Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Das macht Sprachlos

#61 von altberlin ( gelöscht ) , 19.01.2013 19:33

Achtung, michaka, der Autor dieses Artikels benutzt im Zusammenhang mit den Vorgängen in den beiden kath. Kliniken den Begriff "Gotteszwergstaat"! !

http://www.zeit.de/gesellschaft/2013-01/...-krankenhaeuser

Letzter Absatz .


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Das macht Sprachlos

#62 von michaka13 , 19.01.2013 19:41

Und was möchtest Du mir/uns jetzt mitteilen???

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.077
Registriert am: 08.08.2009


RE: Das macht Sprachlos

#63 von altberlin ( gelöscht ) , 19.01.2013 19:49

Zitat von michaka13 im Beitrag #62
Und was möchtest Du mir/uns jetzt mitteilen???


Das waren deine Worte, ruf bei der Zeitung an und kritisiere den Verfasser des Artikels ebenso.

Zitat
"Nennst Du das Kritik? Weil eine einzige Stiftung eine Behandlung abgelehnt hat, faselst Du von Gottesstaat? ...
...Einer handelt falsch und Du äußerst Dich abwertend über das ganze Land!"



Nicht immer so voreilig, versuche mal zu verstehen, das es auch andere Meinungen und Ansichten gibt als die deinen.

Schönen Sonntag noch.
--


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Das macht Sprachlos

#64 von joesachse , 19.01.2013 19:52

@altberlin: Ein guter Artikel mit vielen sehr zutreffenden Sätzen. Am Besten hat mir folgender Satz gefallen, der meiner Meinung nach sehr zutreffend das Problem der katholischen Kirche beschreibt:
"Hinter dem Vorfall von Köln zeigt sich erneut eine zerrissene Kirche, die sich in der pluralen Gesellschaft nicht mehr zurechtfindet. Die nicht damit klar kommt, dass ihre Vorstellungen aus der Mitte an den Rand der Gesellschaft geraten sind und ihre frühere Macht zerronnen ist. "

Die katholische Kirche mit ihren totalitären Machtstrukturen ist überlebt. Allerdings halte ich den christlichen Glauben als solchen, nicht unbedingt in einer Kirche institutionalisiert, für unsere Gesellschaft für wichtig. Wir haben heute eine gewisse gesellschaftlich Orientierungslosigkeit, nachdem Sozialismus und Christentum scheinbar überlebt sind. Dies halte ich für ein großes Problem unserer Gesellschaft.

Und noch zu den Begriffen: Diese katholischen Krankenhäuser als "Gotteszwergstaat" zu bezeichnen und Deutschland als von der Inquisition bedrohten Gottesstaat sind doch völlig unterschiedliche Dinge: Eine sehr treffende Bezeichnung der konkreten Umgebung gegen eine unzutreffende Verallgemeinerung auf unser Land. Ich denke aber, wir können diese Begriffsdiskussion hier beenden.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 19.01.2013 | Top

RE: Das macht Sprachlos

#65 von altberlin ( gelöscht ) , 19.01.2013 19:55

Zitat
wir können diese Begriffsdiskussion hier beenden.



Wäre mir sehr angenehm.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Das macht Sprachlos

#66 von michaka13 , 19.01.2013 19:59

Da ich gerade einen anderen Beitrag verfaßt habe, ist mir Joesachse mit der Antwort zuvor gekommen.

Zitat
Diese katholischen Krankenhäuser als "Gotteszwergstaat" zu bezeichnen und Deutschland als von der Inquisition bedrohten Gottesstaat sind doch völlig unterschiedliche Dinge


Zustimmung!

Zitat
wir können diese Begriffsdiskussion hier beenden.


Auch hier schließe ich mich der Meinung von Joesachse und altberlin an!



Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.077
Registriert am: 08.08.2009


RE: Das macht Sprachlos

#67 von altberlin ( gelöscht ) , 21.01.2013 12:46

Weil es ja hier, glaub ich jedenfalls, ursprünglich um Geldverschwendung ging, hier eine Episode aus unserem südöstlichen Bundesland,
dem der Waldbauernbuben, des Stoibärs und des Kini`s...

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/v...er-Grundschulen

120000 Euro für diese Bildungsoffensive, Respekt, Respekt.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 21.01.2013 12:54 | Top

RE: Das macht Sprachlos

#68 von delta , 21.01.2013 16:00

Danke Alter Preusse für diesen unglaublichen verkorksten Spaß ....
ich muss Dir zustimmen sowie es die Kinder und Erwachsenen auch taten.....es ist purer Schwachsinn
und der das angezettelt hat, sollte aus dem Amt entfernt werden und die Aktion aus seinen Geldbeutel
bezahlen, dann würde solch ein blödsinn nicht ein zweites mal passieren.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 21.01.2013 | Top

RE: Das macht Sprachlos

#69 von delta , 21.01.2013 16:48

Auch das ist eine Art von Geldverschwendung


http://www.welt.de/politik/deutschland/a...lbetrueger.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Das macht Sprachlos

#70 von Buhli , 22.01.2013 13:38

Michaka, bei der Art wie Du Dich hier darstellst ist schon zu erkennen, daß Du etwas perfekter sein möchtest als andere. Da benötigt es nicht noch Extrazeilen von Dir. Aus dem Grunde bin ich auch davon ausgegangen, daß Du über gelegentliche Irrfahrten von Krankenfahrzeugen, informiert bist. Muß ich die Scheinbegründungen jetzt wiederholen? Ich denke nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Das macht Sprachlos

#71 von michaka13 , 22.01.2013 18:48

Zitat
Aus dem Grunde bin ich auch davon ausgegangen, daß Du über gelegentliche Irrfahrten von Krankenfahrzeugen, informiert bist.



Ich weiß nicht was Du in Deiner Freizeit machst. Meine Zeit ist mir jedenfalls zu schade, um mich über Irrfahrten anderer Verkeilsteilnehmer zu informieren. Was Irrfahrten eines Rettungswagens mit der vorhergehenden Diskussion zu tun haben, bleibt sicher mal wieder Dein Geheimnis.



Schönen Abend noch,

micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.077
Registriert am: 08.08.2009


RE: Das macht Sprachlos

#72 von joesachse , 22.01.2013 19:56

Micha, Du vergisst wieder, dass alles irgendwie mit allem zu tun hat und nur wenige Seher wie Buhli diese Zusammenhänge erkennen...


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.066
Registriert am: 16.07.2006


RE: Das macht Sprachlos

#73 von delta , 23.01.2013 15:36

Auch hier steigen die Mieten ins unendliche......
siehe unter Grabstätten.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirts...01596.bild.html


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 23.01.2013 | Top

RE: Das macht Sprachlos

#74 von delta , 23.01.2013 15:43

Hier sollte ein jeder mitmachen, schliesslich betrifft uns das alle.
Wir können nicht auch noch das den Geschäftemacher überlassen.

https://signature.right2water.eu/oct-web...ector_state=tru



https://signature.right2water.eu/oct-web...ector_state=tru


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Das macht Sprachlos

#75 von Buhli , 23.01.2013 18:25

Delta, das macht mich aber nicht sprachlos. Die Entwicklung und Förderung der Privatwirtschaft ist scheinbar auch in Brüssel ganz gut angekommen. In Portugal wurde wegen der Wasserprivatisierung schon protestiert. Ob das die Lobby interessiert? Geld kann am besten da verdient werden, wo die Kundschaft nicht wegrennen kann. Genau da darf es keinen "Wettbewerb" unter den Privaten geben. Beim Energiesektor dürfte es ja erkannt worden sein. Allerdings nur unter den Verbrauchern. "Der Staat" wird sich sicher auch beim Wasser wie bei der Mineralölindustrie verhalten. Eine Beteiligung damit nicht alles aus der Hand gegeben wird. Nur auf den Staat kann nur geschimpft werden, weil er die Privatwirtschaft fast unkontrolliert walten lässt. Denn bei der Preisgestaltung hält sich die Politik bewußt raus. Die Mineralölindustrie zeigt es uns doch täglich mehrmals. Die staatliche Beteiligung ist garantiert nicht Schuld an diesen Schwankungen. Warum sollte nicht ein rein staatliches Mineralölunternehmen am Wettbewerb teilnehmen dürfen? Das würde vielleicht disziplinierend auf den kaotischen Markt wirken. Angst vor Preisdrückerei, ist nur ein Vorwand.
Ich hab zu dem Link meine Stimme abgegeben.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

EU und keine Ende
"USA bald pleite" ?!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln