Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Alles über Steuern und deren Problematik!

#1 von mutterheimat , 15.03.2013 18:10

Ich glaube, das ist ein Thema, welches interessieren dürfte. Eventuell haben wir hier Leute, welche sich AUSGIEBIG damit auskennen und so einige Dinge ganz genau erklären und kommentieren können. Zum Beispiel, Steuergerechtigkeit, Berechnung von Steuern, "Spezialausdrücke und ihre Wirkungsweise" wie Körperschaftssteuer, Vermögenssteuer, Progressionsvorbehalt, Rückzahlungen vom Finanzamt, kalte Progression, Steuerverschwendung, Steuertabelle, etc, also alles, was etwas unter der Überschrift, Steuern, zu suchen hat. Das Thema könnte, eventuell, sogar noch ein Renner werden. Kann mich aber auch irren!


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#2 von delta , 15.03.2013 19:05

ich hoffe das es ein Renner wird.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#3 von nüscht , 15.03.2013 20:49

Wer an Steuern denkt, hat soviel, daß er an Steuern denken muss.
Da bin ich raus.


3 Dinge im Leben sind unausweichlich.
Die Schwerkraft, die Steuern und der Tod.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#4 von delta , 16.03.2013 07:09

Du bist Bettler
Du bist ein unterbezahlter Rentner
Du bist Multmillionär
Du bist ein Steuerbetrüger


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 16.03.2013 | Top

RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#5 von nüscht , 16.03.2013 07:17

Zitat von delta im Beitrag #4
Du bist Bettler
Du bist ein unterbezahlter Rentner
Du bist Multmillionär
Du bist ein Steuerbetrüger



Ich bin was die Anderen von mir wissen wollen.


3 Dinge im Leben sind unausweichlich.
Die Schwerkraft, die Steuern und der Tod.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#6 von delta , 16.03.2013 19:16

und was wollen Sie wissen......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 16.03.2013 | Top

RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#7 von delta , 17.03.2013 10:31

na...bis jetzt kommt aber wenig rüber....
ich dachte hier sind einige Finanzgenies unterwegs...die uns erzählen können wie man Abschreibungen am besten macht....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#8 von mutterheimat , 17.03.2013 10:36

Der Steuer-und Vermögensfluchtpunkt Zypern hat einen recht schweren Schlag einstecken müssen. Es stellt sich allerdings die Frage, ob es dann nicht zu einer Verschiebung des Begriffes Steuerflucht kommt. Dazu kommt, daß der kleine Steuerzahler für die Finanzgebaren seines Staates, in direkter Weise, zur Kasse gebeten wird. Somit sind wir beim Begriff Steuerverschwendung. Und das ist auch hier in Deutschland, mehr als reichlich zu finden.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#9 von Smithie23 , 17.03.2013 10:50

Ich werd nie verstehen, warum Einige immer so scharf auf Steuerbescheinigungen sind, obwohl sie ihren Freibetrag (801 / 1602 €) nicht ausschöpfen ... ist es relevant, wenn ich ne Steuerbescheinigung habe, die aussagt: "70 € Zinsen erhalten, aber 0 € an Steuern abgeführt" ???

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#10 von delta , 17.03.2013 11:29

Ja smithie
man gaukelt den Steuerzahlenden Arbeitnehmer jeden Jahr aufs neue vor, das er jede menge Steuerzahlungen zurück bekommt......
der eigentlich Witz an der Sache ist...du mußt Belege vorlegen um den Freibetrag zu bekommen in voller Höhe, ansonsten
gehst du leer aus.....hast du aber dich in schulden gestürzt um ein nötiges Auto neu zu kaufen oder eine neue
Wohneinrichtung, weil die schon dreisig Jahre alt ist, dann haste die Arschkarte gezogen, dann bleibst du auf
deine Rechnung alleine Sitzen. Aber einen Luxusteppich für Büro, das haste mehr Chancen ...vorraus gesetzt du bist
Big - Boss und hast ein schönes großes Büro.......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 17.03.2013 | Top

RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#11 von Smithie23 , 17.03.2013 11:40

Bin kein Steuerfachmann, aber mir fällt es jedes Jahr aufs Neue auf, wie die Kunden da hinterher sind und teilweise voller Panik sind ... "ahh .. hab keine Steuerbescheinigung noch nicht ... der Steuerberater drängelt." Oder wenn die Spezialisten, die plötzlich, unvermittelt ganz dringend die Bescheinigung von vor 2 Jahren brauchen, weil sie angemahnt wurden.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#12 von delta , 17.03.2013 12:15

Smithie
ich mache auch am liebsten meine Steuererklärung am Anfang des Jahres, weil der Staat so bald wie möglich wieder sein Geld zurück bekommt in Form der Ölsteuer.

Und von der Sreuer brauchst auch keine Ahnung haben, weil die haben selbst Fachleute schon nicht mehr.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 17.03.2013 | Top

RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#13 von joesachse , 17.03.2013 12:31

Smithie, das ist ganz einfach: Es gibt eine Menge Leute, die verpflichtet sind, Steuererklärungen abzugeben. Das hat nicht mal zwingend was mit der Gesamthöhe der Einkünfte zu tun, auch wenn eine Familie mit Kindern die Steuerklassen III/V wählt, weil der Mann deutlich mehr als die Frau verdient, dass besteht schon die Pflicht zur Abgabe. Und bei der Steuererklärung kannst Du Dir nicht heraussuchen, welche Einkünfte Du angibst und welche nicht, die sollte vollständig sein. Und dazu benötigst Du den Nachweis über die Zinseinkünfte/Freibeträge. Ich hatte in den 90ern einen guten Bekannten, der ein Fachmann auf diesem Gebiet war und außerdem wusste, wie das regionale Finanzamt tickt. Der hat dann auch mal in meiner Steuererklärung die ganze Seite Kapitaleinkünfte einfach durchgestrichen und den Satz reingeschrieben, dass die Einkünfte nicht über den Freibeträgen gelegen haben. Das Finanzamt hier hat das akzeptiert, allerdings ist diese Vorgehensweise für einen bezahlten Steuerberater wohl eher nicht drin.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#14 von delta , 17.03.2013 12:36

Wer die Steuerklasse 3/5 wählt, sollte sich sicher sein, das er bei der Einkommenssteuer-erklärung ebenfalls noch was rausbekommt, sonst kann das Böse erwachen durch eine Nachzahlungen kommen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Alles über Steuern und deren Problematik!

#15 von joesachse , 17.03.2013 12:48

Dies ist ein ganz wichtiger Hinweis von Delta. Immer vorab schon mal rechnen. Allerdings ist es trotzdem auch eine Frage der persönlichen Einstellung. Wenn ich zu wenig Steuern bezahle, kann ich dieses Geld anlegen, mache einen Zinsgewinn und zahle dann mit der Steuererklärung die Steuern nach. Wenn ich zu wenig Steuern zahle, macht dies der Staat.
Mir persönlich ist das Risiko einer Steuernachzahlung auch zu hoch. Aber bei den Schweizern funktioniert ja das System meines Wissens nach so, dort müssen alle Steuerpflichtigen eine Steuererklärung einreichen und nach dieser Veranlagung dann die Steuern bezahlen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


   

Der NSU Prozeß, schon jetzt eine Legende?
Das Ministerium für Staatssicherheit von 1950 bis 2050


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln