Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.033 mal aufgerufen
 kleiner Plausch, Small Talk und einfach so
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Mats Offline

Neuling


Beiträge: 2

03.04.2014 10:59
#61 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Hhm, also Spekulieren an der Börse, am besten noch Daytrading kostet wesentlich mehr zeit als die meisten denken und ist somit in der Regel kein leicht verdientes Geld. Zudem sollte man das Risiko nicht unterschätzen, ein Grud weshalb ich Laien rate, niemals mit geliehenem Geld zu spekulieren, dass könnte übel enden.


*** Auf zu neuen Abenteuern ***

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

03.04.2014 12:19
#62 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Mats, das hat schon Kostolány von sich gegeben. Nur mit eigenem, und dem was wirklich übrig ist.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Weinböhlaer Offline




Beiträge: 2.046

13.06.2014 11:54
#63 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Ich bringe es mal hier herein ......

Eine Warnung für alle die ein Konto bei E-bay haben.

Es taucht eine E-Mail auf, als Absender >käuferschutz(et)ebay.de<, täuschend echt.
Klickt man an dann öffnet sich die Webseite von Käuferschutz-ebay , genau die man kennt.
Die eigene Adresse ist identisch mit der bei Ebay hinterlegten.

Jetzt wird ein Kontoabgleich der Kreditkarte verlangt, alles akkurat gemacht...ohne Fehler.
Begründet wird es mit geklauten Daten und dem Bemühen um Sicherheit der Kunden.

Mich machte aber sofort stutzig das das Girokonto über das die Kreditkarte ausgeglichen
wird auch abgefragt wird.


Ich habe unter der Nummer 0800 7235706 zur Sicherheit mal bei E-bay angerufen. Deren Aussage
war .......sie werden NIE eine derartige Anforderung senden.

Also Freunde AUFGEPASST


Sparen heißt hungern für die Erben....

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

13.06.2014 12:10
#64 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Da haste sehr richtig gehandelt, weinböhlaer. Ich allein hatte an einem Tag schon 3 - 4 Anfragen wegen Phishing Mails - immer die Gleiche !!! Da wurde vorgegaukelt, der Absender wäre die Volksbank bzw. einer ihr angeschlossenen Firma, die es auch wirklich gibt. Leider gab es wieder Fälle, wo die Kunden drauf reingefallen sind und irgendwas angeklickt haben.
Ich verstehe nicht, warum die Leute sich nicht einfach den Satz merken können: "Wir werden Sie NIE per Email oder Anruf auffordern, Kundendaten rauszugeben oder Sicherheitsupdates durchzuführen!!"

Das Problem liegt meiner Meinung im Charakter der betroffenden Leute. Neben ungenügendem Wissen, spielt da noch die Art und Weise, wie diese Emails geschrieben und aufgemacht sind, eine entscheidende Rolle. In meinem Beispiel wurde den Kunden unterstellt, sie haben Betrag XY überwiesen ... Die Kunden natürlich in ihrer Denkweise "Was, nein ... das muss ich sofort in meinem Online Banking kontrollieren." Stellen fest: Hab ich gar nicht ! TROTZDEM klicken sie entsprechende Links an oder laden Dateianhänge runter, um der Sache auf den Grund zu gehen ... BUMM ... und ein selbst geschaffenes Problem mehr. Warum können die Leute nicht in der Art und Weise reagieren wie ich und Emails, deren Absender sie nicht kennen einfach zu löschen ??


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

15.06.2014 19:02
#65 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Hallo Weinböhlaer, vielen Dank für die Warnung.

Smithie, zu erkennen, dass der Absender falsch ist, ist nicht so einfach. Wenn die Mail von der Bank zu kommen scheint und auch noch täuschend echt aussieht und in perfektem Bankdeutsch geschrieben ist, dann gibt es für den unbedarften Anwender erst mal keinen offensichtlichen Grund zum zweifeln. Und wenn der Einkauf eines kleinen Unternehmens eine Mail zu seiner UPS- oder DHL-Sendung bekommt, dann schaut er sich die durchaus auch mal an.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

16.06.2014 01:31
#66 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

...hatten letzte Woche auch eine "Scheinrechnung" von Vodoophone über etliche hundert Euro und sollten eine ZIP-Datei der E-Mail herunterladen.... 'haben das natürlich nicht gemacht, sondern in Arcor klassisch eingeloggt um zu Sehen, dass dieser Betrag ein Fake war, mutmaßlich mit der Absicht, einen Viren-Pool der ZIP-Datei in der E-Mail herunter zu laden.
...das gleiche bei etlichen Banken, wo gar niemand Kunde ist: "Ihr Konto wird disponiert - schnell hier klicken!" - da ist es vollkommen Wurscht, ob man dort nicht mal Kunde ist: wer das anklickt ist selber schuld, denn der PC soll nur infiziert werden!
Solche und ähnliche Mails erst gar nicht öffnen - zumindest vorher in den Spam-Ordner verschieben, damit keine AUTO-Ausführungen ablaufen können und vor allem: NICHT auf diese schwachsinnigen Links klicken! um damit indirekt und aktiv irgendwelchen Viren-Schrott herunter zu laden!

Wenn mein nicht existierendes Konto der Bank von Kleinhugo in Kleinkleckersdorf gesperrt, gesponsort, disponiert, gepfändet oder gepampert wird, dann ist das wohl Gottes Wille und solle geschehen - mir so egal!
Meinetwegen können sie alle nichtexistierenden Konten Gruppen-Vergewaltigen, verstaatlichen oder was auch immer...

...auch bei einer scheinbar authentischen E-Mail Eurer Hausbank/Telefonanbieters/Versorgers klickt hoffentlich keiner einen Link an!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

16.06.2014 11:29
#67 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Sehr richtig. Das versteh ich auch nicht - manche Leute reagieren drauf, obwohl sie wissen, dass sie gar nicht Kunde dieser Bank sind !!

@JoeSachse: die Phishing Mails wurden raffinierter, das stimmt - jedoch, wenn die Absender Email eine ausländisch Endung, wie .pl oder noch weiter weg trägt, dann sollte man das offensichtliche erkennen.

altberlin
Beiträge:

16.06.2014 11:38
#68 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Die Menschen sind (teilweise) naiv.
Ich bekomme fast täglich Mails (seit ein paar Tagen, bis sie die Schnauze voll haben) mit der Endung .bz

irgend ein Name (verschiedene) und danach :"Habe sie telefonisch nicht erreicht", "Achtung, wichtig", "Rechtsanwalt" usw.

Dre Text soll dann zum Geld verdienen per Computerprogramm verleiten, Mustervideo ansehen, weitere Infos unter xxxxx usw.
Solchem Mist kann man einfach nicht trauen, aber es ist wie bei den Kaffeefahrten, ein paar Leute werden immer weichgeklopft.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

16.06.2014 11:41
#69 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Auf ehrliche Art und Weise wird man im Internet nicht schnell reich. Und wenn Leute fragen, warum die Emails teilweise so stümperhaft verfastt sind, und das Offensichtliche offensichtlich ist, dann sage ich immer "tja, weils einfach funktioniert" Es reicht doch schon, wenn 1% der Leute darauf reagieren. Auch diese naive Frage "woher haben die meine Email Adresse" ? Die müssen sie gar nicht haben - die generieren einfach zig Tausende Email Adressen und schauen, ob es Diese gibt - wenn nicht bekommt man ja ne Rückmeldung, dass die Zustellung nicht möglich ist.

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

16.06.2014 11:46
#70 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

...hatten letzte Woche auch eine "Scheinrechnung" von Vodoophone über etliche hundert Euro und sollten eine ZIP-Datei der E-Mail herunterladen.... 'haben das natürlich nicht gemacht, sondern in Arcor klassisch eingeloggt um zu Sehen, dass dieser Betrag ein Fake war, mutmaßlich mit der Absicht, einen Viren-Pool der ZIP-Datei in der E-Mail herunter zu laden.
...das gleiche bei etlichen Banken, wo gar niemand Kunde ist: "Ihr Konto wird disponiert - schnell hier klicken!" - da ist es vollkommen Wurscht, ob man dort nicht mal Kunde ist: wer das anklickt ist selber schuld, denn der PC soll nur infiziert werden!
Solche und ähnliche Mails erst gar nicht öffnen - zumindest vorher in den Spam-Ordner verschieben, damit keine AUTO-Ausführungen ablaufen können und vor allem: NICHT auf diese schwachsinnigen Links klicken! um damit indirekt und aktiv irgendwelchen Viren-Schrott herunter zu laden!

Wenn mein nicht existierendes Konto der Bank von Kleinhugo in Kleinkleckersdorf gesperrt, gesponsort, disponiert, gepfändet oder gepampert wird, dann ist das wohl Gottes Wille und solle geschehen - mir so egal!
Meinetwegen können sie alle nichtexistierenden Konten Gruppen-Vergewaltigen, verstaatlichen oder was auch immer...

...auch bei einer scheinbar authentischen E-Mail Eurer Hausbank/Telefonanbieters/Versorgers klickt hoffentlich keiner einen Link an!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

16.06.2014 19:22
#71 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Smithie, Du bist ganz schön arrogant. Nur weil Du im Finanzfach tätig bist, Dich also etwas besser auskennst als zwangsvernetzte User, solltest Du den Unwissenden nicht gleich Naivität oder gar unterstellen Dummheit unterstellen. Mehr Eigenverantwortung geht nun mal nur mit Wissen. Wieviel Leute sind nicht freiwillig mit dem Netz verbunden, und dadurch nicht mit Interesse bei der Sache. Das sind dann auch die potentiellen Kandidaten für die Trickser. Joe hat das schon ganz treffend benannt. Die Mails sind gut gemacht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

altberlin
Beiträge:

16.06.2014 19:34
#72 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Buhli, ich muß eine Lanze für Smithie brechen. Wer im Internet rumschwirrt, hat genug Warnungen lesen können, wenn er aufmerksam ist.
Es muß nicht jeder Blödsinn geöffnet werden.
Aber ich erwähnte es bereits, wer Kaffeefahrten mitmacht trotz jahrzehntelanger Warnung in Funk, Fernsehen und Presse, dem ist im Punkt
Internet auch nicht zu helfen. Egal, wie alt. Und wie es mit dem Bildungsstand eines Teil der jungen Leute aussieht, ist dir bekannt ?
Kennst du D b d, d h k P ?

Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

16.06.2014 19:57
#73 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Nicht jeder Blödsinn ist als das erkennbar. Sonst würde es ihn nicht geben. Nachdem ich Windows 7 installiert habe, kommen ständig Flackerbilder mit der Meldung, dass mein Rechner zu langsam ist und unbedingt beschleunigt werden muss. Verseuchte Dateien usw. Klar nervt so was. Braucht eben noch was Zeit um das zu bereinigen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

18.06.2014 10:25
#74 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Das Problem ist, dass JEDER neue Dinge nutzen kann, aber nicht nachweisen muss, dass er es auch kann !! Ich hatte heute schon einen, der wusste, dass er nen Trojaner aufn PC hatte - und TROTZDEM sein Banking nutzen wollt.e

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.782

19.06.2014 09:04
#75 RE: Achtung Warnungen vor Gefahren im Internet Zitat · antworten

Was zum Teufel ist ein "zwangsvernetzter User" ???


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Zivilcourage »»
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln