Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#76 von delta , 28.05.2013 20:15

Richtig Altberlin
man muss schon unterscheiden, wann man vom System platt gemacht wird als kleiner Bürger oder man schreibt sich schreibt Hoeneß, dann läuft das natürlich anders.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#77 von Buhli , 29.05.2013 11:18

Wenn dann noch ein paar Kröten übrig sind, kann man sich ja auch noch von den genannten Firmen "beraten" lassen. http://mobil.stern.de/wirtschaft/geld/re...he-2017149.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#78 von Smithie23 , 29.05.2013 11:54

Für die Schweiz ist man eh erst ab nem bestimmten Sümmchen interessant ... schon krass, dass Menschen, die Millionen verdienen in solchen Sphären leben, dass sie meinen, sie müssten das Geld an der Allgemeinheit vorbeischmuggeln. Wenn ich soviel Kohle hätte, würde ich einfach die Füße still halten und bezahlen, weil das Risiko erwischt zu werden und dann in Bau zu wandern ist mir zu groß, als wenn ich von Millionen von € paar Prozente abzweigen müsste. Bei 40 Millionen kann ich immernoch gut leben, wenn ich die Erträge daraus versteuere.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#79 von Buhli , 29.05.2013 12:10

Mich würde mal interessieren was so eine "Beratertruppe" unter dem Strich an "Ersparnis" bringt. So gigantisch kann es nicht sein, wenn ich die Stundensätze sehe. In diesen Sphären scheint es wahrscheinlich nicht mehr so sehr um "Ersparnis" zu gehen. Eher um "sportliche" Herausforderung. Die reichen Typen müssen sich ja nicht um ihr eigenes Einkommen kümmern. Wer das nicht mehr muss, hat den Kopf frei für andere Dummheiten. Bei H IV Empfängern gibt es auch eine Obergrenze, die ein Auto an Wert haben darf, oder den Mietzuschuß betrifft. Warum legt sich die Finanzbehörde nicht auch auf eine Obergrenze bei "Schulungskosten" fest?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#80 von Smithie23 , 29.05.2013 12:59

Es ist in weiten Teilen wirklich ne Art Volkssport und Hobby und ggf. Nervenkitzel. Bei Hoeneß war es ja so, der hat bis zu letzt darauf SPEKULIERT(gezockt) das ihm Keiner auf die Schliche kommt. Dieser Moralapostel, den die Bayern verehren ist auch nur ein reicher Wurstfabrikant ,der mit Geldern zockt, die eher der Allgemeinheit dienlich sein sollten.
Ich würde NIE den Fehler machen und mich in Abhängigkeit von irgendwelchen Finanzjongleuren bringen - aufgrund meines Wissens und meiner Ausbildung weiss ich, dass man finanzielle Themen NIE aus der Hand geben sollte - aber was soll man erwarten von Leuten, die zwar gern an der Börse mitmischen wollen, aber nichtmal einen Überblick über ihre Finanzen haben, geschweige denn eine Bankkarte von einer Kreditkarte unterscheiden können.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#81 von joesachse , 29.05.2013 13:43

Zitat von Smithie23 im Beitrag #80
aufgrund meines Wissens und meiner Ausbildung weiss ich, dass man finanzielle Themen NIE aus der Hand geben sollte


Für Privatpersonen mag dies ja stimmen, da sehe ich das genau so. Aber als Unternehmer hast Du ohne Steuerberater doch keine Chance. Und dabei hast Du außerdem immer das Risiko, dass Du fü die Fehler deines Steuerberaters haftest (wenn Du nicht einen weiteren Anwalt hast, der Deine Verträge mit dem Steuerberater so macht, dass dieses Risiko minimiert wird, aber wenn du dass so weiter treibst, wird das ein Fass ohne Boden...)


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#82 von Smithie23 , 29.05.2013 13:55

Ja, da geb ich dir Recht, aber ein Steuerberater soll meine Steuererklärung machen und nicht irgendwelche Schlupflöcher finden - viele dieser "Berater" verdienen selber prächtig, wenn sie einen Finanzstarken vermitteln.
Da wären wir wieder bei diesem ... wie heisst es so schön ... "Klüngel", den es in den finanzstarken Gegenden BaWü und Bayern gibt, wo viele Menschen mit Geld "irgendwie überall mit drinne" stecken. Ich glaube Steuerberater oder Wirtschaftsberater sind da unten besonders begehrt und angesehen, denn wo Geld existiert, muss verwaltet werden, ohne das der Besitzer damit überfordert wird.

@Joe: Klar haben Unternehmer was anderes im Kopf, als die Finanzen, aber man sollte dennoch einen groben Überblick haben. Heute wieder so ein Beispiel, wo eine Person ganz überrascht war, dass eine Anlage ausbezahlt wurde, von der die person angeblich nichts wusste. Da muss ich mich schon fragen: geistig umnachtet beim Anlagegespräch oder nur Kurzzeitgedächtnis.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 29.05.2013 | Top

RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#83 von delta , 29.05.2013 15:39

Smithie
nur weil Bayern und BW aufgeflogen sind heißt das nicht, das der Rest der Großverdiener in Deutschland ehrlicher sind.
Joesachse und so einige hier im forum haben ja mal erklärt, das nur wenige Unternehmer unehrlich sind und man nicht
alle über einen Kamm scheren soll...ich denke Joesachse und andere im Forum sind in der Zwischenzeit etwas klüger geworden.
jedenfalls hat sich in den letzten Jahren ein Fass aufgemacht was offensichtlich keinen Boden hat. Ich habe fast alle
meine Steuererklärungen alleine gemacht. Am Anfang wusste ich noch nicht wie, aber wenn man genau liest ist die
Sache mehr als einfach. Ich verstehe nicht was daran für den einfachen Lohnempfänger so schwer daran ist, das er einen
Steuerberater braucht. So viel hat doch ein Lohnempfänger nicht abzuschreiben. Alleine die Summe der Steuererstattung die
nicht vom Lohnempfänger zurück gefordert wird geht in Aber Millionen Euro und nur weil sie zu Dumm, zu Faul oder einfach
nur Angst haben vor diesen Finanzaperrath. Für den gierigen Staat ist das Schwarzgeld was er so klammheimlich jedes Jahr
zusätzlich verpulvert.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 29.05.2013 | Top

RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#84 von Smithie23 , 29.05.2013 20:50

Eine Steuererklärung ist recht einfach, wenn man "nur" Lohnempfänger ist. Ist ne Sache von ner Stunde mit ELSTER oder WISO. Soviel gibts da nicht zurück und ein Steuerberater kann man zwar AUCH absetzen, aber muss erstmal die 150 - 300 € berappen, was ich NIE tun würde.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#85 von BesserWessi0815 , 29.05.2013 21:12

ELSTER gibt aber keine Hinweise/Tipps und ist daher für Laien auch nicht optimal, ist aber kostenlos.
WISO kostet ~40€ und ist neben dem Preis auch sonst "überladen",
Zwischen Weihnachten und Neujahr gibt es sowohl bei Aldi-Nord als auch Süd regelmäßig für das auslaufende Kalenderjahr eine CD für 5€, die den Steuerzahler durch das Prozedere führt und Hinweise und Tipps gibt.
Ein Update auf die aktuelle Steuergesetzgebung für den entsprechenden Zeitraum ist online möglich, die CD kann auch im Freundes-, Bekannten-, Familienkreis weitergereicht werden ...
Für Lohnsteuer, Einkommensteuer, Kleingewerbe & Freiberufler etc. reicht die Aldi-Version (Basis ist Taxware) allemal aus.
Die 5€ sind ebenso vom zu versteuernden Einkommen abzugsfähig, bei einem persönlichen Steuersatz von 30% spart man so 1,50€....

Wer den Verkaufstermin im Dezember verpaßt hat, möge Freunde, Bekannte und Verwandte nach der Aldi-CD fragen, sie wurde millionenfach verkauft...


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.05.2013 | Top

RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#86 von andersdenker , 29.05.2013 21:26

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #85
ELSTER gibt aber keine Hinweise/Tipps und ist daher für Laien auch nicht optimal, ist aber kostenlos.
.....


ElStEr führt Dich dank der Plausibilitätsprüfungen einzeln von Schritt zu Schritt ...

Wenn man keine oder wenig Ahnung von "Steuerspar-Möglichkeiten" hat, nutzt einem kein Steuererklärungsprogramm etwas - es sind ja schliesslich keine Steuerberatungsprogramme ...

Womit wir wieder beim Thema "irreführende Berufsbezeichnungen" wären .... DENN: Die meisten "Steuerberater" sind lediglich "Steuererklärungsersteller" (und als Klient haftet man auch noch selbst für die Ergebnisse dieser Berufsgruppe )

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#87 von andersdenker , 29.05.2013 21:30

Zitat von Smithie23 im Beitrag #84
..... Soviel gibts da nicht zurück ......


Sollte man nicht so allgemein formulieren - schließlich ist die mögliche Steuerrückerstattung auch und vor allem von der vorab gezahlten Lohnsteuer bzw. Steuervorauszahlungen abhängig ......

Auch die "Sache von ner Stunde" ist nicht verallgemeinerungsfähig ...

Meine Buchhaltung inklusive eigener Berechnungs-/Datenblätter dauert ca. 4 Stunden, eintragen, prüfen, versenden, Ausdruck erstellen und verschicken ... zusammen nochmals 2 Stunden ... Wenn ich die mögliche Rückzahlung anschaue liegt mein Stundensatz hierfür aber schon im 3-stelligen Bereich (glaube ich zumindestens - aber ich habe ja keine Ahnung von Zahlen) .....

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#88 von Smithie23 , 30.05.2013 08:31

Ok, bei mir dauert es ne Stunde. Kann man wrklich nicht verallgemeinern. WISO kostet 10 € und das teile ich mir meist mit nem Kumpel, also 5 € für JEDEN und Einer von uns setzt es mit an.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#89 von delta , 30.05.2013 10:29

Zitat von Smithie23 im Beitrag #84
Eine Steuererklärung ist recht einfach, wenn man "nur" Lohnempfänger ist. Ist ne Sache von ner Stunde mit ELSTER oder WISO. Soviel gibts da nicht zurück und ein Steuerberater kann man zwar AUCH absetzen, aber muss erstmal die 150 - 300 € berappen, was ich NIE tun würde.


Wenn du Solo bis und nichts zurück bekommst als normaler Arbeitnehmer- dann bist Steuerklasse Eins und hast keine sogenannten Zusatz Belastungen also nichts zum absetzen.
Wenn du verheiratet bist spielen hier die Einkommen eine Rolle und die Belastungen ( zum Beispiel Hausbau ) und die Steuerklassen.
Bei der Steuerklasse 4/4 zahlst du den höchsten Satz Steuern im Monat / Jahr und bekommst etwas zurück. hast du zum Beispiel aber Steuerklasse 3/5 gewählt,dann ist die
Steuerlast im Monat geringer, muss aber damit rechnen zu wenig gezahlt zu haben.
kann es sein das du nach zahlen musst, weil deine Zusatz Belastungen unterm Jahr nicht hoch genug waren.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 30.05.2013 | Top

RE: Wie legt ihr euer Geld an?

#90 von Smithie23 , 30.05.2013 12:25

bei mir siehts so aus, dass ich nix nachzahlen muss, aber nichtmal 10 e bekomme.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Zivilcourage
Streetart - Falsch zugeordnete Zitate


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln