Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Was ist Glück?

#1 von michaka13 , 23.09.2012 12:28

Wie oft verwendet man im Alltag eigentlich den Ausspruch: " Hat die/der aber ein Glück!" ? Auch hier im OF fiel dieser Satz schon öfter. Doch was ist das - Glück? Wie definiert Ihr Glück?


Für mich sind das Dinge und Ereignisse, die ich nicht oder nur wenig beeinflussen kann. Das kann ein Lottogewinn sein! Die Erbschaft eines fernen Verwanden, von dessen Existenz man bisher nicht die geringste Ahnung hatte. Glück ist für mich auch, einen schweren Verkehrsunfall ohne größere Blessuren zu überstehen. Oder ein anderes Unglück. Wer bis ins hohe Alter von schweren Erkrankungen verschont bleibt, auch der kann sich glücklich schätzen.


Ein gut bezahlter Job, das gehört meiner Meinung nach nicht unbedingt dazu. Nur wenige haben das Glück, das ihnen eine solche Stelle zufällt, durch Verwandschaftsverhältnisse zum Beispiel. Die meißten müssen sich gute Posten und den entsprechenden Verdienst, hart erarbeiten. Und sich dann täglich beweisen in ihrer Tätigkeit, um auf der Karriereleiter nicht wieder abzurutschen.


Ich hatte einige Male richtig Glück im Leben. Als ich mein Frauchen kennengelernt habe. Oder das ich 2 schwere Verkehrsunfälle überstanden habe. Einmal nur mit paar Prellungen und einmal mit ein paar Knochenbrüchen. Da hatte ich richtig Glück! Den Rest, finanzieller Wohlstand z.B., den mußte und muß ich mir täglich aufs Neue erarbeiten.


Bin mal gespannt auf Eure Meinungen.

Ich bitte um eine sachliche Diskusion. Bei persönlichen Anfeindungen und Beschimpfungen, werde ich die Mods/den Admin bitten, die entsprechenden Beiträge in den Smalltalk zu verschieben !


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Was ist Glück?

#2 von Hansrudi , 23.09.2012 12:39

Das ist ein gute , aber auch schwierige Frage !

Ist Glück z.B. auch Gesellschaftssystemabhängig ??? Was glück in der DDR wa anderes , wie Glück in der BRD ?? Oder sind gar die Toten die Glücklichsten , da sie die Leiden des Lebens hinter sich haben ??

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.975
Registriert am: 04.08.2008


RE: Was ist Glück?

#3 von michaka13 , 23.09.2012 12:51

Zitat
Was glück in der DDR wa anderes , wie Glück in der BRD ??



Interessante Frage. Ich glaube schon, das sich Glück regional auch anders definiert. Für ein Kind in einer Armutsregion ist es sicher schon ein großes Glück, sich hin und wieder mal satt zu essen. Etwas das bei uns, für den Großteil der Menschen zur Normalität gehört.

Und wahrscheinlich definieren junge Menschen Glück anders, als die ältere Generation.

Aber genau darüber läßt sich hier ja trefflich dikutieren.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 23.09.2012 | Top

RE: Was ist Glück?

#4 von Hansrudi , 23.09.2012 13:06

Oder wie sage ich immer :

Für mich ist Glück , wenn ich einmal so alt werde wie ich heute schon aussehe !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.975
Registriert am: 04.08.2008


RE: Was ist Glück?

#5 von delta , 23.09.2012 16:59

Glück ist, das ich jeden Tag aufs neue noch auf dieser Welt weile, alles andere ist Spekulation für mich.
Was des einen Glück ist des anderen Untergang .... Beispiele könnten Lotto-Millionöre dafür sein, die mit
Ihren vermeintlichen Glück ins Unglück gerieten und das sind nicht wenige. Für solche Leute wäre es bessere
gewesen wenn ihnen das Lottoglück nicht holt gewesen wäre. Dieses Beispiel könnte man auf viele andere Dinge
anwenden. Ein Freund von mir hatte geschäftlich viel Erfolg und wenn er noch lebte wäre ich wahrscheinlich sein
Partner geworden, aber das Schiksal wollte anders, er kaufte sich von den vielen verdienten Geld einen Porsche
944 und raste in den Tod... seine Feundin die neben Ihn saß ist für Ihr ganzes Leben behindert.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was ist Glück?

#6 von kalteschnauze , 23.09.2012 19:27

hmm schwierig, denke der spruch trifft oft den kern "jeder ist seines glückes schmied". ohne das du absolut nix tust, wirst du sicher auch nicht dein persönliches glückslevel erreichen. wer im alter noch gesund und munter durch die gegend springt, hat oft auch unterbewusst was für sein glück getan, nämlich gesund gelebt vorher, der lottogewinn entsteht auch nicht vom nichtstun - du musst erstmal in die annahmestelle und wenigstens einen tipp ausfüllen....um nen stückchen vom glückskuchen abzubekommen musst du meist erstmal deinen hintern hochkriegen und das risiko eingehen um zu handeln, obs immer klappt mit dem glück, sei dahingestellt.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Was ist Glück?

#7 von delta , 24.09.2012 10:11

Klar, das ein Lotto-spieler mehr tun muss als einer der zufällig viel erbt.......aber ihm kann so gehen wie die von mir beschriebenen Lotto-Spieler auch.

Wie heißt doch der Spruch: Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seines gleichen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was ist Glück?

#8 von Pamina , 27.09.2012 21:29

Jepp, ich habe z.Z. ne ganze Menge Glück, was immer das auch ist, ich genieße es. Man muss schon viel dafür tun, denn irgendjemand hilft da nicht, das muss man schon alleine hin kriegen.


Für alle ,die gerade nicht so viel davon haben......., schicke ich es euch, wenigstens ein bisschen
GBPicsOnline - Glücksbringer GB Pics für Jappy

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Was ist Glück?

#9 von Techniker , 28.09.2012 09:48

Ja, Glück, was ist das. Auf jeden Fall ist es sehr relativ, wie ja in einigen Beiträgen schon angedeutet wurde.
Ich, zum Beispiel, bin ein sehr glücklicher Mensch. Dabei bin ich zu 50 Prozent behindert, habe Schwierigkeiten mit den Gelenken, grünen und grauen Star und manch anderes Gebrechen. Ich könnte also Klagen ohne Ende.
Aber ich hatte vor fünf Jahren einen sehr schweren unfall, wo ich aus grosser Höhe von einer Leiter stürzte und mir den obersten Halswirbel brach. Normalerweise ist man dann tot, aber ich hatte das Glück, dass meine völlige Lähmung der Gliedmassen nach kurzer Zeit wieder verschwand, ich operiert wurde, wieder nach mehreren Wochen im Koma langsam zurück ins Leben kam und heute wieder voll am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann. Kann es etwas Schöneres geben? Ich geniesse jeden Tag und fühle im tiefen Inneren eine grosse Zufriedenheit.


Du willst besser schiessen können als ein Cowboy und schneller laufen, als sein Pferd?
Herzlich willkommen bei den Aufklärern der NVA

 
Techniker
Beiträge: 87
Registriert am: 09.09.2012


RE: Was ist Glück?

#10 von Hansrudi , 28.09.2012 10:11

Wieviel gesunde Menschen können nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, weil deren Arbeitswoche 70 und mehr Stunden beträgt und / oder sie dann noch mehrer hundert km über die Autobahnen pendeln müssen und ihnen so einfach keine Zeit mehr bleibt für Hobbys und dergleichen Dinge !?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.975
Registriert am: 04.08.2008


RE: Was ist Glück?

#11 von Pamina , 29.09.2012 13:23

Jedenfalls, ich freue mich für Techniker, dass er sooooooooooo ein riesiges Glück hatte, wir können nun einmal nicht alles Elend der Welt auffangen, ich freue mich an jedem bissel Glück und finde Technikers Glück einfach nur wunderbar.
Mach was draus und genieße einfach nur.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Was ist Glück?

#12 von michaka13 , 06.01.2013 11:03

Beim stöbern im Netz, bin ich auf folgende Umfrage gestoßen:

http://www.gallup.com/poll/159254/latin-...tive-world.aspx

Für viele Menschen hat Glück offenbar nichts mit finanziellen Dingen zu tun. Warum gehören gerade die Menschen in Süd-und Lateinamerika zu den Glücklichen? Während sogenannte reichere Länder sich erst im Mittelfeld der Skala befinden? Offenbar hat dies mit der Lebenseinstellung zu tun. Wie mancher hier im Forum mitbekommen hat, bin ich selbst schon öfter in Mittel-und Südamerika gewesen. Die letzten Jahre hauptsächlich in Mittelamerika. Und jedesmal fühle ich mich dort pudelwohl. Denn mir gefällt die Einstellung der Leute. Obwohl es materiell vielen Leuten dort schlechter geht, als so manchem H4-Empfänger in Deutschland, sind diese Menschen dort zufriedener mit ihrem Leben. Auch für uns als Gäste in diesen Ländern, ist dies deutlich zu spüren. Vielleicht liegt es auch daran, das wir in Deutschland und Europa einfach zu hohe Ansprüche stellen? Jedenfalls macht mich diese Umfrage schon nachdenklich.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Was ist Glück?

#13 von queeny , 06.01.2013 13:55

Über Glück dachte ich kaum mal nach, erst jetzt nach dem Lesen der Beiträge zu diesem Thema.

Einen Lottogewinn nenne ich z. B. nicht Glück, denn es war dann reiner Zufall, der nicht mal durch den gewinnenden Lottospieler beeinflußt werden kann. Sicher erleichtert ein etwas höhrerer Lottogewinn das Leben, aber Glück ist das nicht.

Überhaupt sollte man materielle Dinge nicht mit Glück in Verbindung bringen. Freude und Glück sind sicher sehr enge Verwandte. Ich liebe Pflanzen, obwohl ich heute nicht mehr viele besitze. Wer Katzen hat kann das nachvollziehen. Am Ende von 2012 blühte meine Rhipsalis seit weit mehr 10 Jahren das erste Mal. Da freute ich mich und empfand sicher Glück.

Arbeit zu haben ist wichtig, aber Glück ist das sicher nicht. Für mich bedeutet Arbeit, dass ich mich jeden Tag mit jungen Leuten messen muss, ich muss bestehen, könnte sicher auch mit Misserfolgen nicht gut leben; es ist jedenfalls nicht leicht.

Am Donnerstag der letzten Woche kaufte ich endlich die lange benötigte Küche. Das verschaffte mir eine gewisse Befriedigung, Freude gar Glück empfand ich nicht dabei. Es war eine notwendige Anschaffung und nicht mehr.

Es gibt auch in Mittel- und Südamerika große Metropolen. Da habe ich meine Zweifel, ob Menschen, die dort wohnen, wirklich glücklich/er sind. Viele Reportagen sah ich über diese Länder, über die Stämme, die übers Land verteilt, zum Teil versteckt in tropischen Wäldern, leben. Gerade gestern erst kam so eine Reportage. Dort wo der "WEISSE" nicht eingriff leben diese Stämme im Einklang mit der Natur, sie leben ein einfaches Leben, wie wir es nicht mehr leben wollen würden. Sie nehmen von der Natur nur das, was nötig ist. Sie empfinden jeden neuen Tag als Freude - als Glück.

Lebensfreude ist sicher ein anderer Begriff für Glück. Das zeigen die Tänze der eingeborenen Stämme, aber auch die großen Karnevalszüge in Brasilien und anderen Ländern Süd- und Mittelamerikas. Auch Cuba nimmt sich davon nicht aus.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.482
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Was ist Glück?

#14 von Schlawine , 06.01.2013 15:56

Meine 20jährige Tochter sagte heute als sie sich wieder nach Siegen zur Uni verabschiedete:"Ich hab schon ein unverschämtes Glück gehabt so eine tolle Mama bekommen zu haben. Gerade im vergangenen Jahr habe ich gesehen dass das nicht selbstverständlich ist und wie viele Kinder Eltern haben die sich schlecht oder gar nicht um sie kümmern. Danke ! Ihr habt alles richtig gemacht. Hab dich lieb Muddi."

Das hat mich seeeeehr glücklich gemacht


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Was ist Glück?

#15 von flora , 06.01.2013 16:56

Dann haste alles richtig gemacht, und Glück steckt an, sagt man.

aber man sagt auch "Glück ist wie ein Schmetterling!"

flora  
flora
Beiträge: 39
Registriert am: 04.01.2013


   

Ist eine Tolerierbarkeit in jeder Hinsicht gegeben?
Zeitarbeit


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln