Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 1.567 mal aufgerufen
 kleiner Plausch, Small Talk und einfach so
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
altberlin
Beiträge:

22.02.2013 09:01
#16 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat
Nur ich bilde mir meine Meinung. Sonst niemand.



Ganz meine Einstellung, wer mich da beeinflussen will, muß schon wirklich sehr gute nachvollziehbare Argumente bringen.
Das ist sicher hier im Forum bereits spürbar gewesen, wenn es um gewisse Themen ging.

Zitat
wenn es deine Meinung ist.



Es ist meine Meinung.

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.613

22.02.2013 09:35
#17 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat von nüscht im Beitrag #13
Ich leugne Armut nicht.
Mir ist völlig bewusst, daß es sie auch hier gibt.
Aber im Verhältnis zu anderen Staaten ist sie lächerlich selten.
Die Welt besteht nicht nur aus Europa und Nordamerika.


Wenn es dir Altberlin nicht schon geschrieben hätte, würdest du jetzt von mir die selbe Anwort bekommen.
Hätte nicht gedacht, das du so kurz denkst. Unser Problem ist im Lande, man sucht nicht in der Welt nach
besseren Argumente, sondern nach den schlechten Argumente, das war eins von dehnen. Übrigens: du stehst
nicht alleine mit dieser Ansicht da, viel schlimmer ist, das die Volksvertreter die selben totschlag Argumente
bringen obwohl sie auf Steuerzahlerkosten viele sogenannte Bildungsreisen machen und zwischen guten und
schlechten Lösungen ausreichend wählen könnten.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

nüscht Offline



Beiträge: 1.378

22.02.2013 09:42
#18 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Das ist es ja.
Wenn es wenig Probleme im Land gibt, gemessen an anderen Ländern,
dann werden sie von ewig nörgelden herbeigeredet.

Zitat
Hätte nicht gedacht, das du so kurz denkst.



Wie kommst du darauf, daß ich hier schreibe, was ich denke?
Das würde den Server sprengen.

delta Offline



Beiträge: 7.613

22.02.2013 09:57
#19 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Ach so...na ja...so kann man auch seine Zeit verplempern.......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

nüscht Offline



Beiträge: 1.378

22.02.2013 10:09
#20 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Ach weisst du, ich verplempere selten.
Das lässt der Haushalt nicht zu.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

22.02.2013 11:19
#21 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

nüscht, daß es diesen Bericht jedes Jahr gibt, ist mir nicht entgangen. Schon weil ich das Thema "Armut im eigenen Land" erst seit 1991 kenne. Nur die Diskusion zur "Schönfärberei" ist noch nicht ganz so alt.
Das es für diesen Bericht überhaupt eine Grundlage gibt, spricht eindeutig für die Fähigkeiten der Privatwirtschaft, mit Geld umgehen zu können.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

nüscht Offline



Beiträge: 1.378

22.02.2013 11:28
#22 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Ach, ich nehme solche Berichte immer genau so ernst, wie jedes Jahr,
kurz vor Weihnachten, uns im Fernsehen stark pigmentierte, weinende
Kinder präsentiert werden, damit irgendwelche Organisationen an meine
Kohle kommen wollen. Mit dem Hinweis, daß ich ein besserer Mensch bin,
wenn ich Sesselpupsern mein Geld gebe, damit die leben können ohne
arbeiten zu müssen. Klappt aber nicht.

sandmann Offline



Beiträge: 255

22.02.2013 12:09
#23 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat von henry77 im Beitrag #1
Großmachtansprüche des BRD-Imperialismus



Wohl zu lange Polit-Unterricht bei der SED-Armee mitgemacht? Auch wenn du als SED-Offizier kein Westfernsehen anschalten durftest, das ist doch nun schon über 20 Jahre vorbei.

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #7
die anderen Opfergruppen gab es offiziell in der DDR gar nicht


Der 'Antifaschismus' der DDR war eine einseitige Angelegenheit. Dass die SED-Machthaber diesbezüglich nur das nachbeteten, was der Große Bruder vorexerzierte, hat mit dem Geburtsfehler dieses Staates zu tun, er hatte zeit seiner Existenz keine Legitimation der betroffenen Bevölkerung und die Rote Armee in Deutschland war seine Machtgrundlage.

Vor dem Verbot der KPD durch die Nazis war es auch nicht viel anders hinsichtlich der Eigenständigkeit dieser Partei. Der KPD Chef Thälmann wurde nach seiner Abwahl wegen Korruption wieder von Stalin eingesetzt.

Und die kommunistische Reichstagsabgeordnete Klara Zetkin wurde zur letzten Eröffnungsrede im Reichstag als Alltagspräsidentin schnell aus Stalins Moskau hergeholt, um ihre sehnssuchtsvolle Erwartung auf das baldige Eintreten einer kommunistischen Diktatur ("Sowjetdeutschland") in Deutschland nach dem Vorbild der Sowjetunion zum Ausdruck zu bringen. Was bürgerliche Kreise nicht so gut fanden. In gleicher Sitzung wurde der Nazi Goering zum Reichstagspräsidenten gewählt und Zetkin fuhr zurück nach Moskau.
Wo sie dann wenig später starb. Bei Wikipedia heißt es, Stalin hätte ihre Urne beim Begräbnis getragen.


henry77 Offline




Beiträge: 119

22.02.2013 12:42
#24 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Hallo Sandmann, wie ich aus Deinem Profil ersehe, bist Du sehr jung und hast sicherlich - bei entsprechender politischer Neugier - noch einen guten und erkenntnisreichen Weg vor Dir. In diesem Forum veröffentlichte ich auch eine Rezension zu dem Buch von Jo Menschenfreund "Mein Leben in der Piratenpartei 2012". Da kann Dir mögicherweise ein Aha-Erlebnis entgegenlachen. Gruß von henry77


cleo-schreiber.blogspot.com

altberlin
Beiträge:

22.02.2013 14:15
#25 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat
Hallo Sandmann, wie ich aus Deinem Profil ersehe, bist Du sehr jung



Nicht alles glauben, was im Profil steht, diese Figur ist ein(e) alte(r) Bekannte(r).

Reporter ist ein Begriff ?

Es gibt immer Mittel und Wege, zurückzukehren...


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

22.02.2013 14:46
#26 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

altberlin, Du bist ein Spielverderber. Das Zitat:"Der 'Antifaschismus' der DDR war eine einseitige Angelegenheit. Dass die SED-Machthaber diesbezüglich nur das nachbeteten, was der Große Bruder vorexerzierte, hat mit dem Geburtsfehler dieses Staates zu tun, er hatte zeit seiner Existenz keine Legitimation der betroffenen Bevölkerung und die Rote Armee in Deutschland war seine Machtgrundlage." kam mir sehr bekannt vor. Unsere Sandy muß das von frank oder reporter geklaut haben. Unsere Mods werden sicher reagieren. Wenn unsere Sandy so weiter klaut, wird das mit dem Geschichtsstudium aber nichts. Komm Sandy, bring mal was eigenes. Ja, ist mit 18 Lenzen nicht ganz einfach. Dem Herrn Knabe mußt Du doch nicht auch noch verfallen. Wäre Schade um so eine junge Person, wenn sie auf Sektenführer reinfällt. Das passiert allerdings nur Menschen die sich keine eigene Meinung bilden können.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

altberlin
Beiträge:

22.02.2013 15:06
#27 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Spielverderber ? Ich ?
Laß mal "sandy sandmann" machen,

Zitat
Wenn unsere Sandy so weiter klaut, wird das mit dem Geschichtsstudium aber nichts.


Trifft genau ins Schwarze, nicht das der Doktorvater nachher noch der Plagiatsvertuschung beschuldigt werden kann.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

sandmann Offline



Beiträge: 255

22.02.2013 18:16
#28 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #26
Dem Herrn Knabe mußt Du doch nicht auch noch verfallen.


Du meinst wohl den Herrn Dr. Knabe, den wissenschaftlicher Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen im ehemaligen zentralen Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit, der sich in besonderer Weise um die Knasts des SED-Regimes kümmert?

Er war ja kürzlich im Fernsehen zu sehen, wo er die Argumente des Herrn Gysi kommentiert hat. Daß dieser 'Knabe' bei den Nachfolgern eine rotes Tuch ist, ist nicht überraschend. Sie auf ihre Vergangenheit anzusprechen, mögen diese Herrschaften nun überhaupt nicht. Knabe hat übrigens ein interessantes Buch über die Wühltätigkeit der Stasi im Westen geschrieben. Solltest du als Ausgleich zu deiner Lektüre zum FDJ Zentralorgan ex unbedingt lesen.

Irgendwie kann ich den Knaben verstehen, seine Eltern türmten paar Jahre vor dem Mauerbau und er hat das ganze Gewürge des SED-Staats als junger Mensch hautnah mitbekommen.


delta Offline



Beiträge: 7.613

22.02.2013 18:37
#29 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat von nüscht im Beitrag #22
Ach, ich nehme solche Berichte immer genau so ernst, wie jedes Jahr,
kurz vor Weihnachten, uns im Fernsehen stark pigmentierte, weinende
Kinder präsentiert werden, damit irgendwelche Organisationen an meine
Kohle kommen wollen. Mit dem Hinweis, daß ich ein besserer Mensch bin,
wenn ich Sesselpupsern mein Geld gebe, damit die leben können ohne
arbeiten zu müssen. Klappt aber nicht.



Niemand der rechnen kann leugnet Deine Sesselpupser, aber es gibt und gab im Westen einen Spruch
und der hieß so " jeder gesunde Betrieb kann sich einen Faulenzer leisten " Münze das auf den Staat,
dann hat der Staat zu viele davon und sie sind nicht alle Deutsche. Millionen wurden Importiert zu
lasten der Steuerzahler und einfachen Arbeiterschaft die nun Ihrer Handlagerjobs beraubt wurden.
Und wenn sie einen Job haben, können sie nicht davon leben, was wiederum der Steuerzahler zahlen muß.
Und für mich ist der Volksvertreter das Hauptübel in diesen Spiel.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

22.02.2013 20:19
#30 RE: Weichspüler am Werk Zitat · antworten

Zitat von altberlin im Beitrag #8
... aber was hat dich zu diesen Gedanken bewegt ? Ich bin absolut kein Kommunistenfreund, aber die Intelligenz von Frau Wagenknecht anzuzweifeln, ist mir unverständlich. ...
nun, die Intelligenz habe ich nicht angezweifelt, ganz im Gegenteil, sie war sicherlich auch eine gute Schülerin in StaBü...

Nein, ihre Reden finde ich schon durchdacht und nachvollziehbar, bin jedoch nicht immer einer Meinung.
Volkswirtschaftliche Kenntnisse hat Frau Dr. rer. pol. Wagenknecht sogar auch. Das finde ich viel angenehmer und auch glaubwürdiger als die des "Pseudoökonomieprofessors" Dr. jur. Gregor Gysi. Beide haben eine besondere rhetorische Begabung, die inhaltliches Mängel des Fachwissens gelegentlich übertüncht.
Ein Jurist ist ein Advokat und kein ausgewiesener Wirtschaftsfachmann/Volkswirt, es sei denn, er wäre ein Multi-Talent und allwissender Allrounder in mehreren wissenschaftlichen Fachgebieten.

Was genau hättet Ihr als Regisseure des Films „Nacht über Berlin“ denn wirklich besser gemacht?

Hat denn "das Kapital" den Reichstag angezündet - und falls dem so sei, wie hättet Ihr das dann im Film besser zum Ausdruck gebracht? Wie gesagt, 'habe den Film sowie die nachfolgende Diskussion auch gesehen und mir hat es gefallen. Scheinbar hat der Film aber bei anderen einen gewissen Leidensdruck verursacht....

weitere Links:
Film: "Nacht über Berlin"
Video der Sendung: "Anne Will" vom 20.02.2013 mit Sahra Wagenknecht, Sigmar Gabriel u.a.
Jan Josef Liefers: im Gespräch über den Terror des Alltags und sein Leben in der Diktatur der DDR.


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln