Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: 3. Oktober oder 17. Juni?

#91 von michaka13 , 08.10.2012 19:09

Wie nicht anders zu erwarten. Hansrudi geht auf keine Fragen ein. Siehe hier: 3. Oktober oder 17. Juni? (6)

Außer seiner Rumtrollerei habe ich noch keinen einzigen vernünftigen Beitrag dieses Users entdeckt.


Offensichtlich bin ich hier im Forum nicht der einzige, dem eine Ausbildung zugewiesen wurde. Ich kenne selbst auch noch 2 andere Leute, denen es genauso ergangen ist.


@ Daneel, mein Stiefpapa wurde 1987 auch "delegiert". Zu einer LPG, als Betriebselektriker. Er hatte keine Lust auf diese Arbeit. Sie wurde einfach zugewiesen. Man hatte keinen, also wurde einfach einer hingeschickt. Das war halt er. Diskusion oder Widerstand zwecklos.



Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: 3. Oktober oder 17. Juni?

#92 von Kehrwoche , 08.10.2012 19:24

Irgendwo schrieb ich es schon mal. Mich hat man damals nicht zur EOS gelassen, obwohl es locker gelangt hätte. In der Parallelklasse gab es zuviele, die sich in der 8. Klasse für eine Offizierslaufbahn entschieden haben, die wurden bevorzugt. Zu meiner Zeit kam man ab der 9. Klasse zur EOS. Also wurde ich Werkzeugmacher. Nach der Wende setzte ich mich noch 2x auf die Schulbank, machte noch einen IHK-Abschluß zum Industriekaufmann und studierte Maschinenbau.
Der DDR habe ich nichts zu verdanken. Eine glückliche Kindheit hätte ich in jedem anderen halbweg zivilisierten Land dank meiner Eltern auch gehabt. Sie sind mein Glück, ihnen bin ich dankbar!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: 3. Oktober oder 17. Juni?

#93 von Wega , 08.10.2012 19:30

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #92

Der DDR habe ich nichts zu verdanken. Eine glückliche Kindheit hätte ich in jedem anderen halbwegs zivilisierten Land dank meiner Eltern auch gehabt. Sie sind mein Glück, ihnen bin ich dankbar!

Ja, so hat eben jeder eine andere Sicht auf die Dinge und das ist gut so.


__________________________________________________


Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 1.149
Registriert am: 29.08.2008


RE: 3. Oktober oder 17. Juni?

#94 von frank , 11.10.2012 19:46

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #92
Mich hat man damals nicht zur EOS gelassen, obwohl es locker gelangt hätte. In der Parallelklasse gab es zuviele, die sich in der 8. Klasse für eine Offizierslaufbahn entschieden haben, die wurden bevorzugt. ...
Der DDR habe ich nichts zu verdanken. Eine glückliche Kindheit hätte ich in jedem anderen halbweg zivilisierten Land dank meiner Eltern auch gehabt. Sie sind mein Glück, ihnen bin ich dankbar!

Dafür konnten immerhin die Genossen NVA's studieren.Ist doch auch etwas. Irgendwie mußte man schließlich den Leuten, die den Kit im SED-Staat bildeten, entgegenkommen.


frank  
frank
Beiträge: 350
Registriert am: 03.08.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2012 | Top

   

Der Mann hat mal richtig Ahnung
Die GEFÜHLTE Wichtigkeit von Parteien


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln