Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#16 von Kehrwoche , 25.10.2012 19:35

Woran definiert sich denn Wohlstand und Reichtum? Doch nicht nur aus Haben und Nichthaben? Was ist mit sozialer Teilhabe, Annerkennung, Zufriedenheit und der eigenen Stellung in der Gesellschaft? Wenn das eine fehlt, nützt das andere nichts.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#17 von delta , 25.10.2012 19:37

Ja...Kolumbus trenne doch endlich Arm und Reich dann brauchen wie auch keine Demokratie hochhalten.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 25.10.2012 | Top

RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#18 von Hansrudi , 25.10.2012 20:43

Und wer hat mit den ganzen trennen angefangen ?? Aschenputtel ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#19 von altberlin ( gelöscht ) , 25.10.2012 21:09

Dieses Zitat, Ursprung JoeSachse,

Zitat
Weil die Schere zwischen Arm und Reich größer wird und weil wir immer mehr Alte bekommen.


Trifft den Nagel von halb schräg nach hinten !

Schere zwischen Arm und Reich lasse ich gerne gelten, was nicht bedeutet, das ich diesen Zustand gut heißen kann. Diese Tatsache
allein beweist doch, das in unserem Staate das gesunde Gleichgewicht empfindlich gestört ist. Und genau diese Störung betrachte ich
als Mitursache für die kommende Überalterung zumindest des deutschen Bevölkerungsanteils. Das gesellschaftlicht Veränderungen
das frühere Bild von Ehe und Familie nicht mehr so in den Vordergrund rücken, ist zu spüren. Aber das oft auch finanzielle Aspekte
der Familiengründung zugegen laufen, ist größtenteils Verdienst einer völlig falschen Familienpolitik. Hier ist seit Jahrzehnten
versäumt worden, vernünftige gesetzliche Regeln zu schaffen, um die Familie attraktiv zu machen und allumfassend zu stärken.
Wenn Familiengründung zu stark in die Lebensqualität eingreift, sprich es müssen zu viele Abstriche gemacht werden, kann noch so
viel gepredigt werden, es wird zumindest bei sehr vielen Nicht - Gutverdienern nicht auf fruchtbaren Boden fallen.
Die gegenwärtig vermehrt geforderte Umverteilung von oben nach unten wäre ein Ansatz, das zu ändern.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#20 von Hansrudi , 25.10.2012 21:26

Familiengründung ? Wer kann sich diesen Luxus leisten ??

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#21 von altberlin ( gelöscht ) , 25.10.2012 21:29

Zitat von Hansrudi im Beitrag #20
Familiengründung ? Wer kann sich diesen Luxus leisten ??


Das genau meine ich !


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#22 von Kolumbus 1492 , 25.10.2012 22:57

Zitat von joesachse im Beitrag #15
@Kolumbus: Ist die Realität im Deutschland und auch hier im Forum nicht eher eine andere:
Viele Leute hier sagen und schreiben doch: Weil es uns so schlecht geht, können wir uns nicht noch um andere kümmern. Was kümmern uns Asylbewerber, sind doch sowie so nur Wirschaftsflüchtlinge. Die würden zwar in ihrer Heimat verrecken, aber wir haben hier bei uns genug Probleme, gerade mit unserem Wohlstand, uns geht es so schlecht. Lies dir hier doch die Beiträge der Benutzer zu diesen Themen durch.

Und wenn die Leute sagen: Wir haben selbst genug Probleme und könne deshalb den anderen nicht helfen. , dann musst Du den Leuten erst mal klar machen, dass ihre Probleme Luxusprobleme sind, die nicht aus dem Kampf ums blanke Überleben resultieren, sondern aus Besitzstandswahrung, aus Neid, aus Gier...




Da bin ich voll bei Dir , aber darum gehts nicht es ging um Deinen Einwurf <<<< Uns ging es mal gut. Und uns geht es heute deutlich besser. <<<<

Und das stimmt nun wirklich nicht.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 25.10.2012 | Top

RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#23 von Hansrudi , 26.10.2012 07:08

@ Kolumbus ,

du hast vergessen : Gestern standen wir vor dem Angrund ,heute sind wir einen großen Schritt weiter !

Und noch mal zu Thema Familie . Solange unser Unterhalts- und Scheidungsrecht quasi die Vollkasko für die Frau bedeutet , werden sich wohl immer weniger Männer für Frau und Kind entscheiden .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#24 von delta , 26.10.2012 09:35

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #22
Zitat von joesachse im Beitrag #15
@Kolumbus: Ist die Realität im Deutschland und auch hier im Forum nicht eher eine andere:
Viele Leute hier sagen und schreiben doch: Weil es uns so schlecht geht, können wir uns nicht noch um andere kümmern. Was kümmern uns Asylbewerber, sind doch sowie so nur Wirschaftsflüchtlinge. Die würden zwar in ihrer Heimat verrecken, aber wir haben hier bei uns genug Probleme, gerade mit unserem Wohlstand, uns geht es so schlecht. Lies dir hier doch die Beiträge der Benutzer zu diesen Themen durch.

Und wenn die Leute sagen: Wir haben selbst genug Probleme und könne deshalb den anderen nicht helfen. , dann musst Du den Leuten erst mal klar machen, dass ihre Probleme Luxusprobleme sind, die nicht aus dem Kampf ums blanke Überleben resultieren, sondern aus Besitzstandswahrung, aus Neid, aus Gier...




Da bin ich voll bei Dir , aber darum gehts nicht es ging um Deinen Einwurf <<<< Uns ging es mal gut. Und uns geht es heute deutlich besser. <<<<

Und das stimmt nun wirklich nicht.



Was ist falsch daran Familie zu gründen, ein Einkommen zu schaffen und Lebensqualität aufzubauen.....
es ist alles und nichts, es geht darum, das alles im Rahmen bleibt und einer grundsoliden Ordnung folgt.

Ich besitze eine Haushälfte und keine Luxusvilla
Ich besitze ein Auto der Vernuft und kein Luxusschlitten.
Ich habe zwei Katzen und brauche kein Pferd um zu zeigen das ich was besseres bin.
ich habe ein kleine Familie und damit bin ich zufrieden.
Ich hatte auch mal ein Einkommen das vor dem Euro noch etwas wert war...
Ich verschleudere mein Geld auch nicht für , sondern spare es an, das ich es zu haue gemütlich habe,
nicht im Winter frieren muß und keine Klimmzüge am Brotschrank machen muß.
jeden Tag schauen wir, das wir niemanden zur Last fallen, trotzdem muß man sich sagen lassen
wir leben in Luxsus....so ein blödsinn....ich kann doch keinen Buschneger als vergleich ranziehen, sondern
innerhalb einer Gesellschaft/ Staates kann ich vergleiche ziehen.
Wie hier schon geschrieben. Der Staat hat seine Aufgabe nicht gemacht, er ist dem Zeitgeist gefolgt und
hat die Gesellschaftsordnung gründlich auf den Kopf gestellt. Wenn die Familie im Hintergrund gestellt wird
um sexuell anders geneigte besser zu stellen, braucht man sich nicht wundern, das Kinder bei uns Aussterben.
Kinder kosten Geld, in Deutschland sogar sehr viel Geld was viele nicht mehr aufbringen können. Ich wollte und
möchte meinem Kind nicht meine Kindheitserfahrung vererben, denn sie war keine Kindheit wie man sie sich vorstellt
normal. Es muß kein Luxuskinderleben sein, aber der zeit angemessen, angemessen keine Fetzen tragen müssen, aber
es müssen auch keine Designerklamotten sein.
Dies aber alles wird für immer mehr zum Problem. Es trifft die am meisten die immer versuchen das beste aus allem zu
machen. Dies hat der Staat noch immer nicht begriffen. Es gebe viele Vernünftige Ansätze wenn man nur wollte.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#25 von Weinböhlaer , 26.10.2012 10:16

Ich höre immer..... der Staat hat.....

Der Staat sind wir doch alle...oder?

Ich denke es sind die jeweiligen Regierungen die für die Dinge verantwortlich sind,
die uns nicht passen oder die wir nicht durchschauen.
Nun meine Frage: Wer hat diese Leute gewählt, die uns das bescheren.
In erster Linie sind es doch die Nichtwähler und danach der Anhang der jeweiligen
Parteien.
Ich bin immer zur Wahl gegangen, habe am Anfang CDU gewählt, danach SPD und die grünen Neoliberalisten .
Alle haben mich beschissen, diesmal wähle ich die Linken....die können es auch nicht schlechter machen.
Geht das in die Hosen, dann reihen sie sich in den ganzen Haufen von Volksverarschern ein und sind weg vom Fenster.
Aber der Versuch ist es wert. Wenn alle Nichtwähler so reagieren würden wäre es eine Aktion um
Möchtegerndemokraten mal aufzuwecken.

Aber die Linken....das geht nun mal gar nicht....das sind die Kommunisten, die kommen aus dem Osten.
Da wirkt dann das Mediengetöns und alle machen so wie bisher weiter.

Als Protestpartei sind sie allemal gut, und was soll schief gehen für die Allgemeinheit.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.440
Registriert am: 17.11.2009


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#26 von Hansrudi , 26.10.2012 10:31

Und nun delta , überlege einmal ( theoretisch ), was alles dir bleiben würde , wenn die bessere Hälte sich scheiden lassen wöllte ?
Wie lange würde es dauern , bis du deine heutigen Lebensstandart wieder führen könntest, als Single-Mann ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#27 von delta , 26.10.2012 18:11

Weinböhlaer
Nein, uns wird sugeriert das wir der Staat sind, denn am ende ist es nicht das Volk was entscheidet.

Hansrudi
meine Holde steht derzeitig nicht zur diskusion, hier läuft alles prächtig......würde es ansatzweise
so im Staate laufen, hätten wir einen Haufen Probleme weniger .


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#28 von Buhli , 26.10.2012 20:49

Kolumbus1492, Michaka hat nicht zum ersten mal zum "Klappe halten" aufgerufen. Wem es gut geht, der soll sie halten. Delta wurde in Sachen Rente von ihm, ich würde sagen, beleidigt. Hat also kein Recht Kritik an einem kranken System zu äußern. Dir geht es auch gut... . Nur weil es anderen schlechter geht, das eigene System hochzujubeln ist auch etwas daneben. Er und Joe träumen eben, oder bertrachten ihren Lebensstil als alggemein gültig.
Zit Joe:"dass ihre Probleme Luxusprobleme sind, die nicht aus dem Kampf ums blanke Überleben resultieren, sondern aus Besitzstandswahrung, aus Neid, aus Gier..." Sind sicher auch Joe`s "Probleme". Anders kann ich mir den Vorwurf an Kolumbus1492 nicht erklären.
Die Verschuldung, also Leben über die Verhältnisse, wirft man zwar immer noch der DDR Wirtschaft vor, kann aber längst nicht mehr als Argument für die derzeitige Mißwirtschaft herhalten. Den DDR Wohlstand haben sicher einige beklagt. Warum eigentlich? Auch damals ging es schon Millionen von Menschen schlechter als der DDR Bevölkerung. Kaum zu glauben Wer Diesen damaligen Wohlstand für "Nicht gut" bewertet, darf sicher als gierig bezeichnet werden. Es ging nun mal niemandem schlecht. Zu meckern gibt aber es immer. Mir selbst geht es nicht besser als damals. Hab ja auch keine Schulden. Muß niemandem zeigen, was ich irgend wo in der Welt habe.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: So wird Deutschland arm gerechnet

#29 von michaka13 , 26.10.2012 21:33

Zitat
Kolumbus1492, Michaka hat nicht zum ersten mal zum "Klappe halten" aufgerufen. Wem es gut geht, der soll sie halten. Delta wurde in Sachen Rente von ihm, ich würde sagen, beleidigt.


@ Buhli, ich fordere Dich hiermit auf, die Beiträge, in denen ich den User delta in Bezug auf seine Rente beleidigt habe aufzuzeigen! Solltest Du dazu nicht in der Lage sein, fordere ich Dich auf, diese Unterstellungen in Zukunft zu unterlassen!



Auch Dir einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.086
Registriert am: 08.08.2009


   

Naja macht ja nix
Unterschriften nicht nur für Eisbären


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln