Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Auto - das kann teuer werden

#31 von queeny , 27.12.2012 22:39

@Joesachse: Ich wurde schon öfter geblitzt, aber es gab nie auch nur einen Punkt in der Sünderkartei. Bissel Bußgeld schon, aber immer im moderaten Bereich. Ich denke, dass ich noch mal Glück hatte, und werde auf dieser Straße nie mehr zu schnell fahren, irgendwie hatte ich diesem Tage wohl mein Hirn zu Hause gelassen, denn dort stehen sie immer an den gleichen Stellen. Passiert ist eben passiert, trotzdem sollte man in sich gehen. Schnell fahren macht Spass, das ist ja klar, aber ohne Führerschein sind die Tage grau und trist.

Aber ist schon komisch, an Haltestellenbereichen von Bussen und Stassenbahnen stehen nie Blitzerkisten.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Auto - das kann teuer werden

#32 von Weinböhlaer , 27.12.2012 22:45

Vorschlag,

lade Dir die feststehenden Blitzer auf das Navi, z.B. Navigon oder TomTom
und du bist ein paar Probleme los.

Jürgen


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.088
Registriert am: 17.11.2009


RE: Auto - das kann teuer werden

#33 von joesachse , 27.12.2012 23:27

Mein Freund ist letztens in Stuttgart an einem stationären Blitzer geblitzt worden, an dem wir schon hunderte Male vorbeigefahren sind. Allerdings war es früh gegen 5:30 Uhr, und da waren einfach zu wenig Autos auf der Straße.... Wir haben uns gerade angeregt unterhalten.
Hat 25€ gekostet


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Auto - das kann teuer werden

#34 von queeny , 28.12.2012 08:23

Feststehende Blitzer sind das nicht, Weinböhlaer. Sie stehen eben nur gelegentlich da, das aber immer an den gleichen Stellen und in beiden Fahrtrichtungben im Wechsel. Gute Idee ist das mit dem TOMTOM, denn ich habe eines. Da ich SA + SO in KR auf die A57 fahre, wenn ich arbeiten muss, sonst aber durch die Stadt KR, wäre es für mich Nonsens dafür extra das TOMTOM mitzunehmen. Einfach aufpassen oder besser, was ich in Zukunft machen werde, immer schön an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, denn nur dann ist Mann und Frau auf der sicheren Seite, was Blitzgewitteraktionen angeht.

Durch diese Verkehrsrowdys, mich nehme ich da nicht aus, werden jährlich immense Gelder eingestrichen. Man stelle sich mal vor, dass ab sofort jeder so fährt, wie er es sollte. Keine Gelder kämen mehr gesprudelt aus dieser sonst unendlich sprudelnden Quelle; was würden sich die Obrigkeit einfallen lassen, um die Autofahrer weiter auszupressen? Mir fiele da allerhannd ein. Schmutziges Auto - 10 Euro, Luftdruck zu niedrig/zu hoch pro Reifen 12 Euro, Kofferraum nicht aufgeräumt 8 Euro, Führerschein zu Hause liegen lassen - 50 Euro ....usw. Hoffentlich liest Peter Ramsauer hier nicht!

Klar sollen Bußgelder, Punkte in Flensburg und Fahrverbote die Autofahrer disziplinieren, um die Straßen sicherer zu machen. Trotzdem muss ich sagen, dass es heute in vielen Fällen reine Abzocke ist, um die defizitären Haushalte der Kommunen aufzufüllen. Fahre ich hier in DUI durch die Stadt, hier halte ich mich immer an die Geschwindigkeiten, werde ich noch vom klapprigsten Rost-LKW, von Bussen und allen PKWs, die von hinten kommen, überholt. Einen Blitzer in Kastenform stand da noch nie und das Blitzen mit Laserpistolen findet dort nicht statt. Aber im Außenbezirk z. B. auf dem Wege zur B288 steht die Polizei gerne mit Laserpistolen. Dort geht keiner über die Straße, denn es ist reines Industriegebiet. Diese Straße fuhr ich 12 Jahre lang zweimal jeden Arbeitstag und jetzt wieder seit einem halben Jahr; in all der Zeit überquerte kein einziger Fußgänger diese Straße.

Kurz und schnell: Augen auf im Straßenverkehr.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 28.12.2012 | Top

RE: Auto - das kann teuer werden

#35 von Hansrudi , 28.12.2012 10:28

Viel gefährlicher , da sehr schwer vom fahrenden Auto aus erkennbar , sind doch die neuen staionären und mobilen Anlagen . Denn die neuen stationären Anlagen sehen eher aus wie Infotafeln für der Stadtinfo oder Busfahrpläne etc. . Die neuen mobilen Anlagen dagegen sind neuerdings seitlich in den hinteren Fahrzeugtüren eingebaut und sieht eher aus wie eine Kotflügelverbreiterung der Tuningfreunde oder eben aus dem Seitenkoffer eines stehenden Motorrades .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


RE: Auto - das kann teuer werden

#36 von nüscht , 28.12.2012 10:37

Ich wohne in einer 30er Zone.
Direkt vor meiner Haustüre steht öfter mal die Polizei,
mit einem ganz normalen Streifenwagen und Laserpistole.
Weit sichtbar und unversteckt. Trotzdem haben die gut zu tun.
Manchmal habe ich den Eindruck, daß die Autofahrer wie
hypnotisiert in die Falle fahren. Einfach so.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Auto - das kann teuer werden

#37 von Ilrak , 28.12.2012 11:09

Gerade im Strassenverkehr praktiziere ich die " Passive Subversion ",
d.h. ich verhalte mich so vorschriftenkonform, daß es fast schon peinlich ist,
um dem Regime keine Möglichkeit zu geben, rechtstaatlich begründete Sanktionen
auszuüben. Keinen Euro zusätzlich für Afghanistan oder die Weihnachtsfeier des Polizeipräsidenten .
Und ihr werdet es nicht glauben, das kann Spaß machen !!

Wenn ich schnell fahren will, gehe ich auf Arbeit !


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.232
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.12.2012 | Top

RE: Auto - das kann teuer werden

#38 von joesachse , 03.02.2013 13:34

Heute ebenfalls in der Motorwelt gefunden: Eine Webseite der TU Dresden, auf der man Staus simulieren kann. Man kann da mit diversen Situationen und Parametern rumspielen, die Ergebnisse sind schon spannend:
http://www.traffic-simulation.de/ger

Viel Spaß bei der Stauforschung!!!


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Auto - das kann teuer werden

#39 von altberlin ( gelöscht ) , 03.02.2013 13:42

Da paßt dieser Vorfall prima hin,

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...49c5e14049.html

Muskelspiele im Schwabenland.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Auto - das kann teuer werden

#40 von Weinböhlaer , 05.02.2013 02:11

Zitat von altberlin im Beitrag #39
Da paßt dieser Vorfall prima hin,

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt...49c5e14049.html

Muskelspiele im Schwabenland.




Was läßt der BMW sich auch von dem SUZUKI überholen


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.088
Registriert am: 17.11.2009


RE: Auto - das kann teuer werden

#41 von Buhli , 05.02.2013 10:52

altberlin,wegen der Verfolgung eines Ladendiebes in S-Möhringen, hab ich 2005 ein Messer im Rücken gehabt. Detektivin und Mitarbeiter ebenfalls. 12,5 Jahre in psysiatrischer Betreuung, hat eine Schachtel Zigaretten eingebracht. Schmerzensgeld?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 05.02.2013 | Top

   

Neues aus Wissenschaft und Technologie


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln