Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#1 von Weilheimer , 28.10.2012 13:06



Das ist ein Bild von den gestrigen Massenprotesten in Spanien. Unsere Tagesschau, für die wir alle GEZ bezahlen, berichtete darüber nicht. Erst nach einer Empörungswelle auf Facebook berichtete die Redaktion der Tagesschau über die Proteste in Spanien und sprach von 3000! Teilnehmern. In Wahrheit waren es bis zu 40000 Demonstranten und es gab massive Ausschreitungen gegen die Polizei. Irgendwie erinnert mich das Ganze ein wenig an das Fernsehen der DDR, was über die die Proteste 1989 in der DDR ebenfalls nicht berichtete. Wie ist sie hin, die Demokratie und die Meinungsfreiheit und die Unabhängigkeit der Medien? Gewisse Kreise scheinen kein Interesse an so einer Berichterstattung zu haben, der "Pöbel" in Deutschland soll nicht wissen, wie es um Europa steht. Im kommenden Jahr wird das Stimmvieh wieder in den Lokalen erwartet, damit es weiter gehen kann, wie bisher. Vermutlich hat die Politik in Deutschland Angst, das die Proteste auf Deutschland überschwappen. Sozialen Sprengstoff gibt es auch in Deutschland genug und einiges wird sich mit Abflachen der Konjunktur in Deutschland wieder verschärfen. Noch geht es der Masse gut, die Frage "Wie lange noch?"


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.10.2012 | Top

RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#2 von michaka13 , 28.10.2012 13:29

Zitat
... und sprach von 3000! Teilnehmern.



Selbst wenn ich gleich wieder kritisiert werde. Ich fand das:

Zitat
Zuvor hatten bereits rund 3000 außer Dienst befindliche Polizisten gegen die Sparmaßnahmen, darunter die Streichung ihres Weihnachtsgeldes, protestiert. Dabei blockierten sie eine wichtige Straße gegenüber dem Innenministerium.



Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/spanienproteste102.html



Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 28.10.2012 | Top

RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#3 von Weilheimer , 28.10.2012 13:53

Micha, ich redete von gestern dem 27.10.2012. Dort wurde von den Protesten aus Spanien überhaupt nicht berichtet. Daraufhin gab es eine, nach meiner Meinung berechtigte, Empörungswelle auf der Facebookseite der Tagesschau. Dein Beitrag stammt von heute morgen 5.05 Uhr, vermutlich aus Angst der Tagesschau Redaktion wieder attackiert zu werden.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.10.2012 | Top

RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#4 von Björn , 28.10.2012 14:17

Von den massiven Demonstrationen in ganz Spanien am ersten Oktober-Wochenende kam bei ARD und ZDF auch erst am Sonntag Abend (7.10.) etwas, während u.a. einige private Radio- und Fernsehsender schon paar Stunden später am Samstag Abend darüber berichteten. Das hatte mich da schon stark gewundert.


Schandmaul: http://www.youtube.com/watch?v=Fy6XPewlQu4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 28.10.2012 | Top

RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#5 von michaka13 , 28.10.2012 15:24

@ Weilheimer,


sorry. Hab nicht aufs Datum geachtet.



Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#6 von joesachse , 28.10.2012 15:45

Hier eine Stellungnahme der Tagesschauredaktion. Und eine umfassende Diskussion...
Lesenswert!!

http://blog.tagesschau.de/2012/09/26/shitstorm/


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.975
Registriert am: 16.07.2006


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#7 von michaka13 , 28.10.2012 16:47

Find ich gut, das die Redaktion auf das Thema eingeht und Stellung bezieht.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#8 von Weilheimer , 28.10.2012 17:32

Sie musste reagieren, schon wegen der Glaubwürdigkeit der Tagesschau. Es kann nicht sein das wir alle GEZ zahlen und uns wichtige Informationen aus Europa vorenthalten werden und wichtige Nachrichten nur auf Youtube zu finden sind. Es passt gewissen Leuten nicht, was gerade in Europa passiert. Die Banken wurden bisher mit Milliardenbeträgen gefüttert und der kleine Mann soll nun sparen und lehnt sich nun zu Recht auf. Der Funke könnte auch nach Deutschland überspringen und einiges durcheinanderwirbeln. Die gerade Mächtigen haben Angst und reagieren entsprechend.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#9 von Kolumbus 1492 , 28.10.2012 18:18

Zitat von michaka13 im Beitrag #2

Zitat
... und sprach von 3000! Teilnehmern.


Selbst wenn ich gleich wieder kritisiert werde. Ich fand das:

Zitat
Zuvor hatten bereits rund 3000 außer Dienst befindliche Polizisten gegen die Sparmaßnahmen, darunter die Streichung ihres Weihnachtsgeldes, protestiert. Dabei blockierten sie eine wichtige Straße gegenüber dem Innenministerium.



Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/spanienproteste102.html



Gruß, micha





Das Du Misstände nicht wahrhaben willst und beschönigst ist bekannt.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#10 von Kolumbus 1492 , 28.10.2012 18:32

Zitat von Weilheimer im Beitrag #8
Sie musste reagieren, schon wegen der Glaubwürdigkeit der Tagesschau. Es kann nicht sein das wir alle GEZ zahlen und uns wichtige Informationen aus Europa vorenthalten werden und wichtige Nachrichten nur auf Youtube zu finden sind. Es passt gewissen Leuten nicht, was gerade in Europa passiert. Die Banken wurden bisher mit Milliardenbeträgen gefüttert und der kleine Mann soll nun sparen und lehnt sich nun zu Recht auf. Der Funke könnte auch nach Deutschland überspringen und einiges durcheinanderwirbeln. Die gerade Mächtigen haben Angst und reagieren entsprechend.




Und davor haben einige weniger ganz furchtbar Angst ......und das ist gut so.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Die Tagesschau vom Staatsfernsehen ARD

#11 von mutterheimat , 28.10.2012 18:34

Zitat von Weilheimer im Beitrag #8
Sie musste reagieren, schon wegen der Glaubwürdigkeit der Tagesschau. Es kann nicht sein das wir alle GEZ zahlen und uns wichtige Informationen aus Europa vorenthalten werden und wichtige Nachrichten nur auf Youtube zu finden sind. Es passt gewissen Leuten nicht, was gerade in Europa passiert. Die Banken wurden bisher mit Milliardenbeträgen gefüttert und der kleine Mann soll nun sparen und lehnt sich nun zu Recht auf. Der Funke könnte auch nach Deutschland überspringen und einiges durcheinanderwirbeln. Die gerade Mächtigen haben Angst und reagieren entsprechend.

Und damit hat Weili absolut Recht. Wir, vom Volkssturm (50+), können nichts mehr machen. Aber offensichtlich gibt es außerhalb unseres Ladens jüngere Leute, welche mit anderen Mitteln etwas bewegen können, als es unseren Herrschaften gefallen könnte. Besten Gruß vom Herbst 1989 im alten Laden. Eventuell hat es Schule gemacht und man erinnert sich, wie man Stiefel anzieht und genau gezielt damit zutritt. Und zwar so, daß einige Führungen das Laufen, innerhalb von wenigen Wochen, lernen. Das fehlt bei uns, bedauerlicherweise, noch. Aber der Fisch (EU) beginnt zu stinken, kann nur hoffen, das der Funke überspringt. Nochmal, Weili hat Recht.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.417
Registriert am: 03.02.2008


   

Kommt íhr jetzt alle zurück?
Politiktest


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln