Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 610 mal aufgerufen
 kleiner Plausch, Small Talk und einfach so
Seiten 1 | 2
Ilrak Offline



Beiträge: 2.224

10.01.2013 09:12
#16 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Da fällt mir ein, was ein ehemaliger Kollege zu dem Thema gesagt hat :
"Ich brauch keine Frau, wer gedient hat, kann selbst kochen und waschen"

Ist natürlich leicht übertrieben .
Gerade als Schichtarbeiter kann man wunderbar im Haushalt tätig sein ,
vormittags einkaufen gehen zu können, z.B., ist viel angenehmer als nach 17.00 Uhr.
Und ab und an mal nach der Waschmaschine sehen, hat auch noch keinem Herren geschadet.
Und zu einer Pink-Floyd-DVD bügeln, hat auch was.

@hansrudi : Respekt. Ich habe hier in Köln auch einen Kollegen ( auch aus Deiner Gegend ),
der seine Tochter allein als Schichtarbeiter groß bekommen hat .


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.712

10.01.2013 09:43
#17 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Ilrak ,

Danke und Jein !

Aus der Nachtschicht und die Hausgeräte an , ja so läuft es . Das Problem ist ja nur der Etappenschlaf während eines gesetzlichen Mindestübergangs .
Wenn man ca. 09 Uhr aus der Nacht kommt , Geräte anstellen , Matratzenhorchdienst ca. 1-2 Stunden , dann Mittagessen machen , auf Kinder warten , kurze Lagebesprechung , einkaufen und wieder Matratzenhorchdienst um gg. 18-19 Uhr wieder auf Arbeit zu tappeln .

Ilrak Offline



Beiträge: 2.224

10.01.2013 09:50
#18 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Ist aber auch mit Frau nicht groß anders, zumindest, wenn sie auch beruftätig ist.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Kolumbus 1492 Offline




Beiträge: 1.282

10.01.2013 10:18
#19 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Zitat von Ilrak im Beitrag #16
Da fällt mir ein, was ein ehemaliger Kollege zu dem Thema gesagt hat :
"Ich brauch keine Frau, wer gedient hat, kann selbst kochen und waschen"

Ist natürlich leicht übertrieben .
Gerade als Schichtarbeiter kann man wunderbar im Haushalt tätig sein ,
vormittags einkaufen gehen zu können, z.B., ist viel angenehmer als nach 17.00 Uhr.
Und ab und an mal nach der Waschmaschine sehen, hat auch noch keinem Herren geschadet.
Und zu einer Pink-Floyd-DVD bügeln, hat auch was.

@hansrudi : Respekt. Ich habe hier in Köln auch einen Kollegen ( auch aus Deiner Gegend ),
der seine Tochter allein als Schichtarbeiter groß bekommen hat .



Richtig , auch war auch lange genug alleinerziehender Vater , im Schichtdienst. Und das geht. Ich brauche auch keine Köchin oder Haushaltshilfe. ich brauche ne Frau fürs Herz , alles andere kann ich selber.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

10.01.2013 11:02
#20 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Kolumbus, Du Griebel heuchelst doch. Hast Deine Frau selbst in den Wald geschafft, um sicher zu sein, daß sie wirklich da ankommt. Nun folgen die vier, hoffentlich sechs Wochen, auf die Du Dich schon lange gefreut hast. Frei nach dem Song von Reinhard Lakomy :"Heute bin ich allein."


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Kolumbus 1492 Offline




Beiträge: 1.282

10.01.2013 11:12
#21 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

alte Petze :-)) Um ehrlich zu sein , sie fehlt mir an jeder Ecke.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

Kolumbus 1492 Offline




Beiträge: 1.282

10.01.2013 11:28
#22 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Zitat von Harzer Sprotte im Beitrag #10
@ Kolumbus: Wenn Du Dein essen suchst ...... es steht im Kochbuch!

Und .... nimm das mit den 4 Wochen mal nicht zu genau! Bei mir .... wurde damals ganz schnell um 2 Wochen verlängert! (Das heißt dann 6 (in Worten: sechs!) Wochen allein!!

Ich weiß nicht, wieso es Männer gibt, welche es nicht schaffen, mal 6 Wochen allein klar zu kommen und die ganze Technik zu bedienen! Sorry, habt Ihr bisher nur auf dem Sofa gesessen? Ich schäme mich für Euch!

Haushalt ist für Alle da!



Du ich habe gedient 4 Jahre als Koch :-)) und was Ordnung , Waschen und Bügeln ist , weiss ich auch. Da bin ich sehr pedant.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

Kolumbus 1492 Offline




Beiträge: 1.282

10.01.2013 11:33
#23 RE: Wer arbeitet eigntlich mehr ? Zitat · antworten

Zitat von Weinböhlaer im Beitrag #13


Nach dem ich in Rente gegangen bin hat sich das geändert, wir haben jetzt eine Arbeitsteilung wo
keiner überlastet ist.
Natürlich hat jeder seine Aufgaben, bestimmte Tätigkeiten mache ich nicht,
das trifft aber für meine Frau auch zu.
Drei mal koche ich in der Woche, zwei mal essen wir kalt. Meine Frau schafft noch ein paar Jahre...
Am Wochenende, wenn wir zu Hause sind, kocht jeder einmal.
Mir macht es Spaß und meine Frau soll es nicht verlernen....

Die Wäsche macht sie, putzen auch. Ich mache die Arbeit am Haus und im Garten.
In den Monaten April-Oktober sorge ich dafür das am Freitag das Wohnmobil abfahrbereit ist.

Also bei uns kann sich keiner beschweren über zu viel und mehr Arbeit.

Jürgen


Jürgen so ungefähr läuft das bei uns auch , wobei der wo gerade Zeit hat das anfallende tut. Egal ob nun Haushalt oder Garten. Wohnmobil habe ich nicht aer dafür einen schönen Tabbert Baronesse inzwischen !

Gruss Gregor


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln