Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#16 von delta , 11.02.2013 08:54

Ja, ja
ausgerechnet die Partei, die das meiste zu verbergen hat durch seine Lobbyisten........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 11.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#17 von sandmann , 11.02.2013 10:14

Zitat von altberlin im Beitrag #12
absolut wenderesistenten Parteien unserer Republik



'Wenderesistent' soll wohl gegen die Wende gerichtet meinen. Da wirst du dich wohl deinem Schicksal fügen müssen, als einer der wenigen Lordsiegelbewahrer der verblichenen Diktatur . So gut wie niemand war dann doch gegen die Wende. Am wenigstens die Genossen, die etwas mehr Duchblick hatten. Denn die wußten doch am besten, wie es um den maroden Laden bestellt war.

Aber bei Gysi finde ich wirklich bewundernswert, wie er es immer hinkriegt, daß alles an ihm abläuft. Dabei denke ich nicht nur an den Beschluss des Immunitätsausschusses des Bundestags, der es 1998 als erwiesen ansah, dass Gysi unter verschiedenen Decknamen wie "IM Notar" mit der Stasi zusammengearbeitet hat. Sondern auch seine 'Tätigkeiten' in Zusammenhang mit millionenschweren Geldverschiebungen zur Wende sind doch für einen normalen Politiker Grund genug, zumindest politisch in der Versenkung zu verschwinden.

Wenn ich da jetzt an den Rücktritt von Schawan denke, einfach lachhaft das ganze, betrachtet im Zusammenhang mit Teflon-Gysi.

sandmann  
sandmann
Beiträge: 255
Registriert am: 10.02.2013


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#18 von Smithie23 , 11.02.2013 10:49

Gysi ist auch einer der Wenigen, die die realen Probleme des Durchschnittsdeutschen erkennt und anspricht und zwar so, dass es JEDER verstehen sollte. Ich will nicht sagen, er ist einer von uns, aber er hat zumindest ein Gespür dafür, was in dem Land schiefläuft. Durfte ihn ja zum Ende unseres Streikes ja mal selbst zu Gesicht bekommen :-)

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#19 von Weinböhlaer , 11.02.2013 10:57

Zitat von Smithie23 im Beitrag #18
Gysi ist auch einer der Wenigen, die die realen Probleme des Durchschnittsdeutschen erkennt und anspricht und zwar so, dass es JEDER verstehen sollte. Ich will nicht sagen, er ist einer von uns, aber er hat zumindest ein Gespür dafür, was in dem Land schiefläuft.


Smithie nimm Dich zurück,

Du wirst doch Frl.Sandy ihr Wissen nicht in Frage stellen wollen.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.088
Registriert am: 17.11.2009


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#20 von sandmann , 11.02.2013 11:02

Zitat von Smithie23 im Beitrag #18
Gysi ist auch einer der Wenigen, die die realen Probleme des Durchschnittsdeutschen erkennt und anspricht und zwar so, dass es JEDER verstehen sollte. Ich will nicht sagen, er ist einer von uns, aber er hat zumindest ein Gespür dafür, was in dem Land schiefläuft. Durfte ihn ja zum Ende unseres Streikes ja mal selbst zu Gesicht bekommen :-)


Zumindest hat Gysi eine gewisse Begabung, das so darzustellen.

Wenn es konkret um politische Arbeit geht, dann siehts aber schlecht aus. Als Wirtschaftssenator in Berlin jedenfalls hat er es nicht lange durchgehalten und wenig bewegt.

Aber immerhin soll wohl jetzt der Wannsee näher an den Mügelsee herangerückt werden, damit der Wannsee vom BER Flughafen in der Form ausgleichender Gerechtigkeit bißchen mehr Lärm abkriegt als Kompensation zu der erwartenden Lärmbelastung seines Wahlkreises am Müggelsee. Denn Gysi meint, der unmittelbar an BER liegende Müggelsee und der 'zig Kilometer entfernte Wannsee sind hinsichtlich der Lärmbelastung 'gleichwertig' zu sehen. Die 'Gleichwertigkeit' wird man aber nur durch Verschieben des Wannsees hinkriegen.

Falls Platzeck es hinkriegt, daß BER in absehbarer Zeit in Betrieb geht.


sandmann  
sandmann
Beiträge: 255
Registriert am: 10.02.2013

zuletzt bearbeitet 11.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#21 von Buhli , 11.02.2013 16:52

Schon weil es den Wahlkampf in die schmutzige Ecke zieht, sind die etablierten Parteien für mich nicht wählbar. Die Bigbosse aller Parteien könnten das schmutzige Spiel ja verhindern.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#22 von BesserWessi0815 , 11.02.2013 17:05

soweit mir bekannt ist ermittelt die Staatsanwaltschaft Hamburg unabhängig von der Weisung einiger Politiker, Buhli.

In einem Rechtsstaat sollten die drei Gewalten Exekutive, Legislative und Judikative getrennt sein.
Möglicherweise war das zu SED-Zeiten anders....

Die demokratischen Parteien lagen Dir schon vor den Ermittlungen fern, wie vielen anderen auch.

Die rot/braune Mischpoke ist ja gerade im Osten Deutschlands so erfolgreich...

Warum nicht einfach mal die Ermittlungsergebnisse abwarten?
Andere Politiker sind in der Vergangenheit von sich aus zurück getreten/worden... dass für Herrn Gysi andere Maßstäbe angelegt werden ist nicht wirklich verwunderlich....


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 11.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#23 von Buhli , 11.02.2013 17:16

Das wievielte mal wird nun schon UNABHÄNGIG gegen ihn wegen der selben Geschichte ermittelt? Darin liegt für mich das "Problem" und nicht in der Rechtsstaatlichen Korrektheit.
Du hast recht, in der DDR wurde die Trennung E.,L. und J gar nicht erst vorgeheuchelt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#24 von Atze , 11.02.2013 17:19

Zum X-ten male wird die Sache aufgekocht.

Wenn schon die X-male vorher, kein Ergebnis klar belegte, dass er für das MfS gearbeitet hat und Menschen verraten hat, wird es auch jetzt zu keinem Ergebnis kommen.
Alle reden sich das Maul fusselig, es kostet wieder mal Unmassen von Steuergeldern und am Ende - Pusteblume.
Viel Lärm um nichts. Aber es paßt gerade mal wieder. Die Gelder sollte man lieber für eine neue Kita ausgeben.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#25 von Daneel , 11.02.2013 17:39

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #22
soweit mir bekannt ist ermittelt die Staatsanwaltschaft Hamburg unabhängig von der Weisung einiger Politiker,

Sehen wir mal, wie sie in Sachen Franz-Peter Tebartz-van Elst ermitteln.

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #22
Die rot/braune Mischpoke ist ja gerade im Osten Deutschlands so erfolgreich...

Was, zündelt die SPD da wieder mit den Rechten wie schon 1929? Wie war das mit der Sozialfaschismustheorie? http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialfaschismusthese

Ich bin froh, dass es die Linke gibt, die großteils das ureigenste sozialdemokratische Terrain verteidigt, welches die SPD zugunsten neoliberaler Themen aufgegeben hat, wie man schon seit Steinbrück sieht, der auch nicht nach Bekanntwerden seiner nachträglichen Bonuszahlungen aus dem Finanzsektor zurückgetreten wurde. Und vor jeder Bundestagswahl immer diese Geschichte um Gysi aufzubauschen, wird doch langsam lächerlich, aber es ist allgemein bekannt das Staatsanwälte linksseitig die schärfere Kauwerkzeuge haben.


 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007

zuletzt bearbeitet 11.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#26 von sandmann , 11.02.2013 18:05

Zitat von Atze im Beitrag #24
Zum X-ten male wird die Sache aufgekocht.



Aufgekocht ist gut. Gysi hatte ja zeitweise seine 'Mandanten' eher gargekocht. Die Frau von Havemann will lieber nichts sagen, und die Frau Lengsfeld versucht nach Zeitungsmeldungen bis heute zu ergründen, von wem Gysi sein Mandat für Lengsfeld eigentlich bekommen hat.

Aber Gysi hat es auch schwer getroffen: Die Stasi ist in Gysis Kanzlei eingebrochen und hat dort Vermerke von Gysi über ein Gespräch, welches ein gewisser Erwin Klingenstein allein mit Gysi in einem Auto führte, aus der Kanzlei gestohlen und in ihre Stasi-Akten übernommen. So nachzulesen in verschiedenen Zeitungsmeldungen.

sandmann  
sandmann
Beiträge: 255
Registriert am: 10.02.2013


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#27 von andersdenker , 11.02.2013 18:49

Ich danke Bendikt dem Sechzehnten für seinen Entschluß, seinen Rücktritt zu verkünden.

Somit gibt es jetzt eine ganz ganz große Schlagzeile ..... WIR TRETEN ZURÜCK ... die von der 4. Auflage des "Possenspiels" ablenkt.

In Ewigkeit ... AMEN

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#28 von poschi , 11.02.2013 18:54

Ich muss sagen, ich fand seine Zeit als Senator in berlin auch eher schwach, kann mich nicht erinnern, dass er in dieser Phase irgendetwas auf die Beine gestellt hat, sogesehen, weiß ich nicht, ob er wirklich ein guter Politiker ist oder eben nur ein guter Redner:)

 
poschi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert am: 11.02.2013


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#29 von Weinböhlaer , 11.02.2013 20:31

Zitat von sandmann im Beitrag #26

..... und die Frau Lengsfeld versucht nach Zeitungsmeldungen bis heute zu ergründen, von wem Gysi sein Mandat für Lengsfeld eigentlich bekommen hat.

Aber Gysi hat es auch schwer getroffen: Die Stasi ist in Gysis Kanzlei eingebrochen und hat dort Vermerke von Gysi über ein Gespräch, welches ein gewisser Erwin Klingenstein allein mit Gysi in einem Auto führte, aus der Kanzlei gestohlen und in ihre Stasi-Akten übernommen. So nachzulesen in verschiedenen Zeitungsmeldungen.


Toll was Du alles weißt in deinen jungen Jahren, man sieht auch von unserer Jugend können
wir noch was lernen. Ehrlich....ich bin beeindruckt


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.088
Registriert am: 17.11.2009


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#30 von Pamina , 11.02.2013 20:36

andersdenker, da gebe ich dir recht, ich bin schon so gespannt, ob jetzt die ganz große Macht dran ist, wegen Schiebung beim Doktortitel oder so oder ob es da oben überhaupt einen gibt, der ne weiße Weste hat.

Wenn der Gysi, jetzt echt auch noch Dreck am Stecken hat, dann Hut ab, dann ist er schon ein Pfiffiger.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


   

6.300 Salafisten in Deutschland
...die Mauer...


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln