Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.413 mal aufgerufen
 Deutsch-Deutsche Geschichte
Seiten 1 | 2
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

09.05.2013 12:21
Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

In Luxemburg findet gerade ein spannender Prozess gegen Polizisten statt, die vor mehr als 30 Jahren Anschläge gegen Strommasten verübten. Der Hintergrund ist die Organisation Gladio,eine NATO-Geheimarmee, die im Falle des Überfalls aus dem Osten den Partisanenkrieg vorbereiten sollte. Diese Organisation war später an einer Reihe terroristischer Anschläge beteiligt. Es gibt dazu umfangreiche Dokumentationen und Forschungen, allen voran vom schweizer Historiker Daniele Ganser.
Bei dem Prozess im Luxemburg hat ein deutscher Historiker unter Eid ausgesagt, dass sein Vater, ein Bundeswehroffizier und BND-Agent, für den Anschlag auf das Oktoberfest in München verantwortlich ist. Inzwischen ist das nicht nur in deutschen "Randmedien" wie ARTE und SWR angekommen, aktuell berichtet auch die Münchener Abendzeitung:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...8c01748cad.html

Dies sind keine Verschwörungstheorien, Gladio existierte jedenfalls. Ob die Aussage von Kramer auch noch bewiesen werden kann, wird spannend (Auch eine eidesstattliche Erklärung ist zunächst für mich noch kein faktischer Beweis).

Und es stellt sich die Frage, ob Gladio tatsächlich Anfang der 90er Jahre aufgelöst wurde, wie diese Auflösung vorging und was daraus geworden ist. Und dann ist auch die Frage erlaubt, ob es auf dieser Basis einen Zusammenhang zwischen NSU und BND gab, ob da vielleicht ehemalige Gladio-Agenten beteiligt waren (Die NSU-Leute als Ossis sicherlich nicht). Allerdings ist das bisher nur eine rein spekulative Frage, es gibt tatsächlich keinerlei Anhaltspunkte dafür.

Ich würde mich freuen, wenn jetzt hier nicht Verschwörungstheoretiker mit Spekulationen kommen, sondern vielleicht doch die eine oder andere Quelle noch gefunden wird und logisch und sachlich nachvollziehbare Schlüsse gezogen werden.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

altberlin
Beiträge:

09.05.2013 13:26
#2 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Dieses etwas längere Filmchen beschreibt Gladio, von damals bis zu dem, was möglicherweise heute daraus geworden ist.
Zitat -"vielleicht aus dem Ruder gelaufen"- im Zusammenhang mit der Wehrsportgruppe Hoffmann spricht doch für sich.

http://www.youtube.com/watch?v=s9ChijN0jvg

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

09.05.2013 15:49
#3 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Hier der Link zu einem aktuellen 3SAT-bericht: http://www.3sat.de/mediathek/index.php?d...=play&obj=36269


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

10.05.2013 08:26
#4 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Wer wurde nach dem Attentat auf das Oktoberfest 1980 verurteilt? Wer damals schon gezweifelt hat, wurde genau so als Verschwörungstheoretiker abgestempelt wie heute auch. Das was in den Blättern erscheint, ist nur das was die Öffentlichkeit erfahren darf. Gut- oder Leichtgläubige nehmen das zu meist auch ohne zu hinterfragen hin. Über andere Geheimorganisationen und deren Zweck ist ja schon geschrieben worden. Wofür diese eingesetzt werden können, daran glauben ja auch nur Verschwörungstheoretiker. Die anderen an die Einhaltung der Gesetze.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Björn Offline




Beiträge: 6.709

20.01.2014 20:26
#5 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

In den letzten Tagen kamen mehrere Berichte zum Oktoberfest-Attentat 1980 und jetzt am Donnerstag kommt ein Film über die Ermittlungen in die Kinos.
> http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...chlag-bnd-akten
> http://qwertz.net/2014/01/20/bewegung-im...rfest-attentat/

> http://www.kino.de/kinofilm/der-blinde-f...eltaeter/145234


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

leser Offline



Beiträge: 113

21.01.2014 09:12
#6 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Zitat von Björn im Beitrag #5
In den letzten Tagen kamen mehrere Berichte zum Oktoberfest-Attentat 1980 und jetzt am Donnerstag kommt ein Film über die Ermittlungen in die Kinos.
> http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...chlag-bnd-akten
> http://qwertz.net/2014/01/20/bewegung-im...rfest-attentat/

> http://www.kino.de/kinofilm/der-blinde-f...eltaeter/145234


Was diese Links mit 'Gladio' zu tun haben, ist mir nicht so recht ersichtlich.

Soweit ich mal gelesen habe, soll Gladio eine geheime paramilitärische Einheit der NATO in Italien gewesen sein, die im Fall einer sowjetischen Invasion Guerilla-Operationen und Sabotage gegen sowjetische Besatzungstruppen durchführen sollte. Was aus Sicht der dann von den Russen überfallenen Staaten sicherlich eine nachvollziehbare Angelegenheit gewesen wäre.

Der Warschaupakt plante bis in die späte Hälfte der achtziger Jahre einen Nuklearkrieg in Europa. Die Planungen sahen vor, daß am 8. Tag die Streitkräfte des Warschaupakts den Rhein überschritten hätten.

Bekanntlich übte der SED-Staat parallel dazu jedes Jahr bis zum Untergangsjahr 1989 in der Übung "Bordsteinkante" den Überfall auf die Westsektoren von Berlin mit seiner SED-Armee.


altberlin
Beiträge:

21.01.2014 09:48
#7 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Dann lies dieses hier als Erleuchtung :

1990 räumte der damalige italienische Ministerpräsident Guilio Adreotti öffentlich ein, dass Gladio nicht nur in Italien, sondern in allen europäischen Ländern existierte.

und

Im Oktober 1981 zum Beispiel führte der aktenkundige Rechtsextremist und mögliche Gladio-Agent Heinz Lembke die Polizei zu mehreren Waffendepots in der Lüneburger Heide.
aus
http://www.3sat.de/page/?source=/ard/the...5450/index.html


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

21.01.2014 10:43
#8 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Es möchte ja wohl sein, dass sich die SU nicht Planlos gegen die Nuklearwaffen der Amis stellt. Zwei Überfälle auf ihr Land, (Napoléon, Hitler) was sie dann anfangs Planlos verteidigen mussten, und mit reichlich Verlusten bezahlt haben, dürfte genügen, um solche Planspiele zu rechtfertigen. Weltpolizei zu spielen, schließ ich bei den Russen aus. Das brauchen die nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Björn Offline




Beiträge: 6.709

21.01.2014 22:49
#9 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Zitat von leser im Beitrag #6

...
Was diese Links mit 'Gladio' zu tun haben, ist mir nicht so recht ersichtlich.


Du solltest mal lesen lernen (oder alternativ versuchen, den kompletten zweiseitigen Artikel in der "Zeit" zu lesen) und dir das Video ansehen, dann würdest du klüger werden.


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

leser Offline



Beiträge: 113

21.01.2014 23:11
#10 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Zitat von Björn im Beitrag #9
Zitat von leser im Beitrag #6

...
Was diese Links mit 'Gladio' zu tun haben, ist mir nicht so recht ersichtlich.


Du solltest mal lesen lernen (oder alternativ versuchen, den kompletten zweiseitigen Artikel in der "Zeit" zu lesen) und dir das Video ansehen, dann würdest du klüger werden.


Naja, das Video habe ich mir geschenkt.

In den von dir genannten Beiträgen trat in dem Autorenteil nirgends der Begriff "Gladio" auf.

Björn Offline




Beiträge: 6.709

21.01.2014 23:16
#11 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Also kannst du doch nicht richtig lesen oder findest du die zweite Seite bloß nicht? Naja, mit über 80 Jahren hat man halt schon so seine Schwierigkeiten.
> Seite 2: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...d-akten/seite-2


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

21.01.2014 23:35
#12 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Björn, all die "nicht geklärten Fälle", die schon viele Jahre, Jahrzehnte "in Arbeit" sind, scheinen in irgendeiner weise mit Politik und Geheimdiensten zu tun zu haben. Immer wieder kommt es zu diesen Firmen. Warum bleiben mehr als 50 Jahre die Kennedy Akten unter Verschluß? Warum dürfen nicht mal Stasi Akten veröffentlicht werden, wenn die über bundesdeutsche Geheimdienste Informationen enthalten? Buback, Schleyer usw. geben da schon zu denken. Über den NSU wollen wir erst gar nicht reden. Geheimdienste kommen da zwar ins Gespräch, aber in der Aufklärung geht nicht so richtig was voran. Ein Gesprächsfetzen von B.Z. zu ihrer Freundin soll von Geheimdiensten handeln. "Die haben die Jungs getötet." Ihr Schweigen scheint im Moment ihre Lebensversicherung.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

leser Offline



Beiträge: 113

22.01.2014 00:34
#13 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Aber insgesamt schon interessant. Wie gerade unsere Freunde aus dem Beitrittsgebiet da das große Geheime vermuten, vom Mord an Kennedy über Schleyer bis zur Lüneburger Heide und zur Wehrsportgruppe Hoffmann, allet irgendwie Gladio.

Nur gut, daß Buhli nicht die Stasi und den Spitzelstaat vergessen hat, damit das dann auch abgearbeitet wird.


altberlin
Beiträge:

22.01.2014 12:05
#14 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Zitat von leser im Beitrag #13
Aber insgesamt schon interessant. Wie gerade unsere Freunde aus dem Beitrittsgebiet da das große Geheime vermuten, vom Mord an Kennedy über Schleyer bis zur Lüneburger Heide und zur Wehrsportgruppe Hoffmann, allet irgendwie Gladio.


Was Kennedy damit zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis, aber sonst kann ich sagen, WIR aus dem Beitrittsgebiet hinterfragen wenigstens,
der gelernte Bundesbürger glaubt alles unbesehen.
Wie erklärt sich sonst das regelmäßig paradoxe Wahlverhalten in den alten BL ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

22.01.2014 12:13
#15 RE: Gladio - die NATO-Geheimtruppen Zitat · antworten

Altberlin, es scheinen nicht nur die gelernten Bundis alles unhinterfragt zu glauben. Die die sich dafür halten, scheinen die Originale noch zu übertreffen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln