Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Allgemeine Themen ums Internet

#166 von Markijsa , 31.08.2015 14:59

na ja, lesenswert allemal, aber auch mit viel Wahrheit, denn die kommende Generation löst uns nunmal ab

 
Markijsa
Neuling
Beiträge: 18
Registriert am: 24.08.2015


RE: Allgemeines zum Internet

#167 von Smithie23 , 31.08.2015 19:23

Zitat von joesachse im Beitrag #165
Ich halte generell Vorkasse für eine nicht akzeptable Lösung für mich als Kunden.
Denn dann liegt das Risiko viel mehr auf meiner Seite. Ich habe schon sein Jahren im Internet nicht mehr per Vorkasse bezahlt, obwohl ich relativ viel einkaufe.


Vorkasse ist für mich schon akzeptabel - man muss auch den Händler verstehen, der seine Kohle auch haben will. Wieviele Händler gehen daran kaputt, dass die Leute nicht zahlen ...

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Allgemeines zum Internet

#168 von joesachse , 31.08.2015 22:37

Smithie, es gibt heute eine Menge Zahlungsmöglichkeiten, von Kreditkarte, Einzugsermächtigung, Paypal und andere Systeme, die für den Händler nur ein geringes Risiko bieten. Und gleichzeitig auch das Risiko des Kunden reduzieren.
Sicher ist Kauf auf Rechnung für mich als Kunde das Angenehmste und Sicherste, aber ich akzeptiere es, wenn Händler dieses Risiko nicht eingehen wollen.
Allerdings kann ich bei meinen Stamm-Weinhändlern und bei meinem bevorzugten Hemden- und Bekleidungsshop auf Rechnung einkaufen, kein Problem.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#169 von michaka13 , 05.09.2015 21:37

Paypal und geringes Risiko für den Händler? Das beißt sich ja wohl.

Für den Käufer eine feine Sache. Als Verkäufer würde ich nicht mal dran denken das anzubieten.


Schönen Gruß,

micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Allgemeines zum Internet

#170 von Smithie23 , 06.09.2015 07:45

Zitat von joesachse im Beitrag #168
Smithie, es gibt heute eine Menge Zahlungsmöglichkeiten, von Kreditkarte, Einzugsermächtigung, Paypal und andere Systeme, die für den Händler nur ein geringes Risiko bieten. Und gleichzeitig auch das Risiko des Kunden reduzieren.
Sicher ist Kauf auf Rechnung für mich als Kunde das Angenehmste und Sicherste, aber ich akzeptiere es, wenn Händler dieses Risiko nicht eingehen wollen.
Allerdings kann ich bei meinen Stamm-Weinhändlern und bei meinem bevorzugten Hemden- und Bekleidungsshop auf Rechnung einkaufen, kein Problem.


Ist mir alles bekannt, jedoch muss ein Händler auch schauen, wie teuer die Zahlungsmöglichkeiten für ihn sind. Kreditkarte ist leider immernoch recht teuer für den Händler. Wenn eine Kundenbeziehung erstmal lang genug besteht, ist es ja legitim auf Rechnung zu zahlen, weil dann ein gewisses Vertrauen da ist, aber es gibt ne Menge Händler, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und wie uns allen bekannt sein sollte, ist der Kunde in Deutschland sehr erfinderisch und abgebrüht, wenn es darum geht zum besch*** oder sich einen Vorteil zu erschleichen.

Zitat

Paypal und geringes Risiko für den Händler? Das beißt sich ja wohl.

Für den Käufer eine feine Sache. Als Verkäufer würde ich nicht mal dran denken das anzubieten.


Schönen Gruß,

micha



Zumal Paypal kein deutsches Unternehmen ist ... da ist es noch undurchsichtiger, wo deine Informationen so überall rumschweben. Aber demnächst kommt ja Paydirekt - hat zwar lange gedauert, aber die deutschen Banken waren ja noch nie besonders gut darin, Trends und neue Techniken für sich zu erkennen.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 | Top

RE: Allgemeines zum Internet

#171 von joesachse , 06.09.2015 17:39

Zitat von michaka13 im Beitrag #169
Paypal und geringes Risiko für den Händler? Das beißt sich ja wohl. whistle]


Wie kommst Du auf diese Aussage?? Wenn der Verkäufer den ordnungsgemäßen Versand und den Empfang der Ware durch den Käufer belegen kann, dann wird Paypal laut Geschäftsbedingungen keine Rückbuchungen machen. Und die Gebühren mit maximal 1,9% sind immer noch günstiger als die meisten Kreditkarten.

Ich habe da keine Erfahrungen, ich bemerke nur, dass immer mehr online-Shops (zu meiner Freude) Paypal anbieten. Deshalb meine neugierige Frage an Dich als Logistik-Fachmann

Zitat von Smithie23 im Beitrag #170
Zumal Paypal kein deutsches Unternehmen ist ... da ist es noch undurchsichtiger, wo deine Informationen so überall rumschweben.

In Europa schließt der Paypal-Nutzer einen Vertrag mit Paypal in Luxemburg, die sind dort als Bank registriert und unterliegen der luxemburgischen und europäischen Bankenaufsicht.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#172 von michaka13 , 06.09.2015 19:18

Dazu muß man sich ansehen, wie paypal funktioniert.

Ich kaufe. Zahle per paypal. Das Geld ist direkt auf dem Konto des Verkäufers. Die Ware kann sofort verschickt werden. Im Prinzip eine gute Sache. Wäre da nicht der Käuferschutz. Hier spielt sich paypal als Staatsanwalt und Richter in einer Person auf.

Auszug aus den AGB:

Zitat


PayPal entscheidet von Fall zu Fall anhand entsprechend einzureichender Nachweise, ob der Artikel tatsächlich entsprechend von der Artikelbeschreibung abweicht.
.
.
.

Die Entscheidung über den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ist endgültig. Der Rechtsweg gegenüber PayPal wegen dieser Entscheidung ist ausgeschlossen.



Paypal ist kein Gericht. Paypal trifft jedoch selbstherrlich Entscheidungen. Fast immer zu Gunsten des Käufers. In der Praxis ist das ganz einfach. Du kaufst dir einen guten Wein in einem Online-Shop und zahlst per paypal. Sobald die Ware bei Dir angekommen ist, eröffnest du einen Konflikt und stellst Antrag auf Käuferschutz. Denke dir einfach eine Geschichte aus. Die Behauptung, auf dein Konto gab es einen Fremdzugriff, reicht meißtens schon. Paypal gibt dir recht und bucht das Geld deinem Konto wieder gut. Dem Verkäufer bleibt jetzt nur noch der Weg der Zivilklage dir gegenüber. Gleichzeitig könnte er paypal zivilrechtlich verklagen, damit diese das unrechtmäßig zurückgebuchte Geld erstatten. Ein recht aufwendiges und teures Prozedere.

Genau dieses Vorgehen scheint mittlerweile Volkssport geworden zu sein. In zig Rechtsforen fragen paypal-Geschädigte um Rat.

Guckst du z.B. hier: http://www.123recht.net/Paypal-llegalisi...-__f473936.html



Schönen Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 | Top

RE: Allgemeines zum Internet

#173 von delta , 06.09.2015 19:39

Verstehe nicht warum gejammert wird....niemand muss auf diese Art sein Geld verdienen....sie wollen Geld sparen für einen Laden...ein Schuppen oder Garage für die Ware tut es auch
die man am Mann/Frau bringen will und folglich braucht man auch keine Verkäufer einstellen....schiebt also den Profit alleine ein......keinen Vorteil ohne Nachteil......Man braucht
sich nur die Geschichte von Zalando ansehen/hören......die jammern auch und andere.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 | Top

RE: Allgemeines zum Internet

#174 von joesachse , 06.09.2015 20:05

Das war mir bisher tatsächlich nicht bekannt. Ich benutze Paypal weniger wegen des Käuferschutzes, sondern eher, damit meine Konto- und Kreditkartendaten nicht bei zu vielen Händlern landen, schließlich werden immer wieder mal Webshops gehackt und Kartendaten entwendet.
Die Rechte, die ich als Käufer bei Paypal habe, habe ich auch bei Lastschriften auf meinem Konto oder Kreditkartenzahlungen, bei SEPA-Lastschriften sogar ohne Angabe von Gründen. Und Vorkasse halte ich als Kunde für sehr schlecht, da trage ich das Risiko komplett alleine, das Geld ist erst mal weg.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#175 von Smithie23 , 07.09.2015 07:14

Zitat von joesachse im Beitrag #174
Ich benutze Paypal weniger wegen des Käuferschutzes, sondern eher, damit meine Konto- und Kreditkartendaten nicht bei zu vielen Händlern landen, schließlich werden immer wieder mal Webshops gehackt und Kartendaten entwendet.



Sowas kann bei PayPal auch passieren

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Allgemeines zum Internet

#176 von joesachse , 24.10.2015 20:06

Anknüpfend an die andere Diskussion im Plausch: Wenn ich mal Bilder veröffentliche, dann nicht mehr hier im Forum (unser Speicherlimit für Bilder ist ausgeschöpft), sondern auf Google+
Zum Beispiel von meiner Radtour heute: https://plus.google.com/1184399863746590...sts/Yi4UPQ2bVF6


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#177 von joesachse , 26.10.2015 17:53

Mitarbeiter der Uni Erlangen haben nachgewiesen, dass das Online-Banking mittels TAN-Apps unsicher und angreifbar ist. Obwohl die Meldung hervorhebt, dass in der Studie auch die technische Machbarkeit eines solchen Angriffs nachgewiesen wird, war natürlich diese Unsicherheit jedem sofort klar, der über die Prinzipien des Verfahrens nachdenkt. Wenn von gleichen Mobilgerät aus sowohl das Online-Banking als auch die TAN-App verwendet werden, dann muss nur dieses eine Gerät gehackt werden, um die Überweisung zu manipulieren.

Wenn für Online-Banking und TAN_App verschiedene Geräte verwendet werden, ist das schon deutlich schwieriger. Wenn beispielsweise das Onlinebanking am PC gemacht wird und dann die TAN-App benutzt wird, ist das Verfahren sogar sicherer als die SMS-TAN.

Im gleichen Artikel wird auch darauf hingewiesen, dass das Chip-TAN-Verfahren mit dem Flackerbildschirm heute noch als sicher gilt (wenn der Benutzer einzelne Überweisungen ausführt und die Daten auf dem Display des TAN-Generators auch überprüft).

Hier der Link zur Original-Quelle: https://www1.cs.fau.de/content/unsicherh...m-onlinebanking


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#178 von Hansrudi , 26.10.2015 18:49

Nur bares ist wahres !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Allgemeines zum Internet

#179 von joesachse , 26.10.2015 20:07

Auch da kannst Du mit Falschgeld Probleme bekommen...


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Allgemeines zum Internet

#180 von Hansrudi , 26.10.2015 20:16

Nicht , wenn es gut gemacht ist ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


   

Atomkraft ? - Aber bitte!?
Stratosphärensprung


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln