Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Öko oder Bio in Deutschland ?

#1 von Kolumbus 1492 , 05.01.2013 13:05

Den von meiner Frau in einem anderen Forum geklauten Beitrag stelle ich hier mal zu Diskussion !


Zunächst mal allen ein Gutes neues Jahr. Ob nun Öko oder nicht.

Aber eines möchte ich doch loswerden. Gerade in diesem Zusammenang. Der ein oder andere wird wissen dass wir en paar Tage zum Skifahren waren. Ich muß wohl nicht erwähnen wo.

Nur war es diesesmal nicht so unbeschwert wie sonst. Wir kamen vorbei an einer Tierverladestation. Das Ding Verladestation zu nennen war schon der Hohn in sich. Nicht wegen dem Gebäude , nein das war ok , nicht die Art der Haltung damit konnte man auch noch " leben " . Es ging um die " Verladung " sofern man das überhaupt so nennen kann.

Kälber , ich habe Fotos gemacht die ich aber hier nicht einstellen werden , es würde Euch den Magen umdrehen. Das kann man nicht Verladen nennen , eher brutales auf den Wagen prügeln. Mit Elektroschockern in die Genitalien , mit Knüppeln mit Peitschen und Endlosem Geschrei, Angst und Schmerzen.

Stop , keine falschen Schlüsse , nicht die Rumänen waren das . Nein die Käüfer " der Ware " und das waren Österreicher und Deutsche. Unseren Protest und den der anliegenden Bauern hat kaum einer zur Kenntnis genommen. Und wenn wurde nur gegrinst. " Was willst Du denn , willst Du kein billiges Fleisch ? "

Was hat nun billig mit Quälerei zu tun ? Die Herbeigerufene Polizei ist machtlos daneben gestanden. Mein Gatte der ja nun Rumänisch versteht hat mit den Polizisten geredet. Der sagt nur , " Was soll ich jetzt tun ? Ich kann eine Anzeige aufnehmen , handle mir einen ewigen Papierkrieg ein und am Ende passiert nichts. Brüssel ist weit weg und die interessieren sich sowieso nicht für unsere Sorgen. Und wir brauchen das Geld.

Da habe ich " sie " gesehen , hier machen sie einen auf Öko und Bio. Die Moralapostel , mit ihrer Doppelmoral und Heuchelei. Überall den Zeigefinger erheben wollen , aber wenn sie sch sicher fühlen , führen sie sich auf wie die Wandalen.

Willkommen im Öko Bioland.Ich habe mich so sehr geschämt den Deutschen Pass zu haben.


Schönes Wochenende.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 05.01.2013 | Top

RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#2 von Smithie23 , 05.01.2013 14:02

Ich sehe auch keinen Zusammenhang zwischen der schlechten Behandlung der Tiere und dem Billigpreis. Aber dieses Bio-Geheuchle geht mir auf den Zeiger. Die Leute, die da einkaufen gehen, weil sie meinen, sie würden ihr Gewissen beruhigen und meinen, sie seien dann total "chique" und machen einen auf Grün wissen doch selbst nicht, wo das Zeug herkommt - noch dazu, dass in der Bio-Branche auch überweigend Hungerlöhne herrschen. Was hat das dann mit Nachhaltigkeit und "sozial sein" zu tun ? Biläden können sich meist eh nur die besser betuchten leisten.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#3 von Kolumbus 1492 , 05.01.2013 14:05

ich habe den Eindruck der ganze Ökounsinn ist nur verarsche. Die Angst der Menschen. Lässt sich ne Menge Geld mit machen. Genau wie dieser Ökostromunsinn.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#4 von Smithie23 , 05.01.2013 14:07

Es wurde ja auch in Untersuchungen mal klar bestätigt, dass das "Normale" genau so gut - wenn nicht sogar besser - als Bio ist !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#5 von joesachse , 05.01.2013 16:47

Eine Frage an Kolumbus: Was hat die Kälberverladung mit BIO zu tun? Woher weisst Du, dass da BIO-Fleisch verladen wurde und nicht etwa das Fleisch für die Kalbsschnitzel beim Discounter zu 6,99 das Kilogramm? Was hat also dein Beitrag mit BIO zu tun?????

Wenn die Überschrift deines Beitages etwas zu Tierschutz und Massentierhaltung wäre, dann würde ich das verstehen, aber wie Du hier die Verbindung zu BIO und ÖKO herstellst, ist mir nicht klar.

Ansonsten stimme ich Smitie zu: Die Qualität der Produkte unterscheidet sich häufig nicht wesentlich. Bei Schadstoffen gibt es Vorteile der Bio-Waren, aber bei Obst und Gemüse ist immer noch die Frische ein entscheidender Punkt für den Geschmack. Und bei Fleisch habe ich mal einen interessanten Beitrag gesehen, in dem berichtet wurde, dass Stress vor dem Schlachten sich durch die dabei entstehenden Hormonanausschüttungen bei den Tieren negativ auf die Qualität des Fleisches auswirkt.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#6 von Björn , 05.01.2013 16:57

Zitat von joesachse im Beitrag #5
Und bei Fleisch habe ich mal einen interessanten Beitrag gesehen, in dem berichtet wurde, dass Stress vor dem Schlachten sich durch die dabei entstehenden Hormonanausschüttungen bei den Tieren negativ auf die Qualität des Fleisches auswirkt.

Das hat mir ein guter Bekannter, der jahrelang im Schlachthof Quedlinburg gearbeitet hat, schon damals erzählt und auch in meiner Landwirtschaftslehre wurde uns das beigebracht.
Ein jetziger Kollege (gelernter Metzger in BaWü) hat mir das auch schon bestätigt.


Schandmaul: http://www.youtube.com/watch?v=Fy6XPewlQu4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#7 von Kolumbus 1492 , 05.01.2013 17:48

<<< Wenn die Überschrift deines Beitages etwas zu Tierschutz und Massentierhaltung wäre, dann würde ich das verstehen, aber wie Du hier die Verbindung zu BIO und ÖKO herstellst, ist mir nicht klar. >>>


Ganz einfach weil wir ständig von ÖKO BIO Tierschutz Moral und Ethik reden mit dem es aber nicht weit her ist. Die Überschrift war eine Fragestellung!


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 05.01.2013 | Top

RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#8 von joesachse , 05.01.2013 18:24

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #7

Ganz einfach weil wir ständig von ÖKO BIO Tierschutz Moral und Ethik reden mit dem es aber nicht weit her ist. Die Überschrift war eine Fragestellung!


Wer ist wir??? Du und Deine Gattin???
Ich kann hier im Forum nicht feststellen, dass wir ständig über ÖKO BIO Tierschutz Moral und Ethik schreiben würden.
Was soll also Dein Beitrag? Mit Öko und Bio hat er nichts zu tun. Und die Überschrift ist auch keine vollständige Frage, bei der jemand verstehen kann, welche Antworten es dazu gibt.

Wenn Du Dich zu irgendwelchen Erlebnissen mal verbal auskotzen möchtest, aber keinen Wert darauf legst, dass Dich jemand versteht oder jemand über dieses Thema mit Dir diskutiert, dann bist Du damit hier im Forum falsch.
Dann ist es besser, Du schreibst Tagebuch


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 05.01.2013 | Top

RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#9 von Ilrak , 05.01.2013 19:55

Ist schon schlimm genug, daß die Viecher durch ganz Europa gekarrt werden.
Haben wir keine Landwirte in Deutschland ?
Wir waren neulich beim Direktvermarkter unseres Vertrauens (www.Hehlinger-Hof.com)
Ohne das wir danach gefragt hätten, kam das Angebot zu einer Führung durch Ställe und Metzgerei.
Ein Bio-Siegel haben die wohl nicht, aber das braucht man wohl auch nicht, wenn man ein Mindestmaß
an Vernunft walten lässt.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.230
Registriert am: 28.10.2009


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#10 von Hansrudi , 05.01.2013 20:34

@ Ilrak ,

wo sollen denn die Viecher bei uns in Deutschland weiden ?? Die Bauern, oder nennen sie sich schon Energiewirte , bauen doch neuerdings Hektarweise nur noch Bio-Solarstrom an , wo vor paar Jahren noch Wiesen und Felder waren .
Da gehen den Fotofuzzys bald schöne Landschaftsmotive flöten .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.744
Registriert am: 04.08.2008


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#11 von flora , 05.01.2013 21:57

Gäbe man den Bauern ausreichende Preise für ihre Produkte, müssten sie es nicht!

flora  
flora
Beiträge: 39
Registriert am: 04.01.2013


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#12 von Kolumbus 1492 , 06.01.2013 00:32

Zitat von Ilrak im Beitrag #9
Ist schon schlimm genug, daß die Viecher durch ganz Europa gekarrt werden.
Haben wir keine Landwirte in Deutschland ?





weiss ich nicht , aber ganz sicher haben wir skrupellose Viehhändler.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#13 von Kolumbus 1492 , 06.01.2013 00:33

Wer ist wir??? Du und Deine Gattin???
Ich kann hier im Forum nicht feststellen, dass wir ständig über ÖKO BIO Tierschutz Moral und Ethik schreiben würden.
Was soll also Dein Beitrag? Mit Öko und Bio hat er nichts zu tun. Und die Überschrift ist auch keine vollständige Frage, bei der jemand verstehen kann, welche Antworten es dazu gibt.

Wenn Du Dich zu irgendwelchen Erlebnissen mal verbal auskotzen möchtest, aber keinen Wert darauf legst, dass Dich jemand versteht oder jemand über dieses Thema mit Dir diskutiert, dann bist Du damit hier im Forum falsch.
Dann ist es besser, Du schreibst Tagebuch


[/quote]


Komischerweise werde ich aber von anderen verstanden , nur von Dir wiedermal nicht.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#14 von Kolumbus 1492 , 06.01.2013 00:34

Zitat von flora im Beitrag #11
Gäbe man den Bauern ausreichende Preise für ihre Produkte, müssten sie es nicht!



Oh ja die arme gebeutelte Landwrtschaft , fährt mit Traktoren rum für 100 000 Euro aber denen gehts ja so schlecht. Solarenergie wurde vom Staat gefördert undda gabs richtig Kohle ....der Spuk ist ja nun gottlob wieder vorbei.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: Öko oder Bio in Deutschland ?

#15 von Björn , 06.01.2013 03:02

Wo siehst du denn groß bei allein wirtschaftenden Bauern Schlepper für 100.000 Euro rum fahren??? In dieser Preiskategorie liegen Schlepper mit 150 PS aufwärts und diese werden dann oft in Zweckgemeinschaften genutzt (2 oder mehrere Bauern arbeiten dabei maschinenmäßig zusammen) oder gehören Lohnunternehmern/Maschinenringen.
Wieviele mittelgroße Traktoren (rund 100 PS) kriegst du denn heute noch für einen Neu-Grundpreis von unter 50.000 Euro??? Außer Belarus und 2 Billigstfabrikate von Hinterhofhändlern sind mir da keine bekannt.
Lies mal hier > http://landundforst.agrarheute.com/schlepperkauf

Bei vielen Bauern sieht deren wirtschaftliche Lage bescheiden aus und sie können oft davon alleine nicht überleben. Darum gibt es ja auch soviele Nebenerwerbslandwirte, die hauptberuflich in der Industrie oder wo anders arbeiten.
Die Direktvermarkter werden darüber hinaus oft bei ihrem "Verkauf mit Kasse des Vertrauens" von vielen Kunden mit Geiz-ist-geil-Mentalität betrogen, in dem die Ware gar nicht bezahlt wird oder man nur ein "Trinkgeld" für Eier, Kartoffeln etc. rein wirft. Bei den Blumenpflückfeldern ist es doch leider genauso Dies ist zwar offiziell Diebstahl oder Betrug, aber man erwischt zu selten welche und wenn dann bringt eine Anzeige auch meistens nichts und führt selten zu einem Verfahren (wegen Beweislast und Aufwendungen im Verhältnis zum Streitwert). Dies belastet auch die Kostenbilanz der Landwirte!


Schandmaul: http://www.youtube.com/watch?v=Fy6XPewlQu4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


   

Heilbronn - Die große Musiknacht der Autohäuser
Weichspüler am Werk


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln