Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#16 von BesserWessi0815 , 02.12.2012 00:14

Zitat von delta im Beitrag #14
alles rauswerfen was sich nicht bedienungslos unterordnen will. Neger,Türken,Juden und wenn nöchtig auch Ex-Ossis....
delta, Neger,Türken,Juden und die Ossis.... ALLE "bedienungslos" ...

Da fehlen aber noch die Westfalen und vor allem die Kölner in der Auflistung, da gibt's auch keine Bedienung!
Der Köbes ist rotzfrech - Service-Wüste!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 02.12.2012 | Top

RE: Palästina ist Beobachterstaat

#17 von delta , 02.12.2012 08:44

Ich sprach von dehnen die sich nicht anpassen, wie es das Gesetz und die Kultur verlangt in diesen Land.
Traurig ist das es gelungen ist, den Deutschen die liebe zu seinen Land auszutreiben. Und deswegen überläßt
der Deutsche fremden Kulturen sein Land ohne sich der Tragweite bewusst zu sein. Keine Andere kultur hat das
so weit getrieben wie der Deutsche.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#18 von Ilrak , 02.12.2012 10:43

Zitat von delta im Beitrag #14
.... und wenn nöchtig auch Ex-Ossis.... d



Mein lieber delta, Du sprichst mir aus dem Herzen !
Ich selbst würde mich ja gern ausweisen lassen ( von selbst geh ich nicht, den Gefallen tue ich DENEN nicht ! ),
leider geht zurück ins Herkunftsland ja nicht, das gibt es ja nicht mehr. Und somit hat unser Rechtsstaat ein
handfestes Problem, nämlich einen SICHEREN ( ! ) Drittstaat zu finden, der bereit wäre, ein paar Hundert renitente,
nicht anpassungswillige Ossis aufzunehmen.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.326
Registriert am: 28.10.2009


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#19 von Smithie23 , 02.12.2012 10:50

Zitat von delta im Beitrag #14
Bdann erzähl mir keine Märchen warum Bayern so gut dasteht, das hat mit EX-Ossis nun wirklich nichts zu tun. Die Türken den selben schmarrn und behaupten in der zwischenzeit auch das sie Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut haben.


Ähmm ... ich würd sogar felsenfest behaupten, dass gerade Griechen, Türken, Italiener die BRD mit aufgebaut haben - und zwar dadurch, dass sie viel schufteten, für weniger Geld unter teilweise schlechten Bedingungen, weils Keinen interessiert hat, wenn ein Gastarbeiter bei nem Arbeitsunfall stirbt.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#20 von delta , 02.12.2012 17:09

Smithie ....nicht wieder den alten Senf....sie alle sind freiwillig ins gelobte Land gekommen...die einzigen die direkt angeworben wurden, waren die Italiener und die mußten auch nicht.
Sie kamen weil es Ihnen hier besser ging als in das verarmte Italien. Das ist Fakt auch wenn dies gerne bestritten wird. Alle andere Nationen die hier aufkreutzten wurde nur geduldet, weil
die Deutsche Politik sich durch die politische Vergangenheit sich nicht traute diese Einwanderer wieder zurück zu schicken, auch das ist Fakt. Wer was anderes verbreitet lügt schlicht
und einfach. Smithie du hast es deinen jugendlichen Leichtsinn zu verdanken, das ich dir das nachsehe, aber du solltest davon Abstand nehmen diese Behauptung in diesen Sinne wie du das dastellst
weiter zu verbreiten, denn es ist eine politische Lüge.
Jeder Mensch der das Bruttosozialprdukt in einer Gesellschaft steigert ist mehr oder weniger am Weiterbau dieser Gesellschaft beteiligt, so gesehen könnte dein Satz richtig sein, falsch ist
aber an der Sache, wenn behauptet wird, das es ohne diese Zuwanderer nicht möglich gewesen wäre. Heute wird das leider Politisch und in der zwischenzeit auch gerne von der Wirtschaft diese
Wortwahl ausgenutzt um Ihre Vorgehensweise in Bezug auf Deutsche Arbeitnehmer und Ihre Soziale Struktur zu verändern. Wir sollten also nicht nachplappern oder uns einreden lassen was uns da
erzählt wird. Du als Dauerstreiker solltest eigentlich längst die Sache durchschaut haben, aber vor lauter Wald siehst du die Bäume nicht mehr.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 02.12.2012 | Top

RE: Palästina ist Beobachterstaat

#21 von Smithie23 , 03.12.2012 09:53

Dauerstreiker ?! Es hätte nicht 4 Monate dauern müssen, wenn sich die "Funktionäre" die zum größten Teil in den Alten BL sitzen, eher bewegt hätten ...

Dennoch bin ich der Meinung, dass die Gastarbeiter maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die BRD rasant gewachsen ist. Damals waren Arbeitskräfte ja auch bitter nötig. Natürlich sind sie freiwillig gekommen, weil es ihnen besser gehen sollte, aber das ändert nix an der Tatsache, dass sie ihren Beitrag geleistet haben.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#22 von Ilrak , 03.12.2012 10:29

Vor allem haben sie ihren Beitrag dazu geleistet, daß sich einige hübsch die Taschen füllen konnten,
ohne sich über die mit der massenhaften Einwanderung verbundenen Probleme Gedanken machen zu müssen .
Man ging davon aus, daß die Leute nach ein paar Jahren, wenn sie ausgepowert sind, einfach wieder gehen.
Das hat so nicht geklappt, und die Probleme haben wir heute.
Und diejenigen, die damals den Reibach gemacht haben, sitzen heute auf ihrer Finca und lachen sich tot.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.326
Registriert am: 28.10.2009


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#23 von Smithie23 , 03.12.2012 15:40

Und heute sind es hauptsächlich Menschen aus den ehem. Ostblock-Staaten, die quasi als Subunternehmer mit Scheingewerbe für nen Hungerlohn arbeiten. Zum kotzen !!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#24 von delta , 03.12.2012 16:12

Smithie...erzähl keinen Unsinn das dies hauptsächlich Leute aus den ehemaligen Ostblockstaaten, das stimmt nämlich nicht.
Ich kann dir duzendweise Deutsche bringen die in der gleichen Situation sind und das hat schon angefangen, bevor das tor
zum osten aufgestossen wurde. Die hauptursache war der absolute Globalisierungswahn der vor mehr als 25 jahren angefangen
hatte. das natürlich die ostblocckstaaten und die Millionenfache zuwanderung aus allen herrenländer die sache verstärkt
haben ist nicht betreitbar, aber bestreitbar ist auf jedenfall das dies nur Zugewanderten trifft. Die lage wird sich auch
nicht mehr ändern, solange man nicht die Tore wieder zu macht für Hinz und Kunz aus allen Ländern der Welt. Übrigens. diese
Menschen die du beklagst sind nicht aufgefordert worden nach hierhin zu kommen. Ihr Problem ist, das sie glauben hier liege
das Geld auf der Straße und die Deutschen sind zu blöde um sich danach zu bücken. Das ist leider eben nicht so.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#25 von delta , 03.12.2012 16:35

Zitat von Ilrak im Beitrag #22
Vor allem haben sie ihren Beitrag dazu geleistet, daß sich einige hübsch die Taschen füllen konnten,
ohne sich über die mit der massenhaften Einwanderung verbundenen Probleme Gedanken machen zu müssen .
Man ging davon aus, daß die Leute nach ein paar Jahren, wenn sie ausgepowert sind, einfach wieder gehen.
Das hat so nicht geklappt, und die Probleme haben wir heute.
Und diejenigen, die damals den Reibach gemacht haben, sitzen heute auf ihrer Finca und lachen sich tot.


Smithie
du darfst ja deine meinung haben, ich habe nur festgestellt, das sie in meinen Augen und vieler anderen falsch ist wie auch
dein jetziger kommentar. Mir scheint du hast meinen kommentar nicht verstanden. Nimmt man es genau und rechnet mal die Sozialkosten
der Zuwanderung für den Steuerzahler, so ist diese Summ gewaltig.
1945 gab es nicht einen türkischen Gastarbeiter in Deutschland..also null stand...darüber dürten wir uns schon mal einig sein..
Auch in den darauffolgenden 10 Jahren gab es keinen Türken/in in Deutschland.....
Bis 1952 hatten die deutschen Trümmerfrauen so weit wieder aufgebaut, das der Deutsche Staat nicht mehr als bedürftig eingestuft wurde.
1959 hatten die Deutschen sich bereits wieder als zweitgrößte Wirtschaftsmacht nach der USA hochgearbeitet und wieder ohne Türken.
Es wurden zwar Gastarbeiter gesucht, aber die wurden unter den Griechen, Italiener, Spaniner und Portugiesen gesucht.keine Türken,
Marokaner oder Tunesier.....
1965 waren die deutschen zu 51% dagegen das weitere Gastarbeiter hier reingeholt werden. Die Industrie und der Staat entscheiden anders.
sie holten zwar keine mehr offizell rein, aber sie wiesen Fremde aber auch nicht aus, die folgen davon kennen wir.
Und nochmals für dich und andere......die Zuwanderer, die sich hier etabliert haben sollten man hie behalten, aber alles andere ab nach Hause.
Vor allem, die den Staat auf die Tasche liegen weil sie nicht wollen, ebenfalls kriminelle und die sich hier über die grüne grente geschlichen haben.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 | Top

RE: Palästina ist Beobachterstaat

#26 von Buhli , 03.12.2012 16:59

Delta, wirf mal den Zugewanderten nicht ihr handeln vor. Durch die vollen Schaufenster, wurde den doch von hier aus Wohlstand (für alle) vorgegauckelt. Das der Wohlstand nur durch Überschuldung und Ausputz entstehen konnte, wird bis heute verdrängt. Es soll ja beigetretene geben, die auch mal zu den Ausgeputzten gehört haben. Bei weniger Ausputz hätte es auch sicher weniger graue Städte gegeben. Die Gastarbeiter sollten damals wirklich nur für begrenzte Zeit kommen. Italiener, Jugoslawen und Griechen sollten es sein. Von den Moslems wollte ganz Europa nichts als Zuwanderervolk wissen. Das Problem ist den Amis zu verdanken.
Wir schweifen vom Thema ab.
Die Israelis sind gerade auf dem Weg die Nerven ihrer Beschützer zu strapazieren. Laut UNO illegaler Siedlungsbau. Die Palestiener beobachten das. Sind ja nun Beobachterstaat.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Palästina ist Beobachterstaat

#27 von delta , 03.12.2012 17:06

Es geht hier nicht um einen Vorwurf, sondern darum, das man uns Bürgern etwas einreden will, was so nicht stattgefunden hat.
Ich verstehe durchaus das handeln der Zuwanderer, ich täte es auch vielleicht wenn ich in dieser Lage wäre, aber das
ist nicht der springende Punkt. Der Staat hat die aufgabe erst mal sein eigenes Volk zu schützen so gut er kann und dazu
gehört die Soziale und Wirtschaftliche schieflage die immer mehr um sich greift. ja...es ist etwas zu weit vom Thema ab, aber
auch die Israelis haben diese Problem, weil Ihre Bevölkerungszuwachs nicht aus der eigenen Produktion kommt......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 | Top

   

Kölner Schandurteil
Unser B- Präsident


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln