegergeschwader (MFG 28), das mit Jagdbombern sowjetischen Typs ausgerüstet war, aufgestellt. Das Marinefliegergeschwader blieb zunächst Bestandteil der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der NVA, es sollte lediglich operativ der Volksmarine unterstellt werden. Im Frühjahr 1990 erfolgte die Uniformierung als Marinetruppenteil und die Einführung von Marinedienstgraden beim Marinefliegergeschwader.

(Wikipedia Volksmarine)

Die NVA hatte seltsame Dinge hervorgebracht, nicht nur bei der Marine, sondern querbeet durch alle Bereiche. Könnte von der Grenze einiges berichten...


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

   

Ost-West Wörterbuch
Hätte man den Staat DDR "retten" können?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln