Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#61 von Buhli , 14.02.2013 09:32

nüscht, so weit scheinen wir nicht auseinander zu liegen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#62 von altberlin ( gelöscht ) , 14.02.2013 14:12

Gut, dann eben Toleranz gegenüber allen, die nicht von der Toleranzpropaganda lassen können.
Es gibt aber leider Dinge, die nicht richtiger werden, egal, wie oft sie aufgesagt werden.
Was ich mit "Hasspropaganda" meine, ist das ewige Verbreiten von völlig überflüssigen stereotypen Äußerungen über die böse DDR
durch immer den selben Menschen, mehr nicht.
Ich habe mir da schon Unterstellungen gefallen lassen müssen, und weiß daher, wovon ich schreibe.

Ende meines Kommentars.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#63 von BesserWessi0815 , 17.02.2013 13:48


Linken-Fraktionschef Gysi (Archivbild): "Nie Geschenke erhalten"
Montag, 18.02.2013 – 10:44 Uhr
Hat Gregor Gysi mit der Staatssicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nein, sagt er selbst. Doch neue Dokumente erhöhen den Druck auf den Linken-Fraktionschef. Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter "Notar" 1985 eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum. [...]



...hervorheben möchte ich Kommentar #3 im Artikel:

"3. Affäre Wulff
hxk heute, 11:26 Uhr

Als die Staatsanwaltschaft gegen Wulff ermittelt hat, hat Gysi deswegen Wulffs Rücktritt gefordert. Nun wird gegen ihn selbst ermittelt und er lässt sich zum Spitzenkandidat küren."


auch #5 faßt die ganze Situation kurz & bündig zusammen:

"5. Natürlich
snafu-d heute, 11:29 Uhr
hat Gysi mit dem Stasi gekungelt.... Das würde ich ihm auch gar nicht weiter übel nehmen, denn in den dortigen Verhältnissen kam man um eine Zusammenarbeit mit der Stasi nicht herum, vor allem in Positionen wie seinen (oder der z.B. Stolpes'). Und konkret irgendwem geschadet hat er ja wohl nicht. Was ihm (und Stolpe) aber vorzuwerfen ist, ist das penetrante Leugnen seiner Kontakte mit dem Stasi. Wenn er das vor 20 Jahren so erläutert hätte ("mea culpa, mea maxima culpa"), dann wäre das nie zu einem ernsthaften Problem geworden. Und er macht seit 20 Jahren nun das, was er anderen so gerne vorwirft: immer nur das zugeben, was nicht mehr zu leugnen ist."


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 17.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#64 von sandmann , 17.02.2013 19:54

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #63

"5. Natürlich
snafu-d heute, 11:29 Uhr
hat Gysi mit dem Stasi gekungelt.... Das würde ich ihm auch gar nicht weiter übel nehmen, denn in den dortigen Verhältnissen kam man um eine Zusammenarbeit mit der Stasi nicht herum, vor allem in Positionen wie seinen (oder der z.B. Stolpes'). Und konkret irgendwem geschadet hat er ja wohl nicht. "



Die Beurteilung, ob Gysi "irgendwem geschadet hat" sollte man den Mandanten überlassen, die Gysi vertreten hat. Etwa dem Vater eines jungen Mannes, der von einem Stasi-Wachbeamten erschossen wurde.

Hierzu heißt es in einem Zeitungsbeitrag:

Zitat
Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest 1984 tötete der angetrunkene Stasi-Wachmann Werner F., der zuvor in der Kreisdienststelle Güstrow seinen 60. Geburtstag nachgefeiert hatte, nachts gegen 23 Uhr den 30-jährigen Familienvater Wolf-Dieter Runge grundlos auf offener Straße mit seiner Dienstpistole.

Einen Stasi-Mann wegen Mord anklagen? Undenkbar in der DDR-Diktatur. Doch der Vater des Getöteten wollte genau das erreichen und bat deshalb Gregor Gysi um Rat. Die genaue Rolle seines Anwaltes wurde ihm erst nach Öffnung der Stasi-Archive bewusst. Heute sagt Siegfried Runge: "Echt 'ne große Schweinerei." Man wüsste zu gern, was Gysi darauf erwidert.



http://www.welt.de/fernsehen/article1224...i-Kontakte.html

sandmann  
sandmann
Beiträge: 255
Registriert am: 10.02.2013


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#65 von Björn , 17.02.2013 21:58

@ "BesserWessi0815"
Im Gegensatz zu G. Gysi, der bisher "nur" Fraktionschef einer Partei ist und der Zeitraum aller Vorwürfe gegen ihn über 20 Jahre zurück liegt, war C. Wulff zu den Zeiten, auf die sich die Vorwürfe und Ermittlungen beziehen, erst Ministerpräsident in Niedersachsen und anschließend dann Bundespräsident! Das ist schon ein gewaltiger Unterschied!
Welchen wichtigen öffentlichen Schaden kann die derzeitige Gysi-Ermittlung nach sich ziehen und im Gegensatz dazu welchen öffentlichen Schaden hat der Fall Wulff verursacht und hätte ohne seinen Rücktritt noch verursachen können bzw. dem Ansehen des Bundespräsidenten-Amtes noch mehr geschadet
Wie lange hat nochmal MP Mappus trotz Ermittlungen gegen ihn an seinem Amt festgehalten? Bis zu seiner Abwahl bei der Landtagswahl! Jetzt kommt sogar heraus, daß im EnBW-Untersuchungsausschuß vertretene CDU-Leute den Herrn Mappus fleißig mit Untersuchungsergebnissen und anderen Akten, die der Verschwiegenheitspflicht unterlagen, versorgt haben! Dazu äußert sich die CDU/CSU-treue "Welt" wie erwartet aber auch nur sehr zurückhaltend
Außerdem fallen mir da gleich noch amtierende Minister und der Vorsitzende einer regierenden Bundestagsfraktion ein (welche u.a. auch in BaWü wohnen), gegen die verschiedene Ermittlungen wegen direkter oder indirekter Bestechung und illegaler Parteispenden auf Landes- und Bundesebene unter anderem durch Rüstungsfirmen (wie H&K und andere) liefen und wo diese Ermittlungen wegen Mangel an direkten Beweisen betreffs Aufhebung ihrer Immunität eingestellt wurden.


Unheilig
http://www.youtube.com/watch?v=sPtVM74r3ME

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 17.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#66 von sandmann , 17.02.2013 22:52

Gegen Gysis Gewirtschafte als Rechtsanwalt der SED und als SED-Chef zur Wende bei den Geldverschiebungen in Millionenhöhe sind die Verfehlungen eines Wulff lächerliche Petitessen. Gysi sollte bei Verfehlungen anderer erst vor der eigenen Tür kehren.

http://www.tagesspiegel.de/politik/affae...ehr/289670.html

Den ARD Film Akte Gysi, der die Machenschaften von Gysi als Anwalt beleuchtet, wollte er am liebsten wegzensieren. Die routinierte Talkchow Plaudertasche hat Sprachhemmungen, zum Film möchte sich Gysi lieber nicht äußern, nachdem ihm das Verbot mißlungen war.

Wie lange kann sich eigentlich eine im angabegemäßen Selbstverständns als demokratisch bezeichnete Partei so einen Franktionschef leisten?


sandmann  
sandmann
Beiträge: 255
Registriert am: 10.02.2013

zuletzt bearbeitet 17.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#67 von Björn , 17.02.2013 23:15


Unheilig
http://www.youtube.com/watch?v=sPtVM74r3ME

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#68 von queeny , 17.02.2013 23:56

Für den Sandmann alias ....., die "ALIAS" kennst Du ja sicher Björn, machste Dir solche Mühe?

Gysi ist zwar ein zwielichtiger Typ, jedoch passt das Ermittlungsverfahren CDU/CSU/FDP prima in den Kram, hilft es doch, die Linke weiter in Misskredit zu bringen und dadurch Wählerstimmen einzuheimsen.

Wulff und Gysi werden hier von "Frank & Frei" in einen Kochpott geworfen, aus dem Wulff wieder raussteigen darf und Gysi zu Brei verkocht wird. Dabei vergisst "Frank & Frei", dass es da einen gewaltigen Unterschied gibt, nämlich den, dass der "ERSTE MANN IM STAATE" nicht nur eine weiße Weste haben muss, sondern auch sein Buckel frei von jeglichem Dreck sein muss, was hier bei Wulff durch die Geldgier nicht sein konnte.

Es sollte mal langsam Schluss sein mit dem Vorhalten der Vergangenheit. Was in der DDR war ist Geschichte, war oft sehr unschön und teilweise auch kriminell, so wie es in jedem Staat der Welt ist. So lange Seilschaften bestehen in Politik und Wirtschaft wird sich das niemals ändern.

Übrigens verzichte ich bewusst auf Links, denn meine "eigene" Meinung muß ich damit nicht untermauern.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 17.02.2013 | Top

RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#69 von Björn , 18.02.2013 00:37

Das Sandy Sandmann ein Fake ist, war mir schon am ersten Tag klar und das schöne Bildchen im Beitrag unter deinem Vogel-Video paßt doch gut zu ihm

Ich bin natürlich immer für eine sachliche und neutrale Aufklärung, allerdings bei ALLEN und ohne irgendwelche Unterschiede sowie ohne politische Einflußnahme! Das dies aber oft nicht gewährleistet ist, beweisen ja noch gar nicht lange zurück liegende Fälle rund um Strauß Junior oder der heimlichen Geldflüsse bei CDU und CSU
Bei irgendwelchen sofortigen Rücktrittsforderungen aufgrund einer Aufnahme von Ermittlungen sollte man schon einen deutlichen Unterschied machen, ob es sich um Bundespräsidenten, Ministerpräsidenten, Minister etc. handelt oder z.B. nur um einen Vorsitzenden einer Bundestagsfraktion oder einen Parteivorsitzenden! Ansonsten hätte ja Herr Kauder damals auch gleich zurücktreten müssen, als gegen ihn mehrfach ermittelt wurde, u.a. wegen seinen Beziehungen zu einigen Rüstungsfirmen und der Lobbyarbeit für sie im Zusammenhang mit Parteispenden usw.!
Hier nur mal ein Artikel dazu > http://www.swr.de/report/presse/-/id=119...p7h5/index.html


Unheilig
http://www.youtube.com/watch?v=sPtVM74r3ME

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#70 von Kehrwoche , 18.02.2013 01:57

Gysi sollte seine Ämter ruhen lassen, wie er das bei anderen auch ständig gefordert hat. Die Linke liegt momentan bei 6%. Ich würde lachen, wenn sie zusammen mit der FDP dieses Jahr noch aus dem Bundestag fliegt.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#71 von Buhli , 18.02.2013 09:05

Björn, Sandmanns ansichten führe ich auf mangelnde Geschichtskenntnisse zurück. Er will ja erst mit dem Studium beginnen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#72 von Smithie23 , 18.02.2013 09:15

Fassen wir mal zusammen: Ein Ossi, der sich was zu Schulden kommen lässt - obwohl noch gar nicht bewiesen - wird härter beurteilt, als ein Wessi, dem was nachgewiesen wurde ! Das liegt daran, dass die Medien und die Verantwortlichen allesamt aus dem Westen stammen und bekanntlich hacken die Krähen sich nicht gegenseitig die Augen aus. Es ist nur wieder ein Beispiel für die versteckte Realität in Deutschland, dass es immernoch Deute 2. Klasse gibt.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#73 von Wega , 18.02.2013 09:21

Zitat von Buhli im Beitrag #71
Björn, Sandmanns ansichten führe ich auf mangelnde Geschichtskenntnisse zurück. Er will ja erst mit dem Studium beginnen.

Buhli!!
Sandmann ist eine SIE


__________________________________________________
Man sollte sich das Gemüt eines Stuhles zu legen, der muss auch mit jedem Arsch klarkommen!

 
Wega
Beiträge: 999
Registriert am: 29.08.2008


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#74 von nüscht , 18.02.2013 09:23

Welcher Wessi, der sich was zu Schulden kommen lassen hat, ist gemeint?

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi

#75 von Buhli , 18.02.2013 09:58

nüscht, Wulff steht da im Moment zur"Verfügung". Auf den Zugang von Infos über die restlichen Verfehlungen, incl. Spitzeltätigkeiten der altbundesdeutschen Politverantwortlichen, müssen wir uns noch gedulden. Der BND hat dich da mit der Herrausgabe von Akten etwas enger als ne tote Stasi. Tote lassen sich doch besser fleddern


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

6.300 Salafisten in Deutschland
...die Mauer...


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln