Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 281 Antworten
und wurde 10.523 mal aufgerufen
 Innenpolitik und Deutschland
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 19
kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

11.11.2013 21:00
#46 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Es war ja hier in diesem Forum neulich die Rolle der FDJ als Transmissionsriemen der SED-Diktatur diskutiert worden, genau wie die HJ diese Rolle in der Nazi-Diktatur erfüllte. Ein Stammuser hier bemühte sich, den kommunistischen und alleinig zugelassenen Laden als ganz normale "Jugendorganisation" darzustellen.

Das war er ganz gewiss nicht. Dass die FDJ bei der Jagd auf Flüchtlinge eine aktive Rolle übernommen hatte, ist hier anhand der 'Patenbrigaden' mit den Wächtertruppen thematisiert worden, und wo zur Beantwortung der Frage, warum es diese Hilfs- und Spanndienste überhaupt gab, alle geschlossen auf Tauchstation gegangen sind und stattdessen über BILD und Spiegel herumnölen.

Wie nun der "Kampfauftrag an alle FDJ Mitglieder" ausweist, war die Zuführung von Schießprügeln selbstverständliche Aufgabe der FDJ, und man kannte sehr wohl die Schwachstellen der Diktatur mit ihren Scheinwahlen, weshalb nochmal besonders anläßlich des Mauerbaus drohend darauf hingewiesen wurde,

Zitat
dass alle Jungen und Mädchen, Eure Eltern und Verwandten, Eure Arbeitskollegen und Mitschüler den Kandidaten der Nationalen Front ihre Stimme geben



zusammen mit dem üblichen Mix von Lüge, Desinformation und Erpressung, als ob es im SED-Staat jemals die Möglichkeit gegeben hätte, jemand anderem die Stimme zu geben.
Wobei der Genosse FDJ Vorsitzende Horst Schumann ohnehin "Rechtsgeschichte" im SED-Staat geschrieben hat, durch Einführung eines speziellen kommunistischen Faustrechts ohne jede Rechtsgrundlage selbst im formalen Rahmen der SED-Justiz, zu dem man sich aus Tarnungsgründen entschlossen hatte.


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

11.11.2013 22:16
#47 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Jetzt hast Du sicher was vermehrt. Die sind nicht auf Tauchstation gegangen, sondern für Bild und Co tätig. Auf dem Niveau welches sie gelernt haben.Zitat kreutzer:"zusammen mit dem üblichen Mix von Lüge, Desinformation und Erpressung"


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

11.11.2013 22:57
#48 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Ich weine der DDR keine Träne nach, aber das die FDJ "Jagd auf Flüchtlinge" gemacht haben soll ist Schwachsinn pur.
Die allermeisten der älteren Ossis hier waren in der FDJ. Uns die DDR mit wilden Bildersammlungen und stümperhaft zusammengeklaubten Textchen erklären zu wollen ist einfach nur lustig.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

altberlin
Beiträge:

12.11.2013 08:53
#49 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Zitat kreutzer_:

dass alle Jungen und Mädchen, Eure Eltern und Verwandten, Eure Arbeitskollegen und Mitschüler den Kandidaten der Nationalen Front ihre Stimme geben


Wo hast du denn diese Sche...hausparole her ? Die habe ich bisher noch nie gehört. Und bevor du jetzt Schnappatmung bekommst, bitte eine
glaubwürdige Quelle.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

12.11.2013 10:33
#50 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Richtig Kehrwoche, dem Gesamtgebilde DDR muß nicht hinterhergeheult werden. Aber wenn schon DDR Vergangenheit "aufgearbeitet"werden soll, dann sollte das immer im Kontext mit der verblichenen BRD geschehen. Dies ist nur leider nicht möglich. Da tun die Medien schon mal was dafür, damit es noch ein bisschen so bleibt, bzw. nichts um es zu ändern. Snowdens Veröffentlichungen bestätigen ja nur wie eng Geheimdienste miteinander arbeiten. Eben auf geheimer Ebene. Oder glaubst Du die Stasi war in der Lage, sich von jeder Westarbeitskraft die in der DDR gearbeitet hat, sich deren Lebenslauf/berufliche Karriere, konspirativ zu beschaffen? Hinzu kommt ja, dass Akten die in der BStU zu dem Thema vorliegen, nicht veröffentlicht werden dürfen.
Widersprich mal dem kreutzer nicht.Seine Links haben schließlich "Hand und Fuß".


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

12.11.2013 18:46
#51 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #48
Ich weine der DDR keine Träne nach, aber das die FDJ "Jagd auf Flüchtlinge" gemacht haben soll ist Schwachsinn pur.
Die allermeisten der älteren Ossis hier waren in der FDJ. Uns die DDR mit wilden Bildersammlungen und stümperhaft zusammengeklaubten Textchen erklären zu wollen ist einfach nur lustig.




@Altberlin, ehe du du dich weiter aufregst, ich hatte wörtlich aus dem "Kampfauftrag" zitiert.

@Kehrwoche, wenn die Argumente fehlen, wird bißchen gemobbt.

Wenn ich den "Kampfauftrag an alle FDJ Mitglieder" vom damaligen FDJ Chef zitiere, sind das keine "zusammengeklaubten Textchen" sondern es ist ein historisches Dokument, welches den Geist jener Zeit bei den FDJ und im SED-Staat widerspiegelt.

Natürlich hat die FDJ nicht pausenlos Schießpersonal rekrutiert, aber zum Mauerbau hat eben doch der FDJ-Chef Schumann

Zitat
allen Mitgliedern und Funktionären der FDJ den Kampfauftrag (erteilt)... alle Jungen für die Bewaffneten Kräfte zu gewinnen


Sicherlich kein Thema mehr beim letzten FDJ Chef Aurich, der verschwand einfach spurlos und das ganze Gewirtschafte war ihm offensichtlich peinlich.

Die Hetze "Tragt den Haß gegen die Todfeinde.. in jedes Herz" des 'Kampfauftrages' ist sicherlich zu Mauerzeiten auch nichts besonderes, Hetze und Erziehung zum Hass gehörten halt dazu.

Schade, daß der Genosse Militärjournalist von der Zeitung "NVA" sich nicht nochmal meldet. Denn in der NVA-Ausgabe zum Mauerbau durfte FDJ-Chef Schumann die Wächter beglückwünschen, und einer der Wächter durfte sagen: "Herr Brandt, schauen sie in meine Schiesskladde, ich bin ein guter Schütze".



p.s. Der Herr in Zivil ist tatsächlich der "FDJ" Chef. Die waren mindestens Ende 30 in dieser "Jugendorganisation".


altberlin
Beiträge:

12.11.2013 19:03
#52 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Zitat
und einer der Wächter durfte sagen: "Herr Brandt, schauen sie in meine Schiesskladde, ich bin ein guter Schütze".



Ob der das wirklich gesagt hat ?

Zitat
@Altberlin, ehe du du dich weiter aufregst, ich hatte wörtlich aus dem "Kampfauftrag" zitiert.



Ich rege mich über solchen Blödsinn nicht auf, es amüsiert mich, wie du alte Kamellen aufwärmst, weiter so.
Mielke und Honecker hätten an deiner Energie (in die richtige Richtung) ihre wahre Freude gehabt.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

13.11.2013 00:03
#53 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Lass mal altberlin, er glaubt was ihm in den Kram passt. Jetzt zitiert er mal alte DDR Zeitungen. Sicher weil er sie für seriös hält. Die scheinen auf dem Level des Tagesspiegel zu sein. Anders lässt sich sein Zitat im Moment nicht erklären. Ich hab mich auch schon mal in der SZ als Interviewpartner lesen können. Zwar mit einem Wortlaut der mir nicht gerade Vertraut vorkam, aber es war als Interview geschrieben. Deshalb zweifle ich auch den Text in der "Armee" an. Unser kreutzer scheinbar nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

13.11.2013 10:44
#54 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #53
Deshalb zweifle ich auch den Text in der "Armee" an.


Bildunterschrift der "4. Augustausgabe 1961" der "Volksarmee":

"Für hervorragenden Einsatz am 13. August zeichnete der Erste Sekretär des ZR (Zentralrat) der FDJ, Horst Schumann, zahlreiche Soldaten mit der Arthur-Becker-Medaille aus".


Statt sich zu fragen, warum der Chef eines "Jugendverbands" im SED-Staat Soldaten anläßlich eines Militäreinsatzes auszeichnet, nur bizarres Gequatsche. Das wüste Gehetze gegen den damaligen Regierenden Bürgermeister Brandt in Medien des SED-Staats als "Lump" und "Verräter", den man am liebsten gleich hätte mit umlegen wollen, ist hinreichend belegt.

Bestellte Hetze in der Form von "Meinungsäußerungen erregter DDR Bürger" der Art "Sie sind ein übler Verbrecher" wurden gleich mitgeliefert.

*) Die Verleihung der Artur-Becker-Medaille erfolgte für "hervorragende Leistungen im sozialistischen Jugendverband an Einzelpersonen wie auch an Kollektive" durch den Zentralrat der FDJ, heißt es bei Wikipedia


altberlin
Beiträge:

13.11.2013 11:14
#55 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Zitat von kreutzer_ im Beitrag #54

Bildunterschrift der "4. Augustausgabe 1961" der "Volksarmee":

"Für hervorragenden Einsatz am 13. August zeichnete der Erste Sekretär des ZR (Zentralrat) der FDJ, Horst Schumann, zahlreiche Soldaten mit der Arthur-Becker-Medaille".



Hast du überhaupt eine Ahnung davon, wie schnell und "unverschuldet", will sagen, ohne etwas Besonderes geleistet zu haben, man in der DDR
zu Orden und Ehrenzeichen kam ?
Ich glaube mal, du hast keine Ahnung, weil du nicht dabei warst.
Da gab es auch so eine Art Quote, und die vermeindlich Besten waren dann dran.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Gogelmosch Offline



Beiträge: 837

13.11.2013 11:37
#56 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Urkunden und Orden waren in der DDR Schüttware.
Jeder der einen wollte und brauchte bekam einen
"Bonbon" ans Revers genagelt.
Ich sag nur "Kollektiv der sozialistischen Arbeit"...


Es hat alles seinen tiefen Sinn

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

13.11.2013 11:54
#57 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Und heute ... da bekommt Bushido einen Preis, Marcel R. Ranicki lehtn einen ab. Jeder Werktätige der DDR hat mehr geleistet, als unsere sog. "Kulturschaffenden"

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

13.11.2013 15:58
#58 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Smithie, da hast Du zwar recht, aber das wirst Du nicht in kreutzers Rübe bekommen. Die Werktätigen haben schließlich für ein nichtlegitimiertes Regime gearbeitet. Er selbst wird wahrscheinlich keine Auszeichnung bekommen haben, weil, wie altberlin schon anmerkte, er nicht dabei war. Ist schon interessant welchen Meldungen aus DDR Zeitungen er Wert beimisst. Dabei ist seinen Ausführungen zu Folge, das einzige was damals gestimmt haben könnte, das Datum und der Name des Blattes. Das hat er zwar nicht wörtlich von sich gegeben, aber jeder aufmerksame Leser hat das bestimmt erkannt.
Ja Smithie, die die für das Wohlergehen der sog. Leistungsträger sorgen, werden von den mit Füßen getreten. Das ist nichts weiter als das Ergebnis von "Mehr Eigenverantwortung".


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

13.11.2013 23:13
#59 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

Ok Ok, ich habe die schlüssige Argumentation verstanden.

Auszeichnungen waren Schüttware, und jeder hat gesehen, daß er in der Diktatur irgendwie den Arsch an die Wand bekommmen hat. Egal was die Oberhanseln von SED und FDJ so 40 Jahre lang laberten. Und SED und FDJ und was da sonst noch dikaturmäßig kreuzte und fleuchte war sowieso alles dieselbe Mischpoke.

Deswegen kann auch der FDJ Chef an die Wächter Orden verteilen. Auch wenn hier manche Eifrige bedarfsweise meinen, die FDJ war doch nur ein Jugendclub.


BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

08.08.2014 16:28
#60 RE: ...die Mauer... Zitat · antworten

..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 19
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln