Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#61 von Buhli , 15.09.2012 09:40

Bjoern, ich hab was von "Blaettermedien" geschrieben. Die unterscheiden sich doch vom Net. Sogar mehr als ich bisher dachte. Wenn Du die Moeglichkeit des Vergleichens hast, bekommst Du das ja erst mit. Deshalb geb ich auch auf so manche Seitenhiebe, von medienkompetenteren Usern, nicht all zuviel.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#62 von michaka13 , 15.09.2012 19:06

Mann Buhli! ! !

Augen auf! ! ! Ohren auf! ! !


Ich hab den ganzen Kladderatatsch auf irgendeinem dritten Programm im Fernsehen gesehen! ! ! Ich den Schei$$ zig mal im Radio gehört! ! ! Nutze google! ! ! Und Du findest tausende Zeitungen, Blogs etc. pp. wo Du die von Dir angesprochene Meldung findest! ! ! Doch was machst Du? ? ? Plusterst Dich hier auf und denkst Dein kommunistisches Hetzblättchen verkündet Geheimnisse, nur weil Du es nicht in der BILD oder im Spiegel gelesen hast! ! ! Komm endlich mal in der Realität an ! ! !


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#63 von Buhli , 15.09.2012 21:47

Wann begreifst Du, daß die Blättermedien Meinungsbestimmend sind? Google & CO dienen nur zur Ergänzung. In welchen Zeitungen hast Du denn von den hierbleibenden Atombomben gelesen? In welchem Radio davon gehört? Du kannst Deine Behauptungen sicher mit Links belegen. Podcast wird sicher auch gehen. Nenn das Blatt wie Du willst. Es steht bei dem nicht nur im Net.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#64 von michaka13 , 16.09.2012 08:17

Zitat
Wann begreifst Du, daß die Blättermedien Meinungsbestimmend sind? Google & CO dienen nur zur Ergänzung.



Vielleicht in Deiner TraumWelt. Das eizige Printmedium das ich lese, ist die "Express". Und das auch nur, weil sie ein Kollege täglich mit auf Arbeit bringt. In meinem Bekanntenkreis liest kaum jemand Printmedien. Warum auch? Tausende von News gibts ständig und immerzu im Netz. Und das noch kostenfrei. Alle diese Menschen haben eine Meinung zu bestimmten Dingen, die sie interessieren. Nach Deiner Definition dürften sie jedoch keine eigene Meinung haben. Denn sie konsumieren ja keine Printmedien. Wie geht das denn, Buhli?

Zitat
In welchen Zeitungen hast Du denn von den hierbleibenden Atombomben gelesen?



Express!


Zitat
In welchem Radio davon gehört?



SWR 1 , RPR 1 , 1 LIVE oder Radio Bonn-Rhein-Sieg/Radio Erft.


Zitat
Du kannst Deine Behauptungen sicher mit Links belegen



Nein! Da es mich relativ wenig interessiert ob Waffen, welche bereits seit einem halben Jahrhundert in Deutschland stationiert sind, noch ein paar Jahre hier sind oder ob sie abgezogen werden, mache ich mir nicht die Mühe irgendwelche podcasts rauszusuchen. Du darfst Dir gerne die Nachrichtensendungen der letzten 3 Wochen, die zu jeder vollen Stunde laufen, anhören. Und irgendwann wirst Du auch die von Dir gewünschten News hören!

Ebenso steht es Dir frei, Dich an den Kölner Express zu wenden, mit der Bitte, Dir die gewünschten Infos bzw. Nachrichten in gedruckter Form zukommen zu lassen. Hier die Kontaktdaten:

http://www.express.de/services/impressum...22,1072142.html

Bis Dir die Redaktion des oben genannten Blattes eine Printausgabe zukommen läßt, kannst Du ja vorab schon mal in der "Ergänzung" lesen. Hier: http://www.express.de/politik-wirtschaft...84,1210312.html oder hier: http://www.express.de/politik-wirtschaft...84,4716732.html

Da der Luftwaffenstützpunk Büchel nicht so weit weg ist von uns ( von Kölle ca. ne Stunde mit dem Auto) ist es zumindest hier, in den regionalen Medien, oft ein Thema.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 16.09.2012 | Top

RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#65 von Kehrwoche , 16.09.2012 08:37


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#66 von michaka13 , 16.09.2012 08:47

Mensch Kehrwoche. Das sind doch nur "Ergänzungen", die Du da aufzählst.

Wart nur ab. Wenn Buhl wieder online ist, wird er Dir das schon erklären.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#67 von Kehrwoche , 16.09.2012 09:08

Der Artikel im Spiegel ist vom 28.05.2011....

Ich bin auch ein Verschwörungstheoretiker und glaube felsenfest daran, daß die "Junge Welt" von CIA und NSA benutzt wird, um geheime Botschaften an die auf der Erde lebenden Außerirdischen zu senden.

Wer ist Buhli wirklich??

https://www.jungewelt.de/loginFailed.php...1/01-04/023.php

Interessante Frage oder?


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 16.09.2012 | Top

RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#68 von Hansrudi , 16.09.2012 16:28

Bin froh , das aus den Spreequellen immer noch die Spree fließt und nicht die Elbe !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#69 von Buhli , 17.09.2012 15:31

Wer ist Buhli wirklich?? Das unterliegt der Geheimhaltung, wegen der Terrorgefahr. Oder Heimatschutz?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Quellen und ihre Glaubwürdigkeit

#70 von Buhli , 18.09.2012 15:23

Hier was zu den linientreuen Medien. http://www.google.com/url?sa=t&source=we...YgsVgNz1g2JPDRw Die Ueberschrift duerfte schon einiges zu den aussagen, die an die Freiheit oder aehnliche Maerchen der Presse, glauben.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Ost-West Wörterbuch
Hätte man den Staat DDR "retten" können?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln