Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Meine Freiheit heute

#1 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 18:59

Ach höre mir doch auf mit dieser Freiheit. Ich bin ja so frei ja , freier gehts gar nicht - frei von allem was ich hatte. Ich habe es schon mal erwähnt. Ich war mal selbständig , die Krise hat mich kalt erwischt. Kunden die einfach nicht mehr zahlen wollten oder konnten. Mit dem Resultat Null Einnahmen ,die Kosten liefen aber weiter das Minus auf dem Konto würde immer grösser, Kredit fürs Haus , Büro , Angestellte , Agentur ect. das ging bis alle Rücklagen aufgebraucht waren. Habe jetzt ich diese Scheisskrise verursacht ? H4 hatte ich keines bekommen weil ich hatte theoretisch vermietetes Wohneigentum. Ich hatte eine Eigentumswohnung in Erfurt die Vermietet war, Mieter ein H4 Empfänger. Da die Arbeitsituation in Erfurt nicht so berauschend ist dachte ich ok , ist zwar nicht viel aber regelmässiges Geld direkt vom Amt. Das hatte auch eine gute Zeit funktioniert , dann aber hatte der Mieter dieser Vereinbarung widersprochen. Und gesagt er wolle seine Miete selber zahlen - das tat der aber nicht. Und jetzt ? Die Bank steht Dir im Rücken. Wie soll ich nun ohne Mieteinnahmen und ohne Einnahmen aus meiner Arbeit die Kredite und meine Kosten finanzieren? Dass das Haus und die Wohnung der Bank gehört hat , hat niemanden interessiert.

Resultat Haus zwangsversteigert und Wohnung auch. Nicht den Mieter der sein Wohngeld vom Amt veruntreut hat , nein mir hat man alles genommen. Und da kann man mal sehen wie doof der Staat ist. Sorry.Und dann sehe ich immernoch den Gerichtsfuzzi der höhnisch grinst und sagt . " Ihre Mietausfälle können sie ja auf dem Zivilrechtlichen Weg einklagen " Ja das nutzt mir was - klag mal gegen einen der nichts hat.


Ich bin so frei das ich heute noch für Dinge zahle die ich schon gar nicht mehr habe. Und die Titel die ich gegen andere - meine Schuldner - erwirkt habe kann ich wohl in die Donau werfen , da werde ich wohl nie Geld sehen. Weil die entweder nicht mehr - zumindest unter dem Namen nicht mehr - existieren oder längst über alle Berge sind.

Aber das ist längst nicht alles was mir auf den Sack geht. Die Wohnung die ich jetzt bewohne kostet 530 Euro , hat die früher auch 1060 Mark gekostet ? Der Liter Sprit 1,70 Euro hat der früher auch 3.40 DM gekostet ? Und so geht das weiter beim Brot bei der Wurst , bei Strom oder Müllgebühren. Preise wie früher aber ich verdienen die hälfte.

Wäre ich ne Bank gewesen , ja dann hätte mich der Steuerzahler gerettet.

Mit dieser Freiheit bin ich fertig. Bitte um Entschuldigung!


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#2 von kirschli ( gelöscht ) , 09.10.2012 21:01

Kolumbus kann ich gut verstehen, habe ähnliche Sachen erlebt . Allerdings nicht in so krasser Form.




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain

kirschli

RE: Meine Freiheit heute

#3 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 21:23

Heute ja heute könnte ich eigentlich darüber schmunzeln, mir gehts wieder einigermasen gut , mein Arbeitgeber ist ein Finne , zahlt relativ gut , noch 2 Jahre muss ich brav sein. Dann sind meine 7 Jahre rum. Dann bin ich durch. Das ändert nichts an der Tatsache das es eine Riesensauerei ist , was da mit dem "kleinen Mann" der sich dadurch das er greifbar bleiben muss, nicht wehren kann gemacht wird , während die Verursacher dieser Krise , die ein paar Milliarden Volksvermögen verzockt haben nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Die treten zurück und das wars . Niemand pfändet oder versteigert bei denen irgendwas.

Vor dem Gesetz sind alle gleich - nur manche sind eben gleicher.

Ich habe auch nochmal überlegt ob ich nochmal was kaufe , ich hatte ein Bahnhofsgebäude in Aussicht. Sollte 15 000 Kosten. Aber nun gehts los. In meiner Situation ist es sehr schwer überhaupt einen Kredit zu bekommen. ( Schufa ) also müsste es meine Frau tun. Haben wir also beantragt. 15000 finanziert uns keine Bank. 200 000 die könnten wir haben. Die Bank sagt uns aber was wir sanieren müssten , wie und von wem und in welchen Zeitraum. Die Gemeinde schreibt uns vor welche Fenster , Dachziegel oder welchen Gartenzaun wir zu verwenden haben. Und wenn wir das machen zahlen wir bis ich 80 bin. Und natürlich Energiepass - der ist zwar so sinnlos wie jedes zahnweh , aber kostet viel Geld. Ich habe doch nix an der Murmel.

Also für mich ist klar , wenn ich hier nicht so leben kann wie ich mir das vorstelle , dann gehe ich dahin wo ich das kann. Wo eben nicht jede Rauchwolke ne Vorschrift hat. Und so werde ich es auch tun.


Gruss Gregor


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Meine Freiheit heute

#4 von joesachse , 09.10.2012 21:26

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #37
Also für mich ist klar , wenn ich hier nicht so leben kann wie ich mir das vorstelle , dann gehe ich dahin wo ich das kann. Wo eben nicht jede Rauchwolke ne Vorschrift hat. Und so werde ich es auch tun.

Und genau das ist doch eine große Freiheit. Eine Freiheit, die Du schon mal haben wolltest und dann dafür bestraft wurdest. Und eine Freiheit, die Du heute hast.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Meine Freiheit heute

#5 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 21:29

Jo das ist richtig was Du sagst . Ich habe um diese freiheit gekämpft ....ich habe es mir nur anders vorgestellt. Und wenn ich weggehe tue ich das nicht gern. man hat nur eine Heimat , Es ist reiner Protest !


Edit : Was meine Situation von damals zur heutigen Unterscheidet ist folgendes.

Damals wusste ich was für ein Risiko ich eingehe. Ich wusste genau wenn ich das tue , kann mir eben dies oder das passieren. Ich war also selber für mein tun verantwortlich. ( Von den politschen Zusammenhängen mal abgesehen )


Heute werde ich , werden wir alle für etwas verantwortlich gemacht , das wir NICHT zu verantworten haben.

Das ist meiner Ansicht nach ein erheblicher Unterschied.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#6 von Kehrwoche , 09.10.2012 22:09

@Kolumbus, ich kann deinen Frust verstehen aber die Logik dahinter erschließt sich mir nicht. Du hast dir die Freiheit anders vorgestellt -- na gut, geht anderen auch so.
Du hast die behütete DDR verlassen, dich dann als kleiner Kapitalist versucht, bist gescheitert und nun sauer, daß dieser Staat auch sozial ist? Ist das richtig?
Finde ich gut, daß man als Mieter Rechte hat und nicht sofort auf die Straße gesetzt werden kann, wenn es mal nicht so toll läuft mit der Arbeit. Es klingt vielleicht zynisch, aber du profitierst doch jetzt auch von diesem Sozialstaat. Wirst nicht fallengelassen und bist deine Schulden bald los ohne sie begleichen zu müssen, Privatinsolvenz vorausgesetzt. Wie wäre es dir wohl in diesem Rumänien ergangen?

Wer im Haifischbecken mitschwimmen will, riskiert immer auch gefressen zu werden.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Meine Freiheit heute

#7 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 22:20

Ich bin gescheitert ? Was bitte habe ich denn falsch gemacht ? Weil ich dem Staat nicht auf der Tasche liegen , als alleinerziehender Vater nicht mehr Schichten konnte , für das wohl meiner Kinder sorgen wollte ? Bis ich gescheitert ? Weil ich wie immer gepriesen für mich und meine Familie vorsorgen wollte ? Da bin ich gescheitert ? Nach 9 Jahren erfolgreicher Selbständigkeit ? Weil ich Leistungen erbracht habe und dafür kein Geld sah deshalb bin ich gescheitert ?

na das muss mir mal einer Erklären!

In wiefern profitiere ich ? Ich bin nicht insolvent erstens und zweitens wer gibt mir mein Geld ?

Muss ich mir echt nicht geben so ein Gelaber sorry.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#8 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 22:47

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #40
@Kolumbus, ich kann deinen Frust verstehen aber die Logik dahinter erschließt sich mir nicht. Du hast dir die Freiheit anders vorgestellt -- na gut, geht anderen auch so.
Du hast die behütete DDR verlassen, dich dann als kleiner Kapitalist versucht, bist gescheitert und nun sauer, daß dieser Staat auch sozial ist? Ist das richtig?
Finde ich gut, daß man als Mieter Rechte hat und nicht sofort auf die Straße gesetzt werden kann, wenn es mal nicht so toll läuft mit der Arbeit. Es klingt vielleicht zynisch, aber du profitierst doch jetzt auch von diesem Sozialstaat. Wirst nicht fallengelassen und bist deine Schulden bald los ohne sie begleichen zu müssen, Privatinsolvenz vorausgesetzt. Wie wäre es dir wohl in diesem Rumänien ergangen?

Wer im Haifischbecken mitschwimmen will, riskiert immer auch gefressen zu werden.



Ich darf Dir nochwas sagen . Logik steckt da keine hinter. Dann wäre es ja erklärbar.

Zu Deinen lieben Mieterrechten ! Mieter haben nicht nur Rechte sondern auch Pflichten Eine davon heisst BEZAHLEN ! Schon mal was gehört davon ?

Das muss ich nämlich auch.

Auftraggeber haben auch nicht nur Rechte sondern auch Plichten . Eine davon ist ebenfalls BEZAHLEN !

Und nun sage ich Dir nochwas. Ich muss mich zwar nicht rechtfertigen ich sags Dir aber trotzdem. Ich bin weder Insolent noch habe ich EV.

Ich habe mit meinen Gläubigern einen Vergleich nennt sich Aussergerichtliche Zahlungsvereinbarung.

Und die geht genauso lange wie eine Insolvenz gegangen wäre. Nur mit dem Unterschied , das ich eine vereinbarte Summe jeden Monat freiwillig zahle.

Diese vereinbarung hätte ich gar nicht schliessen müssen , wenn ich meine Aussenstände hätte. Und da reden wir über einige 10 000 Euro.

Und zu Rumänien. Ich habe mich selbständig gemacht weil die Bahn privatisiert wurde und uns " Nicht mehr brauchte "
das wäre mir in Rumänien gar nicht passiert.

Kolumbus.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#9 von michaka13 , 09.10.2012 23:02

Vielleicht hättest Du dann viiiiiel eher nach Rumänien gehen sollen? Dann wäre es gar nicht zu einer Aussergerichtlichen Zahlungsvereinbarung gekommen und Du wärst heute schon ein reicher Mann!


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Meine Freiheit heute

#10 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 23:04

Ja hinterher ist man immer gescheiter :-)) Was meinst Du wo meine Gläubiger sind ? Firma in Deutschland Insolvent und ne neue Firma auf die Frau in Ungarn mit EU Förderung!Man muss nur wissen wie ....heute weiss ich auch wie das geht . Aber damals war ich eben noch blöde.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Meine Freiheit heute

#11 von Kehrwoche , 09.10.2012 23:08

Aussergerichtliche Zahlungsvereinbarung oder Insolvenz, läuft doch aufs Gleiche hinaus. Du konntest nicht zahlen u. ein anderer bekam sein Geld nicht. Der H4-Enpfänger kann nichz zahlen u. du bekommst dein Geld nicht. Der würde sicher auch gern seine Schulden abstottern, kann es aber nicht, da er schon am Existensminimum lebt. So ist vereinfacht ausgedrückt der Sachverhalt.
Bevor aber wieder jemand im Winter irgendwo erfriert, weil nicht genug Obdachlosenunterkünfte zur Verfügung stehen, ist es so besser. Es gibt eh schon viel zu viele, die beschissen dran sind. Das müßtest du doch als Pirat wissen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Meine Freiheit heute

#12 von Kolumbus 1492 , 09.10.2012 23:26

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #46
Aussergerichtliche Zahlungsvereinbarung oder Insolvenz, läuft doch aufs Gleiche hinaus. Du konntest nicht zahlen u. ein anderer bekam sein Geld nicht. Der H4-Enpfänger kann nichz zahlen u. du bekommst dein Geld nicht. Der würde sicher auch gern seine Schulden abstottern, kann es aber nicht, da er schon am Existensminimum lebt. So ist vereinfacht ausgedrückt der Sachverhalt.
Bevor aber wieder jemand im Winter irgendwo erfriert, weil nicht genug Obdachlosenunterkünfte zur Verfügung stehen, ist es so besser. Es gibt eh schon viel zu viele, die beschissen dran sind. Das müßtest du doch als Pirat wissen.




Du weisst schon das diesen Unsinn den Du hier ablässt ein paar 1000 Menschen lesen ?

Doch der bekommt sein Geld , das was wir vereinbart haben. Ich bekomme meins übrigens auch nicht. Gar nichts - nicht mal etwas. Und da fragt auch niemand nach.

Ist übrigens nicht dasselbe. bei Inso kommt der Staat für die Restschuld auf. Bei einer Vereinbarung nicht.

Und dein armer bedauernswerter H4 Empfänger bekommt das Geld für seine Wohnkosten vom Staat. Dann hat der das gefälligts auch weiterzugeben,
alles andere ist Diebstahl an der Solidargemeinschaft. Und komisch ist - das arme Schwein das beschissen dran ist ja für den hat man Verständnis - das er andere mit seinem verhalten ebenfalls ruiniert ist natürlich unerheblich.



Schon klar. Ich bin zwar Pirat aber nicht die caritas.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 09.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#13 von Kehrwoche , 10.10.2012 02:06

Das Amt übernimmt Mietschulden, wenn einem Mieter fristlos gekündigt wurde, aber noch keine Zwangsräumung beantragt wurde. Du hättest dein Geld also kleckerweise bekommen können. Da gibt es Urteile, aber ich google jetzt nicht, ist nicht meine Baustelle.
Deine Gläubiger bekommen ihr Geld auch nur kleckerweise. Andernfalls wäre eine Zahlungsvereinbarung nicht nötig gewesen.
Wenn man als Unternehmer seine Risiken falsch einschätzt und/oder seine unternehmerischen Fähigkeiten, kann man schnell eine Bauchlandung machen. Wenn man dann noch selber auf großem Fuße lebte, alles auf Pump kaufte, weil man von nie versiegenden Geldquellen geträumt hat, gehts noch schneller. Ich war eine zeitlang "Geldeintreiber" und für das Mahnwesen verantwortlich und könnte etliche Fälle aufzählen, wo das so war. Es gibt natürlich auch unschuldig in Not geratende Unternehmer, keine Frage.

Im Zweifelsfall an der Tierwelt orientieren: Im Sommer uns Herbst Vorräte sammeln, um sie im Winter zu verbrauchen.
-- In Konjunkturzeiten sparen, in der Krise zehren.

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #47
Und dein armer bedauernswerter H4 Empfänger bekommt das Geld für seine Wohnkosten vom Staat.

Ist nicht mein H4 Empfänger, ich kenne den Menschen gar nicht.

Aber das alles ist bald Schnee von gestern. Dann gibt es das bedingungslose Grundeinkommen, und wir alle können fröhlich sein.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Meine Freiheit heute

#14 von Kolumbus 1492 , 10.10.2012 13:39

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #48
Das Amt übernimmt Mietschulden, wenn einem Mieter fristlos gekündigt wurde, aber noch keine Zwangsräumung beantragt wurde. Du hättest dein Geld also kleckerweise bekommen können.

Ja das bringt mir was erkläre das , mal der Bank. Die wartet nicht ewig und schon gar nicht kleckerweise. Und dann kündige mal einem " bedürftigen " - viel Spass.

Da gibt es Urteile, aber ich google jetzt nicht, ist nicht meine Baustelle.

Ja aber meine schon.

Deine Gläubiger bekommen ihr Geld auch nur kleckerweise. Andernfalls wäre eine Zahlungsvereinbarung nicht nötig gewesen.

Immernoch nicht begriffen ? Sie wäre nicht nötig gewesen wenn sich jeder an seine Vereinbarungen und Verträge gehalten hätte. Wenn Leute mir mein Geld nicht geben kann ich auch nicht bedienen . Bist Du so schwer von Begriff oder tust Du nur so.

Wenn einer ne Leistung erbringt oder Wohnraum zur Verfügung stellt will der dafür Kohe sehen oder ? Und zwar nicht Kleckerweise sondern Termingerecht. Das muss ich nämlich auch . Du nicht ? Andere bringen mich in schweirigkeiten und du hast dafür 1000 Enrschuldigungen ?
Arbeitest Du zum Nulltarif ? Oder lässt Du jemanden Gratis in deiner Wohnung wohnen ? Dann solltest Du Dich Samariter nennen.


Wenn man als Unternehmer seine Risiken falsch einschätzt und/oder seine unternehmerischen Fähigkeiten, kann man schnell eine Bauchlandung machen.

Das ist der dümmste aller Sprüche den zu kommentieren ist überflüssig.

Wenn man dann noch selber auf großem Fuße lebte, alles auf Pump kaufte, weil man von nie versiegenden Geldquellen geträumt hat, gehts noch schneller.

Ja wenn und was wenn nicht ?

Ich war eine zeitlang "Geldeintreiber" und für das Mahnwesen verantwortlich und könnte etliche Fälle aufzählen, wo das so war. Es gibt natürlich auch unschuldig in Not geratende Unternehmer, keine Frage.

Und das bin ich natürlich nicht , ich war neun Jahre zu blöd schon klar !

Im Zweifelsfall an der Tierwelt orientieren: Im Sommer uns Herbst Vorräte sammeln, um sie im Winter zu verbrauchen.
-- In Konjunkturzeiten sparen, in der Krise zehren.

Ach was - na dan bin ich ja beruhigt!

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #47
Und dein armer bedauernswerter H4 Empfänger bekommt das Geld für seine Wohnkosten vom Staat.

Ist nicht mein H4 Empfänger, ich kenne den Menschen gar nicht.

Aber das alles ist bald Schnee von gestern. Dann gibt es das bedingungslose Grundeinkommen, und wir alle können fröhlich sein.



Na das nützt mir blos nix mehr . etliche 1000 Euro sind futsch !


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 10.10.2012 | Top

RE: Meine Freiheit heute

#15 von Kehrwoche , 10.10.2012 15:24

Du kannst noch fetter schreiben, davon wird es nicht besser.

Kann es sein, daß im Vergleich zu deinen unternehmerischen Fähigkeiten Zitieren deine eigentliche Domäne ist?


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


   

STASI WEST ?
Habt ihr euren Ossidialekt behalten oder abgelegt?!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln