Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Unser B- Präsident

#1 von delta , 20.11.2012 10:18

Herr Gauck tritt die eigenen Bürger im Hintern...mit recht oder.........

Ich denke das er diese Aussage am falschen Ort und zur falschen Zeit bringt....
Die Polen haben bei weitem nicht die Wirtschfliche Leistung der Deutschen obwohl sie angeblich wesentlich mehr arbeiten.
Was will Gauck also, das die Deutschen noch mehr sinnlos Arbeiten für nichts. Für die Welt draussen sind wir viel zu Stark
und Inne-politisch haben wir nichts los. Arbeitslosigkeit, schlecht bezahlte Jobs und vieles mehr. Warum sollen
wir mhr arbeiten, wenn wir uns trotzdem das leben in deutschland nicht mehr Leisten können. Der ehemalige Sozialist pupertiert
zum Voll-Kapitalisten. pfui teufel mit Ihm. Ich kann garnicht so viel fressen wie ich über diesen typen Gauck kotzen möchte.
Weider einer, der nichts anderes im kopf hat, als die eigenen Bürger zu beleidigen in einen fremden Land.

http://www.bild.de/politik/inland/gauck-...69436.bild.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Unser B- Präsident

#2 von altberlin ( gelöscht ) , 20.11.2012 15:18

Der Mann ist in meinen Augen dumm, oder sollte er das nicht so gemeint haben ???

Wir Deutsche würden sicher mehr arbeiten, wenn es keine Arbeitslosen mehr gäbe und sich Arbeit lohnen würde.

Und, hier trifft es einige Branchen hart, wenn jeder Berufstätige nicht unter 38 - 40 Stunden/Woche arbeiten würde, wäre ebenfalls viel erreicht.
Es gibt doch genug Menschen im Lande, denen selbst eine 35 Std/Woche schon fast zuviel ist.

Wessen BP ist Gauck eigentlich ?

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Unser B- Präsident

#3 von Kolumbus 1492 , 20.11.2012 15:51

Solche Vergleiche zu machen. Geht mir der Hut hoch.

Wenn ich auf dem Bau fünf Rumänen habe und fünf Polen die in der Stunde 5 Euro verdienen. Dann leben die in Deuschland in einer WG , da hat jeder ein Zimmer , jeden Tag kocht ein anderer , alle Kosten gehen durch 5 , dann kann man mit 5 Euro die Stunde gut leben und den Rest können die sparen . Und in ihren Heimatländern können die sehr viel anfangen mit dem verdienten Geld und ne ganze Weile leben . Da sind die natürlich hochmotiviert.


Was aber soll der deutsche bei seinen Kosten mit 5 Euro die Stunde anfangen ?


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Unser B- Präsident

#4 von Hansrudi , 20.11.2012 18:10

Er schickt seine Familie nach Rumänien , und seine alten Eltern in ein Tschechisch -böhmisches Pflege - und Altenheim .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.029
Registriert am: 04.08.2008


RE: Unser B- Präsident

#5 von Hansrudi , 21.11.2012 08:38

Haben wir auch einen A-Präsidenten ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.029
Registriert am: 04.08.2008


RE: Unser B- Präsident

#6 von Buhli , 21.11.2012 11:21

Kolumbus, wir, somit auch Du sollten uns nicht aufschwingen, den Rumänen und wem auch immer vorzurechnen, mit welchem Einkommen sie gut leben. Das kennen wir doch bei der innerdeutschen Einkommensdiskusion. Wollen uns nicht immernoch so manche Besserwessis vorrechnen, warum das niedrigere Osteinkommen gerechfertigt ist?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Unser B- Präsident

#7 von delta , 21.11.2012 13:19

Nein, aber Vorrechnen lassen muß wer schlisslich dafür bezahlen muß und selbst dabei am rande des Existenzminimum lebt.
Nach dem Motto...jedem das seine, mir aber das meißte . genau so handelt Wirtschaft und Politik.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 21.11.2012 | Top

RE: Unser B- Präsident

#8 von delta , 22.11.2012 20:09

Heute dazu eine besondere Nachricht....Polen ist der größte Nettoempfänger von EU Subvensioen...
danke Herr Bundespräsident das sie uns erklären das wir Deutschen die blösten Bürger in der EU sind.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 22.11.2012 | Top

RE: Unser B- Präsident

#9 von altberlin ( gelöscht ) , 22.11.2012 20:14

Tja, delta, herrsche und teile...



.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Unser B- Präsident

#10 von delta , 23.11.2012 07:55

ja...vor allem, wenn ich das teilen nicht aus der eigenen Tasche zahlen muß.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 23.11.2012 | Top

RE: Unser B- Präsident

#11 von Buhli , 23.11.2012 10:11

Zit. Delta :"ja...vor allem, wenn ich das teilen nicht aus der eigenen Tasche zahlen muß." Warum unterstellst Du den daß? Wenn die als Billiglohnland behandelt, also nicht in die Marktwirtschaft einbezogen werden, können die nicht das einbringen was nötig ist. Wenn ein Arzt in Polen, der mit Sicherheit die gleiche Leistung eines Deutschen erbringt, nur die Hälfte eines Deutschen verdient, kann er nun mal nicht solche Größenordnungen wie die Deutschen, in den EU Haushalt einbringen. Meinst Du nicht auch, daß ihm eine höhere EU Beteiligung lieber wäre? Ist ja automatisch mit einem höheren Einkommen verbunden. Vergleich es mit dem innerdeutschen Soli-Beitrag. Die Ostdeutschen würden den auch "gern" in der Höhe der Westdeutschen zahlen. Nur bei immernoch 25-30% geringerem Einkommen geht das nicht. Der deutsche Wohlstand hat noch nie was mit der eigenen Arbeitsleistung allein zu tun gehabt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Unser B- Präsident

#12 von delta , 23.11.2012 16:42

Wie bitte...bist du sicher, das du weist wovon du schreibst


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Unser B- Präsident

#13 von Hansrudi , 23.11.2012 18:29

Nun Buhli ,

was denkst du , wieviele Westdeutsche mittlerweile Ostlöhne im Westen bekommen ?? Diese Art der Lohnanpassung ist doch vielfach schon Alltag .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.029
Registriert am: 04.08.2008


RE: Unser B- Präsident

#14 von altberlin ( gelöscht ) , 23.11.2012 18:41

Zitat von Hansrudi im Beitrag #13
wieviele Westdeutsche mittlerweile Ostlöhne im Westen bekommen ?? Diese Art der Lohnanpassung ist doch vielfach schon Alltag .


Selber Schuld, ohne Kampf kein Dampf. Wenn die AN selbstzufrieden zu Hause sitzen und über die doofen Ossis lästern anstatt sich mit ihrer eigenen Perspektive mal
intensiv zu beschäftigen, denn so war es doch zur Zeit der "Wiedervereinigung", ist es kein Wunder.
Augen auf, und vor allem für mehr Gerechtigkeit eintreten, auch wenn dann mal Formel I oder ein Fußballspiel nicht gesehen werden kann.



vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Unser B- Präsident

#15 von delta , 23.11.2012 18:51

Du glaubst doch nicht das ein eingefleischter Formel 1 oder Fussball-Narr für seine gerechtigkeit auf die Straße geht.
Du bringst die nur auf die Straße, wenn du die Spiel und das Rennen abschaffen wolltest, dafür würden die verrückten
den Hals umdrehen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Palästina ist Beobachterstaat
Womit unsere Gerichte beschäftigt werden, und Geld verdienen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln