Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 922 Antworten
und wurde 45.660 mal aufgerufen
 Innenpolitik und Deutschland
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 62
kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

24.10.2013 10:45
#46 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #45


Der Erfolg der AfD ist ja nicht verwunderlich. Ich halte die meisten Ansätze der Afd zu Wirtschafts- und Finanzpolitik für sehr interessant, nur das populistische Eurothema geht meiner Meinung nach am Kern des Problems vorbei, denn wir haben keine Euro-, sondern eine Banken- und Finanzkrise, deren Ursache im Geldverdienen mit Geld liegt (was die AfD an einigen Stellen ja ähnlich sieht, aber das Thema Euro ist halt populär und populistisch, und diese sich andeutende populistische Verlogenheit stinkt mir.


Zur allgemeinen Wirtschafts- und Finanzpolitik wird eigentlich wenig im AFD Wahlprogramm ausgeführt. Kernthema der AFD ist das Euro-Problem, welches sich dadurch entwickelt hat, daß wirtschaftlich nicht zueinander passende Staaten sich in einer gemeinsamen Währung aus politischen und nicht wirtschaftlichen Gründen gebunden haben.

Bekanntlich ist die Vergemeinschaftung der DM zur Stützung des ewig kränkelnden Französischen Franc über die neue gemeinsame Währung Euro Voraussetzung gewesen, daß Frankreich der Wiedervereinigung zugestimmt hat.

Die Franzosen, schon immer gut in der Diplomatie, haben es nun zusammen mit ihrer südeuropäischen Entourage im Euro geschafft, den Kernbestandteil, den Deutschland in den Euro-Vereinbarungen als Rettungsanker noch zur Bedingung machte, auszuhebeln. Es handelt sich um die sog. No-Bailout-Klausel, die festlegt, daß kein Euro-Land für ein anderes Euro-Land haften darf.

Wenn die AFD sich gegen diese Entwicklung richtet und Vorschläge unterbreitet, den Problemen beizukommen, ist dies kein 'Populismus' sondern vernünftige Politik, die man von einer Regierung, die eidesgemäß "das Wohl des Deutschen Volkes" im Auge hat, erwarten kann.

Eher ist es Populismus, wenn man die Menschen für dumm verkauft, die Probleme nur stiekum und mit Verschleppung angeht, und vordergründig populär, tatsächlich aber nicht zielführend, mit immer weiteren gigantischen Haftungen den unangenehmen Wahrheiten aus dem Wege geht.


mutterheimat Offline




Beiträge: 2.274

17.02.2014 10:30
#47 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...n-prozent-.html. Na wenn das kein gutes Ergebnis ist (das Alter dieses Ladens beachten). Wenn es noch einen ganzen weiteren Schwarm (aus anderen Staaten), in dieser Preisklasse gibt, so wird es "eng um die Luft" für die etablierten Größen in Brüssel. Es sollte mich nicht wundern, wenn da so einige Entscheidungen in Brüssel nicht, oder genau entgegengesetzt, als ursprünglich geplant, durchmarschieren.

delta Offline



Beiträge: 7.616

17.02.2014 10:59
#48 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Der Euro gehört in die Mottenkiste, solange nicht jedes einzelne EU -Mitglied in der Lage ist allen
Wirtschaftlichen und Sozialen Bereichen gleichzuziehen. Egal aus welchen gründen auch argumentiert wird,
wer nicht stark genug ist, muss raus aus dem Euro. Das Problem ist, einfacher wäre es, Deutschland gibt
den Euro auf weil im Prinzip kein Euroland so stark ist wie Deutschland und selbst das zweifel ich an.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

17.02.2014 12:42
#49 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Delta, lies mal was Frau Wagenknecht zu diesem Thema gebracht hat. Danach mal die "Aufbereitung"des Spiegel, und anschließend die von www.NachDenkSeiten.de http://www.nachdenkseiten.de/?p=20690 So verkehrt liegt Sarah nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

delta Offline



Beiträge: 7.616

17.02.2014 18:41
#50 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Schön....aber Wagenknecht ist auch nur eine von viele, so wie ich......
Ich denke alle deutsche auch die Joesachsens oder michakas müssten einsehen das sie aufs falsche Pferd gesetzt haben und immer noch setzten.
Der Ausspruch der Euro ist nicht schuld ist eine dumme Aussage von dehnen, die daran reichlich verdienen oder zu faul sind in einer
anderen Währung umzurechnen. Ich kann mit der D-Mark besser leben als mit dem Euro.....durch den Euro ist nichts billiger geworden, aber
sehr vieles teuerer.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.563

17.02.2014 19:50
#51 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von delta im Beitrag #50
Ich kann mit der D-Mark besser leben als mit dem Euro.....durch den Euro ist nichts billiger geworden, aber
sehr vieles teuerer.

Allein durch Wiederholung wird diese Aussage nicht richtiger, du konntest bisher noch keine sachliche Erklärung dafür bringen, trotz häufiger Nachfragen. Insofern ist deine Behauptung vergleichbar mit der These, dass die Erde eine Scheibe sein muss, weil wir sonst alle runterfallen würden.
Übrigens hat die CDU/CSU in dieser Umfrage 42% und die SPD 26%, d.h. zwei drittel der Deutschen wählen die, die jetzt regieren.
Und das ist für mich die erschreckendste Information des von Mutterheimat verlinkten Artikels. Und wir können hier kritisieren und schimpfen wie wir wollen, die Mehrheit in unserem Lande will das so, wie es ist. Das sollten wir erst mal zur Kenntnis nehmen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

mutterheimat Offline




Beiträge: 2.274

17.02.2014 19:55
#52 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Einst zahlten wir für einen ordentlichen Sauerbraten mit Thüringer Klößen und Rotkohl um die 8 bis 11 DM im ganz normalen Lokal (Dorf-und Kleinstadtpreise, nicht im Zentrum von München, auf dem Stachus). In der Gemeinde/Stadt von Joe Sachse und michaka bezahlst du dafür heute 4-6 Euronen. Was meckerst du also Delta, ÜBERPRÜFE ES!!!!!!!!!. Einst verdiente ein internationaler Kutscher bis zu 6000 DM (mit Spesen, netto). Heute verdienen alle internationalen deutschen Kutscher zwischen 1700-2300 Euronen (mit Spesen, netto). Was meckerst du, Delta, denn schon wieder. Es gibt hier Leute, welche von der Front keine Ahnung haben, aber den Krieg gewinnen wollen. Und so könnte ich fortfahren, begreifen will es ohnhin niemand. Da müßten hier einige lernen, wie man auf der Straße schläft und auf der Autobahn etwas zu essen bekommt (für 4-6 Euro das Mittagessen in der Raststätte). Rate mal warum die AfD so scharf geworden ist und gefürchtet wird, mit einem anderen Schwarm gleicher Gruppierungen im Europaparlament einige Dinge zu sagen. Ich habe davon keine Ahnung. Komme ja auch nicht vom warmen Bürofurz-Sessel, wie so manche hier, sondern schlafe auf der Straße.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.563

17.02.2014 20:42
#53 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von mutterheimat im Beitrag #52
Es gibt hier Leute, welche von der Front keine Ahnung haben, aber den Krieg gewinnen wollen.



Niemand bestreitet, dass alles teuerer geworden ist und teurer wird. Aber dass der Euro die Ursache dafür sein soll, dass konnte hier im Forum noch niemand schlüssig belegen (der auch nur ansatzweise logisch erklären).
Mal so, dass es delta auch versteht, als Beispiel der
Bierpreis auf der Wiesn:

1950 1,45-1,60 DM
1960 1,90 DM
1970 2,65-2,75 DM
1980 4,80-4,90 DM
1990 6,95-7,55 DM
2000 11,20-12,60 DM
2002 12,30-13,30 DM (6,30-6,90€)
2010 16,25-17,40 DM (8,30-8,90€)

Und da erkennst Du, dass die Preissteigerung zwischen 2000 und 2010 etwa der von 1960 bis 1970 entspricht.

Natürlich haben alte Frontkämpfer unterwegs im Dschungel der Straßen für Zahlen keinen Sinn, da geht es noch um echte Gefühle!!!


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.709

18.02.2014 09:44
#54 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Die Wiesenbierpreise ... na Klasse ! Jetzt sind wir schon auf dem Niveau von Gewerkschaftsfunktionären ...

delta Offline



Beiträge: 7.616

18.02.2014 10:00
#55 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #51
Zitat von delta im Beitrag #50
Ich kann mit der D-Mark besser leben als mit dem Euro.....durch den Euro ist nichts billiger geworden, aber
sehr vieles teuerer.

Allein durch Wiederholung wird diese Aussage nicht richtiger, du konntest bisher noch keine sachliche Erklärung dafür bringen, trotz häufiger Nachfragen. Insofern ist deine Behauptung vergleichbar mit der These, dass die Erde eine Scheibe sein muss, weil wir sonst alle runterfallen würden.
Übrigens hat die CDU/CSU in dieser Umfrage 42% und die SPD 26%, d.h. zwei drittel der Deutschen wählen die, die jetzt regieren.
Und das ist für mich die erschreckendste Information des von Mutterheimat verlinkten Artikels. Und wir können hier kritisieren und schimpfen wie wir wollen, die Mehrheit in unserem Lande will das so, wie es ist. Das sollten wir erst mal zur Kenntnis nehmen.


Es gibt genügend Fachleute die der gleichen Meinung sind wie ich hier schrieb, also werter Joesachse, warum soll ich eine weitere laienhafte Erklärung bringen, die du doch nicht akzeptieren würdest.
Und von wie vielen Deutschen wurden gefragt von 80 Millionen oder die Hälfte oder weniger und welcher Kreis wurde angesprochen die angeblich für den Euro sind/waren.....
Und was soll da logisch erklärt werden.
Wenn ein Schnitzel mit Pommes zu D.Mark Zeiten ab 6,50 DM zu Haben war, so zahle ich heute 11.80 Euro aufwärts .....und so könnte man viele Beispiele bringen.
Der Bierpreis auf der Wiesen war schon immer außer Kontrolle und kein Vergleich, weil nebenan in der Seitenstraße das Bier um vieles billiger zu haben ist und war.
also hinkt der Vergleich schon sehr und von der Wiesn brauchst du mir nichts erzählen da weis ich als ex-Münchner besser Bescheid als ein Nicht-Bayer.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

18.02.2014 10:14
#56 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Wer die Zeit der Wende mit offenen Augen erlebt hat, hat auch mitbekommen, das bereits damals zur Währungsunion kräftig aufgerundet wurde
bei der Umrechnung von Ostmark auf D-Mark. Und genau so war es bei der Euro-Einführung. Innerhalb weniger Monate waren die Preise für viele
Dinge 1:1 umgerechnet.
Mit ist besonders in Erinnerung geblieben aus meiner Zeit als Handwerker, wie schnell die Imbißpreise sich nur in der Bezeichnung geändert
hatten, eine Wurst von 2 D-Mark auf mindestens 2 Euro, ein Döner von 3,50 DM auf mindestens 3,00 Euro.
Bei Lebensmitteln war dieser Trend überall ähnlich zu beobachten.
Wer behauptet, es wäre nichts teurer geworden, lügt ganz einfach, entweder unbewußt oder mit demütiger Untergebenheit.
Schönfärberei bringt niemanden weiter.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Weinböhlaer Offline




Beiträge: 2.067

18.02.2014 10:54
#57 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Ich habe gerade eine alte Quittung gefunden.....1990 mein erstes Westauto,dazu mein erster TÜV 36.00 DM
Was der TÜV heute kostet weiß jeder selbst.


Sparen heißt hungern für die Erben....

altberlin
Beiträge:

18.02.2014 11:00
#58 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von Weinböhlaer im Beitrag #57
Ich habe gerade eine alte Quittung gefunden.....1990 mein erstes Westauto,dazu mein erster TÜV 36.00 DM
Was der TÜV heute kostet weiß jeder selbst.


Heute koster der TÜV 6 x soviel, in DM !
Den Vergleich zu den gleichzeitig NICHT genauso steigenden Löhnen und Gehältern muß wohl niemand hier erbringen.
Sinkende Reallöhne sind seit Jahren kein Geheimnis. Oder sind die auch auf das Sechsfache (in DM) gestiegen ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

18.02.2014 11:18
#59 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Schade, dass ich in meinem Alter keinen genauen Vergleich ziehen kann, da ich bei Umstellung 16 war ...

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

18.02.2014 12:11
#60 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Irgendwie müsst Ihr Halluzinationen haben. Der Wettbewerb sorgt doch für niedrige Preise. So propagieren jedenfalls die, die vom Wettbewerb profitieren. Ist das nur Propaganda? Ach ne, Propaganda machen ja nur die Roten.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 62
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln