Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Hilfe zu Nachlass erbeten

#1 von Geläuterter ( gelöscht ) , 14.03.2013 10:18

Hallo ich weis nicht an wen ich mich wenden soll also wollte ich es mal hier versuchen,

ich habe von eienem bekannten etwas erhalten was er aus einem Nachlass bekommen hat und wir würden beide gerne mehr darüber erfahren.

Es handel sich um einen "Internationalen Führerschein der DDR" ausgestellt im Jahre 1966, und eine Medaille "Verdienter Lehrer des Volkes".
Wer hat denn solch einen Führerschein ausgestellt bekommen? Denke nicht das er ein einfacher Parteifunktionär war, oder?

Würde mich über eine Antwort freuen und im voraus schon mal DANKE!!!


Gruß Geläuterter

Geläuterter

RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#2 von Weinböhlaer , 14.03.2013 13:18

Frage doch mal die Sandy Sandmann, sie kann Dir mit ihrem fundierten, enormen
Wissen über den Staat bestimmt weiter helfen. DDR, das ist doch ihr Lieblingsgaul,
den reitet sie bis zum Orgasmus.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.088
Registriert am: 17.11.2009


RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#3 von michaka13 , 14.03.2013 20:03

So sah der internationale Führerschein der DDR aus: http://www.ebay.de/itm/350680458268?nma=...&orig_cvip=true oder hier: http://www.dhm.de/datenbank/dhm.php?seite=5&fld_0=ZD006711

Wer ihn alles bekam, weiß ich nicht. Mein Onkel hatte einen, er war im diplomatischen Corps und benötigte diesen, da es weltweit wohl Probleme mit dem normalen DDR-Führerschein gab. Näheres weiß ich jedoch nicht. Kann auch nicht fragen, da er bereits in den neunzigern verstorben ist. Fernfahrer die ins Ausland fuhren hatten wohl auch einen, hab ich irgendwo mal gelesen. Bin mir aber nicht sicher und weiß auch nicht, wo ich das gelesen hab.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.789
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 14.03.2013 | Top

RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#4 von Björn , 14.03.2013 20:46

Einer meiner Berufsausbilder war vorher Deutrans-Fernfahrer (hauptsächlich Nordeuropa) und hatte auch noch seinen blauen "Internationalen", den er uns zusammen mit Fotos von den Touren gezeigt hat.

Zu den Auszeichnungen findest du hier > http://www.mdr.de/damals/artikel75684_do...c-e935e54f.html < etwas.


Unheilig
http://www.youtube.com/watch?v=sPtVM74r3ME

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 14.03.2013 | Top

RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#5 von Buhli , 14.03.2013 22:45

Den kenne ich nicht. Mein alter Herr hatte noch das Klappheft, was aussah wie ein Dienstausweis der Polizei. Dieser wurde ja mit der Einführung der 77er StVo in einen neuen internationalen abgelöst. Irgend wann später folgte, diesem Muster, auch die BRD. Diese neue Ausführung hab ich zwar noch im Besitz, nur kann man kaum noch was darauf erkennen. So sieht er aus. Ist nicht meiner.
Führerschein.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 14.03.2013 | Top

RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#6 von kalteschnauze , 21.03.2013 08:34

hmmm ,also nen super "reichtum" haste da nicht geerbt, falls du daran denkst dein erbe zu geld zu machen. ddr medaillen geistern (noch) zuhauf durch die lande, dokumente, papiere ebenso

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Hilfe zu Nachlass erbeten

#7 von Gogelmosch , 01.04.2013 17:08

Heb ihn gut auf, vielleicht brauchst Du ihn wieder.


Es hat alles seinen tiefen Sinn

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


   

..."guck' mal Deine Stasiakte an"...
Link-Tipp ND- und BZ-Archiv


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln